Schlagwort-Archiv: Tokyo

Welcome to Tokyo / Teil 2

visvim

Teil 2 (Teil 1 gibt es hier) unseres Tokyo Guides wird sich rund ums Einkaufen drehen. Wo waren wir einkaufen, was fanden wir merkwürdig und was sollte man beachten. Wir haben eine kleine Regel zum einkaufen in anderen Ländern: wir gehen nie in Geschäfte, die wir auch bei uns haben (die einzige Ausnahme in Japan waren Uniqlo und Muji – beides nicht in Amsterdam vertreten). In unserem Guide wird also keine Marke vorkommen, die ihr in Deutschland an jeder Ecke kaufen könnt.

Tokyo ist die Stadt, in der wir bisher die am besten angezogenen Menschen gesehen haben. Bereitet euch also auf einen Trip vor, bei dem der Gedanke des „Haben wollen“ oft vorkommt und packt daher den Koffer nur halb voll.
weiterlesen

Welcome to Tokyo / Teil 1

welcome

Nachdem wir uns letztes Jahr so dermaßen in Tokyo verschossen hatten, war es für uns eine leichte Entscheidung dieses Jahr wieder nach Japan zu reisen. Es wird sicherlich nicht unsere letzte Reise in die japanische Hauptstadt gewesen sein.

Zwei Besuche machen uns sicherlich nicht zu Tokyoexperten, aber dennoch mehren sich die Fragen nach Tips aus unseren direkten Umfeld, weshalb wir uns entschieden haben diesen Guide zu machen.

Da wir bestimmt erst gefühlt 10% von Tokyo gesehen haben und nicht überall in der 35 Millionen Metropole gewesen sind, wird sich der Guide auf ein paar ausgewählte Bezirke beschränken und nicht ganz Tokyo abdecken. Man sollte ohnehin auch unabhängig der von uns genanten Adressen selbst auf Entdeckungsreise gehen.

So, nun viel Spaß mit dem ersten Teil unseres Guides, der sich Rund ums Essen und Trinken drehen wird.
weiterlesen

Tokyo Fashion Week: Das Label „Net-Net“ – Frühjahr/ Sommer 2012

21.10.2011 um 11.48 – Allgemein Mode

Was in der Modeblogosphäre gern vergessen wird: Auch fernab von Mailand, Paris, New York und Co trifft sich die illustre Modemeute zu kunterbunten Fashion Weeks. Bezüglich des Trubels in Tokyo können wir das Prädikat „kunterbunt“ oftmals sogar wörtlich nehmen. Denn was Berlin mit kühler Geradlinigkeit bestreitet und Paris mit einer Extraportion Eleganz und Prunk toppt, definiert sich hier vielmehr durch Andersartigkeit.

Das Label Net-Net zum Beispiel zeigt Looks, wie wir sie aus der modetechnisch gesehenen „Stadt ohne Grenzen“ schon halbwegs gewöhnt sind: Es wird munter drauf los gemixt, aber keinesfalls wahllos, sondern überaus gekonnt. Muster treffen auf andere Muster, viel Stoff umhüllt den Körper, Sexyness suchen wir diesmal aber vergebens. Überall auf der Welt spielt man gerade gern mit den eingerosteten Rollen der Geschlechter und somit begegnen uns auch während der Schauen auf der japanischen Hauptinsel Honshū immer wieder Models im „Jungsgewand“. So auch bei Net-Net: Dem Dandy wird gehuldigt, aber auf eine ganz eigensinnige Art und Weise. Da wird ein Tuch zur übergroßen Krawatte umfunktioniert, bunte Socken nehmen Blazern jegliche Strenge. Hinzu kommt eine gesunde Portion kindliche Verspieltheit: Karo-Details in allen Farben und ein Teddy auf der Brust? Wenn es so gemacht wird wie bei Net-Net, dann sind wir sogar damit einverstanden. weiterlesen