Schlagwort-Archiv: Spenden

Medizin gegen #firstworldproblems

First World Problem1Luxusprobleme, wer hat sie nicht? In Amsterdam gibt es seit vorgestern einen Pop-up Laden, in dem man Medikamente kaufen kann von „Immer gutes Wifi„, über „Mehr Instagram Folger“ bis hin zu „Immer wissen was ich anziehen muss„-Pillen. Diese amüsante Idee hat jedoch einen ernsten Hintergrund.  weiterlesen

Support Fashion Gone Rogue – ein Spendenaufruf an die Leser

19.07.2012 um 11.48 – Allgemein

Die meisten Inhalte im Netz sind kostenlos und jeden Tag uneingeschränkt ersichtlich: Gut für uns Leser, schlecht für die Inhaber der Seite. Die mit viel Liebe und Aufwand betriebenen Plattformen und Websites sind meist allerdings kein netter Zeitvertreib und auch kein Hobby gelangweilter Töchter und Söhne – sondern ein Job, der viel Arbeit kostet und nach ziemlich viel Aufmerksamkeit verlangt.

Wer dieser Tage versucht, das amerikanische Blog Fashion Gone Rogue aufzurufen, der wird nur einen schwarzen Hintergrund sehen, auf dem der Hilferuf nach Spendengeldern aufblitzt. FGR gehört seit Jahren zur 1a Quelle, wenn es um neueste Editorials, Fotostrecken und Lookbooks geht – es ist nicht nur Inspirationsquelle, sondern für viele Leser auch die beste Anlaufstelle, sich tagtäglich über neueste Fashion Updates zu informieren. Doch nun, sieht es düster aus für die bildstarke Website. Ein Spendenaufruf scheint für Gründerin Joanna Elizabeth die einzige Lösung zu sein, um ihr Herzprojekt fortzuführen. Und was haltet ihr davon?

Der Grund für ihr finanzielles Einbrechen? Nicht nur die Serverkosten für Fashion Gone Rogue scheinen das Team einfach zu erdrücken, auch die kostenpflichtigen Bilder, die rund 80 bis 90 Prozent (eigene Angabe) der Seite ausmachen, verursachen monatlich riesige Löcher im Budget. weiterlesen

Spendenparty zur Spendenaktion: DU HAST ANGST VOR’M U-BAHNHOF

26.01.2012 um 18.49 – Allgemein Berlin Event Menschen

Ihr werdet’s am eigenen Leib merken: die klirrende Kälte erreicht uns nun doch, obwohl wir uns doch alle schon so sicher waren, dass der Winter nun gar nicht mehr so richtig kommt. Während wir nun schimpfen was das Zeug hält und unseren Kopf fix in Schal und Jacke mummeln, unsere Ohren mit der kuscheligsten Wolle schützen und unsere zarten Fingerchen in die Lammfellhandschühchen stecken, friert ein großer Teil unserer Gesellschaft bis aufs Bitterste. U-Bahnhöfe dienen da gerade noch zum Schutz, doch die ein oder andere bekannte Adresse wird gegen Betriebsschluss auch gern mal geschlossen.

Helfen ist da angesagt – sogar mit den kleinsten Dingen, die wir tun können. Das hat sich auch die MUSCHI Kreuzberg Truppe gedacht und will die Aktion des strassenfegers ONE WARM WINTER – Jacken für Obdachlose nun tatkräftig unterstützen – damit zumindest ein Teil der Bedürftigen nicht mehr erfriert. Eine Spendenparty kann da also schon mal ein guter Anlass sein, um eine wirklich großartige Aktion zu promoten – und das Beste ist: ihr seid eingeladen! weiterlesen

Charity Auktion – Blogger gegen Aids zum Welt-Aids-Tag

01.12.2011 um 13.57 – Allgemein Menschen

AIDS wurde vor genau 30 Jahren, am 1. Dezember 1981 als Krankheit erkannt, und trotz unzähliger Aufklärungskampagnen erkranken immer noch millionen Menschen an der durch HIV verursachten Immunkrankheit. Nicht nur in weniger entwickelten Ländern ist die Krankheit weit verbreitet, nein, auch hierzulande stecken sich jährlich Hunderttausende an – weil sie glauben, HIV könnte sie nicht treffen, weil sie denken, die Krankheit wäre sichtbar oder weil sie einfach viel zu unvorsichtig mit Sex umgehen.

Es braucht weiterhin Aufklärung und nicht nur das – das Thema darf nicht in Vergessenheit geraten, weil viele Menschen glauben, sie wären bereits informiert. Und was braucht man, um all das zu realisieren? Spenden, um die DEUTSCHE AIDS Hilfe bei ihrer Arbeit zu unterstützen: Und darum geht’s auch bei der Spendenaktion von Mau Fashion – Blogger gegen AIDS weiterlesen

Lesetipp: Zeitmagazin – Zwischen Vivienne Westwood, Afrika & dem Leben in einer Hartz IV-Familie

05.10.2011 um 18.04 – Allgemein Leben Menschen Mode

Das versüßt uns eigentlich immer die Woche und sollte diese natürlich auch nicht verpasst werden: Das ZEITmagazin. Morgen nun ist es schon wieder soweit und wartet mit den Bildern der äußerst gelungen „Ethical Fashion Africa“ Kampagne von Vivienne Westwood auf. Jürgen Teller höchstpersönlich besuchte die quirrlige Designerin nämlich in Afrika um ihr Herzprojekt zu shooten und somit Frauen aus Kenia öffentlichkeitswirksam zu unterstützen. Sie designte nicht nur eine Tachen-Kollektion und sammelt Spenden, sondern bringt den Ladies vor Ort auch noch bei, sich zukünftig Stück für Stück selbst zu finanzieren.

Die Taschen der „Ethical Fashion Africa“ bestehen übrigens aus recycelten Materialien und sind mit landestypische Mustern verziert – hier geht’s zum Kaufen und gleichzeitig zum Supporten. Wer die ganze Reise der exzentrischen Designerin mitverfolgen möchte, schaut morgen ins ZEITmagazin, aber natürlich auch, um einmal mitzuerleben, wie es sich eigentlich für ein Kind anfühlen muss, in einer Hartz IV-Familie und ohne einen Cent übrig aufzuwachsen. Ja, das ZEITmagazin ist morgen voll von schweren Schicksalen und gerade deswegen lesenswert! Noch mehr zum Inhalt gibt’s hier. weiterlesen

Berliner Straßenfeger: Modespezial-Ausgabe

04.10.2011 um 17.05 – Allgemein Menschen

Was haben eine Straßenzeitung, obdachlose Menschen und Mode gemeinsam? Im ersten Moment vielleicht nicht besonders viel, so könnte man denken. Haben sie aber doch, weiß der berliner strassenfeger – oder genauer gesagt Anett Steinbrecher. Die Modejournalistin hat sich dem Thema nämlich einmal genauer angenommen und in Zusammenarbeit mit der straßenfeger-Redaktion eine Modeausgabe für das Obdachlosenmagazin aus dem Boden gestampft.

Und auch in der Fashion-Ausgabe bleibt es bei den Geschichten, wie sie nur das Leben selbst schreiben können und bei dem Anspruch, bestimmte Themen mal von einem anderen Blickwinkel aus zu sehen. So entstand zum Beispiel Anetts Lieblingsstory um Detlef, der rund acht Lederjacken beherbergt und uns in der aktuellen Ausgabe seine damit verbundenen und ganz persönlichen Erinnerungen mit auf den Weg gibt. Und damit haut die Liebe mal wieder ordentlich auf den zuckerüberzogenen Modetisch: Denn für sie ist Mode „mehr als das oberflächliche Getue“ – es ist ein „Kulturphänomen“. weiterlesen

Zum Nehmen und Geben: Die Gift-Box

30.08.2011 um 19.34 – Allgemein Berlin

Dass die meisten Menschen, die Größten im Nehmen sind, will wohl keiner bezweifeln. Aber macht es nicht auch genauso viel Spaß jemanden zu beschenken und zu wissen, dass man ihm eine Riesenfreude damit macht? In der Regel besorgen wir schnell was Neues oder durchwühlen tagelang Geschäfte und Online Shops, um unsere Liebsten zu Geburtstagen oder anderem Fetz glücklich zu stimmen. Dann und wann spenden wir natürlich Krams, den wir selbst überhaupt nicht mehr brauchen, kommen aber auch nicht wirklich regelmäßig dazu. Was zu schenken und im Gegenzug ebenfalls eine Kleinigkeit mitzunehmen, könnte da vielleicht mehr Anreiz bieten, kleine Hab-und Seeligkeiten weiterzugeben: Et voilà die schrankähnliche Givebox in Mitte ist da. Sie soll als Einladung dienen, mit vielen verschiedenen Menschen zu teilen.

Gefüllt ist der öffentliche Kleiderschrank aber nicht nur mit Second Hand Stücken, sondern auch mit Büchern, DVDs, nützlichen Elektrogeräten, Geschirr oder kunstähnlichen Gegenständen. Aber eins ist dabei Ehrensache: Wer nimmt, der gibt auch zurück – so bleibt immer etwas Spannendes in der Box und kann wiederum andere erfreuen und das Projekt am Leben zu halten. Klingt spannend? Finden wir auch – also hin und swappen weiterlesen

Organspende – Macht ihr mit?

30.06.2011 um 13.42 – Allgemein Leben

Ich sehe es im Fernsehen, ich lese es in Zeitungen. Ich werde sogar in Bahnen und Gleisen via Werbung daran erinnert. Ständig und trotzdem nicht penetrant: Organspende – mach mit! Jau, denke ich ein jedes Mal. Heut‘ nach der Arbeit gehe ich noch flott zur Apotheke oder drucke mir meinen Ausweis aus. Stimmt nicht. Vergesse ich nämlich. Immer und immer wieder. Wieso? Nicht, weil ich unsicher bin oder weil ich meine Organe selbst nach meinem Tod noch behalten mag. Nein, ich denke ganz einfach nicht daran, wenn mich der Feierabend in seinen Bann zieht, der Laptop geschlossen bleibt. Bis, ja bis zum nächsten Mal am Bahngleis.

Das Thema „Organspende“ ist derzeit wieder in aller Munde. Über eine Neuregelung wird diskutiert. Was kann man gesunden Menschen zumuten und vor allem, was muss man ihnen zumuten? Welche Verantwortung haben wir gegenüber Dritten und welche möchten wir tragen, selbst wenn wir die Betroffenen gar nicht kennen.

Hier bekommt ihr den Organspendeausweis und haltet somit schriftlich fest, wie über eure Organe nach dem Tod verfügt werden soll.

weiterlesen

Bookazine #2: Circus Voyage und ihr könnt unterstützen!

09.06.2011 um 17.15 – Allgemein

Im WorldWideWeb ist es ja so, dass alles kostenlos genutzt werden mag, dass die besten Inhalte mir nichts dir nichts rezipiert werden können und das Non-Plus-Ultra frei zur Verfügung steht. Funktioniert an der ein oder anderen Stelle sicherlich auch sehr gut und bei manchen Magazinen mit finanziellem Backround endet die Diskussion auch an dieser Stelle. Es gibt da aber noch die Leidenschaftsprojekte. Die, die eben nicht anders zu realisieren sind, als eben mit ein paar Kröten zur Unterstützung – von Luft und Liebe allein lässt’s sich nicht leben und drum seid ihr jetzt mal gefragt:

Das CIRCUS BOOKAZINE möchte verdammt noch mal weiter machen, nicht aufgeben und braucht dabei eure Hilfe. Ausgabe 2, CIRCUS Voyage, soll nämlich noch besser, noch aufwendiger und noch schöner werden. Und das mögen wir unbedingt unterstützen! weiterlesen