Schlagwort-Archiv: Urlaub

Travel Diary // Palermo ist wie Neukölln – bloß mit Lemon Soda & Cantuccini

15.06.2017 um 15.01 – Travel Wir

Mein gesamtes Umfeld scheint immerzu von Trips in die Tropen, nach Kroatien, Südafrika oder Portugal zu schwärmen. Oh, und vor allem von Indonesien! Bali! Ich denke dann nur „Whoa“. Und schweige etwas verlegen darüber, was ich selbst so während der letzten Wochen getrieben, oder eher nicht getrieben haben. Ihr kennt das.

Aber jetzt bitte nicht falsch verstehen: Ich meine das gar nicht böse. Jedem von uns und euch sei bitte ein unvergesslicher Urlaub gegönnt, sehr sogar. Ein bisschen Jammern muss in Zeiten des akuten Sommer-Social-Media-Fiebers aber doch erlaubt sein. Hundert fremde Urlaubsfotos können nunmal etwas pieksen, wenn man es selbst viel zu lange nicht mehr geschafft hat, die Koffer zu packen. Irgendwann dann habe ich aber gemerkt, dass es gar nicht so schwer ist, sich loszueisen: Einfach buchen und los, es muss ja nicht immer gleich das andere Ende der Welt sein. Wohin verschlug es mich also verschlug? Nach Sizilien – seit neustem mein liebstes Urlaubsziel, echt wahr. Es folgt die dazugehörige Erklärungen, sowie Schnappschüsse von Lemon Soda und Cantuccini: weiterlesen

Urlaub daheim //
Ab an den See 🐳

15.06.2017 um 8.30 – Shopping

Wenn wir meiner App Glauben schenken dürfen, dann scheint heute vom Rheinland bis nach Berlin die Sonne. Und das Beste kommt obendrauf: In rund acht Bundesländern stand der Wecker diesen Morgen bei den meisten von euch sogar völlig still. Wir hier in Berlin können dafür nur träumen, dafür werden Mittagspause und Feierabend einfach doppelt sommerlich genutzt.

Weil uns der Sinn ehrlicherweise aber trotzdem nur nach See steht, packen wir einfach gedanklich für euch den Rucksack, pusten die Reifen vom Rad auf und lassen uns die Sonne stundenlang auf den Bauch scheinen. Und so sieht der virtuelle Tag am See dann einfach aus:  weiterlesen

Wish List //
Wenn jetzt Urlaub wär.

07.03.2017 um 9.30 – Mode Shopping

Ich habe mir für dieses Jahr erstmals seit dem Verlassen meines Elternhauses eine ganz schön mächtige Ferienportion verordnet, mindestens zwei Wochen lang werde ich im Sommer planschen, wandern, Karten spielen und Schach, nichtstun oder vielleicht auch einfach aufs offene Meer starren. Wo, das weiß ich noch nicht, aber ich werde es tun, ganz einfach darum. Und weil ich keine Lust mehr habe, ständig irgendeiner verpassten Reise hinterher zu jammern. Selbst Schuld. Da hilft also nichts, außer: Prioritäten setzen, ab sofort und besser heute als morgen. Oder auch schon gestern.

Da habe ich mir endlich einen Flug gen Mallorca gebucht, wo ein lieber Freund seinen runden Geburtstag zum Besten geben wird, in kleiner feiner Runde. Wenn doch jetzt schon Juni wär. Und Urlaub. Und Sommer. Ich würde zwar eigentlich rein gar nichts tragen, höchstens einen Badeanzug samt Strohhut vielleicht, aber wenn es denn unbedingt sein müsste, könnte ich mich an Abenden voller frischer Brisen durchaus auch zu dieser rosafarbenen Jeans dort oben durchringen. Und schaut euch nur die Tasche an! Man mag ja kaum glauben, dass sie von Mango stammt. Eine potenzielle Sommersandalen wäre mit Joseph quasi auch schon gefunden und ohne „Bonjour Simone“ verlasse ich das Land ohnehin nicht mehr: weiterlesen

Essentials //
Hola Kurzurlaub!

15.02.2017 um 10.39 – Mode Shopping

Eines kalten Morgens, als ich einen müden Blick der Hoffnung nach draußen warf und erneut mit nichts als nebelverschleierten Betonwänden beglückt wurde, war ich fest entschlossen, diesem deprimierenden Winter schon sehr bald zu entkommen. Wenn auch nur für einen kurzen Augenblick. Weil mein Vorsätze-Konto in den kommenden Tagen aber wie gewohnt weiter in die Miesen schlitterte, buchte ich natürlich keinen Kurzurlaub für Mitte Februar, sondern eine Bahnfahrt nach Frankfurt. Der Arbeit wegen. Ich wurde traurig. Und müder als ohnehin schon. Ein zwei, drei aufmunternde Telefonate später sah ich plötzlich wieder Licht am Ende des Tunnels der Tristesse, denn auch wenn der Spätwinter mich mal am Allerwertesten kann, wird der frühe Sommer umso wilder: Ein Geburtstag auf Mallorca, einer in der Heimat, Polterabende, Hochzeiten! Kein Grund zur Beschwerde also, ich muss mich bloß noch etwas gedulden. Praktisch ist das Warten obendrein, so bleibt mir nämlich ausreichend Zeit, in Tagträumen zu versinken und mir schon jetzt die ein oder andere fiktive Wunschliste zusammenzustellen. Ich sehe mich also quasi schon wie dort oben in einer kleinen Finca sitzen, mit ein paar der besten Menschen der Welt, samt Zebra an den Füßen: weiterlesen

URLAUBSPLANUNG 2017: HOLBOX, MEXIKO

20.11.2016 um 10.00 – allyoucaneat

Mexiko3-21-von-41
2017, mach mal geiler! 2016 war ja nun wirklich ein wenig Kaka (#Trump #Künstlersterben #AfD #dasAlteransich) und gerade wenn es draußen dazu noch Bah-bah ist, will jeder einfach nur noch weg aus Bäh-lin – ab inne Sonne. Das bedeutet: Jetzt ist die beste Zeit, 2017 schon mal mit guten Momenten aka Reisen vorzuplanen. Tipp: Travelbook hat hier die Tage zur maximalcleversten Urlaubsausbeute 2017 errechnet und wird dafür vermutlich nächstes Jahr den Mathematik Nobelpreis gewinnen.

Als Auftakt unserer „Reisetipps 2017“ legen wir euch Mexiko, und insbesondere die kleine Sehnsuchtsinsel Holbox, mit Kusshand an’s Herz. Maria war gerade da und durfte Flora, Fauna, und Futter genießen – inklusive Entspannung und einer Lastwagenladung Mezcal.

November ist eine top angenehme Reisezeit für die kleine Insel im Norden der Halbinsel Yucatán und sollte unbedingt in eure nächste Mexiko-Rundreise integriert werden! In dieser Zeit ist die Insel nicht so überlaufen und die Regenzeit ist in diesem jahr auch gnädig – es regnet nur ab und zu und nicht wie sonst, den ganzen Tag durch. Hier könnt ihr unten in der Diashow Bilder gucken und von Maria lesen, wie es so war und welche Dinge ihr bei einer Reise nach Holbox beachten solltet (#check!). weiterlesen

Last Days Of Summer // Holiday Q&A
mit Mit Yvonne Kramer, lala Berlin

20.09.2016 um 10.00 – box2 Menschen Travel

vonne kramer lala berlin

Weil Urlaub so wichtig und schön und spannend und rar, mal paradiesisch, inspirierend, abenteuerlich oder frei ist, meist lecker, hin und wieder faul und immer dringend nötig, sowas wie unser persönliches Silvester, jede Reise ein Neuanfang eben, geht das Jane Wayne Sommerurlaubs-Spezial ab sofort in die Spätsommer-Verlängerung. Eigentlich nur konsequent, die persönlichen Lieblingsreisemonate der Redaktion scheinen laut Umfrage nämlich ohnehin der nahende Oktober sowie der schrecklich kalte und graue Februar zu sein. Nichts wie weg wer kann also. Yvonne Kramer, Social Media Managerin und Blogger Relations-Beauftragte bei lala Berlin macht uns jedenfalls große Lust auf einen spontanen sizilianischen Road Trip samt knallroter Vespa, Chai Tee im Klappstuhl, Frühstück am Kaspischen Meer und Flamenco-Tänze in gepunkteten Kleidern.

Überhaupt würde ich mich gern selbst mit in Fräuleins Kramers fast gepackten Koffer quetschen, solch eine amüsante, bereichernde und vogelfreie Reisebegleitung findet man definitiv nur schwerlich, ich spreche da sogar aus eigener Lissabon-Erfahrung. Bevor Yvonne nämlich vor etwa sechs Jahren von dannen zog, um in London erst für Topshop und später für die legendäre Agentur (Inhaberin) Karla Otto zu arbeiten, drückten wir zusammen in Düsseldorf die Uni-Bank. Jetzt ist sie mit Sack und Pack und der großen Liebe im Gepäck in Berlin gelandet. Genauer gesagt bei lala Berlin, aber das erwähnte ich ja bereits. Und darum geht es hier jetzt auch nicht, pardon, sondern um Urlaub. Auch, wenn ich diesen klugen Lockenopf nur sehr ungern wieder gehen lasse – sei es auch nur für ein paar wenige Wochen. Trotzdem, los erzähl, Yvonne: Wo machst du in diesem Herbst noch Urlaub?

weiterlesen

Insta-Diary //
Vom Liegenlernen in der Toskana.

30.08.2016 um 15.28 – Allgemein Outfit Travel Wir

urlaub in der toskana thisisjanewayne

Wir sind die womöglich schlechtesten Urlauberinnen der Welt, selbst Freunde rieten uns inzwischen schon schweren Herzens dazu, es doch vielleicht einfach sein zu lassen, das mit der Auszeit, aus Sorge. Die meisten unserer Entspannungs-Versuche während der vergangenen vier Jahre scheiterten nämlich (beinahe) ausnahmslos kläglich, aufgrund von fehlender Zeit etwa, aber selbst wenn wir uns mal trauten, waren da am Ende bloß Dauerregen, Frust und Stolpersteine. So kommt es auch, dass wir es jeweils auf ingesamt 14 freie Tage geschafft haben – zusammengerechnet auf mehrere Jahre, exklusive je zwei Wochen Mutterschutz pro Kopf. Das kommt uns ganz schön läppisch vor. Unsere leeren Hirne pflichteten uns mittlerweile ebenfalls heftig bei, weshalb wir die schönste Hochzeit unserer schönsten Freunde spontan zum Anlass nahmen, selbst ein paar Tage abzutauchen. Ganz ohne Presse-Einladung, Jacuzzi oder Verpflichtungen. Dafür aber mit den Liebsten. Ich kann nicht glauben, dass wir nicht viel früher darauf gekommen sind, dass Entspannung die beste Medizin ist.

Zu großen Teilen haben wir die unverhoffte Erholung übrigens unseren beiden famosen Gastgebern Luzia und Alessandro zu verdanken, die mitten in der Toskana, genauer gesagt in Larciano, ein kleines Apartment Paradies namens Podere Marchiano betreiben. Wir waren uns erst nicht ganz sicher, ob wir diesen Geheim-Tipp überhaupt ausplaudern sollten, aber die beiden guten Seelen freuen sich immer über neue Gäste. Über solche, die Ruhe tanken wollen am Pool oder Bücher schreiben auf der Terrasse, über Familien mit Kindern und Hunden, über euch und uns und all jene, die ganz plötzlich die Stadtflucht packt. Bloß versorgen muss man sich selbst und ohne Mietwagen geht es nicht. Wer aber wirklich nichts braucht, außer die Atmosphäre der Toskana, Italiens Herzenswärme, wohliges Pool-Wasser, frische Feigen und Sonne, der wird hier rundum glücklich, so wie wir. Bis zum nächsten Jahr, Luzia und Alessandro, wir haben unser alljährliches Familien-Domizil hiermit gefunden. weiterlesen

TAGS:

,

Last Minute Shopping //
Holiday Swimwear

11.08.2016 um 13.15 – Shopping

swimwear 2016 thisisjanewayne bademode

Ich finde, mit Urlauben verhält es sich ein bisschen wie mit Hochzeiten, man bräuchte an sich überhaupt gar keinen neuen Kofferinhalt, aber irgendwie ist das Besorgen ebendieser Kinkerlitzchen zeremoniell wichtig. Ein neuer Badeanzug beispielsweise kann die Vorfreude und das Wohlbefunden durchaus ins Unermessliche steigern. Erstrebenswert ist das kopflose Kaufen dennoch nicht, aber ich meine behaupten zu können, dass ihr ganz gewiss selbst wisst, wann etwas frisch von der Stange her muss und wann nicht. Eine meiner besten Freundinnen hat ihren Bikini etwa gerade erst in der Freibadumkleidekabine liegen lassen und weil in einer Woche schon die lang ersehnte Reise ansteht, muss nun dringend Ersatz her. Ich selbst lungere derzeit zwar glücklich beseelt in Marlies Dekkers auf meinem Balkon herum, meine Augen habe ich für Fälle wie diese und andere Last Minute-Momente aber dennoch schnell durch sämtliche Online Shops wandern lassen. Vielleicht ist ja was für meine schusselige Freundin dabei, oder euch oder einfach für die Wunschliste: weiterlesen

Der Urlaubs-Fragebogen // Mit Cloudy,
Chefredakteurin bei Refinery29

10.08.2016 um 20.21 – box1 Travel

cloudy zakrocki interview thisisjanewayneWeil wir es in diesem Jahr womöglich erneut nicht selbst in den Urlaub schaffen werden, haben wir uns jüngst dazu entschieden, kurzerhand einen Urlaubs-Fragebogen an die spannendsten Frauen in unserem Umfeld auszusenden. Um statt des eigenen Frusts lieber andere sprechen zu lassen, über Sand zwischen den Zehen, Surfstunden und Sonnenschein.

Nach Claire Beerman folgt heute: Cloudy Zakrocki, frisch gebackene Chefredakteurin von Refinery 29 Germany, dem deutschen Ableger eines der erfolgreichsten Online Magazine der U.S.A., das wie kein Zweites den Balanceakt zwischen Hirn und heiterer Leichtigkeit beherrscht. Cloudy selbst ist Stilikone, Lachsack, Bücherwurm und noch dazu überaus gute und kluge Freundin der Jane Wayne Familie, die ebenso gut mit Chucks im Schlamm stehen wie auf High Heels Nächte durchtanzen kann – trotz gefühlter 100-Stunden-Arbeitswoche. Ja, das ist zum Neidischwerden, genau wie das ihr in die Wiege gelegte Haar, dessen perfekte Lage inzwischen als „Cloudy Wave“ für Furore sorgt. Ach, wenn das nur alles wäre. Nein, mit dieser jungen Frau, die übrigens gerade ihren 30. Geburtstag gefeiert hat, ist so gut Kirschen essen, dass eine Woche ohne sie wie das fade Wasser ist, das nach dem Hoch für Bauchweh sorgt. Gegen die Vermissung aufgrund akuter Umtriebigkeit hilft manchmal nur noch Instagram-Stalking. Aber genug gejammert, hier kommt das Holiday Q&A mit Raketenclaudia: weiterlesen

Summer Holiday Q&A //
Urlaub im Herzen – mit Sarah Jane

12.07.2016 um 8.33 – box1 Travel Wir

sarah urlaub

Sommersaison ist Urlaubs-Saison, schon klar. Und trotzdem sind wir zwei wohl mit Abstand die allerschlechtesten Vorzeige-Beispiele überhaupt. Mal so richtig die Seele baumeln zu lassen, Südseeluft zu schnuppern oder drei Wochen am Stück rein gar nichts tun? Seit unserer Selbstständigkeit undenkbar, trotz so großer Vorhaben. Nike Jane hat vor knapp zwei Wochen trotzdem den Anfang gemacht und unser Holiday Q&A gestartet – und ich ziehe endlich, endlich nach:

Direkt nach meinem Heimaturlaub, der gefühlt irgendwie doch keiner wahr, mit ganz viel guten Vorsätzen im Gepäck, Träumen im Kopf, der ewigen Suche nach dem Auszeit-Schalter, Schuhen voller Blüten, Ohrwürmern und Schnappschüssen gespickt mit Erinnerungen: weiterlesen

Holiday Hats Ahead //
Die schönsten Strandhüte

06.07.2016 um 7.30 – Accessoire Shopping

sonnenhut straw hat shopping thisisjanewayneJedes Jahr die gleiche Meise, die ich da mit mir rum trage. Seit ich denken kann, würde ich gerne mit Strandhut auf dem Kopf im Sand buddeln, wäre selbiger nicht so klein, dass ich mir die Krempe bei beinahe jedem gängigen Modell bis zu den Schultern herunter ziehen kann, naja fast. Statt also selbst in graziler Jacky Kennedy-Manier die Promenade entlang zu flanieren, erfreue ich mich stattdessen an all den Strohhut-Trägerinnen, die auf jeder Reise meine Wege kreuzen und verbleibe schmachtend, aber lächelnd, man muss ja gönnen können.

Sollte ich es entgegen aller Erwartungen aber im Oktober doch noch in den Urlaub verschwinden, der mir bis auf eine New York Freizeitreise seit Jahren verwehrt bleibt, werde ich erstmalig auf gar keinen Fall ohne einen solchen Sonnenschutz in den Flieger steigen und wenn ich fortan jeden einzelnen Tag mit der Suche nach einem Mini-Modell verbringen muss. Für alle Normal-Köpfigen gilt: Holiday Hats Ahead – das Lotterleben ist zu kurz, um sich währenddessen bierernst zu nehmen: weiterlesen

TAGS:

,

Jane Wayne Travel:
8 Reise-Tipps für Dubrovnik

03.07.2015 um 12.10 – box1 Travel

dubrovnik urlaubGanz im Süden Kroatiens liegt eine Stadt aus Licht und Stein. Die „Perle der Adria“ ist nicht nur Unesco Weltkulturerbe, sondern auch eine der schönsten europäischen Städte, in die ich je gereist bin. Zusammen mit einer heiteren und bunt gemischten Pressereisegruppe wie aus einem Bilderbuch hatten wir vier schlicht perfekte Tage in Kroatiens Athen. Seitdem bleibt mir keine andere Wahl, als es wie ein jubelnder Reiseführer in den leuchtendsten Farben in die Welt hinauszurufen: „Dubrovnik, du bist so irre schön!“ und dient nämlich eben nicht nur als Kulisse für Game of Thrones Serien, sondern hält auch für diejenigen eine ganze Bandbreite Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse bereit, für die „King’s Landing“ Böhmische Dörfer sind. Gucken, flanieren, lesen, baden, entspannen, gut essen und schön einen wegbummeln ist hier oberstes Credo.

Holt den Notizblock raus, was folgt ist eine Liste auf Herz und Nieren getesteter Tipps und Empfehlungen für den nächsten Dubrovnik Trip – aka acht Gründe, sein Täschchen umgehend für Dubrovnik zu packen: weiterlesen

Outfit //
Urlaubs-Schnappschüsse

29.06.2015 um 10.20 – Outfit Travel Wir

teaser

Zack, flupp und vorbei: Eine Woche Auszeit gingen mal wieder so flott an mir vorüber, dass bereits jetzt der ein oder andere Moment verschwimmen will. Wie gut, dass das Handy eben doch dann und wann gezückt wurde, der kopfschüttelnden Daddy dabei jedes Mal beruhigt werden musste, und der Freund es auf den Punkt brachte: Das elektronische Teil ist eben auch Postkartenschreiben, Fotoapparat und Notizbuch in einem – kurzum: Hätte ich mich wahlweise mit drei Dingen nacheinander beschäftigt, hätte es vielleicht länger gedauert, dafür wohl weniger Unverständnis geerntet. Aber lassen wir das.

Wie man so richtig genießt, im Urlaub meine ich, habe ich auch nach Kurztrip Nummer 4 zwar noch immer nicht ganz verinnerlichen können, auch wenn genau das auf den Bildern einen völlig anderen Anschein erweckt. Zwei Bücher, einen Stadtausflug, diverse Strand-Naps und ordentlich Eiscreme später konnte auch schon wieder die Heimfahrt angetreten werden – so groß war das Heimweh auch schon wieder. Freunde, geliebte Wohnung, Janes & Johns und Arbeit: ich bin wieder da. Und nehme das nächste Mal einfach eine Anleitung zum „Urlaub machen“ mit. Versprochen! weiterlesen

Asia Tulpen

Asia Tulpen

Nachdem wir im Januar noch Urlaub in der eigenen Stadt gemacht haben, waren wir von Anfang Februar bis in die ersten Märztage hinein in unserem echten Urlaub. Es ging in den Osten: Familienbesuch auf den Philippinen zusammen mit der Familie und dann („oh, es geht noch gar nicht nach Hause! Wir fliegen noch weiter!„) noch ein paar Tage Tokio (ich sage nur: Hello Kitty!).

Jetzt sind wir wieder so richtig in Amsterdam angekommen und planen schon den nächsten Urlaub. Wir wollen, ja müssen schon fast, wieder nach Tokio und dieses mal gibt es auch wieder ein zweites Ziel: Hawaii (damit Kay danach sagen kann: Lost Sightseeing Tour!). 

Los geht es jedoch erst nächstes Jahr April, aber Vorfreude und planen ist toll. Besonders, wenn man dazu noch Erinnerungen an den vergangenen Urlaub hat.

Tulpen aus Amsterdam x TravelBird – Wie bei Freunden

_MG_1496Heute Abend gehen wir mit euch für ein paar Drinks in das Manor Hotel.“ Celine und Annalena, unsere persönlichen TravelBirdies, luden ein und wir nutzten die Einladung aus. Nein, natürlich haben wir uns nicht durch den kompletten Weinkeller getrunken. Wir nutzten die Einladung, um durch eine unbekannte Nachbarschaft zu schlendern. Das gleiche Spiel wie immer: „Oh, schau mal da! Wie schön! Da könnte man dann…“ und so weiter. Unser Fazit zur Einladung von TravelBird um Urlaub in der eigenen Stadt zu machen bereits vorab: wir haben nun drei Übernachtungsmöglichkeiten der Stadt selbst besucht,  aber eigentlich…müssten wir nun noch in allen anderen Hotels übernachten! Nicht nur um zu testen und zu erleben, sondern um in noch mehr Ecken der Stadt zu kommen und immer wieder zu realisieren: wir sind gar nicht im Urlaub, wir wohnen hier und das sehr gerne! weiterlesen