Schlagwort-Archiv: Weihnachten

Outfit Optionen //
The Party Edit feat. Style.com

20.12.2016 um 18.01 – Inspiration Mode Shopping

style com party edit outfit optionen

Früher dachte ich immer, Weihnachten sei das besinnlichste Fest von allen, eines, das ausschließlich der Familie und Kerzenschein gebührt, aber weit gefehlt! Irgendwann erkannte ich nämlich das mächtige Party-Potenzial des Heiligen Abends, mehr durch Zufall als geplant. Ich war es satt, mich zu später Stunde allein und noch ganz aufgekratzt zu langweilen, während der Rest der Sippe längst vom Festtagsbraten gen Schlafgemach gerafft wurde. Ein, zwei, drei kurze Telefonate genügten, um festzustellen: Den anderen Heimkehrern geht es jedes Jahr aufs Neue ganz ähnlich. Et voilà, seither haben wir ab etwa Mitternacht des 24. Dezembers ein kollektives Date und meist Großes vor. Schön ist das. Auch, weil wir allesamt normalerweise eher zur Turnschuh-Fraktion gehören, bloß während besagter Reunion nicht. Warum weiß niemand, aber das Rausputzen scheint heimlich zu gefallen. Ähnlich ergeht es mir auch, wenn ich an Silvester denke, Natürlich könnte ich in Jeans und T-Shirt Wunderkerzen durch die Luft schwingen, aber 2016 war streckenweise so ein mieser Verräter, dass ich diesmal dreifach funken will, wenn er sich vom Acker macht.

Wie man sich zu Anlässen wie den obigen und natürlich auch anderen, bei denen das Konfetti fliegt, kleiden könnte, haben wir gemeinsam mit Style.com ausgetüftelt. Auf geht’s also zu unserer Outfit Optionen Party Edition, die diverse Szenarien mit euch durchspielt und den passenden modischen Ausweg oder zumindest Inspiration liefert.  weiterlesen

Die Anti Christmas Playlist //
Same Procedure As Every Year

19.12.2016 um 11.04 – Musik

anti christmas mixtape playlistIch mag Weihnachten wirklich sehr gern und auch die dazugehörige Musik, letzteres bloß nicht in Dauerschleife und wenn ich Mariah Carey noch einziges Mal trällern hören muss bevor das Christkind kommt, laufe ich durchaus Gefahr, Dinge zu tun, die selbst Knecht Ruprecht schockieren würden. Weil ich dank diverser privater Nachrichten jedoch weiß, dass ich mit meinem Aggressionspotenzial immerhin nicht gänzlich allein dastehe, habe ich in alter Jane Wayne Manier auch in diesem Jahr für einen kleinen musikalischen Ausgleich in Form einer kleiner Playlist gesorgt. Erwartet nicht zu viel, ich werde alt und weiß nicht, was man als moderner Mensch gerade hört. Das folgende Mixtape ist also mehr Archiv als Fundstätte neuer Schätze, aber ich finde, mit diesen 50 Stücken lässt sich das Warten auf die Sippe ganz gut aushalten: weiterlesen

Fair Friday // Last Minute Gift Guide für Weihnachten

16.12.2016 um 9.00 – Fair Fashion Nachhaltigkeit

This is Jane Wayne - Fair Friday - Giftguide

Wer gerade realisiert hat, dass die mittelanstrengende Familiengroßveranstaltung nur noch 8 Tage entfernt liegt und immer noch mehr Geschenke gebraucht werden, als die Kreditkarte eigentlich hergibt, der darf jetzt mal ganz kurz vorsichtig die Hand heben. Wir wollten es doch dieses Jahr ganz anders machen: 4. Dezember, alle Geschenke gekauft, eingepackt und versteckt, dann den restlichen Monat des Jahres auf dem Sofa abhängen und Spekulatius in den Fairtrade-Kaffee tunken.

Nun, Spekulatius wurden getunkt, Füße hochgelegt auch, aber das Shopping für die Liebsten ist uns irgendwie durchgegangen. Da die letzten aber bekanntlich immer die schönsten Geschenke kriegen und 8 Tage viel mehr als eine Woche sind, habe ich für euch ganz fix meinen vielleicht schönsten Weihnachtsgeschenke-Guide für Nachhaltiges mit Sinn zusammengestellt. Via Email geht das Ganze außerdem noch heute an meine gesamte Verwandtschaft raus, damit Tante Inge ein für alle mal weiß „was man diesen Zero Waste-Trendveganern“ denn nun bitte eigentlich noch schenken kann. Ich hoffe, es ist für alle zu beschenkenden Herzensmenschen etwas dabei und ganz wichtig: Was wollen wir uns dieses Jahr eigentlich selber schenken? weiterlesen

Gift Guide // Ready for Christmas
mit MR PORTER

14.12.2016 um 14.59 – Mode Shopping

mr porter

Vielleicht liegt es daran, dass wir uns manchmal dann doch so schwer ins andere Geschlecht hineinversetzen können, jedenfalls sorgt die Geschenkesuche für männliche Freunde oder Familienmitglieder in regelmäßigen Abständen für Haareraufen. Während meine männlichen Freunde mich also in gewohnter Manier jedes Jahr verzweifelt um Hilfe bitten und ich meist nach wenigen Sekunden mit einer ganzen Liste von Ideen für die Herzdame vor ihnen stehe, geht’s mir und meinen Mädels anders herum fast genauso: Was wünscht sich bloß der Beschenkte und womit mache ich ihn wirklich glücklich? Mit einem Wochenende zu zweit natürlich, mit einem guten Buch zum Beispiel oder vielleicht mit einem bislang unentdeckten Musikinstrument? Meine richtig guten Geschenk-Ideen sind über die Jahre irgendwie schon aufgebraucht, mein Anspruch dagegen nicht. Weil ich mich in den vergangenen Jahren also auf ganz verrückte Kleinigkeiten geworfen habe, darf es diese Weihnachten trotzdem klein bisschen ruhiger zugehen, ohne in die Schublade „langweilig“ zu schlittern. Und wie schafft man den Spagat?

Auf der Suche nach kleinen, feinen Essentials für IHN, haben wir uns in diesem Jahr in der wunderbaren Welt von MR PORTER rumgetrieben und sind tatsächlich prompt fündig geworden: Wie wäre es zum Beispiel mit muckeligen Handschuhen oder mit einem Duft ohne Namen, der verspricht, seine ganz eigene Story zu kreieren? Wie wäre es mit Scrabble, um den nächsten Spieleabend zu planen und stundenlang durchzukichern? Was haltet ihr von einem Portemonnaie, das dem Quittungs- und Kartendurcheinander ein Ende bereitet? Oder von warmen Puschen, damit er sich nicht länger in eure quetschen muss? Unsere Fundstücke: weiterlesen

WEIHNACHTEN // Wertvernichtungsorgie vs.
die schönste Zeit des Jahres

13.12.2016 um 9.10 – Event

christmas

Sie ist da, die Mutter aller Saisons, Christi Geburt olé olé. „Orgie der Wertvernichtung,“ sagt der Weihnachtsmufflon. „Die schönste Zeit des Jahres“, der Vorfreudige. Während wir uns in den Monaten Januar bis Oktober in tugendhafter Bescheidenheit übten, darf die Weihnachtszeit nun dafür genutzt werden, mit unseren Top 4 Sünden:

Völlerei, Gier, Neid und Trägheit festlich gebrochen zu werden. Wir feiern ja hier schließlich nicht zum Spaß. Voller Knecht Ruprecht, ick hör‘ dir trapsen. Und weil wir nebst all den feierlichen Wunsch- und To-Do Listen, auf jeden Fall noch eine weitere Auflistung gebrauchen können, habe ich euch hier ein paar simple X-Mas Hacks zu Papier gebracht, die allesamt zu einer 100 Prozent schöneren Weihnacht führen werden. Versprochen! Zum Ausdrucken und Einrahmen oder sich einfach selbst darin einwickeln: weiterlesen

TAGS:

Shopping // Blusen für lange Nächte und festliche Anlässe

06.12.2016 um 15.18 – Mode Shopping

ausgeh blusen

Ich freue mich schon so so sehr auf die rheinländische Heimat, dass ich bald noch ganz verrückt werde vor lauter Vorfreude, wegen des  Weihnachtsbaums und dem Wiedersehen mit meinen Schwestern, aber auch weil ich einer Silvesternacht vollgepackt mit alten Schulfreunden entgegenfiebere. Ach, und nicht zu vergessen: Das Abitreffen.

Es warten also jede Menge Anlässe auf mich, die ich ausnahmsweise mal nicht im T-Shirt bestreiten möchte, einmal Zuhause angekommen verfalle ich für gewöhnlich nämlich in eine Art hemmungslose Kleider-Lethargie, die dafür sorgt, dass mich über die Feiertage nichts glücklicher stimmen kann als Pantoffeln. Diesmal fühlt es sich erstaunlich anders an, ich möchte plötzlich funkeln oder glitzern oder zumindest nicht unangenehm unfestlich auffallen und ich weiß sogar, weshalb: Weil ich dreihundertfünfundsechszig Kreuze und ein paar Zerquetschte machen werde, sobald dieses Höllenjahr sich auf Nimmerwiedersehen vom Acker macht. Ich werde jubeln wie nie zuvor. Und schon ein paar üppige Tage vor dem Jahreswechsel mit meiner ganz eigenen, inneren Party beginnen, eingehüllt in Palietten, Seide und Firlefanz wie diesen, hurra! weiterlesen

Evening Capsule Collection //
by Sandro Paris

05.12.2016 um 17.44 – Allgemein

sandro paris evening collectionIch bin tatsächlich in Besitz eines Adventskranzes, Lio erfreut sich sogar zum ersten Mal in seinem Leben am dazugehörigen Kalender und ein kleiner Tannenbaum funkelt auch schon selig neben dem Esstisch vor sich hin. Man könnte also fast meinen, ich sei zeitlich richtig gut im Festtags-Rennen, aber nein, so ist es nicht, denn im Geschenksack herrscht derzeit noch gähnende Leere. Das macht mich, gelinde gesagt, extrem nervös. Und am liebsten würde ich wirklich auf das Christkind pfeifen, außer in Hinsicht auf die Allerkleinsten natürlich, aber ich sage euch, am Ende wäre ich ohnehin wieder die einzige dumme Nuss, die Absprachen für bare Münze nimmt und deshalb auch mordsmäßig echauffiert über meine leeren Hände. Ich muss mich also ranhalten, auch hinsichtlich der Weihnachtsgarderobe, die ist nämlich zumindest meiner Oma nicht schnurzpiepegal. Und, so viel Ehrlichkeit wird an dieser Stelle ja wohl erlaubt sein – je älter ich werde, desto mehr erfreue ich mich auch am Zelebrieren sämtlicher Feste, mit allem Pipapo. Es darf mittlerweile also durchaus auch etwas gülden zugehen.

Wie etwa bei Sandro Paris, aus dessen aktueller Evening Capsule Collection ich mir das obige Top aussuchen durfte. Aber natürlich gibts da noch mehr, und zwar ab sofort. Aus Samt, Spitze und Seide zum Beispiel. Hier trifft ein Hauch Swinging London auf Studio 54 Atmosphäre, würde ich sagen: weiterlesen

Shop the Look //
3 x Christmas Eve: The Dark Edition

05.12.2016 um 12.44 – Mode Shopping

teaser neu

Es ist schon eine Weile her, dass ich mich für Heiligabend so richtig aufbrezelte, habe ich vor rund drei Jahren doch dummerweise mit meinem Freund beschlossen, das Weihnachtsmenü künftig zu übernehmen, um meine Mama nach all den Jahren endlich mal zu entlasten. Pünktlich ab 15 Uhr stehen wir also in der Küche und wirbeln herum. Acht Leute wollen schließlich bekocht werden – und dafür lassen wir uns seither in vier Gängen das verrückteste für den Tisch einfallen. Kein Wunder also, dass das abendliche Outfit an dieser Stelle viel zu kurz kommt und nicht mal Zeit für den Lippenstift bleibt. Damit soll in diesem Jahr allerdings Schluss sein, denn nicht nur meine Schwester und ihr kleines Trüppchen sorgt diesmal für Support – auch das Outfit wird diesmal in weiser Voraussicht geplant.

Auf den obersten Plätzen steht derzeit Glitzer, dicht gefolgt von dunklem Samt und dunkelgrüner Spitze. Drei Outfits stehen dieser Tage zur Auswahl, allesamt klassisch dunkel und mit ganz viel Beinfreiheit bedacht. Für die zweite Ausgabe unseres kleinen Spezials widmen wir uns diesmal also den dunklen Tönen: Mit Gold, Lack und ganz viel Crème: weiterlesen

Fair Friday // Eco-Weihnachtsgeschenke
unter 50 Euro

02.12.2016 um 10.08 – Fair Fashion Nachhaltigkeit

This is Jane Wayne - Fair Friday - Weihnachtsgeschenke

Es gibt genau eine Sache, die ich an Weihnachten wirklich liebe und das sind Geschenke – aber nicht die Geschenke, die ich bekomme, sondern meine Geschenke für andere. Von mir aus könnte Weihnachten so aussehen, dass ich gar nichts auspacke und alle anderen ganz viel. Und wenn ich doch etwas geschenkt bekomme, dann möchte ich es am liebsten ganz heimlich abends im Bett auswickeln, wenn niemand zusieht. Die Liebsten um mich herum allerdings, die müssen alles sofort aufreißen, ist klar. Schließlich möchte ich ja sehen, ob ich das Richtige ausgesucht habe. Nun habe ich im Laufe diesen Jahres mein Leben sehr in Richtung Minimalismus und „weniger besitzen“ gelenkt, was natürlich im direkten Gegensatz zu opulenten Geschenkefesten steht. Zumindest dann, wenn wir über Quatschgeschenke oder Wegwerfgegenstände sprechen.

Was mir aber sehr wohl sinnvoll erscheint, sind Geschenke, die einen echten Nutzen haben oder von denen man lange etwas hat. Mit Anspruch an Design und Qualität und natürlich an Nachhaltigkeit. Und davon gibt es zwar keine Unmengen, aber einige Lichtblicke am Weihnachtshimmel sind mir dann doch erschienen. Meine Wishlist für Weihnachtsgeschenke unter 50 Euro (mit zwei kleinen Ausnahmen) habe ich deshalb pünktlich zum 1. Advent zusammengetragen.  weiterlesen

Shopping // EIn Herz für
Weihnachtspullover – unsere Top 10.

01.12.2016 um 13.45 – Mode Shopping

weihnachts pullover 2016Vor ein paar Jahren habe ich meiner gesamten Familie waschechte Weihnachtspullover inklusive stilsicherer Palietten-Applikationen von Tannennadeln und Haselnüssen geschenkt, dazu gab es eine Polaroidkamera samt Foto-Akrobatik unterm Tannenbaum – Ein Heidenspaß war das. Aber auch lehrreich. Denn wer die Feste feiert wie sie (tatsächlich) liegen, und zwar volle Möhre, der hat meines Erachtens wirklich mehr Freude, vor allem, wenn Eitelkeiten und Zankereien keine Chance haben. Mit einem Rentier auf der Brust lässt sich schließlich schlecht streiten. Eine Erkenntnis, die außerdem dazu führte, dass ich mein Dasein als überzeugte Weihnachtskitschverweigerin irgendwann freiwillig aufgab. Mittlerweile fange ich sogar schon ab Ende November damit an, festliche Platten zum Abendessen abzuspielen, Plätzchen auszustechen und Tannenzweige statt Blumen in Vasen zu stopfen.

Aber zurück zum Thema: Weihnachtspullover! Die haben es mir nämlich in unterschiedlichsten Ausführungen angetan. Gegen eine gestrickte Gans hätte ich jedenfalls rein gar nichts einzuwenden, gegen ein Paar Burberry-Herzen aber auch nicht. Meine Favoriten sehr ihr hier: weiterlesen

Interior // Weihnachtsdeko
(fast) minus Kitsch

22.11.2016 um 12.03 – Wohnen

weihnachtsdeko 2016 nicht kitschig

Jahrelang habe ich mich erfolgreich gegen jegliche Art von Weihachtsdeko in meinen eigenen vier Wänden gewehrt, mehr wegen der drohenden Wegräum-Faulheit im Nachgang als aus Überzeugung wohlgemerkt, und vor allem wohl als Protestbewegung gegen meine überdekorierende Mutter (entschuldige, Mama, aber diese Putten!), die ihre Leidenschaft wiederum meiner Oma zu verdanken hat. Nun hätte ich mir gleich denken können, dass das nicht ewig so weitergehen würde, ihr wisst schon, die nicht weit vom Stamm fallenden Äpfel zeigen einem schon mit noch nicht einmal Dreißig relativ regelmäßig, wie der Familien-Hase läuft. Und so kommt es, dass ich schon jetzt zum Weihnachtsbaumschlagen verabredet und außerdem unter die Plätzchenbäckerinnen gegangen bin. Im November. Und wisst ihr was? Es ist mir die reinste Wonne.

Um aber zumindest nicht komplett die weiße Flagge hissen zu müssen, versuche ich mir immerhin hinsichtlich der Deko ein kleines bisschen treu zu bleiben. Obs wirklich gelingen wird, weiß ich nicht, denn stellt euch vor, gestern noch blieb ich kurz vor dem Lamettagestrüpp im Supermarkt stehen. Am Ende sind es bloß Lichterketten geworden. Die da oben. Ein feiner Neuzugang, wenn man mich fragt: weiterlesen

Schokolade zum Frühstück, Mittagessen & Abendbrot

17.11.2016 um 15.17 – allyoucaneat

Lecker-schmecker!

Schokolade geht ja immer.

Neulich hat es uns als Foodblogger mal wieder ganz besonders hart getroffen. Im Auftrag der investigativen Food-Berichterstattung haben wir den Neuhaus Créateur Chocolatier Flagship Store an der Friedrichstraße genauer unter die Lupe genommen haben und selbstlos das gesamte Sortiment verputzt, um euch, liebe Leserinnen und Leser, hiermit eine waschechte Pralinenempfehlung aussprechen zu können.

Pralinen sind ja immer so eine Sache: Das leicht angestaubte Image kommt nicht von ungefähr: Die können auch mal gar nicht mal so lecker sein, gerne ein wenig angegraut in Omas Schublade vor sich hingammeln und ein wenig muffiges Flair versprühen. Nicht so hier! Bei Neuhaus ist die Praline noch watt besonderes und schmeckt tatsächlich frisch (= Danke, frische Sahne). Neuhaus überzeugt nicht nur durch ein großes Sortiment, sondern auch durch pfiffige Kreationen. weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Für mehr Glitzer im Alltag

16.11.2016 um 12.35 – Mode Shopping

5 Piece Wardrobe new

Ich habe längst die ersten Weihnachtsohrwürmer im Kopf, mich bereits mehrfach an Spekulatius überfressen und plane schon jetzt ganz Mutti-like meine Adventstage im Dezember durch. Ich weiß nicht, was in diesem Jahr anders ist, ich weiß bloß, dass ich mich wirklich selten so sehr auf Weihnachten gefreut habe: Auf Familienzeit, alte Freunde aus der Heimat, aufs Aufhübschen und auf Glitzer, auf Quality Time und auf Vorbereitsungswahnsinn sowieso.

Zwei geliebte Materialien spielen mir da in dieser Saison besonders in die Karten: Paillettenbesetzte Stücke und ganz viel Samt, die so typisch für diese Jahreszeit sind und trotzdem jedes Jahr aufs Neue meine Augen zum leuchten bringen. Um allerdings nicht schon jetzt mit dem nicht mal aufgestellten Weihnachtsbaum zu konkurrieren, wird einfach ein klein bisschen Alltag mit ins Outfit gefudelt. Und das geht wohl am allerbesten mit dem unschlagbarsten aller geht-immer-Oberteile: Mit dem Bretonshirt. Ines de la Fressange hat sich genau diesem jetzt für Petit Bateau angenommen – und wir haben die Gelegenheit genutzt, um den Klassiker mit der nötigen Portion Aufmerksamkeit aka Funkellfirlefanz in Verbindung zu bringen. Für mehr Glitzi im Alltag – oder auch: für die kleine Dosis Schritt-für-Schritt-zum-Weihnachtslook. weiterlesen

What to wear for Christmas? //
Topshop Boutique Christmas 2016

15.11.2016 um 11.00 – Mode

topshop boutique christzmas 2017

Eigentlich wollte ich aufhören, mir neue Kleidung für besondere Anlässe anzuschaffen, denn wenn wir mal ehrlich sind, hängt in unseren Schränken womöglich ohnehin das ein oder andere adrette Überbleibsel diverser Feste der Vergangenheit. Auf der anderen Seite lässt sich jedoch nicht leugnen, dass Vorfreude die reinste Wonne ist, und zu ebendieser gehört nunmal auch der Vorbereitungsprozess, das Gedankenmachen und Wertschätzen von allem, was am jeweiligen Anlass noch mit dran hängt. Wenn es etwa um Weihnachten geht, werde ich zur Spießerin, es ist schrecklich, das weiß ich, aber seit ungefähr immer würde in an besagtem Tag am liebsten mein schönstes Kleid auspacken, schon allein wegen der Festlichkeit unterm Weihnachtsbaum.

Und so kommt es, dass ich meist Alt mit Neu mische und manchmal auch ein bisschen Glitzer dazu packe. Normalerweise weiß ich immer ganz genau, was ich will oder tragen möchte, aber in diesem Jahr stehe ich eindeutig auf dem Schlauch. Jedenfalls bis gestern. Da flatterte nämlich das Topshop Boutique x-mas Lookbook in mein Postfach und Freunde, ihr ahnt es vielleicht, der rote Samt macht mich ganz schwach. Und das Blumenkleid. Und das linke Volant-Träumachen auch: weiterlesen

Weihnachten 2015 //
Der Wunschzettel von Anni Jane

21.12.2015 um 8.38 – Shopping

wunschliste

Jedes Jahr zu Weihnachten treffen sich zwei Altbekannte in meinem Köpfchen, lassen das Jahr Revue passieren und beginnen mit dem alljährlichen kreativen Unsinn auf der Suche nach dem Guten und dem nicht so Guten in 2015. Und wenn die beiden schon einmal da oben Gedanken hin und her werfen, müssen sie sich natürlich auch um das weihnachtliche Wunschlisten-Brainstorming kümmern. Das Engelchen auf der einen Seite ist natürlich ganz der Meinung, dass es nicht besseres gebe als Glück, Gesundheit, Liebe, Familie, Freundschaft und selbstverständlich hat es damit natürlich auch Recht. Aber nun, dafür sorgt am Ende eben doch das Universum für.

Was die Sterne allerdings nicht so gut hinkriegen, ist die Sache mit den materiellen Dingen – und hier kommt auch schon das Teufelchen ins Spiel. Was sich dann in meinem Kopf abspielt, hat natürlich nichts mit den heiligen Werten an Weihnachten zu tun: Ein Gezeter, ich sag es euch. Der Grund? Der Wunschzettel aus dem Bauch heraus kann schon einmal jegliche Konten sprengen. Und das genau der mal wieder nur mit Klamotten bestückt wurde, ist auch klar. Bis auf einen Tisch, den ich für das heilige Dinner natürlich bräuchte. Hach, was red‘ ich hier: Frohe Weihnachten euch <3 weiterlesen