Schlagwort-Archiv: Übergangsjacke

Frühling 2016 //
Die schönsten Übergangsjacken

15.03.2016 um 11.41 – Shopping

jacken spezial

Warum der Winter, der diesmal genau genommen überhaupt kein Winter war, sich jedes Jahr aufs Neue wie Kaugummi zieht, während die anderen Saisönnchen mit einem Schnips vorbei ziehen? Weil kein Mensch graue Schlechtwettertage mag, die nichts Halbes und nichts Ganzes sind, weil unser Verständnis von Winter sich seit jeher heimlich mitten in den Herbst schmuggelt und daher schon Anfang November beginnt und somit zusammengezählt bereits 4,5 Monate andauert und weil die Zeit des Cocoonings, der heißen Schoki und Einmuckelzeit jetzt bitte wirklich ein Ende haben muss:

Schließlich haben wir ein Date mit dem Bordstein zum Eisessen, unsere Sonnenbrillenkollektion wurde längst fein säuberlich entstaubt und unsere Füße warten auf ihren großen Tag, um Sandalen-bereit gezaubert zu werden (huch?). Auf einen Tag aber freue ich mich wohl am allermeisten: Den allerersten Tag ohne Schal, dafür mit Übergangsjacke im Gepäck. Und für den Fall, dass es euch ganz genauso geht und euch euer Modell im vergangenen Jahr abhanden gekommen ist, haben wir uns in gewohnter Manier flott auf die Suche gemacht, um für Ersatz zu sorgen. Mit Trench, Bomber, Ledermantel oder Patches-Träumchen: Wir sind bereit <3  weiterlesen

Shopping // All eyes on:
Capes & Ponchos

04.08.2014 um 12.13 – box2 Shopping Trend

capes

Eigentlich müssten wir ja annehmen, Capes und Ponchos – oder auch einfach: ärmellose Umhänge – gehören zu den Klassikern schlechthin, sind pünktlich zum Herbstanfang verfügbar und so selbstverständlich wie die Butter auf dem Brot. Pah, von wegen: Die Unpraktischste aller Übergangsjacken feiert erst diesen Winter ihr richtiges Revival: Dank Chloé, Carven und MSGM – und dank Burberrys Kuscheldecken-Offensive

Beim Durchklicken diverser Online Stores fällt allerdings bloß eines auf: Die High End-Designer mögen vielleicht den Cape-Trend vorantreiben, die günstigeren Retailer scheinen von den Umhängejacken bislang allerdings noch nicht besonders viel zu halten. Na gut, ich gedulde mich noch etwas: Immerhin trudelt die Winterware ja nun jetzt erst langsam ein. Laut verschiedenster Modemagazine wird der Cape im Herbst auf jeden Fall der letzte Schrei und darf vielleicht als Reaktion auf die Mantel-über-die-Schulter-werfende-Streetstyle-Bande angesehen werden? Mira Duma ist natürlich wieder als erste im Fanclub vertreten und beweist: Cape drüber und gut aussehen. Super leicht? Super leicht. weiterlesen

Übgergangsjacke: Stepp ist back!

22.08.2012 um 10.00 – Allgemein Mode Shopping Trend

Ich leide an chronischem Jackenmangel, obwohl da ziemlich viel an meiner Garderobe hängt. Das übliche Blabla-Problem also. Aber ernsthaft, Jacken und ich, wir sind keine guten Freunde, mein Traummodell lässt noch immer auf sich warten, seit Jahren. Nun ist es aber so, dass es abends schon ziemlich frisch wird und genau dann, wenn sich meine Armhaare aufstellen, dannn frage ich mich: Was mache ich denn jetzt bloß? Collegejacken, ja. Immer gut, Pullis eh, Trench Coats, ja, passen aber auch nicht immer zum Outfit, undsoweiterundsofort. Eine solide Alternative ist da wohl die Steppjacke. Eigentlich war ich nämlich gerade dabei, nach einer neuen Kapuze für meine Uralt-Barbour-Wachsjacke zu suchen, da stolperte ich vor allem bei Asos über hübsche Bilder des gesteppten Klassikers. Die gelbe dort oben hat es mir besonder angetan.

Ich brauche allerdings euren Rat, denn: Nichts gegen Pferdemädchen, ich mag Pferde sehr und irgendwann einmal besaß ich sogar auch eines, es war gefleckt und hatte viel Fell über den Hufen, zauberschön, wirklich, aber uff. Aussehen wie der Protoyp eines Mädchens, das nicht aufhören kann, ihren Gaul mit der Gerte zu verdreschen? Nono. Also: Machen oder sein lassen, hm? weiterlesen

Gesucht & Gefunden: Die perfekte Übergangsjacke

21.03.2011 um 12.00 – Allgemein Mode

Wir kennen sie aus amerikanischen Teenie-Filmen: College Jacken oder auch Varsity Jackets. Lange waren sie übermotivierten Sportlern vorbehalten. Stolz wie Oscar trug man damals noch das eigene Schulemblem oder auch den Uni-Namen durch die Gegend. In den USA trifft’s sogar noch zu, hierzulande erliegt man den Stoff- und Lederjacken jedoch einzig und allein ihrer Optik wegen.

Beinahe hinterher geschmissen bekommen wir die sportliche Alternative zum dicken Pulli und so ungefähr jedes Modehaus hat ein Modell für uns in petto. Seltsam, dass sie der allgemein bekannten Übersättigung noch nicht zum Opfer gefallen sind, nein, allzu häufig trifft man sie auf offener Straße nämlich noch nicht an, jendefalls an uns Damen nicht. Komisch, schließlich sind sie extremst bequem (und das ist und bleibt ein wichtiges Auswahlkriterium).

Es gibt bloß einen Haken: Die perfekte Übergangsjacke passt zwar wie Arsch auf Eimer auf Jeans und Shorts aller Art, bloß bei Palazzo-Hosen, Röcken und Kleidern wird’s kritisch. Was soll’s drum. Seien wir doch mal ehrlich: Mindestens zwei Jacken haben wohl die meisten von uns im Schrank. weiterlesen