Schlagwort-Archiv: Wood Wood

OUTFIT //
„Zieh dich doch mal wie ein Mädchen an“

06.02.2017 um 10.16 – Outfit Wir

hosenanzug

„Hallo, Herr van Dinther!“ lachte mein Lieblings-Späti-Verkäufer mir entgegen, als ich am Samstag Hosenanzug-tragend eine Packung Kaugummi bezahlten wollte. Es dauerte nicht lang, da fühlte ich mich auch schon wieder vier Jahre zurück versetzt, ich weiß nämlich noch ganz genau wie man damals mehrheitlich auf meinen ganzen Stolz, den braunen Zweiteiler von Wood Wood, reagierte. Mit Unverständnis nämlich. Ich glaube sogar, eine entfernte Kollegin wollte mir irgendwann einmal durch die Blume zu verstehen geben, dass in „solchen Fällen“ ein kleiner Stilbruch angebracht sei, hohe Hacken etwa oder roter Lippenstift, der Weiblichkeit zuliebe. Ich hingegen habe bis heute nicht verstanden, warum Kleidung überhaupt „vorteilhaft“, „sexy“ oder „feminin“ sein muss. Sie darf es sein, keine Frage, aber wichtiger ist doch, dass sie sich gut anfühlt und dem Gemüt entsprechend. Ich glaube zudem kaum, dass man mich aufgrund meiner Kleidung für einen Mann halten könnte und selbst wenn – wie furchtbar? Keineswegs. Damals kommentierte sogar jemand, ich hätte in diesem Aufzug etwas von einer „Lesbe“. Soso.

Ich tobte. Aber einzig und allein, weil nicht fassen könnte, dass es offenbar noch immer Menschen gibt, in deren kleiner Welt es wichtig scheint, von welchem Ufer das Gegenüber stammt, die glauben, man könne aufgrund von Kleidung oder der Nasenspitze per se auf die jeweilige sexuelle Orientierung schließen. Ich schrieb damals: „Wer weiß das schon“. In der Uni war ich schließlich mal kurz in ein Mädchen verguckt gewesen, bis ich schließlich feststellten musste, bis über beide Ohren heterosexuell zu sein. Ich dachte im Angesicht dieser Erkenntnis jedenfalls nur „aha“ und nicht „jippie“. Und lachte mir fortan ins Fäustchen, wann immer mir jemand aufgrund meiner Kleidung, Gestik oder Mimik eine Liaison mit einer meiner besten Freundinnen, die -Wahnsinn- lesbisch ist, nachsagte.  weiterlesen

All eyes on // Spring/Summer:
Wood Wood meldet sich zurück

12.01.2017 um 9.31 – Lookbook Mode

wood wood spring summer 2017

Als wir vor über sechs Jahren anfingen, unser Modeherz mit euch zu teilen, gehörten vor allem die skandinavischen Kreationen zu unseren allerliebsten. Allen voran Stine Goya, Henrik Vibskov, Wackerhaus, Minimarket und natürlich Wood Wood. Wir ließen keine Copenhagen Fashion Week aus, verpassten keine Stockholmer Modewoche und waren uns sicher, dass diese Liebe zu Minimalismus, Nonchalance, Streetwear und Cool-Kid-Attitüde niemals aufhören würde und wir die modischen Partner fürs Leben längst gefunden hätten. Aber nichts da: Speziell Wood Wood und wir, wir lebten uns auseinander und schoben dem Skandinaviern die Schuld in die Schuhe. Während ich damals am liebsten wöchentlich bei dem dänischen Brand vorbei geschaut hätte, fand ich nicht mal mehr den Weg nach Berlin-Mitte. Wenn einst Fischerhüte, Fischgrätenzöpfe und die ersten Culottes rote Herzchen in unsere Augen trieben, überraschte uns irgendwann kaum noch etwas – und so verknallten wir uns stattdessen eines Sommers in einen verrückten Italiener. Was zurück blieb? Starke Wehmut, ein klein bisschen Sehnsucht und die Frage, wie die Sache mit dem Auseinanderleben überhaupt passieren konnte.

Natürlich habe ich dazu meine ganz eigene These, warum unsere Liebe irgendwann in die Brüche ging, allerdings will ich an dieser Stelle gar nicht in alten Wunden stochern. Viel wichtiger ist schließlich auch, dass zarte Annäherungsversuche heute wie kleine Pflaster funktionieren: Dank der aktuellen Sommerkollektion Concrete, rosafarbenen Brillen, dank woodwoodiesken Slip Dresses zu Hoodies, Bubikragen, dank Mini-Zöpfchen und Strubbelmähne. weiterlesen

Outfit //
4 Mal unaufgeregt Zwischendurch

09.05.2016 um 9.01 – Outfit

alltag_thisisjanewayne

Parkzeit, Eiscafé, Freundinnenstunden, Frühstück im Freien und zum allerersten Mal kurze Shorts: Das Wochenende war deluxe, voller wohltuender Pflaster und ganz viel Entschleunigung. Der Sommer ist angekommen und nie war’s hier schöner. Ihr müsst wissen: Der Berliner Winter dauert gefühlt länger als anderswo, von Anfang November bis einschließlich Ende April nämlich. Da braucht’s ausschließlich ein paar wärmende Sonnenstrahlen und schon ist eine ganze Stadt glücklicher denn je, sitzt auf Bordsteinen, schlendert über Märkte, zieht die Mundwinkel endlich wieder nach oben und hat das depressive Grau von jetzt auf gleich vergessen. Berlin, wir wurden am Wochenende so entschädigt und lieben dich wieder über alles. Wirklich wahr!

Grund genug, den Badeanzug zum Body umzufunktionieren, den Rolli fortan unterm Spaghetti-Top gegen das Shirt zu wechseln und das Blusenkleid schon ganz bald auch ohne Hose auszuführen: 4 Mal unaufgeregt zwischendurch. Mit Wochenend-Mood im Kopf, geht’s in die neue Woche, jawohl. Happy Monday, ihr Herzen. weiterlesen

Outfit //
Im Herzen spießig.

20.10.2015 um 9.44 – box1 Outfit Wir

Processed with VSCOcam with c1 presetDass in uns klammheimlich eine Spießerin schlummert, hört ihr nicht zum ersten Mal: Manchmal ganz vornehm, wieder ein bisschen britisch, dann doch ein klein bisschen stieselig und dazwischen fürchterlich inkonsequent und natürlich deutlich ausbaufähig. Am Sonntag packte er mich wieder, dieser Wunsch, auch mal wieder erwachsener vor die Tür zu treten, wohlwissend, dass das Ganze durchaus noch getuned werden kann. Für einen gemütlichen Sonntagsspazierganz zu Dritt hat’s allemal funktioniert, auch wenn mir auf den Bildern nun der Schaft der Schuhe ein klein wenig zu kurz erscheint. Es fehlt eben noch das Traummodell. Aber irgendwas ist ja immer.

Ein klein bisschen verknallt bin ich allerdings in meinen dunkelblauen Doppelreiher und natürlich in meinen Sale-Fund aus dem Hause Wood Wood, der heimlich wieder im ASOS-Sortiment auftauchte und ab sofort für Kuscheltage sorgt. Mit dem milden Herbst ist’s in Berlin bekanntlich vorüber.  weiterlesen

OUTFIT // Blue Wool, white Socks

07.10.2015 um 9.36 – Outfit Wir

anita hass acne studiosIch beneide all jene, die es geschafft haben modische Wurzeln zu schlagen, die irgendwann ganz von selbst zu sich und einem wiedererkennbaren Stil gefunden haben, die morgens genau wissen, was der Tag bringen wird, weil sich sowieso nicht furchtbar viel ändert, wirklich wahr. Aber das wisst ihr längst. Bei mir ist es nämlich ganz anders, zum Mäuse melken unentschlossen bin ich und ich weiß, manch einer behauptet, es sei doch toll, sich ständig neu zu erfinden, sehe ich ja im Grunde auch genau so, aber ein bisschen mehr Stringenz täte mir ab und zu gut. Irgendwann einmal, da sah ich ständig so aus wie dort oben, was erklären könnte, weshalb ich beim Weinkauf am Sonntagabend meinen Ausweis zücken musste, obwohl man vielleicht auch einfach annahm, ich sei aus dem Internat ausgebrochen.

Heute jedenfalls frage ich mich schon wieder, was ich mir eigentlich dabei gedacht habe, zumindest auf die Palme auf dem Kopf hätte ich gut und gerne verzichten können – die weißen Socken in meinen schwarzen Schuhen hingegen lasse ich mir ausnahmsweise auf gar keinen Fall madig machen, das gehört so. Genau wie das Seidentuch samt Herz-Print, das Anita Hass in Zusammenarbeit mit Acne Studios entworfen hat und dieser Tage bei mir eintrudelte. Danke! Demnächst dann zur Schlaghose, statt zu nackenden Beinen: weiterlesen

Bilder des Tages //
Die Wood Wood Denim Collection

06.10.2015 um 11.19 – Lookbook Mode

wood wood denim

Wenn ich ehrlich bin, besitze ich wohl mehr Jeanshosen als Sockenpaare. Eine ganze Schublade hält die Baumwollmassen sorgsam aufgereiht nebeneinander fest im Griff, sorgt dadurch für den perfekten Überblick und fasst auf diese Art und Weise so viele Modelle, ihr glaubt es kaum. Die Hosen stehen praktisch, wenn ihr versteht, was ich meine. Der Tipp kommt von unserer Freundin Eli, dem alten Schlitzohr, und ist Gold wert. Wie in einem Aktenschrank – so oder so ähnlich. Das Problem: Ich kann mich von dem blauen Hosenstoff einfach nicht trennen, kann kaum ein Modell weggeben noch einmotten. Es ist verhext. An jedem Zweibein hängt mein Herz – und Wood Wood könnte ab sofort dafür sorgen, dass sich das hauseigene Repertoire demnächst noch mal ausweitet:

Mit ihrer neuesten Denim Collection treffen sie genau ins Herz, mit Alltime-Favorite Schnitten, einem Best-of an Waschungen und einem Retro-Styling ganz nach meinem Geschmack. Getrau dem Motto „Brauchen wir nicht, wollen wir vielleicht aber“ wird mit altbekannten Sehnsüchten gespielt: Das Rad wird hier nicht neu erfunden, unerfüllte Wünsche werden greifbar. Man könnte auch in einen Second Hand Laden gehen: Oder eben ab sofort auf Wood Wood zurückgreifen. Geht beides. Uns jedenfalls hat der Däne mal wieder um den Finger gewickelt. Jeansmodelle kann man schließlich niemals genug haben, richtig? weiterlesen

Bilder des Tages //
Wood Wood für den Sommer 2016

08.07.2015 um 9.20 – box2 Lookbook Mode

woodwood

Eine Prise sportlicher Basic, ein Hauch Workwear und eine Messerspitze vom New Yor der 70er Jahre: Well hello, Wood Wood! Warum der Däne sich trotz Berliner Modewoche wieder auf unseren Schirm katapultiert? Weil das neue Lookbook für den Sommer 2016 die Liebe zum skandinavischen Label heute Morgen tatsächlich fast schon wieder neu entflammt – an Wood Wood Sommer erinnert und Jane-Wayne-Anfänge erinnert – und: weil Wood Wood ja auch einfach ein klein bisschen zur hiesigen Modewoche gehört: Bis vor wenigen Saisons zeigte der Däne unseren deutschen Designern nämlich ziemlich genau, wie man unkonventionellere Modepräsentationen inszeniert, Hinterhöfe umfunktioniert und das vermeintlich Untragbare tragbar macht. Ein Hauch Kopenhagen in Berlin, sozusagen.

Seither ist einiges passiert: Wood Wood zog zu unserem großen Bedauern wieder in die Heimat, machte fingerschnipsend den Fischerhut salonfähig, den Marble-Print schnittig oder Turnschuhe zum Allroundtalent. Alles gekonnt unaufgeregt aufgeregt, mit Liebe zum sportlich skandinavischen Detail. Wer Wood Wood mag, wird Wood Wood für den Sommer 2016 lieben: Die Wildlederelemente, die weit ausgestellten Beine, die Farbpalette, den Spagat zwischen Funktion und der gewohnt unkomplizierten Note.  weiterlesen

Outfit //
Teilzeitspießer & Sonntagspaziergänger

01.06.2015 um 9.31 – Janes Outfit Wir

timberland 4

Ihr wisst es längst: In uns schlummert [zumindest optisch] immer wieder ein waschechter Spießer. Nicht nur, dass wir uns Herz längst an Wachsjacken und Poloshirts verloren haben, nein, auch der gute, alte Bootsschuh von Timberland fühlt sich im heimischen Kleiderschrank mindestens genauso pudelwohl. Mein Onkel wäre sicher stolz auf mich, dass ich dazu gleich noch eine Chino kombiniere und ein Breton-Shirt. Oder? Nunja, nicht ganz: Beim Anblick würde er aber ebenso wie manch einer von euch heftigst mit dem Kopf schütteln: Schnitt der Hose gleicht einem Fehltritt, ebenso wie der knallgelbe Fjällräven-Rucksack und die Jeansjacke aus der Männerabteilung. Alles falsch gemacht – und somit alles richtig: Macht’s uns doch am meisten Spaß mit vermeintlichen Codes zu spielen und für ein Schubladen-Chaos zu sorgen.

Nehmen wir es doch ein bisschen wie mit der gestreiften Adiletten: Machen wir uns frei von Klischees und manchen Bildern, sehen die Kleidungsstücke so wie sie sind und tragen sie ganz genauso, wie es uns in den Kram passt. Hier zum Beispiel als kleine, wandelnde Tonne. Ihr seht’s: Ein bisschen Übung brauch‘ ich noch für meinen perfekten Schwangerhaftslook – ich fürchte nämlich, meine Bollerhosen vertragen sich zukünftig gar nicht mehr so furchtbar gut mit der größer werdenden Kugel. Für den sonntäglichen Spaziergang war’s jedenfalls das gemütlichste, greifbare Outfit – und das ist gerade Sonntags ja auch die Hauptsache, non? weiterlesen

Bilder des Tages //
Wood Wood A/W 2015 – I’m in love.

24.04.2015 um 15.04 – box3 Lookbook Mode

wood wood winter 2015 Ach Wood Wood, du alter Schelm. Da dachte ich eigentlich, es wäre eventuell mal an der Zeit, neue Ufer zu betreten, die sportliche Seite erstmal beiseite zu schieben und ein Ticken weiblicher zu werden, schon bezirzt du mich mit deinem neuen Lookbook für den Winter und haust uns diese unverschämt hübschen Wildleder-Kreationen um die Ohren. 

Wood Wood wird erwachsener – und wir mit dem dänischen Brand mit. Vorbei sind die rotzigen Phasen, die Cool Kid Editionen und zeltähnlichen Silhouetten – Karl-Oskar Olsen und sein Design Team schielen ein Stück weit an ihre Anfänge zurück, setzen auf hochwertige Basics, zeitlose Schnitte und gut zu verkaufende Alltime-Favorites statt auf saisonale Kreationen und Eintagsfliegen. Eins ist dabei so sicher wie das Amen in der Kirche: Beim Jungen wird diesen Winter ganz gewaltig geklaut! Die Wildlederjacke lassen wir uns hier nicht vor der Nase wegschnappen, sondern kombinieren sie ganz selbstverständlich zum passenden Mini-Rock. Klaro?! weiterlesen

OUTFIT // Gemütlich unterwegs
auf den Press Days

16.04.2015 um 8.52 – Janes Outfit Wir

sarah

Heute muss es an dieser Stelle leider etwas flotter gehen: Nike und ich sind nämlich auf den Berliner Press Days unterwegs – und ich bin, um ehrlich zu sein, wieder einmal viel zu spät. Die Sache mit dem Zeitmanagement will sich einfach nicht optimieren lassen, weswegen ihr heute leider mit ganz flotten Schnappschüssen vorlieb nehmen müsst – und einem Basic-Outfit deluxe. Bequemlichkeit steht bei den Press Days bekanntlich an oberster Stelle – und somit ganz im Zeichen der Minnetonkas, die ich Nike Jane nach wochenlanger Schwärmerei einfach nachkaufen musste.

Und so zieht Teil 1 der Janes-Bande heute ganz unglamourös, dafür aber ziemlich praktisch von Agentur zu Agentur, um die Winterschätzchen der kommenden Saison für euch herauszupicken. Habt’s schön heut‘, ihr Liebsten. Und folgt uns gern via Instagram (thisisjanewayne, nikejane & sarah_jane) oder, jajajaja, via Snapchat (thisisjanewayne) – und schaut mit uns hinter die Kulissen <3  weiterlesen

OUTFIT //
Malibu Beach im Herzen

08.04.2015 um 10.00 – Outfit Wir

IMG_6214Eigentlich soll man ja keine Medizin schlucken, wenn ein Bazillen-Bagger im Immunsystem sitzt, einfach ausbrüten und noch dazu ausruhen ist zweifelsohne die gesündere Alternative, gestern half aber nur noch Aspirin, eine Tonne Make Up und mein neuer Geburtstagsgutelaunepullover, denn manchmal muss ein Fuchs tun, was ein Fuchs tun muss, arbeiten zum Beispiel, Babies durch die Frischluft schleppen und Hampelmann vor der Kamera spielen, man hat ja sonst nichts fescheres zu tun als Modebloggerin. Selbst Schuld, ich konnte es nämlich kaum abwarten, meine Klettverschlussschuhe offiziell zum verbalen Abschuss freizugeben, der Mann daheim konnte bei deren Anblick nämlich nur verzweifelt stöhnen und irgendwas von wegen „Hast du neuerdings ein schweres Fußleiden?“ nuscheln, schließlich war doch gerade erst die Plateau-Manie ausgeheilt. 

Mir egal, im gestrigen Outfit hätte ich noch stundenlang zu so tun können, als steuerte ich traumversunken dem Sonnenuntergang am Malibu Beach samt lauer Abendbrise im Haar entgegen: weiterlesen

OUTFIT //
Von Oldies but Goldies – Teil II

03.03.2015 um 12.12 – Janes Outfit Wir

outfit-5

Hätte man mir noch vor einem Jahr gesagt, dass diese Schlaghose, die ich einst aus dem Kleiderschrank meiner Schwester mopste und ihr nie zurückgab, im Jahr 2015 mein ultimativer Begleiter sein würde – ich hätte ganz bestimmt mit dem Finger gegen meine Stirn getippt. Nein, nein, nein – oh, doch. Sag niemals nie, mussten wir uns schon oft in Hirn martern und so schnell kann’s gehen: Bequem, locker und feminin – Lieber Schlabberlook mit 70s Einschlag, ich mag dich richtig gern. Aber das ist nicht alles: Auch mein Wildleder-Hemd von Wrangler wurde aus den Tiefen meines Kleiderschranks gekramt und feiert gemeinsam mit meinem Wood Wood Poncho ebenfalls sein persönliches Revival in diesem Jahr.

Ein Outfit voller Goldies also, das dieses Jahr noch öfter rausgekramt werden darf: Mit 60s Schühchen von Acne Studios und Turtle Neck Sweater von Weekday im Gepäck. 70er Jahres Vibes, ihr dürft gern noch etwas länger bleiben: Ich bin nämlich, trotz ordentlich Gegenwind, vollends hin und weg. Adieu skandinavischer Minimalismus, Salut Retro-Welle <3 weiterlesen

Outfit:
Ein Oldie, ein neuer Goldie &
die ungeliebte Strumpfhose

16.02.2015 um 10.13 – Janes Outfit Wir

sarah 2

Ach Wochenende, was liebe ich dich. Ausschlafen, keine Termine, Essen, selbst wenn der Magen nicht ruft, Freundezeit ohne Ende und noch mehr Selbstbestimmtheit. Wenn dann Ganze dann auch noch mit einem Superwetter gekrönt wird, ganz Berlin plötzlich zum Leben erwacht und der erste Kaffee zaghaft vor dem Café geschlürft werden kann, dann besteht eigentlich gar kein Grund mehr zur Meckerei. Nunja, fast. Ich finde schließlich immer wieder das Haar in der Suppe – ihr kenn mich doch: Denn mit ein paar Plusgraden im Gepäck könnte ich vielleicht endlich bald mal diese fürchterliche Strumpfhose im Schrank lassen, die jedes, aber auch wirklich jedes Outfit einmatscht. 

So zog ich am Wochenende los, schaute beim Sample Sale im Amano Hotel vorbei, fand einen wunderschönen puderfarbenen Midi-Rock von Hien Le auf der Stange und musste daheim mit Enttäuschung feststellen, dass kein gemütliches Paar Schuhe dazu aussehen wollte. Budapester brauchen bei mir gerade eine Pause, weiße Sneaker zur schwarzen Strumpfhose gehen bei mir leider nicht und auch dem Vans-Modell für den Spaziergang konnte ich keine 100 Punkte vergeben. Zurück also zu High Heels und Sweater. Oben Couch, unten Party, also aka: Ein Oldie, ein neuer Goldie & die ungeliebte Strumpfhose weiterlesen

Bilder des Tages //
Wood Wood x Champion Select

27.01.2015 um 9.02 – box1 Lookbook Mode

wood wood x champion select

Na, wer steckt da ganz offensichtlich in Kollaborationslaune? Nach einer Mini-Kollektion mit Disney macht unser Danisch Delight aka Wood Wood auch schon gemeinsame Sache mit einem längst vergessenen Sportswear-Spezi und haut uns damit Champion Athleticwear mir nichts dir nichts wieder auf den Schirm. An die Hoodies mit dem rot/blauen Logo erinnern wir uns selbstverständlich noch, dann wird’s ehrlicherweise aber auch schon verschwommen.

Mit der gemeinsamen Kollaboration zwischen unserem liebsten Dänen und dem amerikanischen Brand aus den 90ern bleibt’s gewohnt sportlich, woodwood’iesk und vor allem eins: ziemlich schwarz. Sieben Kreationen, darunter das klassische ‘Channing’-Dress, Cropped Tops, Polos und schlichte Trainingshosen, erwarten uns ab sofort auch hier in Europa, in allen Wood Wood Stores und natürlich online. Und was wir da genau erwarten dürfen, das seht ihr hier: weiterlesen

Outfit //
Mehr Mini

15.01.2015 um 10.55 – Janes Outfit Wir

sarah header

Hallöchen, Augenwurst, wie schön, dass du heute mit aufgewacht bist. Eigentlich wollte ich euch zum heutige Outfit-Post bloß erzählen, dass ich ein klitzekleines bisschen stolz auf mich bin, meinen allereinzigen Mini-Rock auszuführen – und schon schieben sich die dunklen Ringe in den Vordergrund. Ignorieren wir sie einfach gemeinsam – denn es ist fast elf und die Augen sind noch immer so klein, dass sie beim Lächeln gleich ganz verschwinden. Ich gewöhne mich also einfach heute daran – bringt ja nichts. Also flott zurück zum Mini:

Der ist übrigens ein ganz geschickter Obersale-Fund, jaha: Ganze 35 Euro hat mich das Wickelmodell von Isabel Marant noch gekostet – ein Gutschein aus dem Hause Net-a-Porter sorgte für den unschlagbaren Preis. Mein allererster Mini? Jawohl. Es ist mir selbst ein klein bisschen schleierhaft, warum ich in der Vergangenenheit eher zum kurzen Kleidchen oder zur Shorts griff, als zum deutlich vielseitigeren Mini. Aber eines steht fest: Daran wird nun gearbeitet. Denn immerhin steht 2015 ganz im Zeichen der 60er (und 70er natürlich) – und mit Pixie im Gepäck wird das auch in diesem Jahr noch weiter zelebriert. weiterlesen