Schlagwort-Archiv: Spring 2012

Chanel Couture Spring 2012: Enorme Ärmel – Do or Don’t?

– 25.01.2012 um 14.12 – Allgemein Do or Don't Mode Trend

chanel couture 2012 Chanel Couture Spring 2012: Enorme Ärmel   Do or Dont? Fotos via style.com – die gesamte Kollektion seht ihr ebenfalls dort.

Ärmel könnten durchaus das facettenreichste Detail unserer Kleidung darstellen. Ständig wird Altbekanntes adaptiert und neuinterpretiert, aber auch die Suche nach neuen Formen geht weiter und weiter und weiter. Wirft man allerdings einen genaueren Blick auf aktuelle Kollektionen, so wird man feststellen, dass die meisten Designer es derzeit eher ruhig angehen. Hie und da entdecken wir ein ein bisschen Transparenz, vielleicht auch minikleine Highlights im Detail, aber so richtig pompös erscheint uns die aktuelle Ärmelmode eher nicht.

Karl Lagerfeld hingegen scheint für seine kommende Chanel Couture Kollektion nun auch wieder auf den Trichter gekommen zu sein, dass weniger zwar oft mehr ist – aber eben nicht immer. Oder vielleicht doch? Denn würde man tatsächlich in eine derart voluminöse Trompeten- oder Ballonärmelige Kreation hineinschlüpfen, dann bedürfe es wahrlich keinem weiteren Klimbim mehr. Eine schlichte Hose dazu, oder eben ein dezenter Rock, und der Auftritt wäre perfekt. Wir würden uns über mehr dieser ausladenden Entwürfe freuen – ihr denn auch?

Tokyo Fashion Week: Das Label “Net-Net” – Frühjahr/ Sommer 2012

– 21.10.2011 um 11.48 – Allgemein Mode

net net spring 2012 Tokyo Fashion Week: Das Label Net Net   Frühjahr/ Sommer 2012

Was in der Modeblogosphäre gern vergessen wird: Auch fernab von Mailand, Paris, New York und Co trifft sich die illustre Modemeute zu kunterbunten Fashion Weeks. Bezüglich des Trubels in Tokyo können wir das Prädikat “kunterbunt” oftmals sogar wörtlich nehmen. Denn was Berlin mit kühler Geradlinigkeit bestreitet und Paris mit einer Extraportion Eleganz und Prunk toppt, definiert sich hier vielmehr durch Andersartigkeit.

Das Label Net-Net zum Beispiel zeigt Looks, wie wir sie aus der modetechnisch gesehenen “Stadt ohne Grenzen” schon halbwegs gewöhnt sind: Es wird munter drauf los gemixt, aber keinesfalls wahllos, sondern überaus gekonnt. Muster treffen auf andere Muster, viel Stoff umhüllt den Körper, Sexyness suchen wir diesmal aber vergebens. Überall auf der Welt spielt man gerade gern mit den eingerosteten Rollen der Geschlechter und somit begegnen uns auch während der Schauen auf der japanischen Hauptinsel Honshū immer wieder Models im “Jungsgewand”. So auch bei Net-Net: Dem Dandy wird gehuldigt, aber auf eine ganz eigensinnige Art und Weise. Da wird ein Tuch zur übergroßen Krawatte umfunktioniert, bunte Socken nehmen Blazern jegliche Strenge. Hinzu kommt eine gesunde Portion kindliche Verspieltheit: Karo-Details in allen Farben und ein Teddy auf der Brust? Wenn es so gemacht wird wie bei Net-Net, dann sind wir sogar damit einverstanden. weiterlesen