Vorgemerkt: Vogue Fashion’s Night Out
“A Global Celebration of Fashion”

– 02.09.2014 um 16.06 – Shopping

vogue fashions night out Vorgemerkt: Vogue Fashions Night Out <br/> A Global Celebration of Fashion

Es ist September, es wird kalt draußen und praktischerweise trudeln die neuen Kollektionen in die Stores. Na, klingelt’s? Richtig, es ist genau die perfekte Zeit für einen Bummel-Freundinnen-Abend (ja, Jungs,ihr dürft natürlich auch) aka die “Vogue Fashion’s Night Out“. Zum nunmehr sechsten Mal initiiert die Vogue höchstpersönlich das internationale Shopping Event, bei dem ihr bis Mitternacht durch eure Lieblingsstores flanieren könnt – zumindest dann, wenn ihr euch in der nähe der 28 teilnehmenden Städte rumtreibt (hierzulande wieder Berlin und Düsseldorf). Dort werden nämlich auch in diesem Jahr, am Donnerstag rund um den Ku’Damm sowie die Friedrichstraße und am Freitag auf der Königsallee, rund 250 Luxus-Adressen, Departmentstores und Modeketten mit kleinen Gimmicks auf euch warten, Blubberbrause servieren und sogar Special Releases ebenso wie limitierte Kollektionen in petto halten. 

Wer leider nicht vor Ort sein kann, muss in diesem Jahr aber keinesfalls traurig sein: Zum ersten Mal machen nämlich auch ein paar Online Stores bei dem Event mit: mytheresa.com, stylebop.com und vestiairecollective.de warten online mit kleinen Überraschungen auf euch. weiterlesen

Bilder des Tages // “My Burberry” – mit Kate Moss & Cara Delevingne

– 02.09.2014 um 13.25 – Beauty

my burberry kate moss cara delevingne Bilder des Tages // My Burberry   mit Kate Moss & Cara Delevingne

Wenn das Konzept sich schon wie eine kleine Erfolgsstory liest, kann das Ergebnis eigentlich nicht enttäuschen. Man nehme: Großbritanniens erfolgreichste Models, Kate Moss und die 18 Jahre jüngere Cara Delevingne, den Topfotografen der Modebranche, Mario Testino, packe das Ganze unter den Deckmantel von Englands Aushängeschild der Modebranche “Burberry“, schmücke sie mit dem wohl bekanntesten Klassiker des Labels, dem Trenchcoat, und unterlege den visuellen Augenschmaus geschickt mit der rauchigen Stimme einer wunderbaren Joss Stone. Eine Kampagne “Made in England” – und eine Erfolgsmischung, die ohne Zweifel aufgehen dürfte.

Der Grund dieser ziemlich guten Verabredung ist übrigens das neue Parfum “My Burberry“, das dank Cara, Kate und viel nackter Haut allerdings ein Stückchen in den Hintergrund gerät. Wird den Abverkäufen aber ganz sicherlich nicht schaden – dafür wird das riesige Tohowaboho schon sorgen. So einfach, so gut. Et voilà: Ein weiterer Coup des Herrn Christopher Bailey.  weiterlesen

Best Of // Stockholm Fashion Week
für den Sommer 2015

– 02.09.2014 um 11.00 – Mode

best of stockholm fashion week ss15 Best Of // Stockholm Fashion Week <br/> für den Sommer 2015

Also wirklich, wir haben die Stockholm Fashion Week selbstredend nicht vergessen, bloß sind wir diesmal ein bisschen spät dran. Das Schicksal wollte in diesem Jahr wohl nicht, dass wir Schwedens Hauptstadt höchst persönlich unsicher machen und so mussten wir uns den sonst so sehr geliebten Trubel ausnahmsweise aus der Ferne ansehen. Über Cheap Monday haben wir bereits ein bisschen geschimpft, wenn auch schweren Herzens, nun folgen allerdings mehr als eine Handvoll erfreulicher Modenews aus der Stadt der schönen Menschen und Bäcker. 

Wir machen’s heute mal kurz und schmerzlos – hier kommen unsere Lieblings-Looks für den Sommer 2015: weiterlesen

B L O G S

Outfit // Stay Comfy – Mit Oversized Sweater & Schlafanzughose

– 02.09.2014 um 9.30 – Janes Outfit Wir

MG 5856 Outfit // Stay Comfy   Mit Oversized Sweater & Schlafanzughose Ich bin dem Gemütlichkeits-Look nun vollends verfallen: Kuschelweich unten, kuschelweich oben und das bevorzugte Schuhwerk sind Falke-Socken. Ich hatt’s gestern schon erwähnt: Ein Wochenende daheim mit ein paar wenigen Ausnahmen und einer ordentlichen Ladung Serien im Gepäck, kann ordentlich süchtig machen. Während ich leider noch immer auf der Suche nach der perfekten Strickhose im Jogginghosen-Schnitt bin, muss dieses Modell von COS vorerst herhalten – aus der Homewears-Abteilung, wohlgemerkt. Dass ich hier mit einer Schlafanzugshose herumlaufe, ist mir übrigens heute erst beim Durchklicken des Online Stores aufgefallen – im Shop selbst hatten ich nämlich bloß Augen für den urgemütlichen Schnitt. Huppsala.

Dazu gibt’s in geliebter Oversized-Manier meinen kleinen absurd-Kauf aus dem Hause Acne, der bereits im vergangenen Jahr angeschmachtet wurde, diese Saison allerdings ohne Logo auskommt und damit absolut perfekt ist, ebenso wie meine geliebten Stiefeletten aus dem großen Acne Sale - ich will hier ja nicht zu schluffi für euch rüber kommen. Obergemütlich durch den Regen Teil 100. Funktioniert’s? weiterlesen

Shopping // Für verregnete Tage Daheim
– Pyjamas, Kerzen und Co

– 02.09.2014 um 8.00 – Shopping

pyjamas sbademantel wochende shopping Shopping // Für verregnete Tage Daheim <br/>   Pyjamas, Kerzen und CoEs existieren definitiv eine ganze Handvoll Themen im großen, weiten Modekosmos, die von mir eher stiefmütterlich behandelt werden und das seit Jahren. Unterwäsche zum Beispiel. Mir ist schon klar, dass teure (oder zumindest hübsche) Dessous Wunder wirken und sich im Zweifel auf die gesamte Attitüde einer stolzen Spitzen-Trägerin auswirken können. So sehr ich aber beispielsweise auch gewillt bin, stets den passenden BH zum Schlüppi auszuführen, so heftig scheitere ich auch an dieser im Grunde einfachen Mission. was nicht zuletzt daher rührt, dass mein heimisches Waschmaschinen-Monster zuletzt aus all meinen Nude-farbenden Skiny-Schätzchen graue Lappen machte. 

Aus dieser Frustration heraus habe ich mir jetzt immerhin vorgenommen, nachts gut gekleidet durch den Schlaf zu rutschen. Und Sonntags nicht auszusehen wie der allerletzte Larry. Oder Abends, wenn das Sofa ruft. Im Blumen-Pyjama lässt es sich schließlich noch ein bisschen schöner Faulsein, vor allem, wenn der fiese Regen an die Fenster peitscht. weiterlesen

BEAUTY // Regenbogen-Make-Up – Ein ewiges Do oder Don’t.

– 01.09.2014 um 14.24 – Beauty Do or Don't

regenbogen beauty BEAUTY // Regenbogen Make Up   Ein ewiges Do oder Dont.

Cheap Monday macht’s, Prada auch und die verantwortlichen Visagisten sowieso: Die geballte Ladung Farbe kommt ständig zum Einsatz und wer bei der Stockholm Fashion Week genauer hingesehen hat, der weiß längst wovon ich rede: Regenbook-Schminke. Während ich das Ergebnis auf dem Kopf langsam aber sicher nicht mehr sehen mag, zeigt uns der Ableger aus dem Hause H&M auch schon, dass das Ganze auf den Lippen sehr wohl ganz schön gut ausschaut. Sehen wir dann auch noch das Instagram-Bild von Scout Willis’ Regenbogen-Wimpern über den Account eines Visagisten (ihrer wurde nämlich wegen oben-ohne-Bildern #FreeTheNipple von Instagram gelöscht), sind wir erneut völlig durcheinander.

Momentchen mal: Gerade noch fanden wir Regenbogen-Gewusel am Kopf wirklich nicht mehr besonders irre, wird das Ganze jetzt auch schon wieder spannend. Wir jedenfalls merken uns die neuesten Beauty-Tipps der Experten mal für den kommenden Sommer und denken nochmal ein wenig genauer darüber nach, wie wir das Ergebnis überhaupt finden sollen. Seid ihr da schon einen Schritt weiter. Regenbogen Make-Up: Immer wieder gut oder ab in die Mottenkiste damit? weiterlesen

I N S T A G R A M

In the Mood for // Noch mehr “Strick all over” – Zweiteiler-Liebe die 100ste.

– 01.09.2014 um 11.19 – Shopping Trend

strick zweiteiler In the Mood for // Noch mehr Strick all over   Zweiteiler Liebe die 100ste.

Es ist Montag, es ist grau – und ich liebe es. Ja, ich befinde mich tatsächlich im absoluten Herbst-Mood, habe mein halbes Wochenende auf meinem neuesten Daybed vertrödelt und angesichts der Regenschauer da draußen auch ausnahmsweise gar kein schlechtes Gewissen deswegen. Eines aber fehlte zum perfekten “Gammellook”: Strick all over aka der kuschelige Zweiteiler, mit dem man sich durchaus auch mal vor die Türe trauen darf. Die lässige Pyjama-Variante aus dem Sommer schafft’s gedanklich schon jetzt in meinen Herbst und das Vogue Netherlands Editorial kredenzt passend dazu zwei Objekte der Begierde, die ich am liebsten sogleich zur Alltags-Uniform küren möchte. Wenn, ja wenn nicht bloß nur unerschwingliche Labels wie Céline und Co. sich als Hersteller rechts am Rand verantwortlich zeichnen würden.

Essentials für den Herbst: Strick am Arm, Strick am Bein – und Grobstrick als perfekter Überwurf. Welcome to the Comfort Zone. Wenn der Herbst so weiter geht, dann küre ich ihn auf jeden Fall schon ganz bald zur liebsten Saison. Der Zweiteiler-Pyjama Look geht in die zweite Runde – in die Kuschelige. Und wir können einfach nicht genug davon kriegen <3 weiterlesen

 F O R U M  

OUTFIT vom Wochenende //
Poncho statt Make Up

– 01.09.2014 um 8.36 – Allgemein Outfit Wir

topshop ponhco outfit OUTFIT vom Wochenende // <br/> Poncho statt Make Up Ich freue mich seit ein paar Tagen tatsächlich so sehr über meinen nigelnagelneuen Poncho von Topshop, dass ich heute ganz Montags-mäßig ein paar Schnappschüsse vom Wochen verbrate, statt guten Gewissens ein paar adäquate und vor allem geschminkte Outfit-Fotos zu knipsen und zwar bloß, weil ich’s nicht mehr abwarten kann. Um ehrlich zu sein, besaß ich in meinem Leben schon recht viele Ponchos, diese Decken-Kleidung kommt und geht und kommt und geht schließlich seit Jahren, aber so wenig verkleidet hat’s sich noch nie angefühlt. Das mag, ganz im Sinne des medialen Brainwashs, natürlich auch an all den kursierenden Burberry-Bildern liegen; das Luxus Label hatte anlässlich seiner Herbst-/Winterkollektion für 2014 nämlich nicht nur den Laufsteg mit ungefähr 1000 Euronen schweren Umhängen gepflastert, sondern auch die halbe Mode-Elite (Frontrow, diverse Models, Streetstyle-Ikonen…) mit selbigen ausgestattet, inklusive persönlicher Initialen. 

Vielleicht liegt’s also an Chefdesigner Christopher Bailey, dass sich Ponchos plötzlich gar nicht mehr nach Cowboy und Indianer anfühlen, sondern irgendwie sogar nach britischem Chic.  weiterlesen

Doku-Tipp// “God Save My Shoes”

– 01.09.2014 um 7.50 – Film Schuhe

god ave my shoes doku Doku Tipp// God Save My Shoes“Sind sie nicht schön? Wie Bonbons!” / “Die Schuhe in meinem Schrank haben alle Namen!” / “Ich trage sie gar nicht so oft, aber ich liebe sie. Sie sind mein kleiner Schatz”. / “Wenn ich mich in Schuhe verliebe, kaufe ich sie sofort.”" / “Meine Füße sind mein liebstes Körperteil und ich dekorierte es mit Schuhen.” / Schuhe machen, dass unser Hirn aussetzt, genau wie der Verstand. Aber warum? Während ein zu großer Po in einer zu kleinen Jeans zu zwicken beginnt und im schlimmsten Fall zu schwer überwindbaren Komplexen führt, funktioniert Schuh-Shopping in den allermeisten Fällen ganz ohne das Heraufbeschwören größerer Traumata. Vielleicht liegt genau in dieser einfachen Rechnung der offensichtlichste aller Gründe dafür verborgen, dass Schuhe selbst bei eigentlich sehr kontrollierten Frauen eine unkontrollierbare Lust hervorrufen, ein waschechtes Begehren und viele zuckersüße Emotionen. Darüber hinaus sind Schuhe aber nicht nur des Auslösens diverser Gefühlsduseleien imstande, viele von uns benutzen die gar nicht mal so unschuldigen Zehen-Schmeichler vor allem dazu, Macht und Kaufkraft zu demonstrieren. Schuhe gelten längst als akzeptiertes Statussymbol, Amerikanerinnen legen sich im Schnitt 7-8 Paar jährlich zu, dicht gefolgt von den Französinnen, deren Sammlungen schnell ein paar Tausend Dollar wert sein können.

Die Dokumentation “God Save My Shoes” von 2011 lässt Trash und Historie aufeinander treffen, beleuchtet “psychologische, soziokulturelle und erotische Aspekte dieser Leidenschaft” und lässt neben Sammlerinnen auch Historikerinnen, Moderedakteurinnen, Psychologen und Designer zu Wort kommen. Der Schuh als Ausdruck von Emanzipation, Weiblichkeit und Selbstbestimmung? Als feministisches Statement? Barbie vs, Betty Boo? Auch darum geht’s: weiterlesen