Schlagwort-Archiv: Tagesoutfit

Outfits // Fashion Week Tag 3 –
Mit Reality Studio & Lacoste

– 10.07.2014 um 16.44 – Allgemein box1 Outfit Wir

this is jane wayne outfits Outfits // Fashion Week Tag 3   <br/> Mit Reality Studio & Lacoste Fashion Week Tag III – Sarahs pinker Sale-Schnapper von Lacoste ist gestern gerade noch pünktlich eingetrudelt um heute zusammen mit den treuesten aller Vintage Miu Miu Schühchen ausgeführt zu werden. Jeanshemd um die Hüfte geknotet, fertig – Und ganz erste Sahne, wenn man mich fragt.

Ich hingegen stand stand heute morgen ziemlich ratlos vor meinem Kleiderschrank, denn Zentimeter können tatsächlich die Welt bedeuten. Hätte dort also nicht mein gestreifter Rock von Reality Studio, einem meiner liebsten deutschen Brands, gehangen, ich wäre sicher nur ganz knapp einem mittelschweren Wutanfall ob all der platzenden Knöpfe vorbei geschliddert. Deshalb: Danke, Reality Studio, vor allem für den Gummizug. Andere Sandalen als Bikenstocks gingen heute übrigens auch nicht, verzeiht es mir. weiterlesen

Outfits // Fashion Week Tag 2 – Henrik Vibskov & Jacquemus

– 09.07.2014 um 17.30 – Allgemein box1 Outfit Wir

jane waxne Outfits // Fashion Week Tag 2   Henrik Vibskov & Jacquemus Wir dachten ja ehrlich gesagt, dass das Mode-Volk heute völlig verpennt durch Berlin trotten würde, denn jetzt mal ehrlich, das gestrige Fußballspiel konnte ja bloß als Einladung zum exzessiven Feiern gewertet werden. Aber nix da, man gibt sich diszipliniert und quietschfidel – Respekt, jawohl. Tag 2 der Fashion Week ging etwas ruhiger zu, denn nach der Show von Dawid Tomaschewski ging’s erst einmal zur Seek, der allerschönsten Modemesse. Mary Scherpe, Herbert Hoffmann, Mirna Funk und die Macherin des I love You Magazines diskutierten außerdem über die Begriffe “Trend” und “Zeitgeist”, was sich als gar nicht mal so einfach herausstellen sollte, aber dazu später mehr. 

Während Sarah gerade in der Designer for Tomorrow Show sitzt, habe ich mir einen kleinen Crepe gegönnt und warte nun auf den Startschuss zur lala Berlin Show. Und genau dabei trage ich übrigens noch immer mein ultimatives Traumkleid aus der kommenden Kollektion vom Lieblings-Dänen Henrik Vibskov. Sarah hat sich heute für einen Komplett-Look von Newcomer Jacquemus entschieden: weiterlesen

OUTFIT //
Fashion Week Berlin Tag I
Blau, Rosa und zwei Tücher

– 08.07.2014 um 15.05 – Janes Outfit Wir

fashion week berlin  OUTFIT // <br/> Fashion Week Berlin Tag I <br/> Blau, Rosa und zwei TücherWhoop! Der erste Tag der Fashion Week Berlin ist in vollem Gange und wir sind schon jetzt ganz angetan von der Ausnahmsweise-Location mitten im Wedding. Weil die Fußball-Feinmeile nämlich das Brandenburger Tor blockiert, wird diesmal in einem waschechten Eisstadion gezeigt – würde es nach uns gehen, könnte das ruhig ein paar Jahre so weiter laufen, hier gefällt’s uns nämlich ganz schön viel besser als im schnöden Zelt und überhaupt, die Atmosphäre hier ist überraschend entspannt. 

Ansonsten gibt’s noch gar nicht allzu viel zu erzählen. Lena Hoscheks zelebrierte mit ihrer Show Female Power + African Vibes und machte Lust auf Turbane (dazu später mehr), außerdem traf ein sehr liebenswertes RTL 2 uns zum kurzem Plausch (um 20.00 wird das Mini-Interview ausgestrahlt) und wir zwei Janes wischten uns bisher in regelmäßigen Abständen die Schweißperlen von der Stirn. Dieses schwüle Wetter ist nichts für uns, das sag’ ich euch. Aber dennoch, wir haben versucht, dem Anlass mit unseren Outfits ein bisschen Respekt zu zollen und Würde zu bewahren: weiterlesen

Outfit // Cremetorte & Marine et Marin <3

– 07.07.2014 um 11.40 – Allgemein Outfit Wir

outfit cos kleid Outfit // Cremetorte & Marine et Marin <3 Schon seit Wochen versuche ich samt Herzjunge und Böhnchen im Bauch in den Urlaub zu fahren, oder zumindest einen solchen zu planen, aber irgendwie ist dieses Jahr der Wurm drin und ich sehe mich schon heimlich auf meinem Balkon blau machen, eine ganze Woche lang, das Handy im Flugmodus langsam vor sich hin rottend. Nach dem gerade verbrutzelten Wochenende erscheint mir ein solches Hinrgespinst sogar gar nicht mehr allzu absurd, denn so verflucht deprimierend der Berliner Winter auch sein mag, der Sommer haut’s doppelt wieder raus und jedes Mohneis in Wasser-nähe kommt mir immer wieder vor wie die reinste Bauchpinselei der eigenen urlaubsreifen Seele. Falls trotzdem jemand Tipps für den ultimativen Last-Minute-Trip in petto hat, freue ich mich sehr, denn so ein bisschen Abstand zur großen Stadt kann wirklich niemals verkehrt sein, schon gar nicht jetzt, wo im Oktober doch schon alles anders sein wird, ihr wisst schon.

Ich hätte sogar schon das passende Outfit für diverse Strand-Spaziergänge parat: weiterlesen

Outfit // Schwarz, Rot, Weiß <3

– 03.07.2014 um 9.55 – Allgemein box2 Outfit Wir

dkny outfit 4 Outfit // Schwarz, Rot, Weiß <3

Ich kann mir kaum eine gemütlichere Kombi vorstellen als kurze Shorts zu großen Pullovern, auf sämtlichen Streetstyle-Bildern frisch aus Paris, Mailand oder London sieht der Schlabber-Lässig-Look noch dazu ausnahmslos äußerst erstrebenswert aus, bloß fragte ich mich bis heute wirklich und wahrhaftig, wann denn bitte das passende Wetter für ein solch abstruses Durcheinander herrschen soll. Scheint die Sonne, stört man sich am Strick, weht der Wind, lauert Gänsehaut an den Beinen. So. Und jetzt kommt der Berliner “Sommer” ins Spiel: Der ist nämlich so unentschlossen, dass die Pulli-Shorts-Liaison plötzlich doch noch Sinn macht, besonders morgens in aller Frühe. 

Man sollte allerdings nicht den Fehler machen (so wie ich), im Ernst- oder Date-Fall bloß eine Mini-Tasche mit sich herum zu schleppen. Besser: Ein großer Beutel, in dem der Pulli später schlafen kann, falls die Wolken sich dann doch mal verkrümeln. weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
True Love: Maschendraht-Zweiteiler

– 30.06.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

sarah2 Outfit vom Wochenende // <br/> True Love: Maschendraht Zweiteiler

Seit 2012 geisterte das Maschendraht-Muster dank Raf Simons und Kenzo durch die Modewelt – und seither bin ich ihm verfallen. Grafische Prints machen mich längst schwach – und diese Karos setzen noch mal einen drauf. Meine weiße Version aus Baumwolle wird ständig ausgeführt und ab sofort nur noch durch einen weiteren Kandidaten abgelöst – genauer gesagt: Durch die dunkle Version aus Shirt + Culottes. 

Um ehrlich zu sein könnte ich momentan auch eigentlich nichts anderes tragen, als obigen Zweiteiler: Je nach Schuhwerk und Jacke verwandelt sich der Karo-Traum nämlich entweder in einen bollerigen oder eben in einen schickeren Kameraden. Pah, so einer ist das: Einer für immer und überall also. weiterlesen

Outfit // Endlich wieder Jeans tragen (+ Libertine Libertine Pulli <3)

– 26.06.2014 um 10.04 – box2 Janes Mode Outfit Wir

mamalicious 2 Outfit // Endlich wieder Jeans tragen (+ Libertine Libertine Pulli <3) Heute morgen habe ich mich ein bisschen gefühlt wie frisch aus dem Ei geschlüpft, ganz neu sozusagen und leichtfüßig und biegsam. Zum ersten Mal seit ungefähr zwei Monaten trage ich nämlich wieder Jeans, oder eher: Super-Stretch. Dank meiner High-Waist-Liebe passte nämlich sehr schnell keine einzige Hose mehr über den Böhnchen-Bauch, der anfangs zugegebenerweise wohl eher aufgrund der neuen Schlemmer-Freiheit hervor ragte, aber nun gut, so ist das und darf es auch sein. Und wenn es doch passte, war’s zu unbequem, man wird da nämlich ganz pingelig und empfindlich. 

Aber dann kam Mama_Licious und beglückte mich mit einer Jeans-Jeggins-Stretch-Hose, die ich ungelogen auch nach dem Böhnchen-Wurf noch weiter tragen werden. Perfekte Farbe (Schwarz, aber nicht Tiefschwarz, sondern leicht angegraut), perfekter Sitz und am Bauch wächst sie dank Gummi-Einsatz sogar mit. Ich kann also nur “Danke” sagen, und: Ich habe mich geirrt. Umstandsmode ist gar nicht mal so übel. Aber ich hab’ natürlich auch gut reden: Pullover & Co passen ja noch: weiterlesen

Outfit //
Puderfarben und ein bisschen Gelb.

– 24.06.2014 um 9.30 – Janes Outfit Wir

ootd 6 Outfit // <br/> Puderfarben und ein bisschen Gelb.Fragt mich nicht, was da los ist in meinem Gehirn, aber gestern noch sinniere ich darüber, dass es doch wirklich eine 1A Idee wäre, wieder viel häufiger Kleidung zu tragen, die irgendwie biologisch abbaubar aussieht, Erdtöne und sowas, meinetwegen auch mit Turban auf dem Kopf, und heute dann stehe ich vor meinem Kleiderschrank und werde ob meiner Eiscreme-farbenen Bluse ganz wuschig. Mit einem Mal (und passender taubenblauer Hose dazu) waren also alle Boho-Träume ausgeträumt und ich sah den kompletten Tag lang nur Plastic-Fantastic-Töne.

Zu meiner Überraschung sitzt die Seiden-Culotte von Acne zwar nicht mehr genau da, wo sie sitzen sollte, aber immerhin auch nicht komplett verkehrt. Bloß erfordert der Böhnchenbauch ein bisschen mehr baggy als gewöhnlich. Sei’s drum. Weil ich mir insgesamt ein bisschen zu barbiehaft vorkam, schlüpfte ich außerdem in einen schlichten Trench Coat und kleckste noch ein bisschen Gelb dazu: weiterlesen

OUTFIT //
Vika Gazinskaya für & other stories & rosa Vans.

– 17.06.2014 um 10.25 – Mode Outfit Wir

vika gazinskaya and other stories outfit OUTFIT // <br/> Vika Gazinskaya für & other stories & rosa Vans.So, ich hab’ euch zwar versprochen, euch nicht mit meinen Schwangerschafts-Wehwechen auf den Senkel zu gehen und ich versuche mich auch wirklich dran zu halten, aber eins sei trotzdem fix gejammert: Das morgendliche Anziehen ist mit Kugelbauch wahrlich kein Zuckerschlecken. Irgendeines von den wunderbaren Kleidungsstücken, die mir sonst immer so treu zur Seite standen, zwickt oder kneift nämlich immer, und wenn’s ganz schlimm kommt, heißt’s sogar “Adieu, bis nächstes Jahr”. Es ist zum in den Boden beißen. 

Schummeln gehört deshalb zu meinen derzeitigen Lieblingsbeschäftigungen, denn einen Abstecher in die üblichen “Maternity-Abteilungen” bringe ich noch nicht über’s Herz, schließlich ist in ein paar Monaten wieder alles beim Alten. Wer sagt aber auch, dass man diesen orangefarbenen Planeten-Rock in der Taile tragen muss oder dass ein Reißverschluss komplett geschlossen werden muss? Genau. Ich war’s jedenfalls nicht. <3 weiterlesen

Outfit // Von Streifen, Quark
& dem “Naddel-Faktor”.

– 12.06.2014 um 10.14 – box1 Outfit Wir

weekday sdtartbild Outfit // Von Streifen, Quark <br/> & dem Naddel Faktor.Wir müssen damals ungefähr in der 12. Klasse gewesen sein, da kam mir doch tatsächlich zu Ohren, dass eine sonst eher harmloses Mitschülerin während unserer Studienfahrt in die Toskana feststellte, wie viel Glück sie doch habe, nicht so Sonnen-anfällig wie ich zu sein: “Wenn man so braun wird wie Nike, dann sieht das ja an den Gelenken auch schnell dreckig aus”, flüsterte sie, während zwei Freundinnen gerade dabei waren, ihr die verbrannten Käse-Beine mit kühlem Quark einrieben. Als man mir von diesem saloppen Sätzchen erzählte, begriff ich glücklicherweise den unabsichtlich rassistischen Beigeschmack noch nicht. Mehr als ein naives Lachen und ein “Höhö, stimmt irgendwie, guck mal meine Finger” hatte ich für diese Feststellung nicht übrig. Trotzdem erinnere ich mich noch heute mindestens ein Mal im Jahr an dieses absurde Anekdötchen. 

Es passiert außerdem nicht selten, dass man mich, vor allem zu Beginn des Sommers, liebevoll mit dem Antlitz Nadja abd el Farrags vergleicht (manchmal mache ich das sogar selbst, zum Beispiel heute, der pinke Lippenstift ließ mir nämlich wirklich keine andere Wahl und hätte im Nachhinein betrachtet keineswegs sein müssen). Aber genug aus dem Nähkästchen geplaudert. Fakt ist nämlich: Die Hälfte meines Kleiderschranks passt nicht mehr über meinen Böhnchen-Bauch und deshalb wechsle ich jetzt immer häufiger auf die Spießer-Seite des Lebens. Zum Beispiel in übergroßer Streifenbluse: weiterlesen

Outfit //
Können Badelatschen wirklich so verkehrt sein?

– 05.06.2014 um 9.32 – Janes Mode Outfit Wir

adiletten culottes 2 Outfit // <br/> Können Badelatschen wirklich so verkehrt sein?Ich frage mich heute erstens, weshalb englische Überschriften meist so viel schnittiger klingen, als unsere deutschen Übersetzungen und zweitens, wieso Adiletten von der Allgemeinheit noch immer so fies verpönt werden. Weil’s Badelatschen sind, na klar. Und weil sie in der Vergangenheit höchstens in überfüllten Freibädern, am Ballermann oder an ordentlich gespeisten TV-Größen wie “Atze” oder “Manni” vorzufinden waren.

Ich verstehe das sehr wohl. Bloß wäre es viel schöner, wenn wir das Ganze ausnahmsweise mal losgelöst von irgendwelchen Hipster- oder Gruselbildern betrachten würden. Beäugt man die zweifelsohne bequemen Latschen nämlich ganz unvoreingenommen, muss man feststellen, dass alle Aufregung zuweilen vielleicht ein bisschen zu schroff artikuliert wird: Ich zum Beispiel sehe nämlich nicht mehr oder weniger als dunkelblaue Gummisandalen mit weißen Ringeln – es ist also kein Wunder, dass ich Fan bin. Natürlich muss und soll man nicht jeden Trend mitmachen, darüber braucht man gar nicht streiten. Aber wenn’s gefällt, wieso nicht? Manchmal hilft also nur Ohren zu machen und die Leute schimpfen lassen. weiterlesen

OUTFIT //
Hut gut, alles gut.

– 03.06.2014 um 9.14 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // <br/> Hut gut, alles gut.

Der Spiegel kann’s wahrscheinlich am wenigsten mehr hören: Das Urteil “Laaangweilig” ploppte am Wochenende nämlich eigentlich nur vor ihm aus mir heraus. Der Grund: die öde drei S-Kombi, die eigene Unzufriedenheit mit dem viel zu kleinen Kleiderschrank (ich seh’ nichts mehr!) gepaart mit dem Vorhaben, euch phänomenal spannende Outfits zu kredenzen. 

Stattdessen: Modemüdigkeit, Inspirationslosigkeit, Turnschuh-Overdose, ein erster Anfall von Wide-Leg-Pants-Übersättigung (ich will euch ja schließlich nicht ständig dasselbe zeigen!) und Accessoire-Armut. Bis ein Kleidungsstück mich retten wollte: Der Saint Laurent Rive Gauche Vintage Fund vom letzten Jahr: Hut gut, alles gut. weiterlesen

OUTFIT //
Streifenhörnchen und Latzhosen forever.

– 02.06.2014 um 11.03 – Janes Mode Outfit Wir

outfit 1 OUTFIT // <br/> Streifenhörnchen und Latzhosen forever.

Ich mochte Latzhosen schon immer, auch als ich sehr klein war, von Kindheitstrauma also keine Spur, zum Glück. Nun gibt es natürlich immer wieder Kritiker, die meinen, mit spätestens Zwölf müsste der Spaß eigentlich ein Ende haben, und ja, ich kann’s nicht verstehen, aber durchaus nachvollziehen. Sofern man nämlich wirklich zu einem Modell aus Jeans greift und KEINE High Heels oder schnieken Schnürer dazu kombiniert, wird’s “jugendlich”, jung und auch ein bisschen verspielt. Man kann das Ganze, wie in meinem Fall, sogar noch auf die Spitze treiben, und zwar mit einem Ringelshirt, auf dem obendrein ein Herz inklusive Augen prangt. Kombiniert man außerdem Sportsocken und Sneaker zum Löwenzahn-Look, sind wir höchst wahrscheinlich bei etwas ähnlichem wie dem “ultimativen Mode-Albtraum”  angelangt, jedenfalls wenn es nach der Allgemeinheit geht. 

Ich habe zu meiner Verteidigung also nichts anderes vorzubringen als: Es war Wochenende. Und ich mag Latzhosen, schon immer und wahrscheinlich auch für immer: weiterlesen

Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs – oder: Hello, Acne Star Boots

– 23.05.2014 um 10.23 – box2 Janes Outfit Schuhe Wir

sarah acne star Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs   oder: Hello, Acne Star Boots

Wir neigen in Berlin ja bekanntlich dazu, ausschließlich auf Turnschuhe zu setzen, bequem durch die Straßen zu flanieren und alles dagegen zu unternehmen, mit dem Urteil “Chic” in Verbindung zu geraten. Dass das natürlich absoluter Quatsch ist, klaro – aber darüber brauchen wir wohl nicht zu streiten. Und trotzdem: Wenn’s keiner macht, kommt man sich einfach blöd vor – das kennt wohl irgendwie jeder manchmal von sich, non?

Schluss damit, dachte ich vor einigen Wochen erst und der Drang nach hohen Sohlen holte mich ein weiteres Mal ein. Der Wunsch: Hohe Stiefeletten und schwarz (ja, diesmal wirklich schwarz), bittesehr! Ein passendes Modell allerdings ließ sich nicht finden – bis, ja bis der Acne Sale in Berlin an die Türe klopfte und mir die Star Boots bescherte. Liebe auf den ersten Blick, 40 Prozent reduziert und das wohl unkomplizierteste Schuhmodell seit langem. Schicker als sonst unterwegs? Jawohl! weiterlesen

Outfit vom Wochenende – oder:
Wenn jetzt Sommer wär’…

– 19.05.2014 um 10.17 – Janes Outfit Wir

Sarah Outfit vom Wochenende   oder: <br/> Wenn jetzt Sommer wär...

… würde ganz genau feststehen, was ich tragen würde. Es käme so unkompliziert daher, wie schon ewig nicht mehr, würde vor Bequemlichkeit nur so strotzen und durch Unaufgeregtheit punkten. Wenn, ja weenn diese Stadt nicht seit Tagen (oder schon Wochen?) in usseliges Grau getunkt wäre, die Temperaturen nicht ständig unter die 10 Grad Grenzen fallen würden und die Erkältung längst Bettruhe verschrieben hätte. Besserung ist allerdings in Sicht: MORGEN, ÜBERMORGEN und ÜBERÜBERMORGEN: Sonne, knapp 30 Grad und – dieses weite Henrik Vibskov-Kleid, diese Vagabond-Schuhe und der geliebte Saint Laurent Hut.

Seit Wochen trage ich’s im Kopf und gestern wurde es schon mal für euch in den vier Wänden ausprobiert. Ich bin bereit und warte geduldig auf Morgen <3 Natürlich so. Ich geh’ jetzt nämlich einfach nicht mehr vor die Türe. Pah. weiterlesen