Schlagwort-Archiv: Savage Beauty

Reminder: Alexander McQueen: Savage Beauty

04.05.2011 um 11.10 – Allgemein Event Kunst Mode

Am vergangenen Wochenende war es soweit, die Met Costume Institute Gala läutete wieder einmal mit Glanz und Gloria die alljährliche Modeausstellung im Metropolitan Museum ein. Anna Wintour lud zur Feierlichkeit und herrscharen von Prominenten trudelten ein. Diesjähriges Thema und Grund der Auftaktveranstaltung: „Alexander McQueen: Savage Beauty„. Vor einigen Wochen hatten wir bereits von der Präsentation seiner schönsten Haute Couture Roben in New York berichtet und nun stieß ich auf erste Fotos, die uns ganz deutlich machen: die aufwendigen Kreationen muss man live sehen.

Zu Ehren des verstorbenen Designers hätte man übrigens durchaus annehmen können, dass die geladenen Gäste der Met Costume Institute Gala sich auch in McQueens wahnsinnig tolle Roben schmeißen würden, aber das sahen die anwesenden Damen und Herren wohl anders. Katja von Bees and Ballons hat sich mit dem Thema und dem Abend noch ein bisschen intensiver auseinander gesetzt. Wir dagegen werfen noch einmal einen Blick auf das, was uns ab heute und bis zum 31. Juli im New Yorker Costume Institute of the Metropolitan Museum of Art erwarten wird: weiterlesen

Ausstellung und Buch über die Werke von Alexander McQueen

23.02.2011 um 18.16 – Allgemein Menschen Mode

Am 11. Februar jährte sich der erste Todestag des britischen Designer Alexander McQueen. Er selbst wählte den Freitod einen Tag vor der Beerdigung seiner Mutter. Von Depressionen geplagt, von persönlichen Rückschlägen verfolgt und von Arbeitsdruck und kreativem Zwang gefesselt, sah er keine andere Wahl, als sich unter Drogeneinfluss das Leben zu nehmen.

In Erinnerung an den inspirierenden Künstler wird das New Yorker Metropolitan Musuem of Art ab dem 4. Mai seine Türen öffnen und einige der eindrucksvollsten Kreationen des gefeierten Modeschöpfers präsentieren. „Savage Beauty“ wurde in Zusammenarbeit mit den engsten Vertrauten und Mitarbeitern McQueens realisiert.
Etwa 100 Stücke aus McQueens wunderbaren Kollektionen, die zwischen 1992 und 2009 gefertigt wurden, werden im Metropolitan Museum ausgestellt „including signature designs such as the bumster trouser, the kimono jacket, and the Origami frock coat, as well as pieces reflecting the exaggerated silhouettes of the 1860s, 1880, 1890s, and the 1950s that he crafted into contemporary silhouettes transmitting romantic narratives.“ Kurator Andrew Bolton betonte ausdrücklich, dass sich vor allem Anna Wintour mit großem Einsatz für die Ausstellung eingesetzt hat und betonte, dass das Projekt ohne ihre Hilfe wohl niemals realisiert worden wäre. weiterlesen