Schlagwort-Archiv: Stan Smith

Outfit // Cozy Monday

23.11.2015 um 10.15 – Outfit Wir

Processed with VSCOcam with a6 preset

Kuschelmaterialien, graue Coleur und Schnee: Wir sind ganz offensichtlich im Winter angekommen und noch schlägt uns das Berliner Depri-Wetter nicht aufs Gemüt. Wichtigstes Utensil dieser Tage: Der Rollkragenpullover – und am liebsten in den verschiedensten Ausführungen. Keines meiner vergangenen acht Outfits auf Jane Wayne kam ohne Turtle-Neck-Modell aus, und macht euch gefasst: Es folgen noch ganz viele mehr, denn in diesem Jahr ist meine Sammlung um ein paar persönliche Schätze mehr angestiegen – wie zum Beispiel das Fuzzy Wollexemplar von By Malene Birger in der aktuell liebster Farbe: Mausgrau.

Spannender geht immer, gemütlicher wohl aber kaum. So langweilig, so gut – und so kuschelig, dass ich in der grau-camelfarbenen Kombi am allerliebsten den gesamten Winter verbringen könnte. Der Jogging-Anzug unter den Alltagsoutfits, sozusagen. In diesem Sinne: Happy Monday, ihr Lieben <3 weiterlesen

Outfit // Goodbye, New York <3
Hello, Jetlag!

08.08.2014 um 9.23 – box3 Janes Outfit Travel Wir

sarah 6

Jetlag, du machst mich fertig. Kaum in Berlin angekommen, treibt mich die Müdigkeit ins Bett – und das schon um 17 Uhr. Der Freund macht mir flott einen Strich durch die Rechnung, lockt mich mit Pizzaversprechen aus den Kissen, überredet mich zum Spaziergang – und ich bin tatsächlich wieder hellwach. Allerdings auch noch gegen Mitternacht. Einschlafen? -Nö, der Drops scheint gelutscht. Darauf hat mein Körper nämlich so wirklich gar keine Lust mehr drauf. Ich wälze mich diese Nacht also noch rund zwei, drei Stunden hin und her, während der Kopf rast – und schaffe es irgendwann endlich einzuschlafen. Und nun? Bin ich natürlich völlig matschte im Kopf und fühle mich wie nach einem Marathonlauf – ok, ich glaube jedenfalls, das Gefühl ab sofort zu kennen.

Während ich heute also erstmal alle noch ungelesenen Mails und to-Do’s im Schneckentempo durchgehen werde, gibt’s den letzten Outfit-Streich aus New York für euch: Easy-Peasy-Tourist mit Weekday-Shirt, Topshop-Hut und „Hien Le“-Libellenprint. Übrigens: Mein derzeit allerliebster Rock, der im Handumdrehen aus jedem 08/15 Ding ein Poom zaubert. Hach New York, ich vermiss dich jetzt schon schwer. weiterlesen

Outfit aus New York //
Down Dressing mit Vladimir Karaleev & Stan Smith

05.08.2014 um 8.27 – Janes Outfit Wir

sarah nyNew York, was bist du unbeschreiblich. Diese Stadt verursacht ein dermaßen starkes Kribbeln in meinem Körper, dass ich mich schon den gesamten gestrigen Tag gefragt habe, warum ich eigentlich niemals öfter hier war. Ich könnte stundenlang auf einer Parkbank sitzen, vorbeiziehende Menschen beobachten und durch die Straßen schlendern, ohne mich auch nur eine Sekunde zu langweilen. Ja, manchmal weiß ich gar nicht, wohin ich zuerst schauen soll, damit ich auch ja nichts verpasse. Die Hektik und der Trubel schleichen jedenfalls an mir vorbei, sodass ich fast das Gefühl habe, auf irgendeiner Wolke zu sitzen: Bin ich wirklich hier? 

Vielleicht schaffe ich es heute irgendwann zu realisieren, dass ich tatsächlich in Manhattan bin. Hoffentlich – sonst bin ich nämlich auch schon wieder weg. Am Wohlfühlgefühl liegt’s jedenfalls nicht: Auch dank meinem Seidenträumchen von Vladimir Karaleev, Jeansjacke und Lieblingsschuhen – Down Dressing für tagsüber sozusagen. Wäre doch auch viel zu schade, wenn ich für das traumhaft blaue Stück auf schicke Anlässe warten müsste, oder? weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
Stripes & Pleats

28.07.2014 um 10.42 – box3 Janes Outfit Wir

sarah-31

Tennis-Look, ich bin dir nun vollends verfallen: Erst mein persönliches Lacoste-Polokleid-Revival und nun der hellblau-weiße Plissee-Rock zum Shirt. Schuld trägt an dieser Stelle eigentlich nur einer: Stan Smith – und der omnipräsente Tennis-Schuh aus den 70ern. Um ehrlich zu sein, gibt es eigentlich kaum ein anderes paar Sneaker, das so hervorragend zu allem passt und an dem ich mich so wenig satt sehen kann wie dieses. Ein gutes Revival, liebes adidas-Team. Ein richtig Gutes.

Von Plissee habe ich bislang allerdings meine Pfoten gelassen – zu adrett und einfach zu schnieke das Ganze. Bis jetzt. Denn in dieser Kombi funktioniert’s für mich. Und weil ich mich im Moment an Cropped Tops und feinsäuberlichem Reinstecken satt gesehen haben, darf das Shirt einfach mal wieder draußen baumeln: Sorgt eh für eine viel längere Silhouette und unterstreicht den schluffigen Samstagsmood. Streifenliebe advanced! weiterlesen

OUTFIT //
Fashion Week Berlin Tag I
Blau, Rosa und zwei Tücher

08.07.2014 um 15.05 – Janes Outfit Wir

fashion-week-berlin-outfits-streetstyleWhoop! Der erste Tag der Fashion Week Berlin ist in vollem Gange und wir sind schon jetzt ganz angetan von der Ausnahmsweise-Location mitten im Wedding. Weil die Fußball-Feinmeile nämlich das Brandenburger Tor blockiert, wird diesmal in einem waschechten Eisstadion gezeigt – würde es nach uns gehen, könnte das ruhig ein paar Jahre so weiter laufen, hier gefällt’s uns nämlich ganz schön viel besser als im schnöden Zelt und überhaupt, die Atmosphäre hier ist überraschend entspannt. 

Ansonsten gibt’s noch gar nicht allzu viel zu erzählen. Lena Hoscheks zelebrierte mit ihrer Show Female Power + African Vibes und machte Lust auf Turbane (dazu später mehr), außerdem traf ein sehr liebenswertes RTL 2 uns zum kurzem Plausch (um 20.00 wird das Mini-Interview ausgestrahlt) und wir zwei Janes wischten uns bisher in regelmäßigen Abständen die Schweißperlen von der Stirn. Dieses schwüle Wetter ist nichts für uns, das sag‘ ich euch. Aber dennoch, wir haben versucht, dem Anlass mit unseren Outfits ein bisschen Respekt zu zollen und Würde zu bewahren: weiterlesen

Von Hypes und Blubberblasen: Das Comeback des Adidas Stan Smiths

27.01.2014 um 16.10 – Allgemein box2 Schuhe

adidas-consortium-stan-smith-Als die Rückkehr des Stan Smiths angekündigt wurde, bekam Sarah Jane es vor lauter Glückseligkeit mit Schnappatmungs-Anfällen zu tun. Ein paar Jahre lang wurde der Adidas-Klassiker, der 1972 als erster lederner Tennis-Schuh gefeiert und nach einem der wichtigsten U.S.-amerikanischen Tennisspieler benannt wurde, nämlich nicht mehr produziert.

Dann die Auferstehung von den Beinahe-Toten. Und eine Hype-Welle, die seit ein paar Tagen durch Berlin rollt, als handle es sich um den letzten Schuh der gottverdammten Erde. Mein Instagram-Account spuckt weiß-grüne Schuhe wie am Fließband aus, der Feed-Reader übergibt sich bald vor lauter Stans und Smiths und Revials und Wows. Und so ganz nebenbei werden wir zu Klonen, die den Hype ganz einfach schlucken. weiterlesen