Outfit // Ein Wochenende in Paris

09.12.2016 um 10.45 – Outfit Wir

Processed with VSCO with a6 preset

Ich mache es kurz: Tschau graues Berlin! Well hello, sonniges Paris! Weil eine Freundin aktuell in Paris lebt, um dort ihren Master in Mathematik zum Ende zu bringen, zieht es mich für dieses Wochenende kurzerhand zu ihr: Mädchenzeit, Sonne tanken, raus gehen oder ganz einfach in ihrer 14 m² Wohnung bis zum Mittag im Schlafanzug rumhängen – ich bin bereit! Spontane Trips sind noch immer die schönsten und so habe ich Anfang dieser Woche einfach mal wieder das getan, was ich viel zu oft aus Bequemlichkeit eben nicht mache: Reißaus nehmen und der grauen Wintersuppe Tschüssi sagen.

Während Wilma und der Herzbub es sich also schön muckelig daheim machen, werde ich für 48 Stunden au revoir sagen. Ich flattere also geradewegs geblümt nach Paris. In diesem Sinne: Habt ein zauberhaftes Wochenende <3 weiterlesen

Fair Friday // Von Freundschaft, Schmuck & Selbstfindung.
All Eyes on: Yakamozz.

09.12.2016 um 9.25 – Fair Fashion

yakomozz

Ricci und Aylin, Sisters by Heart und Gründerinnen des Schmucklabels Yakamozz, haben nie einen Businessplan geschrieben, hatten nie vor, Schmuck zu designen und sind durch und durch selfmade. Von zerbrochenen Herzen zur Weltreise, von der Weltreise zur Reise zu sich selbst. Aus Freundinnen wurden Schwestern, aus Schwestern wurden Businesspartnerinnen und schließlich Schmuckdesignerinnen.

Die größte Herausforderung dabei: Arbeit und Freizeit zu trennen, Freundschaft und Traumjob „Schmuckdesignerin“ unter einen Hut bringen, zusammen zu wachsen, anstatt zu zerbrechen und sich heute immer noch gern zu haben, vielleicht mehr als jemals zuvor. Vergangenes Wochenende habe ich die Yakamozz Girls in ihrer aktuellen Wahlheimat Berlin getroffen und eigentlich vorgehabt, sie bis zum Gehtnichtmehr mit Fragen zu bombardieren. Genau genommen musste ich aber nur ein sanftes „erzählt doch mal“ in die Runde sprechen, um anschließend einer gut einstündigen, etwas verrückten, aber ziemlich erfolgreichen Story über Mädchenfreundschaft, Freiheitssehnsucht und Girlboss-Mentalität zu lauschen. Herausgekommen ist das hier, halb Interview, halb Erzählung unterlegt mit einer Menge Bilder der aktuellen Yakamozz Kollektion, made in Bali unter ethischen Arbeitsbedingungen und mit Liebe in Handarbeit. weiterlesen

Adventskalender // Tor 9: Gewinnt einen 300 Euro Gutschein für ARMEDANGELS

09.12.2016 um 0.01 – Fair Fashion Mode

armedangels

Wer auf der Suche nach Fair Fashion ist, der kommt an ARMEDANGELS schon lange nicht mehr vorbei, denn das, was sich zwei Kölner Jungs im Januar 2007 überlegten, soll seither die Modebranche zum Nachdenken bringen: Mit Köpfchen und Alternativen im Gepäck. Und ihr Konzept geht auf: Mit einem 60-köpfigen Team und vier Kollektionen im Jahr gehört ARMEDANGELS heute zu den größten Fair-Fashion Labels in Deutschland. Keine Lohnsklaverei, kein Chemiewahnsinn, keine billige Massenware, hinter ARMEDANGELS steht ein Versprechen, dass das Team noch heute bierernst nimmt: Sie beweisen, dass „fair & bio“ nicht länger im Widerspruch zu „modern & schön“ stehen, dass es auch anders geht, wenn man sich den Herausforderungen nur annimmt und dass zeitlose Mode jedem Trend den Rang abläuft.

Statt minderwertiger Massenware gibt’s bei ARMEDANGELS hohe Qualität und nachhaltige Kollektionen – und genau darum geht’s heute an unserem Fair Friday auch: Denn in Zusammenarbeit mit ARMEDANGELS verlosen wir heute einen Gutschein im Wert von 300 Euro für all die schönen, nachhaltigen Kreationen in der Welt des Fair Fashion Stores. Und so könnt ihr gewinnen: weiterlesen

B L O G S

Beauty Inspiration //
Blush: Gold statt Rosa!

08.12.2016 um 15.16 – Beauty

bronzer statt blush make up

Ihr wisst: Ich habe keine Ahnung vom großen Oberthema Beauty. Ich kann mein Gesicht eincremen, Wimperntusche benutzen und rumpinseln bis es gut aussieht, aber mit Fachwissen kann ich nicht glänzen, dafür gibt es hier schließlich auch Scalamari und Elina. Sehr wohl aber habe ich Augen im Kopf und so kommt es, dass mir hin und wieder kleine Details in Gesichtern auffallen, irgendwo im Alltag, die sich mir vor lauter Entzückung ratzfatz ins Gedächtnis brennen. So etwa vergangene Woche, bei einem Mittagstermin, als plötzlich eine Dame neben mir Platz nahm, deren Antlitz wohlig wonnig und gesund strahlte, ohne dabei vollgekleistert zu wirken. Und dann plötzlich kam ein Sonnenstrahl durchs Fenster gehuscht, der sich mit einem Mal quer über die Wange meiner Sitznachbarin legte und dabei verriet, was das Besondere war, das mich in Verzückung versetzte: Sie trug güldenes Puder statt rosarotes Rouge! „Jaja, hier, mit einem Pinsel, einfach so, das ist Highlighter oder Bronzer, aber ich tupfe es da einfach auf den Knochen!“. Toll, toll, toll. Manchmal wird Abschauen ja wohl erlaubt sein, deshalb: Wird gemerkt und ausprobiert. weiterlesen

Warum Paris Geller schon immer das Beste an Gilmore Girls war und ist.

08.12.2016 um 13.54 – Feminismus Film

paris geller gilmore girls

Ach, Stars Hollow, ich habe dich vermisst: Luke’s Diner, Miss Patty, die La La Las, all die seltsamen Traditionen und Gepflogenheiten, denen die Bewohner*innen der kleinen Stadt in Connecticut so beharrlich nachgehen. Und natürlich Lorelai und Rory, die schnellsprechenden, kaffeesüchtigen, popkulturaffinen „Gilmore Girls“. Vier neue Gilmore Girls-Folgen in Spielfilmlänge hat Netflix uns beschert, unter Federführung von Amy Sherman-Palladino, die die ersten sechs Staffeln verantwortete (und bei der siebten, bei Fans unbeliebtesten Staffel, nicht mehr dabei war). Der Nostalgiefaktor von Ein neues Jahr – so der Titel der Mini-Staffel – ist dementsprechend hoch. Vielleicht ein bisschen zu hoch: Irgendwie fühlt es sich an, als sei in Stars Hollow die Zeit stehen geblieben. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass es bei Luke’s jetzt WLAN gibt (theoretisch). Noch immer gilt die Devise: In Stars Hollow wird alles gut. Rory (Alexis Bledel), 32 und als Journalistin nicht einmal annähernd so erfolgreich wie sie stets erwartet hatte, braucht nur in die Heimatstadt zurückzukehren, um alsbald mit neuem Elan ein Projekt anzugehen. Lorelai (Lauren Graham), nun Ende 40, wollte sowieso nie aus der Stadt weg. weiterlesen

OUTFIT // Hair Bow.

08.12.2016 um 11.36 – Outfit Wir

norse projects coat

Vergangene Woche habe ich mein Badezimmer entrümpelt, das war streckenweise selbstverschuldet eklig, obwohl ich wirklich nicht hätte ahnen können, dass sich das Fußpuder vom Mann wegen eines losen Deckels binnen weniger Sekunden wie eine vorweihnachtliche Schneelawine über mein komplettes Bürsten-Sammelsurium ergießen würde. Mir war ein bisschen, als habe das Universum plötzlich so etwas wie Mitleid mit mir verspürt, denn noch während sich mein Gesicht der Schwerkraft ergab, fiel mein Blick auf eine verloren geglaubte Kiste. Die Kiste. In der sich über die Jahre offensichtlich sämtliche Haarspangen passend zu unterschiedlichsten Lebensabschnitten angesammelt haben. Ganz oben lag eine Ungetüm aus Samt und ich kann nur vermuten, dass sie aus einer Zeit stammt, in der ich heimlich Chuck Bass anhimmelte. Schande über mein Haupt, oder eher: Schleife an mein Haupt. Man wird ja wohl hin und wieder ein bisschen in Nostalgie versinken dürfen.

Passend dazu trage ich eine 15 Jahre alte Samthose von Closed, die ich, man mag es kaum glauben, irgendwann aus dem Schrank meiner Mutter fischte: weiterlesen

I N S T A G R A M

BEAUTY SPEZIAL // 10+ Fragen an Make-Up Artistin Annika Noack aka Aennikin

08.12.2016 um 9.37 – Beauty

aennikin_spezial

Jedes Mal, wenn ich das Glück habe, von einem Make-Up Artist geschminkt zu werden, frage ich sie oder ihn nach ihren oder seinen ultimativen Beauty-Tipps, nach Schritt-für-Schritt-Anleitungen und eigenen Kosmetik-Vorlieben – und mehr und mehr gibt’s darauf nur eine Antwort: Naturkosmetik und weniger ist mehr, it is. Statt auf die großen Beauty-Player zu setzen, feiern die alternativen Nischenprodukte jetzt erst recht ihren großen Siegeszug in der Branche und die altbekannten Marken sollten so allmählich reagieren, um den nachhaltigen Trend nicht ganz zu verpassen. Eine, die mittlerweile ausschließlich auf natürliche Wirkstoffe und Schönmacher setzt, ist Annika Noack aka Aennikin, die ich mir gleich beim Nude by Nature Event in der vorletzten Woche für euch geschnappt habe, um ihr unseren Beauty-Spezial-Fragebogen aufzuschwatzen.

Zwischen Beauty-Shootings, einem beruflichen Hamburg-Trip und diversen Pinselstrichen hat sie heute also für uns zusammengefasst, was sie gegen Hautalterung unternimmt, wie ihre morgendliche Beauty-Routine ausschaut und welchen DiY-Tipp sie von Herzen gern weiter geben möchte. Wer Aennikin auf ihrer Reise durch die wunderbare Welt folgen möchte, der sollte das übrigens unbedingt auf Instagram tun. Dort gibt’s nämlich eine ganze Ladung schönster Inspirationen für euch und ein Auszug ihrer letzten Editorial-Arbeiten on top.  weiterlesen

„Sorry, Sie haben leider eine Scheide“ – Wie Giulia Becker Sexismus mit Satire bekämpft

07.12.2016 um 12.14 – Feminismus Musik

eine scheide boehmermann

Jan Böhmermann mag vielleicht  Polizei haben, aber seine Mitarbeiterin Giulia Becker hat etwas viel phänomenaleres: eine waschechte Scheide. Die bringt ihr jedoch nicht nur Freude und Freunde, sondern vor allem Probleme. Das wissen wir spätestens, seit Böhmi das Musikperformance-Zepter im Neo Magazin Royale vor etwa einer Woche freiwillig aus der Hand gab, um die Bühne erstmals einem weiblichen Mitglied seines Autoren-Teams zu überlassen. Es liegt an meiner Scheide / Es ist egal wie viel ich leide / Schuld ist meine Scheide – Mit ihrem Song „Verdammte Schei*e“ hat die Komikerin, die auf Twitter als „Schwester Ewald“ für Furore und intelligente Unterhaltung sorgt, den Feminismus mit einer längst verdienten Portion Lässigkeit beglückt und obendrein ganz nonchalant eine neue Bewegung gegen Benachteiligung ins Leben gerufen:

„Wenn ihr mit mir seid, dann schwingt jetzt eure Scheide“, singt sie uns im dazugehörigen Video entgegen, mit der Unterstützung von Ina Müller, Hazel Brugger, Nora Tschirner, Olivia Jones und einem ganzen Protestmarsch im Rücken. Hunderte Frauen legen Daumen und Zeigefinger bestimmt aneinander, um der Welt zu zeigen: Wir haben eine Scheide. Es mag Zufall sein, dass das auserwählte Symbol unweigerlich an die Merkel-Raute erinnert. Herrlich pathetisch und zwar genau im richtigen Maße, ist es allemal. Denn was zunächst als typische Übertreibung im ehrwürdigen Stil glasklarer Satire anmutet, ist im Kern für viele von uns Alltag. Noch immer. weiterlesen

Short News // Von Leandra Medines traurigem Verlust, goldenen Schuhen von aeyde & einer Jobbörse nur für Frauen

07.12.2016 um 12.09 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U.a. mit Miss Piggy, Zosia Mamet und Leandra Medine, mit gleich zwei Unterwäsche-Labels, die wir uns genauer ansehen sollten, goldenen Schühchen zum Reinverknallen, einem Flohmarkt, den ihr euch unbedingt merken müsst und dem neuesten Video von the One and Only Beyoncé. weiterlesen