Schlagwort-Archiv: Altewaisaome

MBFWS // Wir setzen AltewaiSaome das Krönchen auf

– 30.01.2014 um 10.56 – box1 Mode

AltewaiSaome MBFWS // Wir setzen AltewaiSaome das Krönchen auf

Wer AltewaiSaome bislang noch nicht kannte, der sollte sich das schwedische Label mitsamt seiner präzisen Schnitte, geometrischen Formen und klaren Linien ganz fix hinter die Ohren schreiben. Natalia Altewai und Randa Saome kreieren seit 2009 das, was wir in Berlin so manches Mal schmerzlich vermissen: Kleidung für den Alltag, die unfassbar beeindruckt, ausgeklügelt daher kommt und ganz sicher etwas Besonderes ist.

Mit ihrer Antwort auf den Herbst/Winter 2014 setzen sie ihrem Label das Krönchen auf, ließen sich von Alexander Calder und seinen scheinbar schwerelosen Mobiles inspirieren und fertigten eine Kollektion, die wahrhaftig das Beste ist, was ich seit langem aus Stockholm gesehen habe. Harte und weichen Formen treffen ebenso aufeinander wie steife und kuscheligen Materialien oder geometrische Prints und monochrome Looks. Alles perfekt im Einklang und mit Calders Intention im Hinterkopf: Dass die einzelnen Kreationen durch Bewegung ebenso tanzen und richtig wirken, wie die oben abgebildeten Windspiele. Inspiriert wurde Calder übrigens von Piet Mondrian – und so ergibt sich auch die Farbpalette von AltewaiSaomes Kollektion aus kräftigem Blau, Rot, Gelb und Weiß. Ein fest für’s Auge, das bei den Laufsteg-Bildern leider längst nicht so eindrucksvoll wirkt wie gestern Abend live in Stockholm. weiterlesen

Trend: BIG ARMS bei “Altewaisaome” und “Dagmar” | Stockholm Fashion Week

– 28.08.2012 um 14.16 – Allgemein Technik

SS13 trend wide arms 795x800 Trend: BIG ARMS bei Altewaisaome und Dagmar | Stockholm Fashion Week

Kastenförmig, Oversize, maskulin. So in etwa könnte man die modische Gesinnung des schwedischen Brands “Altewaisaome” recht kurz und knapp zusammen fassen, jedenfalls mit Blick auf die kommende Frühjahrskollektion. Weite Ärmellösungen formen architektonische Silhouetten und scheinen ihre Trägerinnnen beinahe zu verschlucken. Überhaupt nicht Lady-like, könnte man nun stöhnen.

Dabei entspricht das nur sehr bedingt der Wahrheit – die Kastenform, ein Überbleibsel der 80er Jahre, steht nämlich für ziemlich viel Emanzipation. Und Stärke. Fast zehn Jahre lang galten Schulterpolster und Co als ziemlich kleidsam. Körperverneinende Kleidung wurde zum Symbol des Intellekts und vor allem: Der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. weiterlesen