Schlagwort-Archiv: Shopping

Shopping //
Für den schöneren Morgen

23.02.2017 um 14.18 – Shopping

All die morgendlichen To-Dos im Kopf machen mich manchmal völlig fertig: Aufstehen, duschen, anziehen, frühstücken, Kind zum Tagespapa bringen, zurücksprinten, Sachen packen und weiter ins Büro eilen. Es ist dieser Trott und diese immer gleiche Abfolge von Dingen, die mich langweilen. Ihr wisst schon, diese notwendigen Sachen des Lebens, an denen man nicht vorbei kommt und die einfach gemacht werden müssen. Schaue ich dann noch auf eine Nacht zurück, die eh viel zu spät begann und die dann auch noch durch stündliches Weinen unterbrochen wurden, dann hängt das Lid ganz besonders schwer – eben so wie heute früh. Zwar wurde ich mit Kaffee am Bett geweckt und von einer kleinen Rakete begrüßt, die offensichtlich ganz großartig in Etappen geschlafen hat, trotzdem quälte sich mein Körper durch die oben genannten Müssens an diesem Morgen und ich hänge noch immer in den Seilen, als hätte ich die Nacht durchgefeiert bis zum Sonnenaufgang. Wobei und das kommt jetzt erschwerend hinzu: Genau den gab’s heute morgen dank dicker Wolkendecke ja überhaupt erst gar nicht. Ihr merkt’s: Meine Mundwinkel hängen noch immer ziemlich tief.

Damit mir so ein mieser Start in den Tag morgen früh nicht noch mal passiert, wird ab sofort einfach jedes To-Do am Morgen mit einer vollen Ladung „Yeah“ versetzt. Mit guter Musik von Ruby Andrews oder Bonaparte wird gestartet, in Kuschelkleidung wird das Powerfrühstück zubereitet und in der Dusche geht’s mit ganz viel Quality Time weiter. Vielleicht kann ich nichts gegen die aktuellen Turbulenzen der Nacht unternehmen, aber ich kann dafür sorgen, dass der Tag trotzdem großartig startet: Mit Good Vibes und kleinen Helferchen: weiterlesen

Budget Buys // Die schönsten Blusen

16.02.2017 um 10.13 – Shopping

Während wir bezahlbare Blusen mit Volants und Ballon- oder Trompetenärmeln im vergangenen Jahr wie die Nadel im Heuhaufen suchten, gibt es sie jetzt endlich in allen Formen und Farben, mit dramatischer Spitze, mit Blumen übersät oder im geliebten Vichy-Muster. Nahezu überall werden wir fündig – und können uns trotzdem nicht satt sehen. Die gute alte, weiße Bluse darf also noch für eine ganze Weile im Schrank hängen bleiben, denn sie muss sich offensichtlich großer Konkurrenz geschlagen geben: Puffärmel, Cut-Outs und spannende Muster sind uns aktuell einfach viel lieber als die sichere Nummer und sorgen bei unseren angegrauten Gemütern derzeit für eine ordentliche Portion Frühlingsboost, 80er Vibes (zB mit üppigem Ohrschmuck in Kombination) und Modemotivation.

Die Auswahl ist derzeit so groß, dass uns selektieren heute tatsächlich ausnahmsweise besonders schwer viel. Weil ich allerdings selten so oft auf mein cremefarbenes Modell angesprochen wurde, gibt’s heute ein kleines Spezial für euch: Mit zig Blusen in schönster Couleur von romantisch bis ziemlich tough. Here we go: weiterlesen

TAGS:

,

All eyes on //
Flower Power everywhere

09.02.2017 um 10.44 – Inspiration Mode Shopping

flower

Ich habe mir ganz offensichtlich einen Blumentick eingefangen – und zwar einen ziemlich Hartnäckigen. Zwar zieren florale Prints schon seit immer sommerliche Kleider, Denim und andere Kleidungsstücke und Accessoires, seit mehreren Saisons kann ich mich allerdings partout nicht daran sattsehen. Das Ganze gipfelte darin, als ich in der Numéro Berlin blumenverziertes Make-Up sah und auch Preen by Thornton Bregazzi die Haut der Models mit getrockneten Margaretten und Kornblümchen verzierte.

Wie praktisch, dass ich schon ewig auf der Suche nach einem passenden Tattoo für mein Handgelenk bin und jetzt fest steht: Es wird ein kleines, aquarellgemaltes Veilchen, ha! Damit ist’s aber nicht genug: Auch die Schuhe der Träume zieren Blumen, Taschen werden dank wilden Gewächsen noch schöner und Schmuck kommt selten lieblicher daher: Christopher Kane sorgt in seiner exklusiven Kooperation mit MyTheresa an dieser Stelle übrigens für mein persönliches Highlight. Na, auch unangefochten auf einem akuten Blumentrip?  weiterlesen

Budget Buy // Auf der Blumenwiese

26.01.2017 um 12.09 – Mode Shopping

blume1

Wie schön wäre es, jetzt einfach ohne Jacke vor die Türe zu gehen, leichtes Schuhwerk anzuziehen und nach Lust und Laune auf kurze Beinkleider zu setzen. Und wie großartig wäre es, nicht mehr zu frieren, wenn man das Haus mal wieder ohne Schal und Mütze verlässt. Das Berliner Grau hat seinen Höhepunkt erreicht – oder sagen wir so: meine Toleranzgrenze. Denn während eine ganze Horde von Menschen derzeit zwischen Tulum und Kaptstadt turnt und mich auf Instagram virtuell zwingt, geistig dabei zu sein, sitze ich im drückenden Berliner Winter fest und träume von nichts anderem als Sonne, Plusgraden und Draußenzeit. Es hilft nicht viel außer selbst Reißaus nehmen, aber das steht aufgrund eine fast platzenden Terminkalenders akut nicht zur Debatte. Daher setze ich mal wieder auf positive Gedanken und darauf, sich ab sofort mit allerhand sommerlichen Appetithäppchen zu umgeben und jeden uns zur Verfügung stehenden Strohhalm zu ergreifen, um ihn in unsere Piña Coladas zu stecken. Im Blumenkleid vielleicht?

Während ich im vergangenen Sommer noch wie eine Verrückte nach zarten Streublumen und üppigen Bouquets Ausschau hielt und unbefriedigt zurückblieb, gibt’s sie jetzt endlich in Hülle und Fülle. Grund genug, die allerschönsten Kleidchen, Blusen und Accessoires für euch herauszusuchen, die auch ganz easypeasy im Winter und mit dickem Strick und Nylonbeinen funktionieren:  weiterlesen

Shopping //
The „OMG I STILL NEED A COAT“ Edit

10.01.2017 um 23.15 – Mode Shopping

coat jackets wintermantel winterjacken shopping

Ich habe mir in diesem Jahr keine Winterjacke gekauft, auch keinen Mantel. Weil ich der Meinung war, der Überfluss müsse ein Ende nehmen und überhaupt, ein Camel Coat von vor drei Jahren ist heute doch noch genauso hübsch anzusehen wie gestern. Bloß stehe ich jetzt da, im Modezirkusverstrahlungsland, das mittlerweile von Minusgraden geknechtet wird und blicke auf eine Garderobe, die durch diverse Flohmärkte einer zusätzlichen Diät ausgesetzt war. Was dazu führt, dass ich langsam aber sicher ins Wanken gerate. Ich habe ja nichts dagegen, tagein, tagaus meine grüne Bomberjacke aus dem Jahr 2013 zu tragen, aber – und so viel Ehrlichkeit muss an dieser Stelle erlaubt sein – so ein kleines, neues und warmes Lieblingsstück fehlt mir trotz des kläglichen Versuchs von Konsum-Widerstand plötzlich sehr. Es könnte also sein, dass ich einknicke. Dafür schäme ich mich, aber Lügen haben ohnehin kurze Beine. Was nun? Noch ein paar Tage drüber schlafen zum Beispiel. Und überlegen, was mir wirklich noch fehlt. Ein wollendes Monster samt Taillengürtel etwa, als Gegenpol zur bisherigen Eierform.

Bis dahin nehme ich euch mit auf meine Frostbeulenreise, denn vielleicht denkt ihr ja auch: Scheiße, ich brauch doch noch eine Jacke, sonst macht der Winter mir den Garaus: weiterlesen

Shopping //
Final Sale Season

09.01.2017 um 12.39 – Shopping

sale shoppping

Noch nie hat mich eine Sale Season so kalt gelassen, wie in diesem Winter: Es wurde nicht bloß nicht ein einziger Schnapper geschossen, es wurde nicht einmal danach Ausschau gehalten. Umso überraschter war ich heute morgen, als ich mich für euch endlich doch mal durch das Angebot klickte und bei all der Auswahl feststellen musste, mit dieser „Ich brauch‘ nichts“-Haltung offensichtlich nicht die Einzige zu sein. Und trotzdem: Zwar ist hier und dort bereits vieles längst vergriffen, so einige Perlen schlummern dennoch in den Online Stores unseres Vertrauens, die beim genaueren Hinschauen eben doch stark mit uns flirten. Von brauchen kann hier weiterhin keine Rede sein, wer allerdings noch auf der Suche nach materiellen Glücklichmachern ist, der könnte jetzt fündig werden – und zwar bis zu 70 Prozent reduziert:

Wie wäre es also mit einem Paar Lackleder-Loafer von Acne Studios oder mit samtigen Slippern von Prada, mit einer güldenen Bluse von & other Stories, der wohl schönsten Stoffhose von Closed oder dem Vinyl-Minirock von Isabel Marant? Von blumenverzierten Taschen, Streifenshirts und roten Schuhen: It’s final Sale Season, ihr Lieben: weiterlesen

TAGS:

,

Outfit Optionen //
The Party Edit feat. Style.com

20.12.2016 um 18.01 – Inspiration Mode Shopping

style com party edit outfit optionen

Früher dachte ich immer, Weihnachten sei das besinnlichste Fest von allen, eines, das ausschließlich der Familie und Kerzenschein gebührt, aber weit gefehlt! Irgendwann erkannte ich nämlich das mächtige Party-Potenzial des Heiligen Abends, mehr durch Zufall als geplant. Ich war es satt, mich zu später Stunde allein und noch ganz aufgekratzt zu langweilen, während der Rest der Sippe längst vom Festtagsbraten gen Schlafgemach gerafft wurde. Ein, zwei, drei kurze Telefonate genügten, um festzustellen: Den anderen Heimkehrern geht es jedes Jahr aufs Neue ganz ähnlich. Et voilà, seither haben wir ab etwa Mitternacht des 24. Dezembers ein kollektives Date und meist Großes vor. Schön ist das. Auch, weil wir allesamt normalerweise eher zur Turnschuh-Fraktion gehören, bloß während besagter Reunion nicht. Warum weiß niemand, aber das Rausputzen scheint heimlich zu gefallen. Ähnlich ergeht es mir auch, wenn ich an Silvester denke, Natürlich könnte ich in Jeans und T-Shirt Wunderkerzen durch die Luft schwingen, aber 2016 war streckenweise so ein mieser Verräter, dass ich diesmal dreifach funken will, wenn er sich vom Acker macht.

Wie man sich zu Anlässen wie den obigen und natürlich auch anderen, bei denen das Konfetti fliegt, kleiden könnte, haben wir gemeinsam mit Style.com ausgetüftelt. Auf geht’s also zu unserer Outfit Optionen Party Edition, die diverse Szenarien mit euch durchspielt und den passenden modischen Ausweg oder zumindest Inspiration liefert.  weiterlesen

Shop the Look //
3 x Christmas Eve: The Dark Edition

05.12.2016 um 12.44 – Mode Shopping

teaser neu

Es ist schon eine Weile her, dass ich mich für Heiligabend so richtig aufbrezelte, habe ich vor rund drei Jahren doch dummerweise mit meinem Freund beschlossen, das Weihnachtsmenü künftig zu übernehmen, um meine Mama nach all den Jahren endlich mal zu entlasten. Pünktlich ab 15 Uhr stehen wir also in der Küche und wirbeln herum. Acht Leute wollen schließlich bekocht werden – und dafür lassen wir uns seither in vier Gängen das verrückteste für den Tisch einfallen. Kein Wunder also, dass das abendliche Outfit an dieser Stelle viel zu kurz kommt und nicht mal Zeit für den Lippenstift bleibt. Damit soll in diesem Jahr allerdings Schluss sein, denn nicht nur meine Schwester und ihr kleines Trüppchen sorgt diesmal für Support – auch das Outfit wird diesmal in weiser Voraussicht geplant.

Auf den obersten Plätzen steht derzeit Glitzer, dicht gefolgt von dunklem Samt und dunkelgrüner Spitze. Drei Outfits stehen dieser Tage zur Auswahl, allesamt klassisch dunkel und mit ganz viel Beinfreiheit bedacht. Für die zweite Ausgabe unseres kleinen Spezials widmen wir uns diesmal also den dunklen Tönen: Mit Gold, Lack und ganz viel Crème: weiterlesen

SHOPPING: Black Friday = Supersale!

25.11.2016 um 12.28 – Shopping

shopping

Es ist fast kaum zu glauben, aber der Black Friday macht heute nicht mal vor Tiernahrung halt: Von der Supermarktkette bis zum Hundenahrungsfachgeschäft, sie alle drehen angesichts des aus den USA herübergschwappten Pre-Weihnachtsshoppingwahnsinns völlig durch. 50 Prozent hier, 30 dort – auf ausgewählte Stücke, versteht sich. Aber es gilt: Bei den ganzen Schnäppchen solltet ihr nicht vergessen, einen kühlen Kopf zu bewahren und trotz der roten Zahlen nicht wahllos alles in den Warenkorb zu legen. Damit ihr einen kleinen Überblick von der heutigen (und teilweise aufs Wochenende ausgedehnten) Rabattschlacht bekommt, haben wir euch in gewohnter Manier eine kleine Auswahl an teilnehmenden Shops aufgelistet, die euch bei der Geschenkesuche oder bei der zwischendurch Belohnung durchaus helfen könnten. Unser Tipp: Bei The Outnet lohnt sich ein Besuch heute ganz besonders, denn bis zu 80 Prozent auf eh schon reduzierte Designerware sollte könnte die Kreation der Träume ermöglichen.

In diesem Sinne: Happy Friday UND happy Shopping ♥ weiterlesen

Fair Friday // Von Vintage-Käufen, 10 Vintage Klassikern & kleinen Geschenkideen

18.11.2016 um 14.01 – box1 Fair Fashion Mode Shopping

vestiaire

Die Begriffe „Vintage“ und „Second Hand“ werden im Zusammenhang mit in die Jahre gekommener Mode gerne hin und wieder durcheinander geworfen. Dabei muss Vintage nicht zwingend bedeuten, dass das Kleidungsstück überhaupt jemals getragen wurde, während Second Hand-Stücke ganz klar auf ihre Vorbesitzer verweist. Erst wenn Kleidungsstücke oder Accessoires mindestens 15 Jahre auf dem Buckel haben, darf man sie genau genommen als Vintage bezeichnen. Ein ähnliches Missverständnis herrscht auch bei der Couture: Sobald ein Designer experimentierfreudig wird, konstruierte oder untragbare Mode zeigt, wird seinen Entwürfen sogleich der Stempel der „Haute Couture“ auferlegt. Dabei schmückt man sich auch hier mit einem nicht ganz korrekten Siegelchen: Denn nicht jeder Designer darf Teil dieser „Elite“ sein, nein, er muss zum exquisiten Zirkel der „Chambre Syndicale de la Couture Parisienne“ gehören. Diese Schneiderinnung entscheidet nämlich, wer dabei sein darf und wer nicht – und zwar jedes Jahr auf’s Neue. Um Teil sein zu können, müssen strikte Kriterien erfüllt werden. Aber lassen wir das, bevor wir hier am Ende noch komplett abdriften.

Eines haben Vintage- und Second-Hand-Stücke allerdings gemeinsam: Sie sind weitaus nachhaltiger als ihre neuproduzierten Freunde, erzählen uns Geschichten aus feinsten Modeepochen oder von ihren vorherigen Besitzern und sind noch dazu ein gutes Stückchen günstiger als neuerworbene Fundstücke. In Mode aus zweiter Hand steckt oftmals eben ein ganz bestimmter Zauber, der nicht so einfach kopiert werden kann – und wir haben unseren Fair Friday zum Anlass genommen, um gemeinsam mit Vestiaire Collective, der Plattform für Vintage-Mode und Second Hand Funde, ein Plädoyer für mehr Vintage zu halten, die Top 10 Investments aufzulisten und euch eine kleine, feine Auswahl an Geschenkideen, Kleinigkeiten für euch selbst oder sagen wir ganz ehrlich „meine eigene Wunschliste“ zusammen zu stellen: weiterlesen

Happy Birthday, Alexa Chung!

09.11.2016 um 14.12 – Inspiration Mode Shopping

alexa

Na gut, streng genommen hatte Alexa Chung bereits am vergangenen Samstag Geburtstag, weil wir die Britin mit der großartigen, rauchigen Stimme aber sowieso am allerliebsten fast täglich für ihre schönen Looks feiern würden, widmen wir ihr einfach erst heute, gute vier Tage nach ihrem 33. ein kleines Spezial: Und zwar mit einem kleinen Rundumschlag ihrer vergangenen Looks. Es gibt sie einfach, diese Frauen, die sogar Ballerinas zum Luftanhalten kombinieren können, die Barbour-Jacken mit Fingerschnips zum it-Piece jedes Festivals, Bandshirts wohl am allerliebsten mit Rüschen ausführen würden und ganz selbstverständlich die Leopardenjacke wieder auf die Straßen golen – und eine davon ist eben Alexa Chung aka die Meisterin im „Nicht-festlegen-können“. So simpel so einfach: genau deswegen lieben wir die britische Stilikone Nummer 1 auch so sehr.

Fehlt bloß noch ihre Frisur und, wie gesagt, ihre rauchige Stimme – und schon kann’s in die Zauberkugel gehen. Sechs Looks haben wir heute für euch zusammen gestellt und packen noch eine Handvoll Essentials obendrauf. Happy Birthday, Alexa <3 weiterlesen

NEWS // Style.com ist wieder online – & kommt als Marketplace zurück

04.11.2016 um 9.34 – Shopping

style

2015 machte man einfach Schluss und zog nach einer kurzen, knappen Ankündigung den Stecker: Style.com, die wohl bekannteste Online Plattform für Modenews und Runway-Bilder der Welt war von heute auf morgen weg vom Fenster, Tim Blanks, unser liebster Kritiker wechselte zu BoF und Tommy Ton, die Style.com Street Style Institution ging komplett eigene Wege. Man gründete Style.com einst, um der Vogue einen Online Auftritt zu geben – doch irgendwann, da mauserte sich die Seite aus dem Condé Nast Verlag zu einem ganz eigenen Flagschiff, zur tonangebenden Nummer – und somit zum direkten Konkurrent der Vogue US Website. Zurück zum Anfang also und nochmal neu: Die Vogue US sicherte sich die Style.com Inhalte und gab ihnen eine eigene Kategorie – und was sollte aus Style.com werden? Eine E-Commerce-Plattform, die uns die Schuhe ausziehen würde.

Jetzt ist Style.com also endlich online (seit dem 2. September bereits in den UK), verschifft produktabhängig nach Deutschland – und enttäuscht auf den allerersten Blick leider ein klitzekleines bisschen. Zwar legte man Demna Gvasalias allererste Kollektion für Vetements aus dem Jahr 2014 wieder auf und schmückt sich mit den revolutionären Visionen des Georgiers, die übrige Designerliste allerdings, und somit das Portfolio des niegelnagelneuen High-End-Online Shops, ist fix überflogen: weiterlesen

Fair Fashion // In love with: vegane & nachhaltigen Winterjacken

fair friday

Ich friere ständig. Wenn ich morgens aufstehe, wenn ich drei Minuten auf die Bahn warten muss und wenn ich im Keller Wäsche aufhänge. Dieser verdammte Winter verpasst mir jedes Jahr aufs neue eine Dauergänsehaut inklusive Jammergesicht.

Winterjacken zu kaufen waren mir trotzdem immer ein Graus und mit dem Tag, an dem mir klar geworden ist, dass für Winterjacken neben Leder und Pelzkragen auch besonders gerne Daunenfedern verarbeitet werden, sah ich alle Alternativen mit modischem Anspruch in der Versenkung verschwinden. Und da habe ich mit nachhaltigen Materialien und fairer Produktion noch nicht mal angefangen. Die Herstellung aufwendiger und hochwertiger Jacken ist eben kostenintensiv, deswegen gibt es ja auch siebenhundertmal mehr T-Shirt Start-Ups als Jacken Labels. Meine volle und ungeteilte Dankbarkeit gilt also denjenigen, die an umweltfreundliche und faire Alternativen zur tierischen Isolierung glauben und neben allem Fokus auf die „inneren Werte“ trotzdem noch schicke, tragbare und einfach nur schöne Winterjacken zaubern. Meine drei liebsten Brands mit allen wissenswerten Details findet ihr also hier:  weiterlesen

Wish List // Essentials für den Herbst:
#Autumnisok

10.10.2016 um 13.17 – Shopping

wish list

Ich stecke knöcheltief in meiner allerliebsten Saison, nicht nur wettertechnisch betrachtet, sondern auch modisch gesehen. Zwar fühle ich mich jedes Jahr wie Dorie und vergesse, dass der Herbst meist ziemlich usselig und fies daher kommen kann, statt golden, romantisch und in Spätsommersonne getränkt. Der Optimismus allerdings sorgt pünktlich ab September dafür, dass ein rieisig großer Schirm Vorfreude aufgespannt wird und es kribbelt, wie sonst üblicherweise im Frühling.

Samt, Karo, Cord und typische Herbsttöne von Camel bis Bordeaux zelebrieren die schönste Vermählung – und in diesem Jahr kommt ein weiterer Liebling hinzu: Die Baskenmütze. Schuld ist selbstverständlich Gucci, das Brand der Stunde, das uns bereits im Sommer mit seiner Häkelinterpretation in knalligem Rot bezirzen wollte. Dazu noch Lackboots von Dr Martens, eine runde Handtasche für das Allernötigste und einen Winterbegleiter, der auch jetzt schon warm hält. Lieblinge gesucht, Lieblinge gefunden: weiterlesen

Shop The Trend //
Velvet Forever.

10.10.2016 um 10.53 – Mode Shopping Trend

velvet shop the trend

Während der Renaissance kleidete sich vornehmlich das Blaublut in Prunkgewänder aus „Sammet“, es ließ sogar Strümpfe aus dem edlen Stoff fertigen, hüllte Kissen in feine Bezugstoffe, die man zu großen Teilen der Export-Freudigkeit des Osmanischen Reichs zu verdanken hatte und ließ sich bekannter Weise auch nicht in Hinblick auf die in gewissen Kreisen bis heute beliebten purpurnen Vorhänge lumpen.

Man könnte beinahe behaupten, Samt sei das prägendste Material der Kulturepoche der „Wiedergeburt“ gewesen. Jetzt, ein paar Jahrhunderte später, sieht es kaum anders aus. Zwar erlebte Samt bereits in den 20ern ein weiteres schmeichelndes Über-Hoch und ward seither immer wieder gesehen und nie mehr gänzlich in der Senke verschwunden, der Herbst 2016 gibt sich im Vergleich zu sämtlichen Vorjahren allerdings samtiger denn je. Kaum ein Designer, der nicht Hand anlegt an die noch immer edle Optik, die inzwischen längst in der Alltagstauglichkeit angelangt ist: Culottes, Pumps, Handtaschen, Kleider, Röcke, Blazer und sogar Sweatshirts – wir haben die Qual der Wahl. Und wem Jeans oder Wolle als Straßen-Partner noch zu wenig sind, trägt sogar Hoodie unterm Trägerkleid. Et voilà, hier unsere aktuellen Favoriten aus den Online-Shops: weiterlesen