Schlagwort-Archiv: Silvia Gattin

OUTFIT //
Knopfrock & Kilim Clutch

05.05.2015 um 9.03 – Outfit

asos jeansrockIch bin überhaupt kein Schmuck-Fan, das wisst ihr vielleicht längst, aber womöglich ist es an der Zeit, mehr Firlefanz zu sammeln; manchmal bin ich nämlich nur so lange von einem Outfit entzückt, bis ich schließlich feststellen muss, das irgendetwas fehlt, der Pepp sozusagen, der Twist, das gewisse Etwas, ihr wisst schon. Weil ich meist aber überhaupt keinen blassen Schimmer habe, was das zum Beispiel sein soll, tippe ich jetzt einfach mal auf ganz gewöhnliche Dinge wie bunte Armbänder, vielleicht mit Toddeln verziert. Auf Ohrringe? Auch nicht schlecht. Und auch Uhren sind ja eigentlich zum Tragen da. Immerhin schleppe ich heute nicht nur einen Teppich in Taschenform mit mir herum, sondern auch ein Fußkettchen. Man soll ja klein anfangen. 

Was ich trotzdem nicht geschafft habe: Mir die Bluse anständig in den Rock zu stopfen, ich sehe nur Knautsch. Zu meiner Verteidigung habe ich nur eins zu sagen: Gestern war Montag. weiterlesen

Outfit // Spießer, Himbeere
& die Kilim Clutch von Silvia Gattin

09.09.2014 um 9.40 – Outfit Wir

silvia-gattin-11Seit einer halben Ewigkeit frage ich mich jetzt schon, weshalb ich beim Anblick sämtlicher Himbeer-Töne plötzlich Geräusche von mir gebe, als sei mir gerade ein Hunde-Welpen in die Arme gelaufen. Angefangen hat wohl alles mit dem Affekt-Kauf eines Französinnen-Hütchens irgendwann im Winter, besiegelt wurde die Liebe dann aber schließlich von Halunken wie Dries van Noten und Kollektionen von Rodebjer oder Dior – plötzlich war sie überall, die Farbe zwischen Pink, Lila und was weiß ich nicht was.

Jedenfalls führt diese ganze geistige Farb-Verwirrung bei mir offensichtlich auch zu Stil-Verwirrungen, denn mein Outfit von gestern weiß überhaupt nicht, was es nun eigentlich sein will. Bequem wie immer, ist klar, ein bisschen Französisch, logisch, aber dann wird’s seltsam: Dazu eine Kilim Clutch von Silvia Gattin (danke Journelles Flohmarkt!) und obendrein Bootsschuhe? In meinen hormongetränkten Augen ist die Idee trotzdem gar nicht mal so schlecht. Und ich mag ganz ehrlich sein: Eigentlich trug ich weiße Sneaker – ich hab mich bloß so verdammt satt gesehen am Einheitsbrei und brauchte dringend eine minikurze Turnschuh-Auszeit: weiterlesen