Shooting // H&M Conscious Exclusive – für euch „anprobiert“

02.04.2014 Mode, Wir, Janes, box1

hm shooting

Helium gefüllte Luftballons, der Lana-del-Rey-Gedächtnis-Kranz und überdramatische Posen – ein Gesamtpaket, bei dem Nike und ich normalerweise ohne zu überlegen Reißaus nehmen und wie wild mit dem Kopf schütteln würden. Wenn uns der Schwede allerdings mit Argumenten wie „Tim Walker inspiriert“, „Botanischer Garten“ und dem Fotografen Patrick Houi lockt, können wir eigentlich gar nicht anders, als das Experiment „Romantischer Zeitvertreib im Urwald“ nicht wenigstens doch einmal auszuprobieren. Gesagt getan: Ab durch die Zauberkugel und verwandelt. 

Heißt genau: Wir haben uns beim Schweden unsere Lieblingslooks rausgesucht, sind für euch vorab in die Conscious Exclusive Collection, die nachhaltigere Linie von H&M, gesprungen, sorgten im Botanischen Garten ordentlich für Verwirrung und haben uns beim Begutachten der Bilder tatsächlich erst auf den zweiten Blick erkannt.

Mit von der Partie waren neben uns Janes diesmal ebenso die hübschen Mädels von LesMads und die zauberhafte Julia von Style.de. Deshalb zeigen wir nicht nur eine kleine Auswahl unserer Bilder, sondern ebenso die der anderen. Es war wie immer ein Fest mit euch.

H&M_BloggerBerlin_LesMads_4953FINAL-SRGB H&M_BloggerBerlin_LesMads_5181FINAL-SRGB H&M_BloggerBerlin_LesMads_5028FINAL-SRGBAm 10. April gibt’s die nachhaltigere Linie von H&M online und in ausgesuchten Stores. Neben unserer kleinen Auswahl gibt’s hier noch mal einen genaueren Blick auf die gesamte Kollektion. Und vergesst nicht, dass Brautkleid ist in Deutschland auf acht Stück limitiertJulia2 nike-lana Sarah1

Noch mehr Bilder gibt’s bei den Kollegen <3

Tausend Dank an die Schönmacher Troy & Sonja, den Unterhaltungsjoker Christoph und natürlich an den Botanischen Garten für die bislang wohl schönste Kulisse!

17 Kommentare

  1. Pingback: H&M Conscious Exclusive Collection 2014 - Shooting mit Patrick Houi « STYLE.DE

  2. Johanna

    Ihr Lieben, wie wunderschön! Apropo Hochzeitskleid, die Hochzeitsseason startet und ich bin verzweifelt auf der Suche nach dem richtigen Dress als Gast und Trauzeugin…vielleicht wäre es euch ein Thema wert? Ich würde mich sehr darüber freuen! <3

    Antworten
  3. Pandora

    Wirklich ganz großartige, schöne Fotos (perfekte Kulisse)! Für mich sind die Sachen selbst nur (wiedermal…)leider überhaupt nichts – in jeder Hinsicht. Dem Pantoletten/Mules-Trends kann ich überhaupt nichts abgewinnen; da dominieren für mich Assoziationen an die Schuhe meiner Großmutter (ja, ich mag auch den „granny“-Style aus diversen Gründen allgemein nicht). Die Absatzschuhe gruseln mich auch irgendwie, muss aber eingestehen, dass sie wahrscheinlich, anders als hohe Schuhe mit Zehenriemen, möglicherweise wenigstens keine Blasen machen (?). Die Weste sieht aus,wie die rumänische Trachtenkleidung meiner Familie väterlicherseits. Trompetenärmel und Rüschenblusen trug ich zu genüge in den 90ern und habe fotografische Beweise dieses ästhetischen Traumas. Plisseeröcke mag ich sogar gern, aber bei der Länge kann man sich ja kaum hinsetzten. Das weiße Kleid ist nett und sieht an sehr jung aussehenden Menschen bestimmt niedlich aus, an mir würde das aber wirken, als hätte ich den Kleiderschrank von Poltergeistern aus Horrorfilmen der 80er geplündert. Die Puffärmel im letzten Bild erinnern mich ehrlich gesagt an…öhm…sagen wir mal, feministische Kunst(find ich ja so als Statement super).

    Aaaaber: muss mir ja gar nicht gefallen – ich hab bei den Conscious-Collections wenigstens imer das Gefühl, dass man sich hier jedes Mal designtechnisch austobt und das halte ich eigentlich für eine gute Sache! Mir ist es lieber, dass auch im Alltag viel mehr Deutsche mehr Mut in Sachen Kleidung zeigen, und ich mir dann eben zwangsläufig das ein oder andere gar nicht gefällt, als das alle gleich langweilig bieder aussehen. Lieber mein „scheusslich!“ und dein „super“, als alle so „joa, schon ok“.

    Antworten
  4. Merle

    Sorry, aber ich muss ehrlich sagen, dass mir die Bilder überhaupt nicht gefallen. Wirkt total unnatürlich und gephotoshoppt. Ihr gefallt mir sonst mit eurer natürlichen Art tausend Mal besser!! Schade, dass so viel Bearbeitung für nötig befunden wurde und man euch nicht „echter“ lassen konnte. Ich meine, Katja erkennt man ja fast gar nicht.

    Antworten
  5. Fräulein Julia

    Beim letzten Kommentar hab ich kurz gestutzt: huch, auf welchem Bild ist denn Katja zu sehen?!
    Nee, ich kann mit den Fotos gar nix anfangen, mal abgesehen von der großartigen Aufnahme von Sarah (wie schön waren hingegen die Nike-Bilder aus dem Botanischen Garten!)
    Letztendlich ist es eben doch H&M – und das sieht man.

    Antworten
  6. Jil

    Ganz tolle Fotos! Ich bin begeistert. Gut, dass ihr die „Verwandlung“ gewagt habt, hihi! Ich finde die Schuhe die Cloudy trägt so toll!

    Antworten
  7. fridahannegaby

    Für meinen Geschmack auch zu künstlich und bearbeitet. Irgendwie passt es schon zu der Kulisse und den Klamotten und dem ganzen H&M Konzept aber ich finde immer Fotos müssen Empfindungen auslösen, auch bei Modefotografie und das machen diese Fotos leider garnicht. Was auch nicht an euch liegt sondern dieser schrecklichen Retusche. http://www.fridahannegaby.com

    Antworten
  8. Emilia

    Sehr hübsche Fotos! Und bei Nike musste ich ein bisschen lachen: Du siehst aus, als ob Du völlig erschöpft nach einem langen Shooting auf den Stuhl gesungen wärst 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Fräulein Julia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related