Schlagwort-Archiv: Trend

INSPIRATION //
What’s trending, Laura?

06.09.2016 um 12.42 – Inspiration Trend

lauras welt

Laura Maria Wulff kennen wir seit geschlagenen fünf Jahren – und mindestens genauso lang ist die schöne Blonde für uns jetzt auch schon eine der liebsten Inspirationsquellen Berlins: Egal welchen Trend wir aufgespürt haben, Laura hat ihn schon Lichtjahre vor uns ausgeführt. Grund genug also, die Einkäuferin jetzt endlich auch bei uns monatlich zu Wort kommen zu lassen und zu erfahren, was modisch gesehen alles kommen könnte. Ein Blick in die Glaskugel sozusagen, voller Inspirationen, Neuentdeckungen und Insides. Denn wer wird wohl besser wissen, was uns erwarten könnte, wenn nicht Laura selbst. Eben, und genau deshalb haben wir uns die 26jährige auch flott geschnappt, damit sie ihre Gedanken und Outfits fortan auch mit uns teilen kann. 

So viel können wir schon vorab verraten: Es wird laut, manchmal auf den ersten Blick ungewohnt, dafür aber niemals langweilig. Es geht um Mode im Hier und Jetzt, ums Ausprobieren statt um die sichere Nummer und um ganz viel Inspiration. Denn so viel sei gesagt: Lauras Kleiderschrank ist eine Wundertüte voller Schätze, ihre Looks ein Best-of „Ich mach das jetzt einfach“ und ihr Kombinationsmut von der Sorte „nachahmungswürdig“. Für uns also eine großartige Gelegenheit, selbst mal wieder öfter die eigene „Comfort Zone“ zu verlassen und sich nach Herzenslust auszuprobieren. Wir jedenfalls sind furchtbar verknallt in Laura und davon überzeugt, dass es euch ganz genauso gehen wird. Also los: What’s Trending, Laura?  weiterlesen

Shopping // Jetzt aber wirklich:
Bereit für Samt?

01.08.2016 um 8.05 – Shopping Trend

velvet_2016

WWDWhowhatwear und wir sind uns einig: Samt ist der spannendste Trend, der derzeit vor der Türe steht. Na klar, Samt war nie weg, klopft jedes Jahr pünktlich zur Winterzeit an unser Erinnerungszentrum und feierte hier bei uns schon so manches „Revival“. Allerdings wurde Samt bislang meist auch eher düster und schwer interpretiert, jetzt allerdings ist alles anders: Vetements und Valentino beweisen im Duett wie großartig samt in Gelb- und Ocker-Tönen aussehen können, MSGM knallt uns den rosafarbenen Komplettlook um die Ohren und „The Attico„, das Label von Streetstyle-Ikonen Giorgia Tordini & Gilda Ambrosio, weiß, wie das perfekte Samtkleid auszusehen hat – und zwar in Türkis, Puder und Bordeaux. Wir wechseln unser Augenmerk vom Interior-Liebling Samt nun also wieder zum haptischen Bekleidungswunder und geben dem flauschige Stöffchen seine wohlverdiente 242. Chance, wirklich wahr. Diesmal allerdings könnt’s klappen.

Und damit wir uns jetzt schon mal langsam an Samt-Stücke in zarten Farben gewöhnen können, habe ich mich gleich auf die Suche gemacht und die schönsten Velvet-Stücke für euch herausgekramt (klaro, auch die Dunkleren). Ein kleiner Selbstversuch folgt in guter Jane Wayne selbstverständlich ebenso. Bereit für ein Hauch Renaissance, hm? Ein kleiner Annäherungsversuch: weiterlesen

TAGS:

, ,

In the Mood for // Max Mara und das Comeback der Leggings

20.07.2016 um 12.29 – Mode

leggings

Sie gehören zu den bequemsten Kleidungsstücken, die wir heimlich in unserer Schubladen beherbergen, sonntags zum Brötchen holen ausführen und dann und wann, wenn uns Rihanna, Beyonce und Co infizieren und die Trendwelle mal wieder zu uns rüber schwappt, sogar kleidsam machen. Leandra macht’s, Pandora versucht sich dran, Isabel Marant hat’s auch schon mal probiert – und nun ist Max Mara dran: Leggings, can do! Um kurz zurück zu rudern: Das italienische Modehaus will uns an dieser Stelle keinesfalls davon überzeugen, ab sofort wieder die schwarze Baumwollröhre mit Elastan rauszukramen, zum weißen Schlabbershirt und Turnschuhen zu kombinieren, wo denkt ihr hin. Max Mara versucht sich am ausgefuchsten Layering und paart gemusterte Nylonleggings mit schnieken Kostümchen und Zweiteilern.

Gesehenes funktioniert: Nicht unbedingt, weil uns Max Maras Resort Kollektion für 2017 per se vom Hocker haut, sondern weil die Idee an sich überzeugt und es wohl keine schönere Fusion aus Gemütlichkeit und ausgehfertig gibt. Und eine Alternative zur blickdurchlässigen Strumpfhose, spielt uns gerade im Herbst doch ziemlich geschickt in die Karten, oder nicht? weiterlesen

Trend // Bereit für ein Revival
der Netzstrumpfhose?

14.06.2016 um 11.05 – Mode Trend

fishnets thisisjanewayne

Schublade auf, Schublade zu. Ja, auch wir müssen manchmal eine Extradrehung nehmen, um alte Assoziationen abzuschütteln. Ist die allerdings einmal absolviert, heißt’s gern mal: Volle Flexibilität im Kopf und her mit dem neuen Schwung „Codes, die es zu brechen gilt“. Neuestes Accessoire der Begierde? Netzstrümpfe – und damit sind wir ehrlich gesagt schon ziemlich spät dran. Während Proenza Schouler, Maison Margiela und Creatures of the Wind uns schon längst vom Fishnets-Trend überzeugen wollten, gelingt’s erst jetzt im Kopf: Dank wohldosierter Würze in Lookbooks und dank Instagram.

Dachten wir beim Anblick an Netzstrümpfe bislang eher an verruchte Nachtbars, rote Federboas, Zigarettenspitzen und höchstens noch an Karneval oder ans Kabarett, macht’s jetzt auf einmal auch im Alltag Sinn: Die 1890 in Frankreich erfundene Zierdestrumpfhose, auch Ajour Strumpf genannt, mausert sich zum großartigen Spießerschuh-Begleiter, zum Rausblitzer und Denim-Partner. Wirklich wahr. Und haben heute die schönsten Beweise in petto. weiterlesen

Spotted // Affenzirkus und Katzenstreu –
Die Tiere sind los.

05.01.2016 um 12.51 – Mode Trend

animal print 2016 trendGrundsätzlich bin ja der Meinung, wer Tiere nicht mag, mit dem stimmt was nicht. Zumindest Baby-Tiere. Höchstens bei Katzen würde ich eine vorsichtige Ausnahme machen, was aber wohl eher am Katzenstreu als an diesem anschmiegsam-schnippigem Lebewesen an sich liegen dürfte, wobei der gängige Katzen-Charakter auch nicht jedermanns Sache ist. Die Sympathiepunkte der Modewelt stehen allerdings auf einem ganz anderen Blatt geschrieben. Ich erinnere mich noch gut an mein erstes Jeanskleid von Diesel, ich ging damals noch in achte Klasse und nörgelte daheim so lange herum, bis schließlich ein dicker, fetter chinesischer Drache auf meinem Wickel-Etwas prangte. Dann aber wurde es ruhig um Lóng, das berühmteste Fabelwesen des ostasiatischen Kulturkreises. seines Zeichens Haustier des Feuergottes. Meine nächste Erinnerung an Tier-Drucke, die logische Weiterentwicklung von sogenannten großflächigen Animal Prints, startet eigentlich erst bei Kenzo und dem unübersehbaren Tigerkopf, dem ich ob all der Überpräsenz hin und wieder gern ein Öhren abgebissen hätte. Und dann kam (neben der Eule) der Flamingo. Sogar in Plastikform als Wohn-Dekor. Ganz gleich, ob man nun Fan von bösen oder freundlichen Tieren in Print- oder Accessoire-Form ist, wir werden im Jahr 2016 wohl kaum an selbigen vorbei kommen. Sie werden überall hängen, von Gucci bis Zara, die Frage ist bloß, ob wir mitziehen. Immerhin haben wir die Wahl:

Der Drache kehrt dank Valentino zurück, Gucci mausert sich zum Katzen-Liebling, lässt aber auch die Schlange und den Marienkäfer nicht außen vor, Ohrstecker gibt es sogar in Äffchen-Form, Louis Vuitton bekennt sich ebenfalls zum Affenstall und Löwenköpfe prangen demnächst vor allem auf dekadenten Gürtelschnallen. Am meisten Angst jagt mir allerdings der Schmetterling ein. Versteht mich nicht falsch, romantische Flatter-Details an Hochzeitskleidern wie jenen von Kaviar Gauche sind unschlagbar, an alles andere muss ich aber gewöhnen. Was nichts neues wäre. Erst quäke ich rum und am Ende springt doch ein Funke über – alles schon passiert. Sollte dem diesmal auch so sein, dürft ihr mich aber gern für verrückt erklären. Und wie steht es um euren Geschmack? weiterlesen

Spotted // 50 Shades of Green
Machen oder sein lassen?

28.10.2015 um 12.45 – Mode Trend

gruenMit grüner Kleidung konnte man mich lange bis hinter den Horizont jagen, was meiner Meinung vor allem dem seltsam stiefmütterlichen Umgang sämtlicher Designer mit der Lieblingsfarbe der Natur geschuldet war, überall sah man nur ätzendes, zorniges, grantiges oder komplett langweiliges Grün, statt dessen wahre Schönheit. Aber wie sagt man noch gleich? Grün ist die Hoffnung und siehe da, spätestens seit der vergangenen zwei, drei Saisons lässt sich nur noch wenig meckern. Plötzlich schlägt man nämlich ganz neue Farbtöne an, Guacamole zum Beispiel, Sea Turtle oder Evening Primrose.

Der modische wie wirtschaftliche Einfluss der gesamtgrünen Bewegung ist offenbar nicht aus purem Zufall auf dem Vormarsch – Grün bedeutet Harmonie, Sicherheit, Wachstum und Fruchtbarkeit, allesamt Werte, die der illustren Frontwrow-Gesellschaft wohl gerade recht kommen. weiterlesen

Trend // Fake Snakeskin & Python Boots
– Do oder Don’t?

09.09.2015 um 10.43 – box2 Schuhe Trend

snakeskin reptile

Wir wissen spätestens seit Petas Aufklärungskampagnen alle, warum wir um Schlangen- und Reptilienleder einen größtmöglichen Bogen machen sollten: Quälerei ist kein Ausdruck – hier wird auf allerschlimmste Art und Weise ein Tier mit Wasser vollgepumpt, festgenagelt und gehäutet: Bei lebendem Leib, versteht sich. Ein Grund, warum ich lange Zeit auch einen großen Bogen um Fake Sknakeskin machte und auch Reptilien-Imitate mir nicht in die Tüte kamen. Noch dazu spielte es mir in die Karten, dass ich der Optik rein gar nichts abgewinnen konnte. Blöderweise bis jetzt. Streetstyle-Bilder von Snakeskin-Boots zu hochwasser Hosen bahnen ihren Weg durch das WWW und ich schlage beide Hände vor den Kopf vor lauter Inkonsequenz.

Es ist in etwa so wie mit Fake Fur Mänteln oder hervorragend imitierten Lammfelljacken – und trotzdem gibt’s in meinem Universum einen Unterschied: Die Nummer ist völlig akzeptiert. Während ich bis vor kurzem also noch lauthals wetterte, auch Prints in Schlangenlederoptik würden zum Hype beitragen und Petas Ausfklärungs-Kampagnen dem Erdboden gleich machen, hat sich die Sicht ein klein wenig geändert: Warum nicht aus optischen Gründen auf das Imitat setzen, hmm? Immerhin steht Stella McCartney hinter dem Look, setzt auf geprintetes Kunstleder und sorgt damit für ein 1A Lookalike, an dem es optisch rein gar nichts auszusetzen gilt. Eine Bewegung, der wir vielleicht sogar beitreten sollten, um für Aufklärung zu sorgen? Ich werde meinem Credo aus dem vergangenen Jahr mit ziemlich großer Sicherheit auch 2015 treu bleiben und nicht zuschlagen, wenngleich sich der Blick auf nachgemachtes Reptilienleder ein ganzes Stückchen gewandelt hat. Aber was sagt ihr: Fake Snakeskin & Pythonleder – Do oder Don’t? weiterlesen

TREND //
Das „Saharienne“ Revival – geschnürte Ausschnitte

20.07.2015 um 8.07 – box2 Trend

Saharienne

Mein Instagram-Stream und die Fashion Week sind sich einig: Es gibt derzeit bloß zwei Oberteile, die derzeit so omnipräsent wie noch nie war: Das laszive und schulterfreie Carmen-Top und der geschnürte Body, der uns dieser Tage stark an Yves Saint Laurents legendäres Saharienne-Safari-Kleid erinnert. 1969 sorgte niemand geringeres als Veruschka in einem Editorial der französischen Vogue dafür, dass es gleichermaßen Beifall klatschte und Empörung durch die Reihen zog.

Bereits 2013, wir feiern Hedi Slimanes Debütkollektion für Saint Laurent, beschwor der Designer ein Revival und präsentierte uns einen bodenlangen Wildleder-Traum à la Saharienne. Jetzt, rund zwei Jahre später scheinen wir alle wieder so weit zu sein: Geschnürt und bis zum Bauchnabel bitte.  weiterlesen

Resort-Trend // Eine Prise von allem:
Schluffi, Maximal Oversized & Game of Thrones

18.06.2015 um 16.49 – Mode Trend

oversized

An überlange Pullis haben wir uns längst gewöhnt. Ebenso wie an Hosenbeine, auf denen wir ständig rumtrampeln. Ripsstrick-Ensemble sind und mindestens seit Céline ein Begriff und weiße Sneaker zu allem gehören noch viel länger zum guten Ton. Und was ist jetzt neu? All das vorher genannte zusammen auszuführen: Mal schlabberig à la Jogginghosen-Look, mal overoveroversized von Kopf bis Fuß und wieder gleich im Gewand ganz wie bei Game of Thrones.

Das Zauberwörtchen der Resort-Linie heißt „silhouettenfern“ – und darf in den unterschiedlichsten Interpretationsformen ausgeführt werden: Gemütlich, adrett, 80er Jahre like oder eben einfach mittelalterlich angehaucht. Eigentlich hatten wir uns nach der skandinavischen Sportlichkeit mal wieder auf mehr betonte Weiblichkeit gefreut, angesichts dieser Trendwende für die Frühherbst-Saison können wir aber wohl nicht anders, als jegliche Vorhaben mal wieder über Bord zu schmeißen. Der Grund: Ebendiese schönsten Resort-Linien 2016 <3 weiterlesen

TAGS:

, ,

In the Mood for… //
Knallrote Komplettlooks

21.11.2014 um 13.11 – box3 Inspiration Trend

In the mood for rot

Es mag an meiner unbändigen Weihnachtsvorfreude liegen (ich entschuldige mich an dieser Stelle schon einmal für den anhaltenden Christmas-Spam) oder einfach an der Tatsache, dass ich wohlmöglich noch nie zu einem Zeitpunkt so sehr von dieser Coleur geschwärmt habe, die mich ganz akut wirklich völlig aus dem Häuschen holt. Die Rede ist von Knallrot. Nach Camel darf es sich nun also das Weihnachtskugelrot auf den oberen Rängen der Liste meiner liebsten Farben bequem machen und vornehmlich im Komplettlook ausgeführt werden.

Erster Haken: Ich besitze nichts, aber auch rein gar nichts knallrotes zum Anziehen – ja nicht mal rote Socken, noch rote Unterwäsche. Wir sprechen also von einer Farbe, die sich völlig neu in mein Universum schiebt, augenscheinlich perfekt zu Blondies und Brünetten passt und mich völlig macht. Zweiter Haken: Eine knallrote Auswahl scheint es derzeit nur bei H&M zu geben. Wisst ihr noch weitere Anlaufstellen? weiterlesen

Fashion Week Spezial //
10 Trends, die wir uns für den Sommer 2015 merken sollten

01.10.2014 um 10.11 – Mode Trend

Trend Sommer 2015

Seit Tagen liegt dieser Artikel geöffnet im Backend, wird neu bebildert, editiert, Bilder werden gelöscht und andere kommen hinzu: Was Trend werden soll, bestimmen zwar schon länger wieder die Designer mit, was sich auf den Straßen allerdings durchsetzt, haben wir Konsumenten immer noch in der Hand – oder sagen wir: Die Modeketten und Retailer dieser Welt, die selektiv einkaufen und gezielt kopieren, was das Zeug hält. Eben die machen’s für uns bezahlbar und sorgen ganz dafür, wie wir in der kommenden Saison herumlaufen werden.

Ein paar Trendströmungen werden wir allerdings wohl kaum aus dem Weg gehen können, dafür haben sich einfach zu viele Designer und Modehäuser gemeinsam drauf gestürzt. Und genau diese schauen wir uns doch einmal genauer an: 10 Trends, die wir uns schon jetzt für den Sommer 2015 merken können – als Bildergallerie zum Durchklicken <3 weiterlesen

BEAUTY // Die Make-Up Trends
der Fashion Weeks

25.09.2014 um 11.36 – Beauty

beauty trend

Wir alle wissen: Selbst das langweiligste Outfit der Welt, wirkt sofort großartig, wenn der Kopf parat steht. Und wir wissen auch: Eigentlich braucht’s gar nicht viel, um ebendiesen in Schwung zu kriegen. Nach „All natural“ und der einen oder anderen Farbexplosion schiebt sich das grafische Augen Make-Up immer öfter auf unsere Mattscheibe. Und wir lernen: Kleine Details wirken deutlich spannender als großlächige Farboffensiven.

Wem die obige Collage nun allerdings zu kleinteilig ist, für den haben wir alle Trends selbstverständlich noch einmal Schritt für Schritt aufgelistet. Von den Haaren über die Augen bis zu den Lippen. 7 Tipps, die uns dank der großen Schauen in New York, London, Mailand und Paris nicht mehr los lassen. Here we go! weiterlesen

In the Mood for… //
Overknees à la Prada & Jil Sander

22.09.2014 um 11.01 – Accessoire box3 Inspiration Trend

socken

Nun, eigentlich müssten wir doch annehmen, dass Socken mittlerweile ebenso etabliert sind wie Hüte, non? Immerhin wird seit Jahren am Image gefeilt, kaum eine Kollektion kommt ohne sie aus – und nicht zuletzt bei Jil Sander und Prada auf der Milan Fashion Week sorgten sie jüngst für das perfekte i-Tüpfelchen. Warum aber hat’s die Socke bloß so schwer?

Nach der Tennis-Variante im Sommer und dem gemütlichen Baumwoll-Strumpf im Winter, darf also auch das Frühjahr 2015 ganz im Zeichen der wunderbaren Socke stehen – und wenn’s nach den Chefdesignern Miuccia Prada und Rodolfo Paglialunga geht, hochgezogen bis zum Knie. Die Sache mit dem Siegeszug kann doch nicht so schwer sein, oder? Ich wette allerdings, dass ich mich auch im kommenden Sommer nicht ans Strumpfbein gewöhnen werde und euch Mutigeren lieber beim Flanieren zuschau‘. Macht ihr denn mit oder seid ihr längst erprobt?  weiterlesen

Trend // Wild, wild West meets Asia bei
MM6 Maison Martin Margiela S/S 15

11.09.2014 um 9.04 – Mode Trend

mm6-maison-martin-margiela-ss15„Kind, wirf die guten Sachen nicht weg, alles kommt wieder!“ Na klar, das wissen wir ja längst. Normalerweise lassen sich Revivals der etwas größeren Art allerdings um die 20 Jahre oder mehr Zeit, um von Designern umgesetzt und von uns erkannt zu werden. Mischt allerdings der wilde Westen mit, ist alles anders. Looks mit leichten und auch derberen Cowgirl- und Gaucho-Tendenzen ziehen sich spätestens seit 2012/2013 wieder wie ein rotes Lasso durch die Modewelt, mal kommt die Inspiration subtil daher, mal ist sie mehr als offensichtlich. Acne zum Beispiel stocherte mit der Resort Kollektion für 2013 irgendwo im Trendsalat zwischen Stiefeln, Chaps, Hüten und Westen herum und kombinierte das Ganze mit dem großen Unterwasser-Trend, Lena Hoscheck schickte mexikanische Gaucho-Girls über den Laufsteg, Givenchy war mit den Gaiter Boots auch ganz vorne mit dabei, dicht gefolgt von Topshop, wo man Wild West Tendenzen schon in Trend-Reports verwurstete, dann folgten Lala Berlin, nochmal Acne und vor allem Saint Laurent… bis heute ist kein Ende in Sicht, und sei es nur ein weiteres Wow-Cape, das wir beispielsweise bei By Malene Birger entdeckten.

Das Team hinter MM6 Maison Martin Margiela treibt das Offensichtliche jetzt allerdings auf die Spitze und verwandelt ganz klassische Cowgirl-Assoziationen in eine durchaus tragbare Kollektion. Einfach nachmachen gilt allerdings nicht, stets muss auch ein neuer Twist her. Hier nennt er sich: „ASIA“. weiterlesen

Trend // Wird der Hut wieder fester Bestandteil unserer Garderobe?

10.09.2014 um 10.59 – Accessoire box2 Trend

hut-trend-new-york-fashion-week-ss15„Früher war alles besser“ – Eigentlich ein Satz, den man nie wieder hören mag, denn spätestens seit etlichen Diskussionen über Woody Allens „Midnight in Paris“ sollten wir begriffen haben, dass ein Jeder von uns dazu tendiert, die Vergangenheit maßlos zu romantisieren. Es ist wie mit vergangenen Beziehungen: Irgendwann vergisst man, warum man gedanklich schon sämtliche Messer geschliffen hatte und verfällt in heftige Trauer-Flashbacks. 

Heute geht es uns ähnlich und wir sagen ganz vorsichtig: Früher war MANCHES besser, jedenfalls glauben wir das, wir waren nämlich nie dabei. Die Sache mir dem Mut zum Hut zum Beispiel. Immer wieder jammere ich selbst darüber, dass ich mich samt Kopfbedeckung angestarrt fühle (und auch werde!), dass die Hölle die anderen sind, die mit den Augen rollen und nicht verstehen wollen, weshalb eine Strickmütze nicht der ultimative Schlüssel zum Glück sein muss. Immer wieder seltsam, diese modischen Rückschritte, änderte Mademoiselle ihren Hut schließlich schon seit der 30er Jahre kohärent zur neuesten Mode. Bis plötzlich alles vorbei war – nur noch Cowboys und Pferdewettenfans zeigten sich fortan gut behütet. Ein kurzer Abstecher Richtung New York Fashion Week zeigt aber: 2015 könnte der Hut endlich wieder Mainstream ankommen. weiterlesen