Schlagwort-Archiv: Todd Cole

Kurzfilm: “This must be the only fantasy” von Rodarte & Todd Cole

– 14.08.2013 um 12.56 – Allgemein Film Mode

rodarte short movie Kurzfilm: This must be the only fantasy von Rodarte & Todd ColeFreunde. Wir finden, es ist Zeit für eine 13-minütige Pause – von was auch immer ihr gerade treiben mögt. Die beiden phänomenalen Rodarte-Schwestern zaubern nämlich von Saison zu Saison wahnsinnige Luxus-Roben – man kann in diesem Fall also von einer Art Gabe sprechen. Menschen mit Gaben sind bekannter Weise etwas verquert, so auch in diesem Fall, denn irgendwo muss sie ja hin, diese Kreativität und all die Visionen. Die Überproduktivität solcher Gehirne mündet dann oftmals in noch mehr Kunst – zum Beispiel in filmischen Exzessen.

Diesmal haben sich Laura und Kate Mulleavy mit dem großen Todd Cole zusammen getan. Das Werk “This must be the only fantasy” spielt mit düsteren Kräften, magischen Bildern und traumhafter Mode. weiterlesen

Film: Rodartes neue Muse Elle Fanning

– 08.02.2011 um 11.19 – Allgemein Film Mode Musik

Elle Fanning Film: Rodartes neue Muse Elle Fanning

Wie schnell die Zeit verrinnt, merkt man nicht selten an jungen Schauspielern, die im kürzlich erschienen Film noch so klein und jung ausschauen und sich im darauffolgenden zu wirklich wahnsinnig reifen und erwachsen gewordenen Schauspielern entwickeln. Bestes Beispiel ist an dieser Stelle die heute 12jährige Elle Fanning, die unsere Helding Cleo in Sofia Coppolas Film “Somewhere” mitspielte und ihren Vater ein Stück zurück ins Leben holte. Nun ist sie wieder da und spielt in Todd Cole‘s neuester Kollaboration mit Rodarte in  “The Curve of Forgotten Things“, die heute exklusiv auf Nowness veröffentlicht wurde, die Hauptrolle. So wunderschön, so zart und so erwachsen geworden – wir sind von der Kleinen völlig bezaubert: Die junge Fanning findet in dem Kurzfilm einen Klumpen Gold, tanzt durch ein leer stehendes Haus und gibt sich schließlich der Magie und der Anziehungskraft einer güldenen Quelle hin.

Und obwohl das Haus vollkommen leer steht, bis auf Fenning niemand in dem Haus ist, wirken die Stoffe von Rodarte ganz wunderbar warm und während die junge Schauspielerin ihre Piouretten dreht und so von Zimmer zu Zimmer gelangt, wechseln ihre wunderbaren Kleider, die aus der Frühjahrskollektion 2011 von Kate und Laura Mulleavy stammen, fast magisch und erinnern uns an Goldregen und die wunderbaren 70iger. Warum man allerdings ein 12jähriges Mädchen für die Präsentation der Modelinie nimmt, ist fragwürdig. Nichtsdestotrotz gibt sie eine wunderbare Figur ab! weiterlesen