Schlagwort-Archiv: Wohnen

Wohnungs-Update & Interior-Pläne //
Bei Sarah Jane daheim

– 18.05.2016 um 18.20 – Wir Wohnen

daheim sarah jane

Seit rund 1,5 Jahren wohne ich bereits in meiner geliebten Altbauwohnung, habe mein einstiges Kleiderzimmer gegen Wilmas Reich eingetauscht und räume im Monatsturnus alles von A nach B, um es anschließend wieder zurück zu hieven. Als wir die Wohnung im Dezember 2014 bezogen, schafften wir es binnen Sekunden heilloses Chaos anzurichten: Zu viel von allem führte dazu, das unsere heimischen vier Wände ausnahmslos immer vollgestopft aussahen, unordentlich nicht mal der richtige Ausdruck wäre und Aufräumen regelrecht komplette Wochenende in Beschlag nahmen. Damit ist so allmählich Schluss: Die Pfingsttage wurden endlich dazu genutzt, um für Platz zu sorgen und weitere Pläne zu schmieden. Genau der richtige Zeitpunkt also für ein Wohnungsupdate.

Denn von einem Gedanken muss ich mich wohl verabschieden: Meine Wohnung wird wohl niemals richtig fertig werden, ganz gleich ob ich noch mal umziehe oder mein Leben lang hier wohnen bleibe. Die Erkenntnis, dass aber genau dieser Umstand gerade das Schöne an der ganzen Sache ist, wirkt mittlerweile beruhigend: Veränderungen sind gut, auch daheim. Für euch habe ich also noch mal richtig aufgeräumt. Hereinspaziert in Ausschnitte aus meinem Chaos:  weiterlesen

TAGS:

,

Interior-Reminder // Ab sofort:
IKEAs limitierte Linie „VIKTIGT“ ist da

– 10.05.2016 um 11.01 – Wohnen

viktigt

Nach Marmor, Kupfer und Samt schnuppert unsere Interior-Nase längst in Richtung Bast, Rattan und Korbflecht-Kreation. Die lauten, pastelligen Zeiten sind vorbei, Natur und Leichtigkeit hält längst Einzug in unsere heimischen vier Wände. Kein Wunder also, dass der berühmteste Möbelfachmann aus Schweden längst auf den Zug aufgesprungen ist und uns passend zur neuesten Leidenschaft mit Viktigt versorgt (hier hatten wir euch bereits davon erzählt): der limitierten Kollektion in Zusammenarbeit mit der schwedischen Designerin Ingegerd Råman. Seit vergangenem Freitag ist die schmucke Linie, die so unendlich nach Sommer und Süden schmeckt, bereits zu haben – und online zu großen Teilen auch leider schon ausverkauft.

Aber, aber keine Sorge: Ab auf die Merkliste mit eurem Namen und Tee trinken. Aus Erfahrung wissen wir, dass das ein oder andere Lieblingsstück der Kollektion mit ganz viel Daumen drücken bald wieder online ist. Ein Blick in den gelben Kasten in eurer Nähe lohnt sich bestimmt ebenfalls, dort finden sich sicher noch die einen oder anderen Accessoire- und Möbelschätzchen aus der gelungenen Kollaboration. weiterlesen

Interior //
Bonne Nuit 💫

– 19.04.2016 um 16.59 – Wohnen

schlafen schoen

Schlafen gehörte für mich lange Zeit zu einer ganz selbstverständlichen Nebensache, die ich nie wirklich wahnsinnig wertschätzte, noch ausgiebig praktizierte: Meistens lag ich auch am Wochenende immer spätestens ab 8 Uhr morgens mit weit aufgerissenen Augen neben meinem Freund, ranterte wie eine Verrückte rum, um ihn ganz „ausversehen“ wach zu machen oder stupste ihn an, um nachzuhorchen wie müde er noch auf einer Skala von 1 bis 10 sei. Mit der Schwangerschaft kam schließlich die akute Müdigkeit sowie die unfreiwilligen, knapp zweistündigen Wachphasen in der Nacht, die bloß durch zwei Riegel Corny beendet werden konnten. Und was seit Wilma los ist, muss ich euch wohl nicht erzählen: Schlaf ist Mangelware. Zwar hatte ich bereits ein Dutzend Mal Glück, und Wilma schlief durch, die Regel ist das allerdings keinesfalls. Stattdessen sind wir derzeit zurück im Säuglingsstadium angekommen und haben somit den 4-Stunden-Rhythmus zurück erobert. (K)ein Traum. Und ihr wisst es selbst: Schlafentzug kann Folter sein, Schlaflosigkeit ist der Horror.

Nützt aber nichts, nützt gar nichts: Da müssen wir wohl alle irgendwann einmal durch. Was wir allerdings trotzdem machen können, um nicht gleich Sturm zu laufen? Die wenigen Stunden Auszeit, unsere Pausen oder eben unseren wohlverdienten Schlaf so wunderbar kuschelig wie nur möglich zu nutzen: Muckelig rund ums Bett herum, für schönere Schlafphasen, ausgeglichenere Persönlichkeiten und die wichtigste Nebensache der Welt: SCHLAF! weiterlesen

WOHNEN // Raus auf den Balkon

– 05.04.2016 um 9.11 – Wohnen

garten

Mein Balkon zählt vielleicht 2 Quadratmeter: Knapp 3 Meter lang und 60 und ein Paar Zentimenter tief, wenn’s hoch kommt. Der Raum ist also begrenzt, weswegen ich auf Balkonmöbel leider nicht zurückgreifen kann. Losziehen und mit Gartenmobiliar zurückkehren funktioniert also nicht, dafür wird allerdings wieder der Baumarkt aufgesucht und selbst irgendeine Sitzkonstruktion gezimmert. Für Dekoquatsch ist bekanntlich aber immer Platz: Für Töpfe und Windspiele, Lichterketten und anderem Firlefanz. Und weil ich mich gerade in einem akuten Frühlingshoch befinde, werden nach Feierabend die verdorrten Pfänzchen endlich mal wieder ausgetöpfert und gegen unempfindliches Grünzeug eingetauscht, die bunten Glühbirnen weichen für hübsche Lampions und es wird gefegt und geschrubbt und gemütlich gemacht.

Nach meinem Anfall von 90er Jahre, kunterbunt und Geranien, steht mir in diesem Sommer nämlich eher der Sinn nach gedeckten Tönen und natürlichen Materialien. Schade bloß, dass der Servierwagen partout nicht auf den 2 Quadratmetern Platz finden will. Vielleicht zieht er aber auch einfach in die Küche und macht sich als Ablagefläche einen Namen. Aber zurück zum Thema: Bongiorno schönste Balkonien-Zeit.  weiterlesen

INTERIOR & INSPIRATION //
Der Bolia Trendguide für den Frühling

– 29.03.2016 um 12.56 – Wohnen

bolia

Streng genommen ist meine Wohnung viel zu klein für uns drei und unsere Habseligkeiten, ständig zu unaufgeräumt und gleichzeitig eigentlich auch viel zu teuer. Aber umziehen? Wer sich auf dem Berliner Wohnungsmarkt auch nur 5 Minuten seines Lebens herumgetrieben hat, der wird wissen, dass genau das gar kein leichtes Unterfangen ist. Also wieder ausmisten – und genervt mit den Augenrollen. Zufriedenheit in den eigenen vier Wänden wird sich bei mir wohl niemals einstellen, denn nachdem das Wohnzimmer einst mein Lieblingsraum war, verlagert sich das Ganze nun wieder in die Küche, weil das einst gemütliche Zimmer eben doch gar nicht so gemütlich ist. Meine Güte, immer was Neues. Und diejenige, die davon am allermeisten genervt ist, bin ich selbst. Verstauungsmöglichkeiten müssen her, ebenso wie noch mehr Gemütlichkeit – um der Sache mit der Unzufriedenheit auch schnell wieder den Garaus zu machen. Hand aufs eigene Herz: Nicht die Möbel sind Schuld, sondern meine Fähigkeit, Dinge überall liegen zu lassen und in kürzester Zeit ein heilloses Chaos anzurichten.

Für den Post-Ostern-Aufräum-Impuls sorgte heute allerdings Bolia und der neueste Trendforecast für den Frühling 2016: Drei Oberthemen sollen Orientierung im Wohnwahnsinn geben und machen dreifach Lust auf „schöner Wohnen“ Impulse. Also ran an die Unordnung: weiterlesen

Wohnen & Inspiration //
Das Lookbook von Anthropologie

– 11.03.2016 um 10.15 – Wohnen

anthropology_ThisisjanewayneDass mein Herz insgeheim dem Landhausstil versprochen ist, hatte ich euch an anderer Stelle schon das ein oder andere Mal verraten – und dass sich dann vorerst nichts ändert wird, zeigt wieder einmal Antropologie. Alexa erinnerte mich gestern an meinen seit Tagen geöffneten Tab mit den neuesten Home Bildern des Retailers, die mir wie frisch gebackener Apfelkuchen unter die Nase reiben, wovon ich nachts wirklich träume: Von bunten Kacheln in der Küche, kufperfarbenen Töpfen, messingumrandeten Spiegeln und blumenverziertem Geschirr. Gemütlich, wohlig und voller unnützem Schnickschnack. Genauso wie bei Anthropologie eben, dem Tochterunternehmen von Urban Outfitters und Free People, das mir in regelmäßigen Abständen mindestens 10 Interior-Gründe auf den Tisch knallt, vielleicht doch irgendwann einmal ein Landhaus zu beziehen.

Ich befinde mich gerade in einem Grippe-Delirium und hoffe schwer, dass mich hier gleich jemand davon abhält, im Liegen noch größere Pläne zu schmieden und das Wochenende kurzerhand für ein heimisches Make-Over nutzen zu wollen. Inspiration gibt’s heute nämlich zu genüge – und Lieblingsstücke gleich obendrauf:  weiterlesen

Interior // Welcome Spring –
Neues von Bolia

– 01.03.2016 um 11.27 – box3 Wohnen

bolia neu

In den Neunzigern machten wir es uns bei Lavalampenschein in Plastiksesseln gemütlich, in den Nullern bekamen wir nicht genug von dunkelfuniertem Holz und legten unser Hab und Gut auf Glastischen ab – und heute? Heute kriegen wir nicht genug von „Wertigkeit“ von Klassikern und „echten“ Materialien: Keramik, Natursteine und Beton werden mit Echtholz vermischt, schwere Samtsofas lösen hellgraue Dreisitzer ab und antike Portraits kecke Weisheiten auf weißen Plakaten. So viel zur eigenen Studie, die völlig aus dem Blauen heraus dank Instagram und lokalen Stores im Kiez begründet wird. Der Vorwurf, wir würden alle gleich wohnen, gleiches tragen und in die gleichen Läden schlendern lässt an dieser Stelle selbstverständlich nicht lang auf sich warten, während die nächsten schon wieder weiter schauen und sich ans Rad der unendlichen Möglichkeiten und Trends hängen.

Wir halten gerade allerdings einen Moment an und feiern die so geliebte Wertigkeit in vollen Zügen, tunken unsere ölgetränkten Brote auch weiterhin in Öl und Salzflocken von gebrannten Tellern, sitzen noch einen Moment länger auf unseren Kelims und verstauen unsere feinen Habseligkeiten vorerst weiterhin in schöne blaue Schüsseln und Marmordosen. Pah. Und wo werden wir dieser Tage am besten fündig? Bei Bolia natürlich. Denn psst: Der Frühlingsdrop ist soeben in den Läden eingetrudelt: weiterlesen

Interior //
Heimelig ins Jahr 2016

– 07.01.2016 um 10.10 – box3 Wohnen

interior wishlist

Pünktlich zum Jahreswechsel stellt sich mein Kopf auf Frühling ein – und ist jedes Mal aufs Neue völlig verwirrt, dass der Winter im Januar ja eigentlich erst so richtig startet. Heißt: Wieder rein ins Heim und alle Mann unter die Decke. Zeit also, sich ein weiteres Mal Gedanken über die eigene Wohnung zu machen, einen Feinschliff zu planen oder alles gleich komplett rumzurücken. Unzufriedenheit in den heimischen vier Wänden herrscht nämlich vor allem immer dann, wenn man wie ich die Hälfte des Tages von daheim aus arbeitet und sich jedes noch so kleine Fitzelchen währenddessen hunderte Male ansieht. Oberste Priorität sollte ich eigentlich Verstauungsmöglichkeiten widmen, allerdings ist eine große Anschaffung momentan weder drin, noch bin ich beim Anblick von Kommoden und Konsolen meist wenig hin und weg. Wenden wir uns an dieser Stelle doch einfach wieder den schönen Kleinigkeiten zu:

Einer neuen Garderobe zum Beispiel, die nicht nur praktisch, sondern auch hübsch ist. Einem neuen Mobile für die Küche oder einem Gesellschaftsspiel, das auch als Dekoelement wunderbar seine Dienste erfüllt und gleichzeitig den nächsten Mädelsabend mit TLC im Ohr einläutet. weiterlesen

INTERIOR //
In Einkuschelstimmung

– 11.09.2015 um 8.22 – box1 Wohnen

urban outfitters home

Eigentlich wollte ich mich für diesen „Einkuschel-Artikel“ durch sämtliche E-Interior-Stores des www’s für euch klicken, um euch die volle Ladung Herbst-Wohnlichkeit um die Ohren zu hauen. Eigentlich. Ganz offensichtlich bin ich allerdings bei einem Fachmann in Sachen Wohnen hängen geblieben, der doch eigentlich gar keiner ist. Zumindest für mich nicht. Dass Urban Outfitters ein kleines Interior-Paradies sein kann, vergesse ich ständig – und das, obwohl ich mich dort ebenfalls ständig durch die Online Welt klicke. Nennt mich an dieser Stelle Dori, eine adequate Erklärung habe ich dafür nämlich auch nicht parat.

Aber zurück zum Anfang: Ich wollte euch also eine ausgewogene Mischung an muckeligen Interior-Lieblingen zusammen zu stellen, um mich am Ende völlig in der Online-Welt des Allrounders zu verlieren. Das Resultat: Einmuckeln mit Urban Outfitters – von der Bettdecke über die Holzlampe bis hin zum Selfish-Buch von Kim Kardashian. Bei UO gibt’s eben einfach alles. weiterlesen

INTERIOR //
Schönes rund ums Bett

– 08.09.2015 um 8.00 – Wohnen

schlafzimmer dekoWenn man sich sändig darum sorgt, dass jeder Gast es stets gut hat, auf dem Sofa oder in der Küche, dann vergisst man zuweilen, die eigene Insel zum schönsten aller Orte zu machen, die Rede ist vom Schlafzimmer. In meinem Fall muss ich eher sagen „Schlafecke“, unsere Wohnung ist nämlich mehr Loft als flügeltüriger Altbau, deshalb hängt vor dem Gemach bloß ein Vorhang, was ein bisschen Gemütlichkeit eigentlich noch viel unabdingbarer macht. Der Status Quo ist mickrig, gerade einmal eine schnieke Überdecke hat es bisher aufs Bett geschafft, eine Duftkerze immerhin daneben, thronend auf einem Stapel alter Magazine. Was ich also durchaus noch gebrauchen könnte: Wandschmuck. Einen Stuhl als stummen Diener. Einen richtigen Nachttisch und ein anständiges Leselicht.

Hätte ich morgen Geburtstag, mir fiele noch viel mehr ein, dort oben findet ihr aber einen ersten Vorgeschmack – der J77 Chair hat es mir so oder so längst angetan, gegen Gelb habe ich nie etwas einzuwenden und ein Mond, der wäre außerdem wirklich prima, genau wie das Leucht-Motto „Go wild“: weiterlesen

INTERIOR //
Die schönsten Poufs & Ottomane

– 02.09.2015 um 9.19 – box1 Shopping Wohnen

pouf

Oh, Home sweet Home. Während ich heute in aller Seelenruhe auf mein neues Sofa warte und mich hier in meinem Wohnzimmer umschaue, fallen mir selbstverständlich gleich wieder zig verschiedene Sachen ein, die großartig zum dunkelblauen Traum passen dürften. Die Rede ist an dieser Stelle übrigens nicht von farblich passenden Kissen, sondern von einem Pouf, der sich rechts neben dem dem neuen Ungetüm ganz perfekt machen würde. Bevorzugtes Material? Braunes Leder. Ein bisschen runtergewirtschaftet, wenn’s denn geht und urgemütlich, natürlich. Oder soll’s vielleicht doch ein kuscheliges Modells aus Grobstrick sein? Ein rundes Etwas aus Vintage-Stoffen oder vielleicht doch ein klassischer Ottoman?

Worauf die Entscheidung auch immer fallen mag: So ein kleiner Pouf aka Sitzhöckerchen macht sich in der ganzen Wohnung gut, lässt sich ganz wunderbar herumschieben und dazu stellen und ist nicht zuletzt ein ganz hervorragendes Fußaufbewahrungskissen. Grund genug, euch gleich eine ganze Auswahl an Modellen herauszukramen. Na, was für euch dabei? weiterlesen

Wohnen // Erste Herbstboten

– 28.08.2015 um 9.44 – box2 Wohnen

herbst dekorationEin Wunder, dass ich mir noch keine saftige Backpfeife seitens meiner Sonnenabeterfreunde eingefangen habe, so häufig wie ich in den vergangenen Tagen den Herbst herbei beschwor. Ich bin nämlich eher ein Kind für die etwas gediegeneren Zwischensaisons und Temperaturen über 25 Grad machen mich nicht glücklich, sondern mürbe. So, jetzt ist’s raus. Jedenfalls stecke ich derzeit schon bis zum Hals in Gestaltungsplänen, um hier in unserem Dachgeschoss gemütlich durch die grauen Tage zu kommen. Eine neue Decke muss zum Beispiel und noch dazu habe ich inzwischen ganz offensichtlich ein Alter erreicht, in dem man über Tischläufer nachdenkt, ernsthaft. Jedenfalls mit hübschen Bommeln dran. Geschirr brauche ich sowieso, mit acht Tellern kommt man nämlich nicht allzu weit und etwas Grün, am besten als Sessel, das wäre auch nicht von schlechten Eltern.

Oh, und und endlich habe ich eine Holzlampe gefunden, die schön und erschwinglich ist. Mal schauen, ob ich zuschnappen werde, aber möglich wärs durchaus: weiterlesen

Interior // In the mood for:
Rosa again

– 25.08.2015 um 13.51 – box1 Wohnen

rosa

Na, wenn sich eine Coleur da mal nicht geradewegs zur liebsten Farbe in den eigenen vier Wänden mausert? Nach meiner rosafarbenen Wand im Wohnzimmer, könnte ich jedenfalls gleich weiter ziehen und den Mädchenton auch in anderen Ecken meines Altbaus unterbringen. Das Schöne an Rosa ist doch: Die Farbe lässt sich so wunderbar sanft kombinieren, wie kaum ein anderer Ton, sorgt dafür, nicht allzu sehr in die kühle Richtung abzudriften und schummelt im Handumdrehen einen eingerichteten Charakter. Rosas liebstes Partner? Pah, alles und jeder: Holzsorten aller Art, Metalle wie Bronze, Kupfer und Chrom, Beton, Terrazzo und Marmor sowie kalten und muckeligere Partnerfarben.

Rosa ist so universell, dass auch der männliche Partner keine Angst mehr vor der einst weiblich behafteten Farbe haben muss, so kuschelig, dass man sich sofort heimisch fühlt und so warm, dass jeder Raum ruckzuck Sympathie ausstrahlt. Ich jedenfalls kann euch eine rosafarbene Wand bloß nur ans Herz legen – und könnte offensichtlich gleich in der restlichen Bude weiter machen.  weiterlesen

INTERIOR // House Doctor
Moments & erste Weihnachtsvorboten

– 24.08.2015 um 11.33 – box3 Wohnen

house doctor

Bevor – Achtung! – spätestens übernächste Woche die ersten Schoko-Weihnachtsmänner in eurem Supermarkt des Vertrauens auf euch warten, wollen wir dieses Jahr doch einfach noch ein bisschen früher sein, „Last Christmas“ in euer Gedächtnis rufen und euch mit den ersten Weihnachtsinspirationen langsam aber sicher auf die schönste Zeit des Jahres vorbereiten. Das Ganze kommt auch für uns dieses Mal eher spontan als geplant daher, beim Durchklicken unserer liebsten Interior-Labels fiel der Moments- und Everyday-Katalog aus der skandinavischen Interior-Schmiede House Doctor uns nämlich eher zufällig in die Hände.

Das Motto: So viel Natur wie nur möglich, so dezent wie nur geht. Schiefer und dunkles Blau gehören zur liebsten Coleur, Keramik und buntes Glas zu den Materialien der Stunde und von allem zu viel war noch nie schöner. Unsere Bilder des Tages tauchen heute also mit euch in die heimelige Zeit des Jahres: Und wir können es tatsächlich kaum erwarten, gemütlich und kuschelig mit euch zu werden. Vielleicht noch nicht in den nächsten zwei, drei Wochen – danach aber ganz bestimmt! weiterlesen

INTERIOR // Der neue Bolia Katalog
für 2016 ist da

– 11.08.2015 um 12.07 – box1 Wohnen

bolia teaser

Es gibt sie überall, diese kleinen Ecken, an denen wir immer was zu mäkeln haben: Ist das Wohnzimmer gerade fertig, könnt’s im Schlafzimmer auch schon weiter gehen. Oder widmet man sich zur Abwechslung vielleicht auch einfach mal dem oft so vernachlässigten Flur? No one lives like you – danke Bolia, stimmt genau. Und das, obwohl wir uns gerade hier in unserer Blase immer wieder vorwerfen müssen, unsere Buden würden dem typischen Klischee einer typischen Berliner Hipster Wohnung entsprechen.

Kleine Mitbringsel aus dem Urlaub, persönlicher Krimskrams und alte Stücke, von denen wir uns niemals trennen können, machen unsere vier Wände doch immer noch zu ganz persönlichen Inseln – trotz Ikea, Hay, Eames oder Bolia-Ausstattung. Unsere Wohnungen sind Zeitzeugen, so wie Tattoos, Kleidung, Haarschnitte und Beauty-Trends auch – und das darf auch gern so bleiben. Und wo die Reise als nächstes hingeht, das schauen wir uns doch gleich mal genauer an:  weiterlesen