Schlagwort-Archiv: Stella McCartney

Outfit aus London:
Braune Hose vs. blaue Schuhe
– geht das überhaupt?

– 13.09.2013 um 9.23 – Allgemein box1 Outfit

outfit1 800x800 Outfit aus London:  <br/> Braune Hose vs. blaue Schuhe <br/>   geht das überhaupt?Ich fühle mich gerade wie ein wandelnder Augenring. Nicht gemütsmäßig, aber durchaus hinsichtlich meines Müdigkeitsgrades. Meine Mama sagt nur: “Luxusprobleme, Schnecki – dann musst du auch mal “nein” sagen.” (Ich glaube übrigens, sie würde das auch nicht anders formulieren, bekäme ich schon meine erste Rente überwiesen). Und ja, das wäre natürlich eine Möglichkeit. Ich hätte nach New York eventuell eine lange Nacht lang schlafen können, statt in London zu stranden. ABER: Dann hätte ich die Original Sugababes verpasst. Die Reunion. Ihr wisst, was ich meine. Als wir jung waren ist jetzt und so.

Jedenfalls fiel mir wegen der Ebbe im Hirn auch kein anderes Happy-Comeback-Outfit ein, als genau jenes, welches ich in den vergangenen zwei Wochen schon ganze vier Mal trug. Eigentlich dachte ich, die Samthose von Closed (die tatsächlich schon sieben Jahre alt ist – danke Super-Stretch!), sei eine ziemlich sichere Angelegenheit. Erdtöne mag ich ja generell gerne. Dazu gleich zwei Sale-Schnapper von irgendwann, nämlich royalblaue Slip-Ons von Sandro und das Stella McCartney-LeinenschirtDoch dann kam diese Stimme aus dem Nichts und raunzte mir “EY, BLAU UND BRAUN GEHEN GAR NICHT ZUSAMMEN!” ins Gesicht. Upsi. Dann seh’ ich wohl seit Tagen nahezu “unmöglich” aus. weiterlesen

Tagesoutfit: Das Leinen-Leo-Top von
Stella McCartney

– 12.08.2013 um 9.39 – Allgemein Janes Outfit Wir

stella mccartney 1 775x800 Tagesoutfit: Das Leinen Leo Top von <br/> Stella McCartney Kurz nach unserem Ausflug nach Florenz hätte ich mir am liebsten selbst gegen das Schienbein getreten, oder mich wahlweise stundenlang gerüttelt. Du.hast.dir.jetzt.nicht.ernsthaft.ein.Shirt.von.Stella McCartney.gekauft. Doch, und zwar mit Vergnügen! Im 70% Sale und überhaupt! Leo-Prints, die nicht nach Geschmacksverkalkung ausschauen sind schließlich nicht leicht zu finden. Noch dazu gehört die Beatles-Tochter zu meinen Designer-Lieblingen und mit ihrer veganen Kleidungs-Philosophie gehört sie zumindest zu jenen, die geschnallt haben, das kein Mensch Pelz braucht. Ich habe also immerhin kein Geld für den Teufel ausgelegt. Trotzdem, nach allem hin und her und gefühlt eine Millionen schnippiger Kommentare (ob ich plötzlich einen Goldesel hätte?!), überkam mich dann doch das schlechte Gewissen. 200 Euronen für ein Oberteil. Au weia.

Jetzt, fast zwei Monate danach, weiß ich aber: Es hat sich gelohnt. Mindestens zwei Mal pro Woche muss das Raubtier aus Leinen-Stoff dran glauben. Und das sieht dann zum Beispiel so aus:

weiterlesen

Trend: Es wird kariert!

kariert Trend: Es wird kariert!

Die Ladies der Modebranche wussten es mal wieder vorher: Phoebe Philo aka the Cèline Wonder Woman und Miss Stella McCartney setzten im April bei der Pariser Modewoche ganz auf grob karierte Muster in sanfteren Pastelltönen und mir nichts dir nicht mal wieder Trendorakel in ihre Richtung schwingen lassen. 

Nicht nur die Fast Fashion Ketten ziehen nach, auch kleinere Labels wie zum Beispiel The White Pepper scheinen sich ziemlich bewusst an ihren Kreationen für den Winter inspiriert zu haben. ASOS setzt dagegen auf des Meisters schottischen Einschlag und bedient sich üppig dem bei dem rot/schwarzen Karo-Muster. Die Rede ist natürlich von Karl Lagerfeld, der seine Pre-Fall Kollektion für Chanel passenderweise in Edinburgh präsentierte. weiterlesen

Tagesoutfits: Bye bye Fashion Week, hallo Wochenende! Mit Stella McCartney & Wood Wood

– 05.07.2013 um 18.21 – Allgemein Outfit Wir

outfuts 796x800 Tagesoutfits: Bye bye Fashion Week, hallo Wochenende! Mit Stella McCartney & Wood Wood

Die Fashion Week ist nahezu vorbei, unsere Gehirne leer, die Augen ein bisschen müde, aber mit der Laune ist aber trotzdem alles paletti. Denn: In ein paar Stunden ist Wochenende und das bedeutet, dass der Wecker erst gegen Mittag klingelt, whoop! Der Stimmung entsprechend haben wir zwei Tranfunzeln uns heute also in Mokkassins und Sandalen geschält, für das innere Blumenpflücken hielten unsere Kleiderschränke aber trotzdem zwei Schätze, oder eher gesagt Sale-Schnapper, parat:

Während Sarah in ihrer weiten Seidenhose von Wood Wood durch die Straßen wippt, erfreue ich mich in jeder Millisekunde am Leoparden-Print aus Leinen von Stella McCartney. Sagt jetzt nichts. Natürlich sind wir nicht Marken- und Moderesistent und manchmal auch ein bisschen verstrahlt, aber solange wir uns über die Teile freuen, als stünden zwei Wochen Urlaub vor der Tür, ist irgendwie alles ok. Wir sind wirklich verliebt, so ein bisschen viel sogar und machen jetzt wirklich Feierabend. An alle Berliner: Vielleicht sehen wir uns ja in der Luzia – um elf spielt DENA <3  weiterlesen

Nachwuchspreis // “Designer for Tomorrow” ist: Ioana Ciolacu Miron

– 04.07.2013 um 14.48 – Allgemein Mode

DfT Awardshow Juli 2013 StellaMcCartney IoanaCiolacuMiron 01 Nachwuchspreis // Designer for Tomorrow ist: Ioana Ciolacu Miron© DfT Presse.

Der Designer for Tomorrow 2013 ist gefunden: Ioana Ciolacu Miron heißt die glückliche Designerin, die gestern Nachmittag von Schirmherrin Stella McCartney, Vogue Chefredakteurin Christinane Arp, Karen Boros (Sammlung Boros), John Cloppenburg himself, WWD-Reporterin Melissa Drier, Chefredakteurin Annette Weber und Co. zur neuen DfT-Gewinnerin ernannt wurde. Damit hat’s leider weder meine erste, noch meine zweite Wahl geschafft (ich habe also voll daneben gelegen), aber nichtsdestotrotz freuen wir zwei uns natürlich für und mit der Londoner Modemacherin.

5 Designerinnen wählte Stella im Vorfeld aus und die hatten gestern Abend die Chance, ihr Können in acht herausragenden Kreationen zu präsentieren. Warum sich Ioana dennoch durchgesetzt hat? weiterlesen

Resort-Trend: “Everybody’s Darling” – mädchenhaft, zurückhalten und adrett

– 27.06.2013 um 11.10 – Allgemein Mode Trend

resort Resort Trend: Everybodys Darling   mädchenhaft, zurückhalten und adrett

Kein Oversize-Look, auch keine Spur von Unisex-Stücken noch irgendein Anspruch, in irgendeiner Form zu rebellieren: Die Resort-Kollektionen, also die Zwischenkollektionen der Designer, sind stets ein wenig kommerzieller, tragbarer und schreiben sich gar nicht erst auf die Fahne, irgendetwas vollkommen Neugedachtes zu interpretieren und damit einem lauten Knall zu präsentieren – und doch sind es die Verkaufsschlager der Designer.

Warum? Weil sie so schon unkompliziert wirken, weil sie tragbar sind und Saisons überdauern. Und selbst wenn sie in der Regel nur ganz unbewusst Trendindikator sind, schaffen sie es zumindest für die Resort-Zeit 2014 genau unseren Geschmack zu treffen: Durch zurückhaltende Mädchen-Attitüde, durch unaufdringliche Power und adrette Stücke: Für “Everybody’s Darling” eben, oder für Schwiegermamas Träumchen. Unser Basic-Trend geht in die nächste Runde – und die ist vor allem eines: Dezent mädchenhaft, unaufgeregt großartig! weiterlesen

Recap: “Designer for Tomorrow”- Cocktail mit Stella McCartney

– 03.05.2013 um 12.36 – Allgemein Berlin Event Mode

stella mccartney Recap: Designer for Tomorrow  Cocktail mit Stella McCartney

350 Bewerber, fünf Finalisten: Stella McCartney und ihre Jury hat sie ausgesucht, die Fab 5 im Wettbewerb um den Thron und den Titel “Designer for Tomorrow“. Zum fünften Mal gibt’s den Nachwuchspreis nunmehr, der bis zuletzt unter der Schirmherrschaft von Marc Jacobs stattfand. Gestern nun durften wir bei dem privaten Cocktail in der St. Agnes Kirche einen ersten Blick auf die Designs der Finalisten werfen und die wundervolle Stella McCartney aus nächster Nähe bestaunen, die in einem Kleid ihrer kommenden Winterkollektion doch recht schüchtern wirkte.

Zwei deutsche Nachwuchsdesigner dürfen auf den Titel hoffen: Hanna Kuklinski von der HS Hannover und Annalena Skörl Maul von der HAW Hamburg. Die Konkurrenz, allesamt aus den UK, weiß den Sieg allerdings zu verhindern und könnte vor allem durch ihre namenhafte Schulen und das erlernte Geschick punkten: weiterlesen

Stella McCartney wird Schirmherrin von “Designer for Tomorrow”

– 23.04.2013 um 11.14 – Allgemein Event Mode

designer for tomorrow stella mccartney Stella McCartney wird Schirmherrin von Designer for Tomorrow

Unsere liebste Modedame aus London löst nach 2 Jahren Schirmherrschaft Mister Marc Jacobs ab: Stella McCartney übernimmt ab sofort das Zepter des Peek & Cloppenburg Nachwuchsdesignerpreises “Designer for Tomorrow” – der sich ganz nebenbei bemerkt, mittlerweile zu einem kleinen Highlight der Berliner Fashion Week gemausert hat.

Nach sorgfältiger Vorauswahl bekommen junge Modemacher in diesem Wettbewerb die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen und wir freuen uns über alle Maßen, Mme McCartney schon im Juli live zu treffen und sind gespannt auf ihren Einfluss innerhalb der Jury. weiterlesen

PFW: Stella McCartney – Von Nadelstreifen und klassischem Lila

– 05.03.2013 um 13.53 – Allgemein Mode

Stella McCartney PFW: Stella McCartney   Von Nadelstreifen und klassischem Lila

Boy meets Girl” scheint die neueste Lieblingsintention der Designer zu sein – Kollektionen, die Beides vereinen: Ganz selbstverständlich und völlig skrupellos. Der weibliche Körper wird durch körperferne Silhouetten so verhüllt, dass feminine Vorzüge fast gänzlichen verschwinden. Vielleicht ist es eine Anspielung auf das immer stärker werdende Frauenbild in der Gesellschaft: Dominanter, Selbstbewusster und unerschütterlicher. Oben Gentlemen, unten Lady, und umgekehrt – die Vorzüge aus Beidem?

Stella McCartney spielt damit ebenso wie ihre Kollegen während der Pariser Modewoche und lässt Geschlechter verschmilzen. Ob wir das so wahnsinnig großartig finden, können wir zum gegebenen Zeitpunkt noch nicht klar beantworten. Wir stolpern mit einem “Jein” um die Ecke. Eines aber ist ganz nach unserem Geschmack: Ausdrucksstarkes Lila für den Winter und die nächste Runde Nadelstreifen – auch wenn Mme McCartney mit diesem 90s Einschlag gefühlt eine Saison zu spät daher kommt, non? weiterlesen

Erste Bilder | Stella McCartney Prefall 2013

– 09.01.2013 um 9.10 – Allgemein Mode

 Erste Bilder | Stella McCartney Prefall 2013

Würde sich jemand erbarmen und mir einen Goldesel in den Keller pflanzen, ich würde höchstwahrscheinlich zu allererst in ein Teil von Stella McCartney investieren. Die Beatles-Tochter (jetzt haben wir es schon wieder gesagt!) ist sowas wie unsere persönliche Über-Designerin. Pelz und Leder sucht man bei ihr vergebens und zwar ausnahmslos, was uns besonders freut, denn große Modeschöpfer tendieren generell eher zur Arglosigkeit im Umgang mit Ressourcen und Materialien. Ehrlicherweise ist es aber vor allem Stellas Gespür für Farbharmonie und Schnittperfektion, das uns von Saison zu Saison beinahe sabbernd in die Knie zwingt.

Im Herbst  2012 war es noch der grandiose Einsatz vom noch grandioseren Yves-Klein-Blau, das Spiel mit Vergangenheit und Gegenwart, es waren graphische Pullover, die an die adrette Skimode vergangener Jahre erinnerten. All das machte uns ganz verliebt. Und dann kam das Frühjahr: Nie zuvor erschien das Leo-Muster auf geschmackvollere Art und Weise, Pink feierte ein gigantisches Comeback, genau wie Taubenblau, die 20er Jahre küssten die späten 60er und die für Stella mittlerweilen typische Kastenform wurde geradezu perfektioniert und schaffte es, Frau trotz weiter Silhouetten ins beste Licht zu rücken.

weiterlesen

Trend: “Emerald” – Pantones Farbe des Jahres 2013: Do oder Don’t?

– 07.01.2013 um 13.31 – Allgemein Trend

Pantone2 Trend: Emerald   Pantones Farbe des Jahres 2013: Do oder Dont?

Die im Dezember veröffentlichte Farbpalette ist keine Vermutung darüber, wie die nächste Saison aussehen wird, es ist eine Satzung, schreibt die ZEIT, wenn sie feierlich verkündet, dass Pantones Farbe des Jahres “17-5641 - Emerald” ist. Ein Grünton, der je nach Material changiert, einer, der dem Edelstein nachempfunden und eine Mischung aus Tannengrün und Smaragd ist. Mal unaufdringlich, mal schwer zu übersehen. Zugegeben, Grün war im Sommer bislang überhaupt gar nicht unser favorisierter Farbton und auch nach Entdecken des ZEIT-Artikels waren wir skeptisch – ein kurzer Blick ins Style.com Fashion Week Archiv aber genügt schon:

Stella McCartney, Gucci, Acne, Kenzo und sogar ein deutsches Label, MALAIKARAISS, setzen im Sommer 2013 auf ausdrucksstarkes Grün – und siehe da: Grün funktioniert. Ein Zufall? Nein, denn auch die werten Damen und Herren vertrauen nicht nur ihrem eigenen Geschmack, sondern setzen neben konsequent weitergedachten Entwicklungen vergangener Saisons auch auf Stofflieferanten und immer mehr auf die Farben der Natur. “Green is the most abundant hue in nature – the human eye sees more green than any other color in the spectrum.” Und, macht ihr mit? weiterlesen

Entdeckt: Grüne Augen auf der Fashion Week

– 09.10.2012 um 17.26 – Allgemein Beauty Make-Up

green makeup Entdeckt: Grüne Augen auf der Fashion WeekBilder via Vogue UK und Style.com

Jaja, ihr wisst es bereits: Wenn es um Make-Up und Beauty geht, bezeichnen wir zwei uns allzu gern als kleine Nieten. Umso schöner ist’s da allerdings, dass uns noch so kleine Pinselstriche als wahre Inspiration vorkommen und wir kleine Tipps und Tricks nur allzu gern annehmen. Die vergangenen Fashion Weeks ließen uns lernen, dass Blau der Lidschatten-Ton des Winters ist, während Herzchenmünder im Sommer vollkommen strahlen dürfen. Das schöne am Make-Up ist allerdings, dass wir darauf rein gar nichts geben müssen und schon die Trends schon jetzt umsetzen können. Gesagt getan und fix schiebt sich auch gleich der nächste Farbton auf unsere Mattscheibe: Grün!

Für jemanden wie mich, der sich über schwarze Wimpertusche und schwarzen Kajal nicht hinaus bewegt, ein mutiger Schritt. Spaß bei Seite, ein Grünton wurde im Drogeriemarkt des Vertrauens und wird ganz bald ausprobiert. Danke für den Beauty-Tipp, liebe Stella McCartney und lieber Derek Lam. Gesehen und abgeschaut!

Verliebt in: adidas by Stella McCartney für den Winter 2013

– 16.07.2012 um 18.03 – Allgemein Mode

adidas by Stella McCartney Verliebt in: adidas by Stella McCartney für den Winter 2013

Stella, du talentiertes Dingen. Gartenparties werden zu den schönsten Modenschauen, ihre Ready-to-Wear Kollektionen zu hunderfach kopierten Lieblingsstücken und sogar ihre zweimal jährlich erscheinende adidas-Kollektion haut uns Saison für Saison wahrlich vom Hocker. Dass Sportlichkeit durchaus im Alltag vorkommen darf, beweist die erfolgreiche Designerin bereits seit 2005 und zeigt uns, dass Sportkleidung nicht nur funktional, sondern eben auch äußerst großartig aussehen kann.

Spätestens in diesem Jahr, dem Revival der “Neuen Sportlichkeit“, dürfte das Label also besonders gut bei euch ankommen und euch längst nicht nur beim Golf, Gym Dance, Gym Yoga, Gym studio, Running, Tennis und Schwimmen begleiten, sondern vor allem in euren Alltag einziehen. Bevorzugte Farbwahl: Pastellfarben, Puder und zarte Nuancen. In diesem Winter erwarten uns noch dazu dominierend dunkle Töne und unser geliebtes Streifenmuster. Ein wunderbarer Gegenentwurf zu den verspielten Bonbon-Looks des derzeitigen Sommers. weiterlesen