Schlagwort-Archiv: Urlaub

Tulpen aus Amsterdam x TravelBird – Aufwachen an der Gracht

MG 1069 Tulpen aus Amsterdam x TravelBird   Aufwachen an der GrachtVor ein paar Wochen hatten wir Euch ja schon berichtet, dass wir von TravelBird gefragt wurden, ob wir mal Urlaub in unserer eigenen Stadt machen wollen. Letzte Woche war es dann soweit: die Pyjamas und der Kulturbeutel wurden eingepackt und die Nachbarin gefragt, ob sie die Katzen füttern kann. Das Urlaubsgefühl war perfekt! Es wurde sogar noch perfekter, als wir feststellten, wo wir unsere erste Nacht in Amsterdam ausserhalb der eigenen vier Wände (oder denen von Freunden) verbringen würden: im YAYS Bickersgracht auf den Westelijke Eilanden. Die “westlichen Inseln” von Amsterdam. Also wenn da keine Urlaubsstimmung aufkommt! Ok, keine Palmen und Sandstrand, aber dafür Grachten, urige Häuser, Hausboote und enge Gassen.

weiterlesen

Tulpen aus Amsterdam x TravelBird – Urlaub in der eigenen Stadt

travelxtulpen Tulpen aus Amsterdam x TravelBird   Urlaub in der eigenen StadtHey, wie geht es Euch? Sag mal, wo kann man in Amsterdam eigentlich gut übernachten?” “Ich bekomme nächste Woche Besuch. Du wohnst doch schon eine Weile hier. Wo kann ich am besten mit meinen Eltern frühstücken gehen?” Diese und ähnliche Fragen bekommen wir recht oft gestellt und liebend gerne beantworten wir sie natürlich auch. Oder eher: wir versuchen es. Besonders beim Thema übernachten können wir meist nur auf die Erfahrungen von Freunden zurückgreifen, die mal in diesem oder jenem Hotel oder Hostel übernachtet haben. Wir selbst können nur auf unser eigenes Gästezimmer schwören (inkl. Frühstück, Katzen, Katzenhaare und Aussichtspanorama vom Dach). 

Tourist in der eigenen Stadt sind wir ab und an noch immer, denn so klein man Amsterdam finden kann (für mich Dorfkind wird es immer eine Großstadt bleiben), es gibt immer noch Ecken und Dinge zu entdecken. Aber selbst mal hier in einem Hotel übernachten? Vielleicht sogar in dem an dem man täglich vorbeikommt, oder das, was man von der Fähre aus sieht, oder vom Schlafzimmerfenster aus? Gerne! Mal “seine” Stadt mit anderen Augen sehen und seine eigenen “Insidertips” evaluieren und selbst neue Dinge kennenlernen. Dazu wurden wir von TravelBird eingeladen. weiterlesen

Tabuthema: Alleinreisen –
oder die Kunst, mit sich selbst glücklich zu sein

– 28.10.2014 um 10.14 – Beauty Travel Wir

sari Tabuthema: Alleinreisen   <br/> oder die Kunst, mit sich selbst glücklich zu sein

Lasst mich euch von meinen Erfahrungen mit einem der letzten Tabuthemen unserer Gegenwart erzählen. Und denkt nicht, ich werde euch jetzt mit angenehmen Unannehmlichkeiten à la Feuchtgebiete überschütten. Das „No-Go“, von dem ich spreche, dreht sich um den Tatbestand des “alleine durch die Welt gehens”, in diesem Fall: Allein Verreisen.

Mit sich selbst in den Urlaub fahren ist gesellschaftlich ungefähr so akzeptiert wie als Mittzwanziger in Berlin jedes Wochenende zu Hause auf der Couch zu verbringen, nämlich gar nicht. Schnell bist du die sonderbare Alleinreise-Frau. Wenn du Glück hast, kannst du noch als wilde, freiheitsliebende Abenteurerin davon kommen – ohne dass du schief angeguckt wirst oder Mitleidsaugen erntest. weiterlesen

Urlaubs-Diary //
Anni-Janes Schnappschüsse aus Bali

– 15.10.2014 um 10.49 – box2 Travel

TitelBali Urlaubs Diary // <br/> Anni Janes Schnappschüsse aus Bali

Spontan wie immer gab es keinen Plan, nur dieses eine Flugticket über Kuala Lumpur direkt nach Bali. In meinem Köpfchen gab es da noch das eine oder andere Bild von Traumstränden, frischgepflückten Mangos, allerlei toller indonesischer Spezialitäten, lachender Menschen, glücklichen Surfern und einer hoffentlich bald braungebrannten Anni-Jane. 

Zurück in Berlin vom Herbst geküsst, tiefenentspannt mit Balibriese im Kopf, habe ich in den letzten zwei Wochen Urlaub genau diese Bilder mitbegracht. Wer also noch nicht genug hat von meiner Lovestory auf Instagram, bekommt nochmal ein paar mehr Liebesgeschichten obendrauf: In meinen Schnappschüssen aus Bali.  weiterlesen

Auszeit // Ich bin mal kurz weg! Auf Rügen.

– 03.09.2014 um 8.48 – Travel Wir

kurzurlaiub ruegen Auszeit // Ich bin mal kurz weg! Auf Rügen. Ich habe in diesem Jahr bis auf eine kleine spontane Lissabon-Ausnahme tatsächlich vergessen, Urlaub zu machen. Dass man Organisatorisches gerne vor sich her schiebt, nun gut, das ist nichts neues, aber einen Urlaub? Ehrlich? Es muss am Umzug gelegen haben und am gemütlichen Einrichtungs-Trott, schließlich ist’s daheim so oder so irgendwie am schönsten (ich komme da sehr auf meine Oma Mia), vor allem, wenn noch alles so neu ist und aufregend und überhaupt. Bevor in ein paar Wochen allerdings Schluss ist mit der Ruhe und trauten Zweisamkeit, geht’s nochmal kurz nach Rügen – für ein paar ultimative Tage im Rentner-Stil, inklusive Schachbrett, Schundliteratur, Stift und Papier. Das Internet muss nämlich zu Hause bleiben. 

Tipps und Tricks für ein paar schöne Regen- und Sonnenstunde auf der schönen Ostsee-Insel sind trotzdem sehr willkommen – irgendetwas muss ich nämlich eventuell doch erleben, sonst werd’ ich am Ende noch ganz banane im Kopf vor lauter Nichtstun. Am Sonntag bin ich dann aber pünktlich zurück zum Journelles Flohmarkt, versprochen! Ich muss nämlich unbedingt eine herzige Moschino-Tasche loswerden. Und eine Givenchy Bomberjacke. Und, und, und. weiterlesen

Mit Katja Schweitzberger nach Marbella – oder: Ihre Top 5 für den Sommer

– 04.06.2013 um 14.15 – Allgemein Inspiration Shopping

katja lesmads Mit Katja Schweitzberger nach Marbella   oder: Ihre Top 5 für den Sommer

Koffer packen und abhauen! Nach Palm Springs mit Sevda Albers, Miami Beach mit Tine Fleischer und den Philippinen mit Jessica Weiß schippern wir heute mit Katja Schweitzberger aka Madame LesMads nach Marbella und tauchen virtuell in die Fluten, schlürfen fruchtige Cocktails und üben uns im Nichtstun.

Wer ständig auf den Fashion Weeks dieser Welt rumhüpft, gleich einen Riesenverlag hinter sich hat und auch sonst gleichzeitig überall rumturnt und nichts ausfallen lässt – ja, sogar mit einer Nierenbecken-Entzündung fleißig weiter tippt, der braucht dann und wann auch mal Urlaub. Und der liegt bei der hübschen Katja schon viel zu lang zurück: Marbella war das letzte Ziel mit der Maman und weil sich ein neues Reiseziel einfach momentan nicht ausmachen lassen will, nehmen wir virtuell einfach noch mal den Flieger in dieses Paradies und verordnen dir, liebe Katja, ganz flott Urlaub, Auszeit und Zeit zum Energie-Tanken. Vielleicht hat ja jemand von euch noch einen wärmstens empfohlenen Tipp, dem Katja sofort folgen sollte, hm?

“Ich packe meinen Koffer” – Mit Katja Schweitzberger ab nach Marbella:  weiterlesen

Einmal Urlaub schnuppern und zurück: <3 Mykonos – erste Schnappschüsse

– 16.05.2013 um 11.33 – Allgemein Wir

mykonos Einmal Urlaub schnuppern und zurück: <3 Mykonos   erste Schnappschüsse

“Fünf Tage Urlaub sind viel zu kurz, Sarah”. Der Papa meint’s gut, wenn er mir eigentlich 14 Tage Auszeit verordnen will und doch bin ich im Kopf nicht bereit dazu, zwei Wochen am Stück Reißaus zu nehmen und den Rechner geschlossen zu lassen. Vielleicht liegt’s an unserer Generation oder einfach am “Freiberufler-Dasein”, aber 14 Tage Nichtstun würden Schweißausbrüche, schlechtes Gewissen und Panik implizieren. Nein, nein, da halte ich es lieber wie im vergangenen Jahr: Lieber zwei Mal kurz in den Urlaub schippern, als einmal lang. Zugegeben, für Vietnam, Thailand oder eine Tour durch Europa würde ich sicherlich eine Ausnahme machen – aber nicht, wenn es bloß um eine kleine Urlaubsdestination geht, die zum Ausspannen gedacht ist.

Fünf Tage Mykonos, diese kleine Perle der Kykladen sollte tatsächlich zum Energie-Boost schlechthin werden und was soll ich sagen? 5 Tage Urlaub bedeuten ebenso die Fähigkeit von heute auf morgen auf “Auszeit” zu schalten. Es war der perfekteste Zeitpunkt, um dieses kleine Ibiza, die Party-Insel mit der Luxus-Touristen-Anziehung, aufzusuchen und für kurze Zeit aus dem Alltag zu entfliehen. Ein kleines Paradies für das perfekte Fotomotiv, eine karge Landschaft, die sich auf romantische Details konzentriert und ein wahnsinnig schönes Labyrinth von Gassen und verwinkelten, weißen Häusern samt Flachdächern und blumenverzierten Balkonen. weiterlesen

Urlaub: Ich packe meinen Koffer für Mykonos

– 10.05.2013 um 7.02 – Accessoire Allgemein Outfit Wir

MG 8054 Urlaub: Ich packe meinen Koffer für Mykonos

Jay! Endlich ist es soweit: Mykonos ich komme! Genau in diesem Moment geht’s mit dem Flieger erst Richtung Wien und dann direkt zur griechischen Insel, zu der wahnsinnig schönen Unterkunft San Giorgio Design Hotel und zu den “schönsten Stränden Europas”.

Fünf Tage lang werde ich nur Fotos schießen, durch die Gegend radeln und gut essen, ein paar Bücher verschlingen und meinen weißen Teint hoffentlich gegen ein bisschen gesunde Bräune tauschen. Das Täschchen ist gepackt und nach Outfits sortiert und die Flüssigkeiten sind ordnungsgemäß verstaut – jawohl, für die paar Tage setze ich auf Handgepäck, statt meine Zeit am Kofferband zu vertrödeln. Und was ist drin, in der Reisetasche? weiterlesen

5 Tage Auszeit und URLAUB <3 Sarah Jane fliegt nach Mykonos

– 06.05.2013 um 13.12 – Allgemein Leben Wir

san giorgio 5 Tage Auszeit und URLAUB <3 Sarah Jane fliegt nach Mykonos

Im Kopf ist längst Sommer und wie kann man diese Sehnsucht am besten stillen? Genau, man geht ihr nach. 10 Monate ist mein 4 tägiges Tête-à-Tête mit Mallorca bereits schon her und der Hunger nach Sonne, Meer und Strand – oder vielmehr nach Offline-Zeit und und frischen Wind für die angeschlagenen Augen – ist ungehalten. Die Frage nach dem richtigen Kurz-Trip-Ort geisterte eine gefühlte Ewigkeit im Kopf herum und das Flair Magazin lieferte beim virtuellen Durchblättern vor rund einem Monat prompt die Antwort: Mykonos – oder wollen wir vielleicht sagen: Das San Giorgio Design Hotel direkt am Meer.

Ja, tatsächlich, absurderweise ist es mein erster Urlaub, der nach einer Bleibe ausgewählt wird und ich hoffe schwer, dass die griechische Insel die Kirsche auf dem Sahnehäubchen wird (zugegeben, ich bin mir eigentlich ziemlich sicher). Die Beschreibung der Online-Redakteurin konnte mich also vom Fleck weg begeistern, die Bilder taten ihr übriges, der Liebste wurde so lange mit einschlägigen Argumenten überzeugt und nun kann ich es kaum erwarten, bis es endlich Freitag wird <3

Dann nämlich gibt’s fünf Tage Tapetenwechsel! weiterlesen

Einmal Auszeit und zurück.

– 06.08.2012 um 12.15 – Allgemein Wir

Mallorca 1 Einmal Auszeit und zurück.

Kurz abtauchen und das “Muss” im Kopf ausstellen: ja, Kurzurlaube können wahre Wunder wirken. Dem Alltag entfliehen und für ein paar Tage nur genießen. Da Nike und ich den Laden bekanntlich alleine schmeißen und auch sonst noch ordentlich beschäftigt sind, ist für uns im Moment zwar kein 14tägiger Urlaub drin, dafür dürfen kleine Ausreißer aber doppelt so sehr genossen werden und könnten auch demnächst zu unseren Power-Auflade-Stationen avancieren.

Nike trieb es vor kurzem nach Sizilien und weil ihre Bilder von türkisfarbenem Meer mich einfach nicht mehr los lassen wollten, musste ebenso ein Ort gefunden werden, der Sonne pur verspricht, ein bisschen vom Trubel ablenkt und mit gutem Essen aufwartet: Wer hätte es gedacht, die Wahl fiel tatsächlich auf Mallorca. Alle Klischees im Kopf wurden über Bord geworfen, alle Sangria-Eimer-Ballermann-Assoziationen schnell ausgeblendet – und das ging einfacher als gedacht: Cala Llombards, ein kleiner schnuckeliger Ort, der nicht mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden konnte und wurde zum wohl schönsten und nahegelegensten Fleckchen Erde für 96 Stunden: Steinküsten, kleine Buchten, großartige Restaurants, ein ganz niedliches Hostel, Fischerdörfe rundherum und vor allem: Ganz viel Auszeit! weiterlesen

Adieu Regen. Bonjour Auszeit!

– 31.07.2012 um 12.00 – Allgemein Wir

palma 800x400 Adieu Regen. Bonjour Auszeit!

Vier Tage dem tristen Wetter entfliehen und in den Flieger steigen: So lautete die Mission vor wenigen Wochen, die heute endlich angetreten wird. Kurzurlaub in der Sonne, am warmen Mittelmeer, samt liebster Familienbande – Kopf aus machen und für eine Riesenportion Energie und Erholung auf Vorrat sorgen.

Während ich also geradewegs über die Märkte Palmas fege und meine weiße Haut hoffentlich endlich ein bisschen Farbe bekommt, versorgt euch unser Nike-Herz wie gewohnt mit unseren liebsten Fundstücken, Objekten der Begierde und sogar einem kleinen Bonbon, von dem ihr später mehr erfahren werdet. Hier hält also keineswegs Funktstille ein, während ich ein bisschen untertauche.

Au Revoir, ihr Lieben. Wir sehen uns kommenden Montag in sonnengeküsster Frische wieder!

Buchtipp: Von Weltenbummlerin zu Weltenbummlerin: “In High Heels um die Welt”

– 30.05.2012 um 14.16 – Allgemein Buch

In High Heels um die Welt1 Buchtipp: Von Weltenbummlerin zu Weltenbummlerin: In High Heels um die Welt

Wie ist es eigentlich in Guatemala? Was sollten man tunlichst in Kuba unterlassen? Worauf sollte man in Mexiko achten? Und warum hat dich Norwegen eigentlich so fasziniert? Wenn Freunde von ihren kleinen, großen Reisen zurückkehren, dann werden sie mit Fragen durchlöchert, Bilder werden ausgetauscht und kommende Reiseziele werden gesponnen. Nicht nur das entdeckte Land interessiert und fasziniert, nein, vor allem der persönliche Bezug macht das Erlebte zu einem kleinen Abenteuer für den daheimgebliebenen Zuhörer.

Da aber natürlich nicht unser gesamter Freundeskreis ständig damit beschäftigt ist, durch die große, weite Welt zu reisen, empfehlen wir seit langer Zeit das Blog “Travelettes - Backpacking in Heels” – gegründet von Katja Hentschel und täglich gefüllt von elf großartigen Weltenbummlerinnen: Ein bunter Haufen junger Ladies berichtet dort regelmäßig von lustigen Abenteuern fernab von Reisezielen aus dem TUI-Katalog, schnappt sich den Rucksack oder trampt durch die Lande.

Mal selbstironisch, ständig witzig und vor allem immer eines: sehr persönlich. Nun bringen die Ladies, 20 Weltenbummlerinnen genauer gesagt, ihr erstes Buch auf den Markt: “In High Heels um die Welt” aus dem Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag - für mehr Nahbarkeit im Reisegewusel, abenteuerliche Ausflüge und selbstverständlich für ganz viel Unterhaltung!

weiterlesen

Kleines Lebenszeichen aus der Ferne!

– 29.05.2012 um 9.21 – Allgemein Wir

holiday 1 800x600 neu Kleines Lebenszeichen aus der Ferne!

Ihr Lieben, vielleicht haben einige von euch bereits mitbekommen, dass ich mich am Freitag ganz spontan in einen kleinen Kurzurlaub ans Meer verkrümelt habe. Die dringende Notwendigkeit dieser temporären Stadtflucht wurde mir allerdings erst jetzt klar. Das Durchlüften des Kopfes und Ordnen all der tonnenschweren Gedankenknoten, die sich im Laufe der Monate so in unseren Hirnen festsetzen, ist von Zeit zu Zet einfach unabdinglich. Nicht nur Balsam für das eigene Gemüt, sondern auch sehr förderlich für diese ominöse Gabe namens “Kreativität”.

5 Tage in der Sonne also. 5 x 24 Stunden, um gelassener zu werden und so etwas wie echte Tiefenentspannung  zu erfahren. Radfahren für die Fitness, Köstlichkeiten für den Bauch. Mit der Sonne aufstehen und früh ins Bett gehen. Meine letzte Zigarette habe ich auf dem Hinflug geraucht, beim Zwischenstopp irgendwo in der Pampa. Allerdings ist da bereits eine neue Sucht im Anmarsch: Eiskalte Mandelmilch. weiterlesen

TAGS:

Sonnige Grüße aus…

– 22.07.2011 um 10.03 – Allgemein Wir

postkarte1 Sonnige Grüße aus...

…so oder so ähnlich hätte mein kleiner Postkarten Text für euch eigentlich ausschauen sollen. Seit Mittwoch befinde ich ich nämlich im heimatlichen Jahres-Sommer Urlaub. Ohne große Pläne, aber mit ganz viel Ausspannbedarf und zum Energie tanken, juckelten der Herjunge und ich also gen Rheinland. Der Wetterbericht war zwar schlecht, aber nun, man glaubt ja immer bis zum Schluss an das Gute im Wolkenland. Doch die Realität lachte uns dreckig ins Gesicht: Regen, Gewitter und Kälte.

Ein tristes Bild, das an einen schmuddeligen Herbsttag erinnert. Juli? Irgendwie nicht. Kurztrip nach Belgien? Vielleicht irgendwann anders. Ausflug zum Meer? Nö. Picknicken und Schwimmen im heimischen Garten? Puh. Bummeln in NRWs sympathischster Stadt Köln? Verlegt auf die Nach-Urlaubszeit in Berlin. Ausspannen? Nein, weil das Aufregen überwiegt. Was lernen wir daraus? Lieber Geld zusammenschüppen und gen Süden pilgern oder es vielleicht einfach lieber sein lassen – mit dem Urlaub in heimischen Gefilden. weiterlesen

Hallo, Heimat! I miss u.

– 18.02.2011 um 3.07 – Allgemein Wir

home1 Hallo, Heimat! I miss u.

Dummerweise trank ich soeben ein Club Mate. Ich hatte den Reisekoffer bereits fest verschlossen und lag quasi schon halb im Bett. Jetzt fühle ich mich in etwa so gehirnamputiert wie das Mädchen aus der Froop-Werbung. Oder auch wie damals in der 6. vor meiner ersten Klassenfahrt. Ich bin aufgeregt, der Bauch kribbelt und ich kann nicht schlafen. Denn in ein paar Stunden mache ich mich auf den Weg gen Heimat. weiterlesen