Inspiration des Tages //
Der Hut von Max Mara à la Vada Sultenfuss

– 19.09.2014 um 15.18 – Accessoire Mode

Max mara vada sultenfuss Inspiration des Tages // <br/> Der Hut von Max Mara à la Vada Sultenfuss

Jajaja, schon klar: Ja zu Hut! Wir haben’s ja verstanden. Auch wenn wir uns trotz aller Liebeshymnen manchmal immer noch schwer tun, uns verkleidet vorkommen und der Meinung sind, ebendieser Kopfschmuck stehe anderen eben hundertprozent besser als uns. Aber lassen wir das. Dass der Hut mittlerweile also zum Accessoire Nummer eins ernannt wurde, ist kein Geheimnis mehr, dass man dieses hübsche Ding allerdings längst nicht in eine einzige Schublädchen packen kann, vielleicht schon. 

Hut ist nicht gleich Hut – und MaxMara liefert heute das wohl schönste Modell seit langem: Nennen wir ihn die Vada Sultenfuss-Interpretation. Ihr erinnert euch an das schönste, traurigste und zauberhafteste Drama der 90er? My Girl – meine erste Liebe hat uns nicht bloß Tränen in die Augen getrieben, sondern aus uns auch gleichzeitig zum ersten Mal Fangirls gemacht. Danke, MaxMara für den Flashback-Moment. Und her mit dir, du hübscher, gekrempelter Schlapphut.  weiterlesen

Outfit im Test //
Das Comeback der Schlaghose

– 19.09.2014 um 12.40 – Janes Outfit Wir

sarah 52 Outfit im Test // <br/> Das Comeback der Schlaghose

Zwischen “Um Himmels Willen, nein!” und “Machen, sofort!” gibt’s eigentlich nicht viele Meinungen bei diesem Thema: Feiert die Schlaghose nun ihr Revival? Können wir die flowerpower 70s doch ein kleines Stückchen wieder aufleben lassen? Oder sollten wir sie einfach tunlichst weiter verschmähen? Gestern noch war ich im Zwiespalt – und das, obwohl mich mein Uralt-Modell von 7 for all Mankind seit einer kleinen Weile ziemlich dringlichst anflirtet – heute wurde das Ganze vorsichtig in Angriff genommen.

Fakt ist: Ich fühle mich tatsächlich mal wieder richtig weiblich angezogen – was zugebenen a) an den höheren Schuhe liegen kann und b) an der Tatsache, dass ich in der Regel zur Bollerkleidung tendiere. Das Ergebnis ist ausbaufähig, keine Frage. Nennen wir es doch einfach: Den Casual-Friday-Versuch. Das Gefühl aber ist großartig. Oben eng, unten weit: Die gute alte Schlaghose darf meiner Meinung also gern wieder kommen – und von ALLEN ausgeführt werden. weiterlesen

Milan Fashion Week //
Moschino “In a Barbie World”

– 19.09.2014 um 11.55 – Mode

moschino Milan Fashion Week // <br/> Moschino In a Barbie World

“Her and I share the same things: We just want to bring joy to people.” Wiederholt man diese Aussage von Ulknudel Jeremy Scott nach seiner zweiten Kollektion für Moschino wieder und wieder, leuchtet’s in grellen Buchstaben ein: Wo bleibt eigentlich der ganze Spaß in der Modebranche? Wo steckt denn nun die Leichtigkeit? -Recht hat er, dieser Träumer. Irgendwie zumindest. Denn selbstverständlich darf der Witz, der Humor und die Ironie in der Mode niemals flöten gehen – aber passt das zum gegenwärtigen Diskurs über Schönheitsideale?

Wenn Jeremy Scott sagt “Like every girl and gay boy, I loved Barbie. It’s hard not to; she’s practically perfect. She’s a good big sister, she’s had every job in the world, worn every outfit. And it’s just joyful”, grummelt’s in der Magengegend schon ein kleines bisschen. Warum? Weil hier etwas verschleiert wird, oder? Weil das Leben eben nicht immer rosarot ist, weil wir nicht bloß Oberflächlichkeiten hinterher laufen und das Perfekte wohl doch auch im Unperfekten liegt, non? Und trotzdem scheint’s dem Herren bloß um eines zu gehen: Eben um den Spaß. Und das sollten wir uns vielleicht doch einfach mal öfter hinter die Ohren schreiben, ohne gleich wieder mit erhobenem Zeigefinger da zu stehen. weiterlesen

B L O G S

BEAUTY // Haargeschichten Teil 1
– zu Besuch beim Figaro Dennis Creuzberg

– 19.09.2014 um 9.23 – Beauty Haare

haargeschichten dennis creuzberg BEAUTY // Haargeschichten Teil 1 <br/>   zu Besuch beim Figaro Dennis Creuzberg

Er ist derjenige, der dir die Haare hält, wenn du dich mal wieder auskotzen musst. Er ist auch der Mensch der ersten Stunde, wenn dein Leben sich um 180 Grad gewendet hat oder du dich einfach nur wieder richtig granatenmäßig fühlen willst. Wir Frauen haben dieses Wissen in unsere Haarwurzeln eingepflanzt: Ein Friseur ist bester Freund, Lebensberater und Seelenstreichler in einem. Denn eine Frisur ist nicht nur Kopfbedeckung, sondern verdammt noch mal so viel mehr. 

Das weiß auch Dennis Creuzberg, seines Zeichens Berlins Promifriseur Wonderkind, wird aber ganz rot und kichert in sich rein, wenn man ihm dieses Unwort um die Ohren schmeichelt. Da wo ich jetzt sitze, kuscheln sich sonst auch ganz gern mal Stars wie Charlize Theron, Jette Joop, Joana Zimmer und Sebastian Vettel in die Friseurstühle. Das Atelier um mich herum befindet sich in der hippen Auguststraße in Berlins Mitte, ist modern und clean eingerichtet, sehr hell und offen mit Blick auf ein very Berlin Backsteinhaus-Innenhof, Altbau. Schöner Kontrast denke ich noch, da tastet sich Herr Creuzberg (Kein Künstlername) auch schon in mein Haar hinein. Nachdem wir ein bisschen Haargeschichten ausgetauscht haben geht’s ans Eingemachte: weiterlesen

In the Mood for // Schlaghosen –
Machen oder sein lassen?

– 18.09.2014 um 14.55 – Do or Don't Mode

schlaghose In the Mood for // Schlaghosen   <br/>  Machen oder sein lassen?

Seit Wochen bin ich drauf und dran sie wieder auszupacken, hohe Schuhe dazu zu wählen und beschwingt durch die Gegend zu laufen – aber irgendetwas hindert mich einfach daran. Die Schlaghose war einst nicht aus unserem Kleiderschrank wegzudenken, festes Mitglied der hauseigenen Hosen-Bande und stürzte dann irgendwann mit Krawumm in die Tiefe. Von heute auf morgen weg vom Fenster – abgelöst von Boot Cut und Skinny. Seither ploppten zwar erste Anzeichen eines 70s Revials auf, den Anfang wagen will allerdings niemand so richtig. Bis jetzt: Erst läutete Lykke Li für & other Stories ganz selbstverständlich das Schlaghosen-Comeback ein – und nun, nun ist’s Designer Mister Tom Ford, der seine Models mit figurbetontem Hosenbein und üppigem Schlag über den Catwalk schickte. 

Erst die Flared Pants, dann die Culottes und nun back to the roots mit Schlaghosen? Mein altes Modell liegt noch immer im Schrank und flirtet mich seit Wochen ganz gewaltig an – vielleicht sollten wir zwei uns einfach mal wieder zu einem vorerst heimlichem Rendezvous verabreden. In the Mood for… SCHLAG. Machen oder lieber dringend sein lassen, hmm?  weiterlesen

Wohnen // Herbst #Wishlist –
& schöne Kleinigkeiten für Zwischendurch

– 18.09.2014 um 11.29 – Wohnen

wohnen Wohnen // Herbst #Wishlist   <br/> & schöne Kleinigkeiten für Zwischendurch

Warum ich Wunschlisten so sehr liebe? -Weil sie vor allem in meinem Kopf stattfinden. Ich muss jetzt nicht fertig sein, brauche all das Zeug wahrscheinlich sowieso rein gar nicht und bin im Gunde genommen eh viel zu unordentlich, um all den feinen Dingen die nötige Portion Respekt und Aufmerksamkeit zu zollen. Zwar liebe ich schöne, akkurate, durchdesignte Wohnungen, liebe aufgeräumte Ecken und die schönsten Details – aber im Grunde, fühle ich mich gegenwärtig viel zu klein dafür, all das selbst umzusetzen. Ich entschuldige mich jedes Mal für das Chaos daheim, wische über Tische und Ablagen, wenn sich jemand ankündigt oder stupse mit dem Fuß herumliegendes Zeug flott ins Schlafzimmer – doch wehe, da will jemand rein. 

So gibt’s obige Parallelwelt, ähnlich wie in einem Barbie-Haus, in dem ich mich voll und ganz auslassen kann – dort ist’s aufgeräumt, pastellig und ziemlich schön. Und manchmal, da wird eben ein Stückchen davon wahr, ein Herzwunsch gekauft – und das eigene Heim ein kein bisschen erwachsener. Peu à peu, ganz wohl dosiert. Allesamt stehen sie da oben (und da unten) auf der Wunschliste – und irgendwann wird’s eben wahr. Oder auch nicht. Aber träumen ist sowieso immer erlaubt und überhaupt am Allerschönsten: weiterlesen

I N S T A G R A M

Mode + Musik // Der Mann der Fashion Week:
James Bay live bei Burberry Prorsum

– 18.09.2014 um 10.15 – Mode Musik

burberry Mode + Musik // Der Mann der Fashion Week: <br/> James Bay live bei Burberry Prorsum

Mein Instagram-Feed dreht durch und Schuld daran ist ein Mann: James Bay - ein Brite wie man ihn sich vorstellt, der zart nach nach Georg Ezra und James Morrison klingt und mit langem Zottelhaar, schlacksig dünnem Körperbau, markantem Gesicht, schwarzer Lederjacke und passendem Hut jedes Klischee erfüllt. Schuld für die volle Ladung Aufmerksamkeit ist Burberry Prorsum – oder besser gesagt Chefdesigner Christopher Bailey, der die Musik des Sänger bereits im vergangenen Februar für seine Herbst/Winter Show wählte und ihn dieses Mal sogar live auf den Runway holte.

Zwar feiert Mister Bay schon seit längerem größere Erfolge, der absolute Durchbruch dürfte ihm seit der großen Show wohl sicher sein. Letztere darf bei uns natürlich ebenso wenig unerwähnt bleiben. Et voilà: “The Birds and the Bees“ Die gesamte Spring/Summer 2014 Regenbogen Show inklusive James Bay Live-Einlage, versteht sich <3: weiterlesen

 F O R U M  

Video des Tages // REVIEW “NEVER ESTABLISHED”
– die etwas andere, wahre Marken-Historie

– 18.09.2014 um 8.57 – Film Mode

review never established Video des Tages // REVIEW NEVER ESTABLISHED <br/>   die etwas andere, wahre Marken Historie

Die Sache mit der Marken-Geschichte ist bekanntlich ein ganz besonders weit ausgedehntes Märchen: Während unzählige Traditionshäuser immer und immer wieder auf ihre jahrhundertealte Historie setzen und jedes noch so kleine Detail bis zum letzten Fitzelchen ausschmücken, setzen andere Labels auf gewitzte Anekdoten oder verweisen auf ihre Anfänge in den dreckigsten Kellerlöchern dieser Welt. Eines aber haben sie fast alle gemeinsam: Den Wahrheitsgehalt ihrer kleinen Ursprungsgeschichten wird wohl niemand so ganz ergründen können.

Was aber tun, wenn man gar keine Lust hat, seine eigene Story auszuschmücken? Überhaupt kein Problem, man schießt einfach absichtlich über das Ziel hinaus und kreiert ein kleines, absurdes Abenteuer, das im Handumdrehen zur Persiflage avanciert und hinter vorgehaltener Hand auf all die anderen Märchenerzähler dieser Welt zeigt. Dürfen wir vorstellen “NEVER ESTABLISHED” von REVIEW. weiterlesen

LFW: See by Chloé //
6 Dinge, wie man uns um den Finger wickeln kann

– 17.09.2014 um 14.45 – Mode

see by chloe LFW: See by Chloé // <br/> 6 Dinge, wie man uns um den Finger wickeln kann

Herrgott, ich stelle es immer wieder fest: Was sind wir doch einfach gestrickt. Da sehen wir auf den diesjährigen Modenschauen das Feinste vom Tollsten, entdecken kleine Perlen, die wir viel zu lange verschmäht hatten und die neuesten Trend-Anwärter für den Sommer 2015 – und bleiben doch immer wieder bei den gleichen Codes hängen.

Nennen wir sie die Fab 6 – die ultimativen Alltime Favorites, die unser Hirn ausknipsen, uns zurück ins Kindergartenalter katapultieren und gefühlt alles überdauern. Allesamt zu finden in einer einzigen Kollektion: See bei Chloé. Eine Musterlinie, die mit so vielen Lieblingsprints aufwartet, mit so lässigen Schnitten daher kommt und uns dabei auch noch so unkompliziert und schön (diese Kurzhaar-Frisur!) unter die Nase gerieben wird. Et voilà: 6 visuelle Gründe, See by Chloé für den Sommer 2015 zu lieben <3 weiterlesen