Schlagwort-Archiv: Skrillex

Recap: Berlin Festival 2011- “Und dann kam Skrillex”

– 12.09.2011 um 19.30 – Allgemein Berlin Event Musik Wir

berlin festival 800x353 Recap: Berlin Festival 2011  Und dann kam Skrillex

Recap ist, um das schonmal vorweg zu nehmen, irgendwie das falsche Wort, fast schon eine Lüge. Denn so ein richtiger Festivalrückblick beinhaltet für gewöhnlich allerhand Pipapo und massenhaft Bilder, die von Stunde zu Stunde verschwommener werden und am Ende sich freudig räkelnde Menschenmassen in Ekstase zeigen. Wir haben uns geräkelt und geschwitzt, Armbanduhren verloren und jegliche Kraft aus dem Körper geprügelt, aber Fotos haben wir davon nicht. Vielleicht haben wir vergessen, den Auslöser zu drücken, vielleicht hatten wir auch einfach keine Lust, Momente durch Blitzlichtgewitter zu zerstören.

Genau deshalb schreiben wir diesmal auch einen recht spartanischen Artikel. Überhaupt schreiben wir diesen Artikel nur, weil wir nicht wissen, wohin mit unserer Euphorie. Und weil wir Berlin Festival Musik teilen wollen, mit euch. weiterlesen

Recap: Die Jägermeister Wirtshaustour – Glitter, Herzrasen und Kartoffelsalat

– 29.08.2011 um 11.58 – Allgemein Event Leben Musik

jm7 800x600 Recap: Die Jägermeister Wirtshaustour   Glitter, Herzrasen und Kartoffelsalat

Gestern Abend bin ich explodiert. Ich war wie einer dieser glühenden Silvesterlöffel, auf denen heißes Blei ganz sanft hin und her schwappt, bis das kalte Wasser alles Zusammengehörende mit einem Mal auseinander sprengt. In tausend Schweißperlen zerklirrt stand ich regungslos vor der Bühne, zu schwach um nach noch mehr zu schreien. Ich bin im Skrillex-Fiebertraum, das Gehirn ist gelähmt und die Beine kleben am Boden. Nicht fliegen, sondern einbrechen, mit dem Bass zu Grunde gehen. Versinken und vergessen, dass die Nacht noch einen Morgen hat.

Vor dem Sturm war die Ruhe, grüne Wiesen und alles, was dazu gehört. Heinzelmännchen, die dem blauen Himmel mit roten Mützen trotzen und Enten aus Holz, statt Wachhunde. Ein Minigolfwunderland, irgendwo in Hamburg, wo niemand uns vermutet: Die fabulöse Isa, Oh yeah! – Sara, Thangdidang, Joshi, Prinz Thomas, der muskulöse Marcel, ich und die Jägermeister Wirtshaustour. So hat also alles angefangen. Ganz harmlos und harmonisch und irgendwie auch niedlich. Die digitale Jugend und die große weite Welt der kleinen Schrebergärten. Es gibt Schläger und Bälle und Hindernisse und Früchte und Bier und Kräuterlikör in Cola und dann fühlt es sich so an, als würden wir zu Kindern, die vergessen haben, was Sommer ist. Wir kichern und sehen doof aus beim Versagen, schimpfen über verpatzte Schläge und sind am Ende ganz erschöpft. Zeit für den Energiesparmodus, Zeit für Völlerei. Steak, Würstchen, totes Tier – ich bleibe bei Folienkartoffel auf Brot mit Ketchup und Senf. weiterlesen