Schlagwort-Archiv: Sugarbabes

MTV x Björn Borg Party London // Die Sugababes heißen jetzt MKS, tragen Wood Wood & covern Kendrick Lamar

13.09.2013 um 7.00 – Allgemein Event Musik

sugababes

Gestern Abend blieb mir vor lauter Schnappatmung fast mein Herz stehen und zwar aus gutem Grund: MTVs „Staying Alive Foundation“ und das schwedische Brand Björn Borg luden zur #GetItOn Party mitten in London ein. Um uns alle noch einmal daran zu erinnern, immer brav Kondome zu verwenden. Und daran, dass HIV kein Problem der 90er ist, sondern immer noch die Hölle. So viel dazu. Aber dann standen plötzlich die Sugababes auf der Bühne und ich dachte kein bisschen mehr an Verhütung, sondern nur noch an früher. An „Round Round“ und „Overload“, und daran, dass die Sugababes sich für ihre Reunion in Originalbesetzung trotzdem einen wohlklingenderen Titel als MKS hätten erdenken können.

Obwohl das natürlich Sinn macht: Mutya, Keisha und Siobhán sind zurück und haben’s mehr drauf denn je. Herzboomboom. weiterlesen

Musik: Comeback der „Sugarbabes“ – „Lay Down in Swimming Pools“ (Kendrick Lamar)

18.03.2013 um 12.27 – Allgemein Musik


„Overload“ war ihr größter Hit in Originalbesetzung, der kommerzielle Durchbruch gelang mt „Freak like me“ allerdings erst viel später: Die Sugarbabes liefen damals im Schulbus rauf und runter und trotzdem hatten wir es nicht einfach mit den drei Grazien aus Großbritannien. Keisha Buchanan, Mutya Buena und Siobhán Donaghy formierten sich 1998 zu einer Girlband wie sie im Buche steht, blieben uns als Trio aber nicht lange erhalten. Donaghy verließ nach Veröffentlichung der ersten Songs die Gruppe und wurde von Heidi Range ersetzt (quasi zeitgleich ging „Freak like me“ an den Start). Irgend wann bestanden die Sugar Babes dann aus besagter Miss Range, Amelle Berrabah und Jade Ewen – was soll man davon halten? Eine Band also, in der kein Gründungsmitglied mehr übrig ist? Nunja. weiterlesen