Shop The Look // „Bonjour Tristesse“ – vom Buch ins Kino und jetzt auf Pullovern

22.08.2017 um 12.11 – Film Mode Shopping

Seit die Spanierin Maria Bernard auf unserer Bildfläche erschienen ist, kommen wir aus dem Anhimmeln der Outfits dieser Multitaskerin tatsächlich kaum mehr heraus, das wird ja wohl mal gesagt werden dürfen. Die Fotografin, Filmemacherin und Stylistin trägt seit geraumer Zeit auch den Titel „influencerin“, na klar, und ich würde sagen diesmal macht diese Bezeichnung sogar richtig Sinn. Ihr seht es ja selbst: Die Stil-Prägung funktioniert, jedenfalls bei mir. Beinahe hätte ich nämlich vergessen, dass „Hades Wool“ vor allem im Angesicht des nahenden Herbstes nicht länger unbeachtet bleiben solltet. Vielleicht erinnert ihr euch ja: Die erste Kollektion des britischen Labels (eine Ode an den Punkrock)  nannte sich „“Some Girls Are Bigger Than Others“, diesmal stehen die Merinowolle-Stücke hingegen ganz im Zeichen der „Innen Privacy“. Nicht, dass Bonjour Tristesse etwa eine erstrebenswerte Geisteshaltung abgibt, aber wer nie traurig ist, tickt eben auch nicht ganz sauber. Was uns als alternative Rechtfertigung für die düstere Aufschrift bleibt, ist außerdem die Huldigung des 1954 erschienenen gleichnamigen Romans der Französin Françoise Sagan, die durch die spätere Verfilmung ihrer Zeilen quasi über Nacht bekannt wurde. Kennt ihr, oder? Falls nicht, dringend anschauen, bitte. Es geht nämlich vor allem um die (sexuelle) Selbstbestimmung junger Frauen, die damals noch gar nicht selbstverständlich war, weshalb Sagan einen mittelschweren Skandal auslöste. Eine schöne Idee also, dass jeder Bestellung bei Hades Wool ein kleines Booklet beiliegt, dessen Texte und Essays um die jeweils aufgedruckte Thematik kreisen. weiterlesen

Getting ready for Autumn //
Mit Topshop Boutique

22.08.2017 um 11.13 – Lookbook Mode

Steckten wir gerade noch knöcheltief im Hochsommer, scheint es jetzt erst einmal vorbei mit sonnenverwöhnten Stunden am See. Und so fand ich mich heute morgen wühlend in meinen ausgemisteten Sachen wieder, um eine Übergangsjacke herauszufischen, damit ich nicht doch noch schnatternd durch die graue Suppe ziehen musste. Hier in Berlin ist der Herbst angekommen, ob wir es wahr haben wollen oder nicht. Etwas zu plötzlich für meinen Geschmack, denn irgendwie war ich geistig noch damit beschäftigt, in trägerlosen Tops und kurzen Shorts vor die Tür zu ziehen. Aber keine Sorge, auch dafür gibt es ein Zauberwort: Das gute, alte Layering. Ab sofort wird einfach wieder geschichtet, was das Zeug hält, Spaghetti-Träger vermählen sich erneut mit Longsleeves und der Cardigan wird unter die Jeansjacke gestopft, während Tweed das nackte Bein warm hält. Ganz in etwa so wie bei Topshop Boutique, der jüngeren und preisgünstigeren Schwester des Runway-Ablegers Unique, die ganz frisch ihr neuestes Lookbook für den Herbst präsentiert.

Während zig Trendströmungen seit mehreren Saison parallel laufen, besinnt sich Boutique Saison für Saison auf klassische Designs, ohne in die Schublade „Basics“ gestopft werden zu können, wartet sowohl mit körperfernen Silhouetten als auch mit gedeckten Tönen auf, die uns im Herbst sowieso die Liebsten sind.  weiterlesen

Von morgens bis Mitternacht:
24h durch London mit Franziska Steinle

21.08.2017 um 17.52 – Travel

Reisaus nehmen und die Welt kennen lernen, neue Kulturen aufsaugen und aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen: Unsere neue Travel-Serie „Von morgens bis Mitternacht“ soll mit euch aus dem Alltag ausbrechen, euer Fernweh ankurbeln und euch in 24 Stunden das Schönste und Sehenswerteste einer Stadt mit auf den Weg geben. Und weil wir meist sowieso viel zu wenig Zeit haben, um uns im Vorfeld durch sämtliche Travel Guides zu durchforsten, haben wir Menschen gefragt, die uns dabei helfen, von längst platt getrampelten Pfaden abzukommen, die uns mit an ihren Sehnsuchtsort nehmen, in ihre Stadt, die voller Wunder steckt. Nach Tel Aviv, Mailand und Paris geht’s heute direkt nach Großbritannien, genauer gesagt: Nach London!

Für drei Jahre lebte auch Franziska Steinle in der Metropole, die sie an einem Tag in den Wahnsinn trieb und ihr am nächsten wieder heiße Liebe abverlangte. Die Arbeit lockte sie von München nach London und sorgte dafür, ihre Comfort Zone zu verlassen, um eine etwas andere Welt kennen zu lernen und Freundschaften aus allen Herrenländern zu knüpfen. Mittlerweile ist Franzi zurück nach Deutschland gekommen und in Berlin gestrandet, arbeitet bei den Hey Woman Ladies als Sales Managerin und nimmt uns dank stetigem Fernweh auf Instagram regelmäßig mit durch die Welt. Für uns hat sie noch mal zurück nach London geschaut und uns verraten, wie ihr 24 Stunden dort am allerbesten nutzen könnt! Von morgens bis Mitternacht London ❤️  weiterlesen

B L O G S

Outfits // Saisonwechsel:
4 x Von Sommer bis Herbst

21.08.2017 um 11.25 – Outfit

Ich weiß noch genau wie die Stadt duftete, als ich vor knapp sieben Jahren nach Berlin kam. Es war Ende September, die Luft schmeckte frisch. Eine Portion Unbehagen mischte sich mit Vorfreude, der Sommer war vorbei, der Herbst kam und so schlug ich auch persönlich ein neues Kapitel auf. Nicht, dass ich alles zurückließ, aber ein bisschen eben schon. Meine Familie und meine liebsten Freunde blieben daheim und ich schmiss mich mit Nike Jane in ein Abenteuer, von dem ich nicht wusste, wohin es gehen könnte.

Ich kann dieses Gefühl noch heute abrufen, selbst so viele Jahre später. Immer dann, wenn der Sommer sich verabschiedet und sich der Jahrestag meines Umzugs nähert. Heute weiß ich, dass Berlin eine meiner besten Entscheidungen war, dass an dieser Stadt so viel mehr hängt, als nur ein Wohnortwechsel: Eine kleine, eigene Familie, eine Freundin, die zur Schwester wurde und eigenes Business, das mir viel mehr ermöglicht hat, als ich mir jemals hätte vorstellen können. Glückskinder sind wir, das kann man bloß immer wieder betonen.  weiterlesen

Gewinnspiel & Highlights // Kommt mit uns
zur „Bread & Butter by Zalando – Festival of Style and Culture“

21.08.2017 um 11.07 – Berlin Event
Anzeige // In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando.

Erst im vergangenen Jahr wurde das nigelnagelneue Konzept der Bread & Butter by Zalando – The Festival of Style and Culture (B&&B) hier in Berlin live und in Farbe vorgestellt, schon können wir uns einen September ohne die Trend Show in der Arena Berlin auch schon nicht mehr vorstellen. Und ganz bald ist es wieder soweit: Denn zum zweiten Mal in Folge, genauer gesagt vom 1. bis zum 3. September 2017, öffnet die B&&B nun wieder ihre Pforten – und zwar unter dem Motto Bold! Was das bedeutet? Die gesamten Eventtage werden in diesem Jahr noch mutiger, konsequenter, lauter, bunter und visionärer – und das nicht zuletzt dank meinungsstarker Charaktere, der Creme de la Crema an Modelabels und besten Tönen. Und so sollen auch diesmal wieder all unsere Sinne funken und unsere Modeherzen zum Takt musikalischer Highlights höher schlagen, während Persönlichkeiten in Panel-Talks zu Wort kommen, die wirklich was zu sagen haben, Workshops zum Mitmachen animieren und nebenbei feinstes Streetfood brutzelt, um unsere feinen Gaumen glücklich zu stimmen.

Aber das allerbeste an der B&&B 2.0? Sie ist für uns alle da. Für Modeliebhaber*innen und Musikfans, für Profis der Branche oder neugierige Nasen, für Menschen, die Lust auf Neues haben und passend zur neuen Herbstsaison eine ganze Portion Inspiration aufsaugen wollen. Genug vorweg genommen, jetzt erst einmal alles der Reihe nach, bevor wir selbst noch völlig durcheinander kommen: Daten im Kalender notieren und Tickets reservieren.
weiterlesen

BEAUTY //
Elinas Top 5 „Drugstars“

21.08.2017 um 9.18 – Beauty

Hallo i bims, der Beauty-Fan! Und wisst ihr was? Als waschechter Schönheitsfan gehe ich nicht nur bei Instagram und im World Wide Web auf die Jagt nach neuen, nischigen Marken, auch der Drogeriemarkt des Vertrauens hält immer wieder die ein oder andere Wunderwaffe für uns bereit.

Klar, so eine Designer Mascara ist schon was Schönes, auch ein Lippenstift aus der Parfümerie für schlappe 35,99 Kröten hat seine Vorteile, aber Hand aufs Herz: Manchmal lohnt sich ein Blick in die hiesigen Drogerieregale eben ganz schön. Denn auch da tummeln sich wahre Talente, die nur darauf warten, groß herauszukommen. Also wenn ihr mich fragt: Ich bin eine wahre Verfechterin von einigen Produkten, die man sich für einen schmalen Taler dort gönnen kann, die dann auch noch halten, was sie versprechen. Jackpot?! Genau so würde ich es auch sagen! Versteht es als kleines Kontrast-Programm zu Julias No-Make-Up-Diary, euch heute die Basis meines Kosmetikschranks zu präsentieren und meine Superstars zu verraten. Und auf diese Drugstars schwöre ich: Auf ein bisschen Glow und einen frechen Augenringe-Radierer, auf einen dramatischen Wimpernverdichter und sogar auf veganes Skinfood. Aber jetzt erst einmal alles schön der Reihe nach: weiterlesen

I N S T A G R A M

Slow Sunday // 3 Monate ungeschminkt
& so viel hat sich verändert

20.08.2017 um 10.05 – Slow Sunday

Fast 8 Wochen ist es her, dass ich einen Artikel darüber schrieb, wie sich eine Woche ungeschminkt sein für mich angefühlt hat. Seitdem habe ich keinen einzigen Tag mehr zum Schminkpinsel gegriffen, weder für einen Tag im Büro, noch einen Clubbesuch und auch nicht für mein letztes Beautyevent.

Das Verrückte: Lese ich meinen Text von damals heute nochmal, erkenne ich mich kaum darin wieder. Ich bin erschrocken darüber, wie viel Unsicherheit meiner Beschreibung mitschwingt, wie viel sich in meinem Text ums Verstecken und um Veränderung dreht. Obwohl nur wenige Wochen dazwischenliegen, würde ich keine einzige Zeile heute nochmal so formulieren. Ist es die große Umstellung in meinem Leben, mein Umzug nach Berlin oder einfach die Tatsache, dass mein Verzicht auf Schminke mir tatsächlich etwas ganz wichtiges gezeigt hat? weiterlesen

5 Interior-Trends von Ferm Living
für den Winter 2017

18.08.2017 um 13.11 – Wohnen

Kein Wunder, dass eine Interior-News aktuell die andere jagt, steht uns die Zeit der Heimeligkeit doch ganz bald bevor. Zwar nutze ich noch jede freie Minute, um vor die Tür zu gehen und werde tatsächlich noch fix meinen Balkon mit einer Bank und neuem Grünzeug aufzuhübschen, ein klein bisschen Vorfreude gegenüber Kerzenschein und Kuscheldecken herrscht allerdings schon. Wie das allerdings immer so ist, wenn ich offensichtlich zu viel Zeit in meiner eigenen Wohnung verbringe, täglich auf dieselbe Wand starre und selbst das Accessoires-Verrücken mich nicht mehr vom Hocker reißt, ist es offensichtlich Zeit für Veränderung. Eine neue Wandfarbe, neue Kissen oder neue (alte Möbelstücke) könnten her. Während ich mich allerdings daran mache, mehr Interior-Ruhe zu erlernen, einfach mal alle Fünfe gerade sein zu lassen und keine neuen Anschaffung zu tätigen, wird die Wand im Wohnzimmer ganz bestimmt spätestens im Oktober in Angriff genommen, schließlich kenne ich mich doch. Und dann wird statt zum Pinsel vielleicht ja sogar zum ersten Mal zur Tapete gegriffen, zu gestreiften wohlmöglich. Denn genau die sieht im neuesten ferm Living Katalog so gemütlich aus, dass mein rostrotes Vorhaben direkt auf Platz zwei gerutscht ist.

Was wir uns außerdem merken sollten, welche 5 Interior-Trends, für ganz viel Gemütlichkeit sorgen, welche Ladung Wohn-Inspiration obendrein auf uns wartet und was das dänische Label an Neuankömmlingen im Online Shop für uns bereithält, erfahrt ihr hier: weiterlesen