Schlagwort-Archiv: Tim Labenda

Shopping // 80% Flash Sale
bei Wunderkind Tim Labenda

25.02.2016 um 9.36 – Shopping

tim labenda pop up sale bikini berlin

Achtung, Achtung – eine wichtige Durchsage for alle gerade in Berlin Verweilenden, die genauso verliebt in Tim Labenda sind wie wir: Nur noch heute und morgen habt ihr die Chance, sämtliche traumhaft schöne, für gewöhnlich aber nahezu unbezahlbare Schätze des womöglich talentiertesten Jungdesigners Deutschlands für 80% off zu ergattern. Ich sage euch, der Mann, der seine Kindheit unter anderem mit den „Wilden Kerlen“ verbrachte, wird nochmal ein ganz Großer. Ach was, das ist er schon. Um nicht zu sagen: Wer „Support your local heroes“ für bare Münze nimmt, sollte schleunigst hin da. Und zwar ins Bikini Berlin, dort findet ihr nämlich gleich im Erdgeschoss den kleinen Pop Up Store, in dem außerdem Kissen aus Tim Stoffen auf euch warten. ♥ weiterlesen

Books that saved & shaped my life //
Mit Designer Tim Labenda

01.02.2016 um 10.05 – Allgemein box3 Buch
tim labenda books that saved my lifeFoto: Steffen Roth

Wann immer wir den Namen „Tim Labenda“ in den Mund nehmen, flattert uns das Herz, wir formen Schnuten der Entzückung und laufen über vor Stolz. Diese eisblauen Augen dort oben sollten sich sämtliche Moedekritiker der Welt tunlichst ins Hirn brennen, womöglich werden sie es nämlich sein, welche die eigenen künftig zum leuchten bringen. Oder besser: Weiterhin. Das, was Tim uns während seiner noch jungen Karriere nämlich bisweilen präsentiert hat, sprengt Grenzen, die manch ein deutscher Designer sich nicht einmal anzusehen wagt, er hält die Fahne für Berlin hoch, hat mit Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp nicht nur einen treuen Fan der ersten Stunde, sondern auch eine Mentorin gefunden und übertrifft sich mit seiner Handwerkskunst von Saison zu Saison selbst. Wir warten daher gespannt auf das kommende Lookbook für Frühjahr/Sommer 2016, es kann nämlich nur gut werden, mehr als gut.

Heute geht es aber ausnahmsweise nicht um schönen Fummel, sondern um großartige Bücher. Solche, die Tim, den man im Übrigen nur lieben kann, geprägt, beflügelt oder zum Nachdenken gebracht haben. Mir schwant, da schlummert ein ewig kleiner Junge in dem inzwischen erwachsenen Mann – vielleicht hat er ja gerade deshalb niemals das Träumen verlernt. Eine Gabe, die rar ist in einer Gesellschaft der Übervorsichtigen. Bitte bleib, du Goldstück. Du bist nämlich jetzt schon ziemlich groß. weiterlesen

Preview & Mini-Interview //
brands4friends x Tim Labenda

22.04.2015 um 12.45 – box1 Lookbook

tim labenda

Wenn zwei Berliner Unternehmen so sehr in Kollaborations-Laune sind wie diese beiden, wundert’s eigentlich nicht, dass sie sich für ihren allerneuesten Coup einfach zusammen getan haben: Nachdem der Berliner Shopping Club brands4friends im vergangenen Jahr bereits gemeinsame Sache mit unserer Lieblings-Malaika machte, steht auch schon die nächste „We support young designers“-Initiative in den Startlöchern. Dieses Mal mit einem der wohl spannendesten Jungdesigner Berlins: Tim Labenda. Dass genau der sich langsam aber sicher ein festes Plätzchen in unserem Herz gesichert hat, ist dem ein oder anderen von euch sicher nicht entgangen – Grund genug, euch die allererste Preview der Kollaboration Made in Berlin zu kredenzen und die Vorfreude für ihren allerersten Fashion Film ein bisschen anzukurbeln. 

Eine Kollaboration, von der wir ganz bald noch ganz viel mehr erfahren und sehen werden. Was genau euch erwartet, erfahrt ihr von dem Designer allerdings am besten selbst: Et voilà: Im Mini-Interview mit Tim Labenda: weiterlesen

Lookbook // Tim Labenda A/W 2015
– Die Deutschen können´s eben doch.

11.02.2015 um 12.30 – box3 Mode

tim labenda aw 15 lookbook

Werte Damen und Herren, die Nörgelei und das ständige Degradieren der Berliner Fashion Week kommt mir, Pardon, langsam zum Halse heraus, weshalb wir an dieser Stelle ein weiteres Mal auf Tim Labenda aufmerksam machen, einen Jungdesigner, der wie viele andere (von denen wir bereits berichteten) kam, um das Image unserer Hauptstadt zu retten. Natürlich ist Berlin weder Mailand noch Paris, ich frage mich also, weshalb es denn immer wieder heißen muss „Da kommen wir im internationalen Vergleich nicht ran.“ Müssen wir doch auch gar nicht. Stattdessen täten wir gut daran, einfach bei uns selbst zu bleiben, unsere Vorzüge zu unterstreichen und das bisschen Laissez-Faire zu feiern, was uns in der dekadenten Welt der Mode noch bleibt. In Turnschuhen läuft es sich zuweilen sogar besser als in hohen Hacken – eine Botschaft, die nun aber sehr wohl auch in Frankreich und Italien angekommen ist, wie ihr wisst. So verkehrt kann „The Berlin Way“ wohl gar nicht sein. Und wer braucht schon ein zweites Chanel? Genau, niemand.

Was wir hingegen dringend brauchen, sind Talente, die furchtlos sind und eine eigene Handschrift tragen, die endlich etwas wagen, statt vor lauter Vorsicht das zweihundertdreiundfünfzigste fließende Seidenkleid über den Laufsteg zu schicken. Visionäre, die zwar auch an den potentiellen Verkauf ihrer Kreationen denken, aber trotzdem das Träumen niemals aufgeben. Welche, die groß sein wollen, aber auf ihre ganz eigene Art und Weise. Ohne dieses wahnsinnige Lechzen nach „oben“, das eigentlich gar kein „oben“ ist, sondern nur ein „anders“. Einen wie Tim eben. weiterlesen

MBFWB // Der Berliner Mode Salon
aka: Die geballte Power Berliner Mode

21.01.2015 um 11.32 – box3 Mode

der berliner mode salon

Berliner Mode ist langweilig, angepasst und schnöde? Excuse me, no! Die Berliner Modewoche ist wohl eher im Wandel – und scheint mit ordentlich Power im Gepäck gegen all die Miesepeter, Kritiker und Totsager zu wehren. Während gestern bekannt gegeben wurde, dass es hierzulande ab sofort ein German Fashion Design Council unter der Schirmherrschaft von Vogue Chefin Christiane Arp geben wird, sticht eine neue Location besonders hervor und läuft dem Zelt am Brandenburger Tor mir nichts dir nichts den Rang ab: Der Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais. 

Der Grund? Nicht bloß die viel schönere Kulisse des spätklassizistischen Gebäudes sorgt eben genau dafür, vielmehr ist es der Gedanke dahinter, deutsches Modedesign ganz werbefrei und ohne viel Blingbling zu unterstützen, den Designern eine Plattform zu geben, sich zu präsentieren und gleichzeitig mit ihnen zu plaudern. Wir jedenfalls sind schwer begeistert von der Initiative, der gesamtem Idee und der Gruppenausstellung, die wir uns gestern für euch mal genauer angesehen haben. Et voilà: Unsere absolute TOP 4. weiterlesen

All eyes on //
Tim Labenda für den Sommer 2015

13.10.2014 um 15.54 – Kampagne Lookbook Mode

tim labenda

Eine Zeit lang war’s am deutschen Nachwuchsdesigner-Himmel ganz schön still. Während Hien Le, MalaikaRaiss, Vladimir Karaleev und Konsorten für uns bereits zum alten Eisen der Szene zählen, wollte sich so recht einfach kein neuer Name in unserem Gedächtnis verankern. Damit ist seit vergangener Saison nun aber Schluss, denn speziell ein Design-Talent schiebt sich seither immer wieder auf unsere Mattscheibe: Gewinner des Start your Fashion Business-Awards Tim Labenda

Seine Design-Karriere begann als Menswear-Designer bis Vogue-Chefin Christiane Arp das junge Talent davon überzeugen konnte, auch endlich für die Ladies zu schneidern. Seither lässt er Jane-Herzen tanzen: Mit silhouettenfernen Kreationen, Menswear-inspirierten Looks und fließenden Materialien. Pool heißt seine Antwort auf den Sommer 2015 – und wir schauen uns das Ganze jetzt mal genauer an! weiterlesen

Tim Labenda gewinnt den Nachwuchspreis Start your Fashion Business

09.07.2014 um 7.58 – box2 Mode

Tim Labenda teaser

Nach Michael Sontag, Augustin Teboul, Blaenk und Bobby Kolade ist’s in diesem Jahr Tim Labenda, der die Jury des „Start your Fashion Business„-Awards um den Finger wickeln konnte und sich gestern Abend das Krönchen aufsetzen durfte. Wir sind noch immer ein klein bisschen aus dem Häuschen, was dieser eher unbekanntere (na, gut: Er war schon für Claudia Schiffers TV-Show „Fashion Hero“ im Rennen) Monsieur Labenda da gestern Abend aus dem Hut gezaubert hat und können Christiane Arp eigentlich nur danke sagen, dass sie dem talentierten Jungdesigner vor ein paar Saisons überhaupt zu einer Frauenlinie geraten hatte. Tim Labenda legte sein ganzes Herzblut nämlich bis vor kurzem rein ins Herren-Business, schneiderte im beschaulichen Metzingen für den Riesen Hugo Boss und fühlte sich dabei eigentlich auch ziemlich wohl. 

Letzteres behaupten wir einfach mal felsenfest, sonst würde der äußerst sympathische Designer nicht so viele maskuline Einflüsse in seine Herbst/Winter Kollektion einbauen, oder? Körperferne Silhouetten, genauso wie wir es lieben, Zweiteiler, die umgehend in den Kleiderschrank einziehen dürfen, ein petit peu Céline und eine ziemlich erfrischende Tragbarkeit, die wir doch so oft so schmerzlich bei den Kollegen vermissen. weiterlesen