Schlagwort-Archiv: Stricken

Entdeckt: “We are Knitters” auf den German Press Days

– 19.10.2012 um 16.32 – Allgemein DIY Mode

weareknitters 3 Entdeckt: We are Knitters auf den German Press Days

Stricken wurde uns wahrlich nicht in die Wiege gelegt. Ebenso wenig übrigens wie kunstvoll zeichnen oder anderweitige DiY-Projekte. Wir würden vielleicht nicht gerade davon sprechen, zwei Linke Hände zu haben, allerdings wurde das handwerkliche Geschick nicht übermäßig mit in die Wiege gelegt. Wir können schrauben und bohren, Möbel aufbauen und an unseren eigenen Klamotten rumexperimentieren – aber Stricken? Nein, irgendwie hatte Omi nach x Enkelkindern keine Lust mehr, mit Mutti waren wir lieber auf dem Spielplatz und Papi trieb uns voll Eland durch den Wald. Ja, auch den Stricken-Trend vor wenigen Jahren haben voll völlig verpasst und griffen stattdessen zu teuren Stücken, die andere für uns fertigten.

Pah, aber das hat nun ein Ende. Dürfen wir vorstellen? We are Knitters! Die Spanier verdrehen während der Press Days in den hübschen Räumlichkeiten der K-MB Agentur in Berlin jedem den Kopf. Warum? Weil sie mit so viel Herzblut ihr kleines feines Label vorstellen, uns mit Stricknadeln, Wolle und einer Step-by-Step-Anleitung ausstatten. Wir Anfänger starten also mit einer Beanie für uns und die liebste Freundin – das Beginner-Paket, sozusagen. Der Profi kann aber auch gleich den wunderhübschen Pulli nachstricken. Die Idee ist ganz einfach: ihr sucht euch im Online-Store ein Kollektionsstück aus und bekommt das Selbst-Mach-Set gleich nach Hause geschickt. Welch ein großartiges Geschenk, oder nicht? weiterlesen

Von der Ignoranz der Menschen … | Kunst: Stitch N Bitch

– 08.04.2011 um 16.00 – Allgemein Berlin Kunst

5544140218 73aa5836ba b Von der Ignoranz der Menschen ... | Kunst: Stitch N Bitch

Sofern die Sonne nicht scheint, sind die meisten Städte ziemlich trist und hässlich. Man würde also annehmen, dass die Menschen, die dort ihr Leben fristen und sich wacker dem Alltag stellen, sich über jeden kleinen Farbklecks im urbanen Einheitsgrau freuen müssten. Dem ist, oh Wunder, aber nicht so, wie man recht gut am “Making of Video” der Berliner Stitch N Bitch group erkennen kann. Die strickenden Weltenverbesserer wollten U-Bahn-Gästen die Fahrt mit ihrer Guerilla-Wollknäuel-Aktion ein wenig attraktiver gestalten – schade nur, dass sie selbst anscheinend den größten Spaß daran hatten.

Eingeschüchterte Gesichter, pure Ignoranz, ein bisschen Missgunst und vereinzelte Schmunzler – so in etwa sieht das Ergebnis der aufwändigen “Los, wir verschönern unsere Stadt” – Aktion aus. Traurig. Da stellt sich mir doch die Frage: Ist die Masse tatsächlich so verbittert? Blind? Hurmorlos? Oder haben Gisela und Co einfach einen enormen Stock im Hinterteil stecken, der ihnen das Zeigen von positiven Emotionen schier unmöglich macht? Der Durchschnittsmensch scheint vergessen zu haben, dass es die kleinen Dinge im Leben sind, die glücklich machen. Dass ein noch so kleines Lächeln immer noch gesünder ist als jede bunte Pille. Dass Miteinander immer besser isr als gegeneinander. So wird das nix mit der besseren Welt. Schämt euch! weiterlesen