Schlagwort-Archiv: Zara

Von Strass & Glitzer. Von Overdose, Blingbling & ganz viel Glitzerglitzer

– 24.07.2012 um 14.57 – Accessoire Allgemein Trend

strass 800x531 Von Strass & Glitzer. Von Overdose, Blingbling & ganz viel Glitzerglitzer

Mit 14 oder 15 Jahren hatten wir sie alle: Strassgürtel in den verschiedensten Farben hingen lässig um unsere Hüfte und “veredelten” den Komplettlook – in Kombination mit Strassdetails im Haar und den passenden Ohrringen durfte man einfach nicht mehr aus dem Haus. Perlenohrringe und Holzschmuck folgte und lösten selbstgeknüpfte Freundschaftsbänder und die damit verbundenen Kindertage vollkommen ab. Nie wieder Glitzerglitzer und bloß nicht zu viel Mädchenattitüde lautete die Devise. Viel lieber wollten wir bei den coolen Skaterjungs rumsitzen und setzten auf Carhartt, Vans und Co. – denn so wie die Jungens aussehen, danach stand uns der Sinn.

Zwar verzichten Nike und ich auch heute noch auf überflüssiges Blingbling und Strass, angesichts der nicht mehr aufhörenden Glitzerwelle haben wir uns mit dem ein oder anderen Strass-Allover-Look aber irgendwie doch schon wieder arrangiert. Mehr noch: Bereits Miu Mius Antwort auf den funkelnden Besatz verleitete uns dazu, sämtliche Grundsätze über Bord werfen und auch Chanel ließ uns die ganze Chose längst überdenken. Nun wollen auch die großen Ketten, dass wir den Strasssteinchen nicht länger abfällige Blicke zu werfen. Und sie machen ihre Arbeit äußerst gut. weiterlesen

SALE! Unsere Lieblingsstücke von Stine Goya, Zara, Acne, Carin Wester, Monki und Co!

– 28.06.2012 um 10.38 – Allgemein Mode Shopping

Bildschirmfoto 2012 06 28 um 10.39.35 800x566 SALE! Unsere Lieblingsstücke von Stine Goya, Zara, Acne, Carin Wester, Monki und Co!

Jedes Mal auf’s Neue schwöre ich mir nie wieder schwach zu werden, nie wieder irgendetwas zu kaufen, das nicht im Sale ist. Es ist nämlich so: Die allermeisten Lieblingsstücke wandern am Ende doch um einiges preiswerter über die Ladentheke und ich tippe mir angesichts meiner hirnlosen Shopping-Gelüste kurz vor dem Rabatt-Gau bloß noch selbst an die Stirn. Man ärgert sich ja sonst wirklich schwarz. Denn wenn man sich so richtig verguckt, dann muss man schließlich auch warten können. Nun ist es leider so, dass wirklich kein Puffer für ein ausgiebiges Sale-Fieber vorhanden ist (ich bräuchte da nämlich ganz dringend einen neuen Kühlschrank, eine Kaffee- und eine Waschmaschine, einen Wohnzimmertisch…). Gut, dass die Gabe der Empathiefähigkeit uns so etwas wie “Freude über anderer Leuts Glück” ermöglicht, denn der ein oder andere von euch hat sicherlich noch ein paar Reserven in petto – oder ist genau so unvernünftig wie ich.

Stine Goya, Zara, Acne, Antipodium, Carin Wester, Monki und Co haben Einzelteile derzeit nämlich drastisch reduziert. Nach dem Klick seht ihr meine beiden Favoriten. Happy Shopping! weiterlesen

Uns ist heut so nach: ZARA TRF für den Mai

– 14.05.2012 um 11.17 – Allgemein Mode

zara trf may Uns ist heut so nach: ZARA TRF für den Mai

Da habe ich vergangene Woche noch so gejammert, dass die Auswahl an Längsstreifen in diversen Online Shops so begrenzt ist und schon kann ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen habe ich einen genaueren Blick in den Kleiderschrank meine lieben Omi werfen dürfen und bin doch tatsächlich auf eine uralte Lacoste-Bluse gestoßen, die mit blauen Streifen, kurzen Armen und weißem Kragen im meinem favorisierten Oversized-Look daher kommt und zum anderen, und das dürfte vor allem euch weiterhelfen, hält Zara TRF dieser Tage ein schniekes Hemd für uns bereit.

Die Casual Linie des beliebten Spaniers kommt nämlich jüngst mit ihrem Mai-Lookbook daher und zieht uns fast schon magnetisch in seine Fänge. Aber nicht nur das Längsstreifen-Hemd flirtet ganz erstaunlich positiv mit unserem Geschmack – auch die übrigen Stücke der Kollektion dürften den Geldbeute bluten lassen: Weiß, Destroyed Denim und gebleichte Jeans, ganz viel Spitze und romantisch sowie unschuldig anmutende Oberteile, die in Kombination mit Boyfriend-Jeans einmal mehr beweisen, dass Lässigkeit in Kombi mit zarten Lieblingen uns einfach ein jedes Mal von sich überzeugt. weiterlesen

Wochenrückblick

– 25.03.2012 um 16.53 – Wochenrückblick

wochenrückblick1 Wochenrückblick

„Wir nehmen es hin unglücklich zu sein, aus Angst vor Veränderung.“Aus dem Film “Eat Pray Love”

Man mag ja einiges über Hollywood sagen können und auch über die ganze Kollektion an Selbstfindungsfilmen und ja, ich bin mir durchaus bewusst, dass ich mit einem Wim Wenders Zitat mehr beeindrucken könnte, aber für heute musste es einfach dieses sein. Denn seitdem ich in der vergangen Woche den Film (zum zweiten Mal!) geschaut habe, befinde ich mich wieder in meiner “Nachdenker-ich-hinterfrage-das-Leben-Phase”. Und um ehrlich zu sein, mag ich diese Phasen in meinem Leben. Es ist eine Art Frühjahrsputz im Kopf, der frei und offen für neue Erlebnisse macht. Dann entscheide ich mich bewusst dafür, mir mal wieder mehr Zeit mit mir selber zu gönnen. Es muss ja nicht immer gleich eine Weltreise sein, manchmal tut’s auch der Nachmittag mit dem Lieblingsbuch im Park. Und genau das wollen wir euch an diesem Sonntag ans Herz legen: Gönnt euch mal Zeit und macht euch nach draußen in die Sonne! Ab jetzt genießen wir…

Und wenn ihr wieder rein kommt, könnt ihr hier schauen, was in der letzten Woche bei uns so los war: weiterlesen

Hoffnungslos verliebt in: Zara TRF für den März und Zara Woman für April

– 23.03.2012 um 14.25 – Allgemein Mode

zara märz Hoffnungslos verliebt in: Zara TRF für den März und Zara Woman für April

Blütenreines Weiß, zarte Stickereien und luftige Blusen verziert mit kleinen Vögelchen – wie konnten wir das März TRF-Lookbook aus dem Hause Zara nur die ganze Zeit übersehen? Zugegeben, wir halten uns momentan nicht täglich auf der Website des Spaniers auf, aber wieso fanden wir denn diese zauberhafte Kollektion nirgendwo anders? Damit muss heute schluss sein, denn leicht transparente Blusen mit Cut-Outs und niedlichen Prints, Bodys aus Spitze oder das bodenlange Batik-Kleid können wir euch einfach nicht länger vorenthalten.

Auch die Woman Collection macht uns einen baldigen Zara Besuch äußerst schmackhaft und wir sehen uns jetzt schon im weißen Komplett-Look durch den Sommer schreiten und Louis Vuitton und Mary Katrantzou in der Spar-Variante nacheifern. weiterlesen

Kopie vs. Original – Kaufen oder sein lassen?

louis vuitton zara 513x352 Kopie vs. Original   Kaufen oder sein lassen?

Schon sehr lange hab’ ich mich nicht mehr zu Zara gewagt. Weil dieser Artikel aber eine keine Moralpredigt werden soll und wir schon allzu oft über die Thematik diverser Produktionsstätten diskutiert haben, versuche ich es kurz zu halten. Grund für das Meiden war eine Klage gegen die Modekette aufgrund  ”sklavenähnlicher Arbeitsbedingungen bei einem Zulieferer in Brasilien”. Zara zahlte eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet etwa 1,4 Mio. Euro (Quelle: Wirtschaftsblatt).

Immer wieder musste seither ich darüber nachdenken, ob es nicht mehr als heuchlerisch sei, aufgrund des Medienwirbels keinen Fuß mehr hinein zu wagen – denn dass Zara sich in Punkten wie diesen höchstwahrscheinlich nur von sehr wenigen Unternehmen in ähnlicher Preisklasse unterscheidet, sollte uns allen klar sein. Also einfach alles boykottieren? Oder ungeniert weiter shoppen? Kein einfaches Thema. Auf der Suche nach einer neuen Bluse schaut ich mich am Freitag jedenfalls nach langem Hin und Her wieder bei Zara um. weiterlesen

Wochenrückblick

– 11.03.2012 um 11.36 – Allgemein Wochenrückblick

wochenrückblcik Wochenrückblick

Von Jessica Oemisch.

Letzten Donnerstag, am Weltfrauentag, hatte ich eine wunderbare Begegnung. Auf der Zugfahrt von Berlin nach Hamburg, stieg in Berlin Spandau ein älteres Päärchen zu. Sie trug ihr schulterlanges, voll ergrautes Haar offen und wirkte mit ihren fragilen 1,60 m wie eine gealterte Elfe. Die alte Dame reichte ihm bis zur Brust. Er trug einen schwarzen Hut im Charly-Chaplin-Style und einen marinefarbenen Anzug.

Kaum hatten die beiden ihre Sitzplätze gefunden, half er ihr aus ihrem viel zu langen Wintermantel. Als der Zug langsam anrollte, zauberte er aus seiner Reisetasche zwei Piccolos und eine rote Rose. „Du bist doch verrückt!“, sagte sie mit flattriger Stimme zu ihm, während seine trüben Augen glänzten. „Zum Frauentag!“ Er öffnete die Fläschchen und beide genossen morgens, kurz nach neun, das leichtprozentige Prickeln.

Während der Zugfahrt fiel es mir richtig schwer meine Augen von dem alten Pärchen zu lassen. Wahnsinnig liebevoll gingen die Beiden miteinander um, ein Lächeln da, ein Tätscheln dort. Wie viele Jahre die Zwei wohl schon zusammen verbringen?

Als die Durchsage „In wenigen Minuten erreichen wir Hamburg Hauptbahnhof“ ertönt, hilft er ihr den Mantel und sie versucht nervös die Rose zu verstauen. „Das war eine dumme Idee. Ich weiß doch jetzt gar nicht wohin damit.“ „Nein“, sagt er und küsst sie auf die Stirn. weiterlesen

Frühlingsboten: Nummern-Shirts und gebleichte Jeans – Isabel Marant vs. Zara

– 09.03.2012 um 13.02 – Allgemein Mode

isabel marant Frühlingsboten: Nummern Shirts und gebleichte Jeans   Isabel Marant vs. Zara Bild links via 123456789smiling, rechts via zara.

Lange Zeit konnte ich den aktuell herrschenden Hype um die Pariser Designerin Isabel Marant nicht recht nachvollziehen und irgendwie war ich selbst daran Schuld. Weil sie meinen persönlichen Geschmack auf den ersten Blick immer nur knapp streiften, hatte ich mich schlichtweg noch nie intensiver mit den Kollektionen der in der Blogosphäre so beliebten Modeschöpferin auseinandergesetzt. Arte mischte die Karten während der vergangenen Woche allerdings neu – denn seit ich mir den Beitrag “Isabel Marant… vor der Show” zu Gemüte führte, bin ich ganz hingerissen von der Frau mit dem ewigen, echten Lächeln und der rauen Stimme – noch nicht einmal ein Hexenschuss kann diesem geerdeten Gemüt etwas anhaben.

Schon seit 15 Jahren macht die Tochter eines Franzosen und einer Deutschen Mode, ist also weißgott keine Newcomerin wie man derzeit durchaus vermuten könnte – und es scheint als würde die Beliebtheit der Mademoiselle Marant trotzdem noch mit jedem einzelnen Monat wachsen und wachsen. Vielleicht liegt es an ihrem Credo, niemals Mode zu entwerfen, die sie selbst nicht tragen würde. Isabel will nämlich “weder die Fantasien anderer bedienen noch die Bedürfnisse von “Luxusweibchen” befriedigen“. Die Modekette Zara scheint übrigens auch von Isabels Gespür für das, was Frauen wollen, zu profitieren: Links: Isabel Marant in Isabel Marant, rechts: Zara-Komplettlook.  weiterlesen

Zara für den März: Vom “Haben wollen” und doch nicht kaufen.

– 16.02.2012 um 10.02 – Allgemein Mode

zara Zara für den März: Vom Haben wollen und doch nicht kaufen.

Seit ein paar Monaten bin ich mit Zara im Klinsch – im Hin und Her in meinem Kopf. Im “Nö” und im “brauch ich nicht”. Warum? Weil Negativschlagzahlen auch an dem Spanier nicht vorbei ziehen und erst im Dezember wieder bekannt wurde, dass Zara indirekt Sklavenarbeit unterstützt hat. Natürlich nicht direkt, denn x-verschiedene Subunternehmer sind ja schließlich an der Umsetzung von schnellen Trends beteiligt. Diesmal aufgedeckt in Brasilien, genauer: In einer Produktionsstätte in Sao Paulo, die zu großen Teilen eben für das Inditex Unternehmen herstellt. Maximale Gewinnsteigerung durch günstig hergestellte Kollektionen, die für den Endkonsumenten doch gar nicht mal so günstig angeboten werden – und Zara betont noch seit Jahren, dass es zu anständigen Bedingungen produziere, aber nichts da.

1,4 Millionen Euro können nämlich durchaus als Schuldeingeständnis angesehen werden – so viel hat die spanische Modekette nämlich zahlen müssen, weil das brasilianische Arbeitsministerium laut SZ feststellte: Zulieferer der Kette hätten bolivianische Einwanderer unter Sklavenarbeit herstellen lassen.  weiterlesen

Black and White – Weihnachten bleibt’s dezent…

– 23.11.2011 um 15.32 – Allgemein Mode Shopping

weihnachten 513x373 Black and White   Weihnachten bleibts dezent...

…zumindest, wenn wir uns nach H&M und Zara richten sollten. Hier und dort darf es ein bisschen funkel und ab und an rückt ein einzelnes Kleidungsstück in den Vordergrund und glitzert mit allem um die Ecke. Während H&M noch so mutig ist und auf metallische Eyecatcher setzt, soll es bei der spanischen Modekette mit Fake Fur kuschelig warm und ein bisschen auflockernd zu gehen.

Was mir aber ein jedes Mal bei den Zara Lookbooks auffällt: Die Stücke, die ablichtet wurden und gerade dabei sind, uns den Atem zu rauben, sind im Store unauffindbar – nur wenige Teile werden zum Kauf angepriesen. Ja, was soll denn das?  weiterlesen

Zara für den November: Die Blusen- und Hemden-Parade

– 09.11.2011 um 17.12 – Allgemein Mode

Zara November Zara für den November: Die Blusen  und Hemden Parade

Wir sehen uns einfach nicht satt an hübschen Kragen, die unter Pullovern oder Blazern hervorblitzen und je nach Temperatur ganz entzückend nur für sich wirken. Bis zum obersten Knöpfchen wird alles geschlossen – das zaubert meist eine ganz hübsche Silhouette und präsentiert adrett, kleine spitze oder niedlich runde Kragen hervor.

Auch Zara scheint immer mehr auf den Geschmack zu kommen, uns klassisch über die Straße schicken zu wollen und kreierte jüngst für seine November Looks fast ausschließlich wild gemusterte oder zart transparente Blusen, von denen wir einfach nicht genug bekommen wollen. Jetzt noch fix ein paar güldene Kragenecken an die Kragenspitzen, direkt die großartige Version von Zara bestellen oder eine zarte Choker dazu und wir sind vollends glücklich.  weiterlesen

Entscheidungshilfe: Der bordeaux-rote Strickpullover

– 02.11.2011 um 13.29 – Allgemein Mode

Stine Goya Bordeaux Knit 1 Entscheidungshilfe: Der bordeaux rote StrickpulloverLinks das Modell von Stine Goya, rechts die farbähnliche Version von Zara.

Schon seit den vergangenen Press Days schleiche im um ihn herum: den bordeaux-roten Strickpullover von Stine Goya, der bereits letzte Saison in Creme und Grau Herzklopfen verursachte. Der Farbton passt perfekt zu weihnachtlich-gemütlicher Stimmung und die geflochtenen Kordeln sorgen für den richtigen Hingucker. Seit allerdings Zara mit einem preisgünstigeren Ersatz um die Ecke schnellte, frage ich mich immer öfter, ob 255 Euro für besagtes Objekt der Begierde mit wohlklingendem Designernamen nicht doch ein bisschen viel ist und ich stattdessen zur farbgleichen Variante des Spaniers für gerade mal rund 50 Euro greifen sollte.

Kuscheliger schaut er aus, besticht durch Grobstrickmuster und einen lockeren Sitz. Einzig und allein der Rollkragen will mir nicht zu 100 Prozent zusagen. Schwierig, schwierig – oder habe ich mich zu fest gefahren?

Aber was meint ihr? Würdet ihr auf den endlich etwas sparen und 255 Euro zusammenkratzen oder oder wieder einmal lieber zur nicht ganz ähnlichen Alternative greifen? trans Entscheidungshilfe: Der bordeaux rote Strickpullover weiterlesen

Christmas is coming… Und die Modehäuser bereiten uns darauf vor!

– 20.10.2011 um 14.14 – Allgemein Mode

Christmas HM Christmas is coming... Und die Modehäuser bereiten uns darauf vor!

Jetzt keine Panik, ihr habt glücklicherweise noch 9 Wochen und 2 Tage (oder auch kurz: 65 Tage) Zeit, doch spätestens Anfang September mit Eintreffen von Lebkuchen und Spekulatius-Gepäck in allen Supermärkten ist es einem jeden klar: Weihnachten steht vor der Tür. Anfangs laufen wir noch kopfschüttelnd an den Regalen vorbei und wollen es gar nicht wahr haben, spätestens aber mit den fröstelnden Temperaturen und Omis Plätzchen-Mitbringsel-Amada können wir uns nicht mehr dagegen wehren: Es weihnachtet. Die 5. Jahreszeit des Konsums, der Liebe und der Familienstreitigkeiten liebt man heiß und innig oder möchte sie am liebsten aus dem Kalender streichen.

Ja, auch wir sind langsam aber sicher im Weihnachtsfieber, freuen uns auf Weihnachtsmärkte, gebrannte Mandel und Glühwein und planen schon die Reise gen Heimat zu den Liebsten. Unweigerlich fragen wir uns aber natürlich auch, was wir dieses Jahr tragen können: an Weihnachten, an Silvester und an den Tagen dazwischen – tatatataaa: die großen Modehäuser schnellen um die Ecke, liefern uns ihre Antwort und präsentieren ihre Festlichkeits-Must Haves in gewohnter Fülle. Jetzt nur nicht den Überblick verlieren – aber dafür habt ihr ja uns: Christmas-Ladung Teil 1: weiterlesen