Schlagwort-Archiv: Stop the Water while Using me

Wohnen //
Ein bisschen Charme fürs Badezimmer

10.05.2017 um 12.26 – Allgemein

Das Badezimmer meiner ersten eigenen Wohnung war etwa 2 Quadratmeter groß, die Dusche hatte man in alter Tradition gleich neben der Küchenkochzeile in einem anderen Raum positioniert und nach Tageslicht suchte man vergebens. Das alles sah zwar nicht unbedingt edel aus, hatte aber immerhin gemütlichen Höhlen-Charme. Dennoch stellte ein Bad für mich stets eine ausschließlich funktionelle Angelegenheit dar – und eigentlich ist das bis heute so, obwohl längst viele Meter Lebens-und Lüftungsraum dazu gekommen sind. Ich muss mir nunmal die Haar und Zähne bürsten, mich waschen und baden. Erst als ich vor Kurzem eine Freundin besuchte, die ihr eigenes Bad generalüberholt hatte, wurde mir klar, dass ein bisschen Wellness im eigenen Zuhause manchmal nur einen hübschen Duschvorhang weit entfernt ist. Wieder daheim angekommen schielte ich fast schon ein bisschen beschämt in mein weißes Kachelparadies. Sollte meine Toilettenbürste demnächst also den Geist aufgeben, oder vielleicht auch der Wäschkorb, dann werde ich womöglich ein paar Pfennig in die Hand nehmen und für einen Hauch mehr Gemütlichkeit sorgen. Die passende Wandfarbe wäre mit der obigen Collage übrigens auch schon gefunden: weiterlesen

Beauty // Aktuelle Favorites – mit Chanel, MAC, Aesop & Bobby Brown

30.06.2014 um 14.54 – Beauty

beauty

So langsam aber sicher fuchse ich mich ein, in dieses schier unübersichtliche Beauty-Thema. Nun gut, ich bin am Anfang, aber zumindest kann ich so allmählich mitreden, wenn Namen von Pflegeprodukten durch die Gegend geschleudert und gewisse Inhaltsstoffe ganz besonders hervor gehoben werden. Auf eines verlasse ich mich allerdings am meisten: Auf das Hautgefühl, den Duft und auf natürliche Substanzen. Gerade letztere wurden bei mir viel zu lange ausgeklammert, erfreuen sich im heimischen Badeschrank allerdings immer größerer Beliebtheit – auch wenn das Sortiment da gerne noch ein bisschen mehr ausgebaut werden darf. 

Eine tägliche Beauty-Routine gibt’s bei mir natürlich auch: Und die ist gar nicht so klein, wie ich immer behauptet habe. Creme, Wimperntusche, Augenbrauen-Mascara, Body Oil, neues Lieblingspuder und SOS-Creme. Et voilà: Meine aktuellen Beauty-Begleiter: weiterlesen

Beauty-Interview //
Mit Kaya von
„Stop the Water while Using me“

12.02.2014 um 11.16 – Beauty

Stop the Water while using me

Im Durchschnitt besitzen wir 50 Beauty-Produkte im Badezimmer. Glaubt ihr nicht, ich auch nicht. Kommt aber hin, wenn wir den ganzen Kram um Duschzeug, Pflege-Linien und Hübschmacher mitzählen. Bio ist in, Natur ist in, Nachhaltigkeit ist in. Aber im Kosmetikschrank? Da erst recht. Denn ebenso wie bei Nahrung und Kleidung betrifft’s eben unseren Körper und der gehört besonders gut behandelt, non? Der Trend zu mehr Bewusstsein ist langsam aber sicher nicht mehr aufzuhalten – und wir sind alle infiziert. Zeit, sich der Naturkosmetik mehr zu widmen und Alternativen vorzustellen, die dem ewigen Muff drum herum ganz gewaltig einen Strich durch die Rechnung machen. Gesucht, gefunden: Dürfen wir vorstellen? Stop The Water While Using Me! – die Naturkosmetik mit Transfer-Gedanke, mit mahnender Erinnerungs-Leistung und ganz viel Gutem drin. 

Wir haben uns die Linie einmal genauer angesehen und im Interview mit Macherin Kaya mehr über „Stop The Water While Using Me!“ erfahren und die Dos und Don’ts im Beauty-Bereich beleuchtet. Unser Urteil: Sieht nicht nur hübsch aus, aktiviert auch den Kopf, riecht unfassbar lecker und fühlt sich außerordentlich gut an.  weiterlesen