Schlagwort-Archiv: Winterkatalog 2012

Die Winteroffensive von Urban Outfitters: Europe versus US Catalogue

– 07.11.2012 um 11.14 – Allgemein Mode Shopping

Urban outfitters Die Winteroffensive von Urban Outfitters: Europe versus US Catalogue

Ein Store zwei Ausrichtungen: Eigentlich würden wir ja behaupten, lokale Bezüge schaffen und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse einzugehen, wäre immer gut. Die Großen auf dem Markt machen das schließlich schon seit Jahren so und fahren damit wesentlich größere Erfolge als zuvor und zu Zeiten, in denen eine Message und eine Produktausrichtung gleich an alle Adressen versendet wurde. Um ehrlich zu sein blicken wir zwei, was die Strategie angeht, nicht mehr ganz richtig durch:

Warum werden unterschiedliche Kollektionen oder Kollaborationen für zwei sich ähnelnde Kontinente auf den Markt geworfen und warum gefällt uns grundsätzlich die unerreichbarere Kollektion ein Stückchen besser? Diesmal ist es der US November Katalog und das Europäische Winter-Pendant von Urban Outfitters samt der dazugehörigen Katalog-Bilder, die Fragezeichen im Kopf aufpoppen lassen. Zugegeben, der US Katalog gefällt uns irgendwie besser und ist deutlich Image-bewusster gestaltet, während der europäische Katalog vor allem die Kollektionen in den Vordergrund schiebt und durch alltagstaugliche Outfitkombinationen punkten mag.  weiterlesen

Urban Outfitters News: Neueste Kollaboration & der Winterkatalog

– 07.09.2012 um 9.38 – Accessoire Allgemein Mode

Urban Outfitters Urban Outfitters News: Neueste Kollaboration & der Winterkatalog

Seit diesem Winter schlägt Urban Outfitters gefühlt eine andere Richtung ein: erwachsener, weniger verspiel und ohne diese geliebte Leichtigkeit – passend zum frostigen Winter scheint der Kurs ein bisschen weg von hippiesken Styles hin zu ernsteren Gefilden und dunkleren Tagen gehen. Der neueste Winterkatalog bestätigt nun diese ersten Beobachtungen, hält hier und da allerdings hübsche Kostbarkeiten aus den 80ern und 90ern für uns bereit und kommt in gewohnter Kumpels-Manier daher. Einzelne Stücke funktionieren äußerst gut, vom düsteren Gesamtkonzept will ich angesichts des grau, dreckigen Wetters heute irgendwie überhaupt nicht wissen.

Auch die neuste Kollaboration mit der Schmuckdesignerin Maria Francesca Pepe hat es an diesem Tag bei mir schwer – Kreuze, Nieten und geometrische Kreationen wollen mich in ihrer Interpretation einfach nicht wahnsinnig vom Hocker hauen. Da hat die Dame in der Vergangenheit durchaus mehr beeindruckt, oder? Alle Fans der Lady dürften vielleicht dennoch aufhorchen, denn für den amerikanischen Retailer wurde eben eine kleine Mini-Kollektion angefertigt, die mit Ringen, Armbändern und Ohrringen daher kommt und zwischen 20 bis 124 Euro das Schmuckkästchen auffüllen könnte. Und, etwas für euch dabei? weiterlesen