Schlagwort-Archiv: Wunschliste

BEAUTY // Scalamari Janes Beauty Wunschliste
– Geburtstagsedition

– 16.01.2015 um 11.53 – Beauty box3

beauty

Na hört mal – man wird ja wohl auch mal träumen dürfen? Erst recht wenn man Geburtstag hat. Da darf man sich nämlich alles wünschen, was man will. Was am Ende davon erfüllt wird, das steht auf einem ganz anderen Abschminktuch. Hier unten findet ihr jedenfalls meine Beauty Wunschliste im gefühlten Wert eines Kleinwagens.

Darunter unter anderem eine elektrische Gesichtsbürste, mein neu entdeckter Lieblingsduft, das perfekte Augenbrauengel, ein Wunder-Cleansing Oil, eine Nasshaar-Bürste und weitere Beauty-Ferkeleien. Allerdings weiß ich gar nicht, was davon ich dann wirklich alles in meinen Handgepäckrucksack nach Bangkok mitnehmen werden kann – da muss dann vielleicht doch nochmal ein bisschen umgedacht werden. Es bleibt also spannend im Kulturbeutel weiterlesen

TAGS:

,

Interior // Die Wunschliste
für das neue Heim

– 08.01.2015 um 9.11 – box2 Wohnen

wohnen

Ein Umzug kurz vor Weihnachten ist der absolute Wahnsinn? Rückblickend betrachtet würde ich behaupten, dass es schlimmeres gibt, denn 24 helfende Hände, ein ziemlich voller Transporter und obermotivierte Freunde, die gleich die Wohnung mit einrichteten, sauber machten und aufbauten: Check! Geht gut, so ein Wohnungswechsel am 20. Dezember. Ein klein wenig beschleicht mich seither allerdings das Gefühl, meine niegenagelneuen vier Wände sind eingerichteter als meine alte Bude – weil einfach alles in rasender Geschwindigkeit fertig werden sollte, statt wochenlang rumzustehen und auf sein Plätzchen zu warten. Aber lassen wir das. Hier, im neuen Heim, formt sich alles viel leichter und noch fehlende Schätze und Glücklichmacher sind viel definierter und ziemlich flott ausgemacht:

Viel brauch‘ ich gar nicht mehr, um vollendst angekommen zu sein, ein paar kleiner Alltagshelfer und Gemütlichmacher stehen aber selbstverständlich auf der hauseigenen Wunschliste: Allerdings gibt’s bei der so überhaupt gar keine Eile – geshoppt wird erst, wenn das Portemonnaie bereit und die Notwendigkeit gründlichst abgewägt ist. Eines zeigt sich jedenfalls immer deutlicher: Was den Wohnstil angeht, bleibt’s vorerst dänisch angehaucht: weiterlesen

Christmas Wishlist #2 //
13 Glücklichmacher von Powerpuff Jane

– 03.12.2014 um 13.00 – Shopping

wunschliste

„Huhu Powerpuff Jane, magst du mit unseren Leser deinen Weihnachtswunschzettel teilen?“

Nichts lieber als das, Mama Janes! Ich setze mich nämlich schon seit Jahren aktiv dafür ein, die guten alten Wunschzettel auch als über 13 Jährige wieder einsetzen zu dürfen. Ich meine, jetzt mal im Vertrauen: Wie oft hat euch schon jemand äußerst großzügig nach einem Geschenkewunsch angefragt und ihr habt ganz genügsam ein: „Och, ich hab doch schon alles. Bring doch was Süßes mit, das reicht vollkommen“ rausgemurkst – während im Hinterkopf die wildesten Geschenkwünsche aufpoppten! „Die Totoro-Keksausstecher! Die hübschen Keramikbecher die nach Kindergeburtstag aussehen! Ein Nasa-Shirt und dieser Pulli mit den Dinosaurier darauf!“ Höflichkeit und gute Manieren verbieten leider ein Rausposaunen jener materiellen Schwärmereien, weshalb vornehme Zurückhaltung und Bescheidenheit in 100% der Fälle leider gewinnt. Ganz schön verzwickt ist das!  weiterlesen

Meine Weihnachts-Wunschliste – Top 10

– 03.12.2013 um 11.47 – Allgemein

geschenk ideen weihnachtenSchon seit ungefähr eineinhalb Monaten quengeln meine Eltern was das Zeug hält. „Nike, schick uns doch bitte deinen Wunschzettel, sonst stehen die Engel am Ende wieder so arg unter Stress, Maxi und Marie haben’s doch auch geschafft!“ Bis heute hab ich nichts abgeschickt, weil mir tatsächlich zum Verrecken nichts einfallen wollte. Auf einen neuen Laptop spare ich selbst, Kleidung kann ich bald nicht mehr sehen, Bücher besorge ich mir im Laden gleich unter meiner Wohnung und das ultimative Waffeleisen gab’s schon im letzten Jahr. Aber nix da. „Nike, du musst doch was zum Auspacken haben!“. Zuhause bleibt man immer Kind. Das ist ja auch irgendwie das Schöne. 

Gestern Abend hab ich’s dann trotzdem geschafft einen Wunschzettel zusammen zu stellen und mich gleichzeitig ein wenig erschrocken: Es gibt ja wohl ein paar Gelüste – und zwar überhaupt keine kleinen. Vielleicht schenke ich mir selbst das Buch „Die Raupe Nimmersatt“. Nur so als kleinen Reminder. weiterlesen

#Wishlist:
Der Weihnachtswunschzettel –
an mich selbst!

– 21.11.2013 um 16.38 – box1 Shopping

wunschliste

Es soll ja bekanntlich Menschen geben, die bereits im September und zeitgleich zur Weihnachtsschoko-Saison-Eröffnung im Supermarkt des Vertrauens wissen, was sie sich zum Fest der Feste so alles wünschen werden. Ich gehöre zum Leidwesen meiner Familie nicht dazu und lasse mich eigentlich am liebsten überraschen. Langsam allerdings bricht Verzweiflung aus und ich habe beschlossen, dass La Maman mir dieses Jahr einfach nichts schenken soll – nun gut, nichts außer ein Wochenende in Berlin samt Flug, ordentlichem Essen und Quality Time. Gebongt, Mutti?

Denn eines kann ich mir zu Weihnachten irgendwie nicht wünschen: Dinge, die ich mir auch einfach selbst kaufen könnte oder ebensolche, die man preislich nicht rechtfertigen kann. Davon gibt’s bekanntlich genug und deshalb geht der diesjährige Weihnachtswunschzettel auch einfach an mich selbst. Mitsamt kleinen Dingen zum Realisieren und Großen zum Weiterträumen. Der Geldesel ließ sich bislang nämlich auch noch nicht blicken. Was steht bei euch denn dieses Jahr so drauf? weiterlesen

Lieblingsstücke im März

– 06.03.2012 um 13.53 – Allgemein Shopping

Ganz schön häufig kommt es vor, dass ich mir denke: „So, wenn du dir dieses Teil dort zugelegt hast, dann bist du wunschlos glücklich. Dann brauchst du erstmal zwei Monate lang überhaupt nichts mehr.“ Vielleicht ist das Ganze so etwas wie ein Fluch der so oder so viel zu schnelllebigen Zeit, vielleicht aber auch einfach die kleine, depperte Krankheit all jener Menschen, die einerseits die liebe Mode sehr mögen und sich obendrein auch noch den ganzen Tag lang mit selbiger beschäftigen. Da stolpert man einfach immer und immer wieder über Schmuckstücke und triviale Stoffkreationen, die keineswegs überlebensnotwendig sind, aber uns zugegebenerweise große Freude bereiten. Weil wir aber alle keinen Goldesel daheim im Keller versteckt haben, sollten wir kleine und größere Anschaffung vielleicht doch noch fix überdenken – und genau dabei helfen uns diese kleinen Wunschlisten.

Eine pinke Hose zum Beispiel, wie sie auch unsere Katha schon gefunden hat, würde ich im Frühling schon gern ausführen – aber es muss wirklich keine von Stine Goya sein. Also: Nach einer Alternative suchen! Gleiches gilt für die zerstörte Acne-Jeansjacke. Auf die Gefahr hin, nun ähnlich wie Katja auf Unverständnis zu prallen, muss ich gestehen, dass mich ein paar Streetstyle-Schnappschüsse während der Fashion Week doch ganz schön überzeugt haben. Ich mag die Jacke, bloß nicht für disen enormen Preis. Also selbst Hand anlegen an einem Second-Hand-Modell? Am 31. März habe ich übrigens Geburtstag. Und ganz vielleicht schenke ich mir dann vielleicht selbst dieses blumige Carin Wester – Ensemble dort oben. Oder meint ihr, das ist eine blöde Idee und schon ganz bald wird es solche Drucke zu Genüge geben? weiterlesen

Auf der Wunschliste im Asos-Store

– 09.02.2011 um 12.48 – Accessoire Allgemein Mode

Nachdem mich die Realität wieder eingeholt hat und ich langsam, aber zutiefst traurig feststellen muss, dass ich mir die Kollektionsstücke der Rodarte und Opening Ceremony Kollaboration wohl vorerst nicht leisten kann, habe ich mich also flott auf die Suche nach kostengünstigerem Ersatz und weiteren Haben-wollen Stücken gemacht.

Und wer kommt da mal wieder besser in Frage, als die „größte Garderobe der Welt„, Asos? Ja, sicher ist das der einfachste Weg und ich könnte durchaus sämtliche Second Hand Shops durchstöbern, aber ich nehme auch gerne einmal den bequemeren Weg und Asos befriedigt mich vorerst völlig. Farbig soll’s sein und nachdem meine Palazzo Hose aus dem vergangenen Asos Lookbook schon auf dem Post-Weg direkt in meine Wohnung sein dürfte, muss ich ja schließlich passende Kombinationen auftreiben. Noch dazu kann ich diesen defnitiv Sommer nicht ohne Blockstreifen bestreiten und von der runden Sonnenbrille brauch ich ja gar nicht weiter sprechen. weiterlesen