VIDEO // VANS x This is Jane Wayne:
“Best Friends – No matter what ”
feat. The Original Classic Slip-On

– 20.04.2015 um 18.48 – Janes Schuhe Wir


Freunde, packt das Streusel-Eis aus, es ist mal wieder Zeit für eine Jane Wayne Video-Produktion, lang genug ist’s ja her. Für unseren treuen Kompagnon Vans haben wir uns diesmal nicht nur in the one and only “Original Classic Slip Ons geschmissen (ihr wisst ja selbstverständlich längst, dass Céline und Konsorten bloß abgeschaut haben) um selbige gebührend zu huldigen, nein, wir haben uns sogar einen kleinen Plot dazu ausgedacht, eine minikleine Geschichte sozusagen, die sich allerdings auch astrein im echten Leben hätte so zutragen können. Der Arbeitstitel: “Best Friends – no matter what”. Wichtiges Credo!

Hier eine minikleine Erklärung: Sarah und ich feiern in diesem Jahr den 17. Geburtstag unserer Freundschaft, womöglich also auch den 17.000 Kopfschüttler. Wahre Freundschaften funktionieren wohl kaum ohne diese neckischen Gesten als Zeichen gegenseitiger gut gemeinter Erziehung, die uns am Ende zweifelsohne als bessere Menschen aus ganz besonderen Zweier-BFF-Bündnissen hervor gehen lässt. Verzeihen können muss man außerdem, immer und immer wieder. Sich vertragen, obwohl der andere zum hundertsten Mal im Bademantel statt top gestylt die Tür öffnet, gemeinsam große Torten verspeisen, Schaukeln und anschließend Parties auf dem Sofa schwänzen, weil der Abend sowieso schon viel zu funkensprühend war. Das hier ist für alle Freundinnen, weil Freundinnen nunmal die allerschönsten aller Menschen sind, no matter what. weiterlesen

Insta-Love & #Girlcrush //
Mayralouise aka Mayra de Wilde

– 20.04.2015 um 16.32 – Menschen

mayra de wilde Insta Love & #Girlcrush // <br/> Mayralouise aka Mayra de Wilde

Ich weiß gar nicht genau, in was genau ich mich bei Mayra de Wilde überhaupt zuallerst reinverknallt habe: In ihre wilden Locken, die meist rund 1/3 der Bilder einnehmen? In ihr ansteckendes und furchtbar sympathisches Lächeln, das einen weiteren Anteil von gut einem Drittel in Beschlag nimmt oder vielleicht doch gleich in das Gesamtpaket, das nur so vor Selbstbewusstsein und Lebensfreude strotzt? “Happy is not a dress size” lautet ihr Credo – und während ich mir diesen Satz am allerliebsten gleich irgendwo hin tätowieren lasse möchte, ist mir parallel fast schon nach primitivem Grölen zumute. 

Für euch dürfte das niederländischer Model natürlich längst niemand Neues sein, schließlich haben unsere Tulpen aus Amsterdam bereits ausgiebig mit ihr und über ihr Blog The Publisized, ihre Lebenseinstellung, ihre Karriere und Kritik geplaudert. Wir legen euch heute on top ihren Instagram-Kanal mayralouise ans Herz, der euch ab sofort mit einer frischen Portion guter Laune, ganz viel Lebenslust, Selbstbewusstsein und einem ansteckenden Lächeln versorgen wird. Versprochen! weiterlesen

“Warum mich der Feminismus anekelt”
– ein trauriger Artikel.

– 20.04.2015 um 15.25 – Feminismus Gesellschaft

feminismus  Warum mich der Feminismus anekelt <br/>   ein trauriger Artikel.Vergangene Woche las ich einen Artikel, der mich sehr traurig machte, womöglich sogar wütend, aber auf jeden Fall ratlos. Ihr kennt ja bestimmt dieses Gefühl, wenn man auf einen Menschen trifft, dessen Intellekt sich in anderen, etwas seltsamen Sphären bewegt und ich meine damit nicht, dass dieser Jemand blöd wie ein Stück Brotkuchen sein muss, nein, höchstens ein bisschen schwer von Begriff, ganz im Sinne von “ein Wal ist sowas von ein Fisch, der lebt ja schließlich im Wasser.” In solchen Situationen kann man dann eigentlich nur noch nach Hilfe suchen. Was ich zunächst nicht tat, während ich Ronja von Rönnes Worte zum reißerischen Titel “Warum mich der Feminismus anekelt” sogar schon zum zweiten mal durchkaute, auf der Jagd nach Ironie, nach dem letzten Hoffnungsschimmer. Ich saß den Schock vielmehr ein paar Tage lang aus.

“Ich bin keine Feministin, ich bin Egoistin. Ich weiß nicht, ob “man” im Jahr 2015 in Deutschland den Feminismus braucht, ich brauche ihn nicht. Er ekelt mich eher an. Feminismus klingt für mich ähnlich antiquiert wie das Wort Bandsalat”, schreibt Frau von Rönne da nämlich schon im allerersten Satz. Es dauerte also gar nicht lange, bis ich mich (zumindest in Gedanken) heulend auf den Boden schmiss. weiterlesen

B L O G S

Press Days Berlin //
Lieblingsstücke bei Prag PR

– 20.04.2015 um 10.58 – Mode

Prag PR Press Days Berlin // <br/> Lieblingsstücke bei Prag PR

Wie versucht man es allerbesten, die German Press Days unter einen Hut zu bringen, euch alle Tausend Eindrücke zu kredenzen und dabei auch ja nichts auszulassen? Wo fängt man am allerbesten an und wie sorgt man noch für einen angemessenen Überblick? Während wir in den vergangenen Jahren gern Label für Label durchgegangen sind und euch das Neueste der kommenden Saisons unter die Nase gebunden haben, wird’s in diesem Jahr etwas knackiger: Wir gehen für euch einfach Agentur für Agentur durch – so einfach. Und den Anfang macht dieses Mal Prag PR. Die Agentur um Mia Abadi hat sich in jüngster Zeit nicht nur zum Portfolio-Knüller gemausert, sondern punktet auch jedes Mal mit immer neuen, ziemlich großartigen Locations. Diesmal wurde direkt in die ehemalige jüdische Mädchenschule geladen – genauer gesagt, in die CWC Gallery – und die sorgte ganz nebenbei dafür, dass jedem Label Raum für Raum genügend Platz zum Anfassen, Anschauen und Träumen eingeräumt wurde. 

Bereit für unsere Herbst/Winter 2015 Highlights aus dem Hause Sandro Paris, Ganni, & other Stories, Achtland, Weekday, Kaviar Gauche, Love Stories und Christian Wijnants? Here we go: weiterlesen

TAGS:

,

Happy Heart //
Glücklichmacher im April

– 20.04.2015 um 9.08 – Wir

happy heart2 Happy Heart // <br/> Glücklichmacher im April Eigentlich hatten Sarah und ich uns irgendwann einmal fest geschworen, das Arbeiten an Wochenenden einfach sein zu lassen, dem Hirn zuliebe und auch der Seele, sonst wird man früher oder später ja ganz mürbe und lahm im Kopf. Weil fesche Pläne und das Leben an sich aber meist sowieso einfach machen, was sie wollen, schaffen wir es Samstags und Sonntags häufig doch nicht, uns ins Entspannungs-Paradies (oder in die Nähe von derzeit so beliebten “Food Markets”) zu flüchten, jedenfalls nicht rund um die Uhr. Ärger bekommen wir deshalb nicht nur von unseren Müttern (man bleibt wirklich immer, immer Kind), sondern auch von den werten Mannsbildern an unseren Seiten. Wir könnten jetzt natürlich ebenfalls fluchen und meckern – wollen wir aber gar nicht. Es ist nämlich so: Wenn man für seinen eigene Traum schuftet, dann hält man ganz schön was aus (los, traut euch!). Es wäre außerdem frech zu behaupten, wir würden uns nicht auch oft genug im Sonnenschein suhlen. Oder Urlaub bei Freunden machen (gestern lernte ich sogar etwas über die Kunst der “Kokedama” Bepflanzung (diese Mooskugel dort oben). Was mich derzeit außerdem glücklich macht: 

Meine Fransen-Clutch, von der ich niemals gedacht hätte, dass ich ihr derart verfallen könnte, hier ist’s dann aber doch passiert, weshalb ich mich von Herzen über das Dankeschön von By Malene Birger freue, dass nach den Press Days vergangene Woche bei mir eintrudelte. Oder Gretas Schwester, die mit ihren wahnwitzig schönen Illustrationen immer wieder ins Schwarze trifft – ein Campingurlaub, das wär’s! weiterlesen

TAGS:

Sneak Peak & Bilder des Tages //
MTWTFSS Weekday & Weekday Collection – oh, so wow!

– 17.04.2015 um 11.09 – Kampagne Lookbook

weekday Sneak Peak & Bilder des Tages // <br/> MTWTFSS Weekday & Weekday Collection   oh, so wow!

Wer ist überhaupt dieses Weekday-Mädel? Eine Frage, die ich mir in letzter Zeit öfter gestellt habe. Während ich eine ganze Weile lang fast ausschließlich in ebenjenen H&M-Ableger rannte und ihn stets ziemlich glücklich und zufrieden wieder verließ, gerät der Schwede seit & other Stories mehr und mehr in Vergessenheit. Der Grund dafür liegt keinesfalls an den Kreationen – die waren nämlich bis auf wenige Ausnahmen immer ziemlich hübsch – wohl eher an viel zu vollgestopften Stangen, dröhnender Musik und einem viel zu dunklen Interior-Konzept. Schade eigentlich, denn das, was dort zwischen einer unendlichen Masse an Textil hängt, ist nicht nur jeder Saison ziemlich besonders (der beste Beweis: Die Sommerlinie!), sondern auch noch relativ rar. Wieso? Weekday gibt’s in Deutschland bekanntlich gar nicht so oft – und dürfte somit nicht an jeder Ecke über die Straße schlendern.

Vergessen wir Stories also einen Moment mal wieder (oder ok, schieben es bloß kurz beiseite) und springen hinein, in die wunderbare Weekday-Welt, die hier ab sofort wieder mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Der beste Beweis wird gleich geliefert: Das druckfrische Lookbook der Hausmarke MTWTFSS & der Premiumline Weekday Collection: Ohlala <3 weiterlesen

I N S T A G R A M

BEAUTY // Nachgestylt:
Den Kate Bosworth Coachella Festival Flechtscheitel

– 17.04.2015 um 10.06 – Beauty

beauty Flechtfrisur BEAUTY // Nachgestylt: <br/> Den Kate Bosworth Coachella Festival Flechtscheitel

Nein, nein, nein ich werde kein böses Wort über Coachella verlieren. Von so einem Line-Up kann sich nämlich manch andere Musikveranstaltung mal eine dicke Platte abschneiden. Aber wer glaubt, dass die Bands und Künstler auf der Bühne hier die erste Geige spielen, der irrt gewaltig. Denn nicht etwa Weltacts wie Florence and the Machine, Madonna oder Lykke Li, die sich hier gegenseitig das Mikrofon in die manikürten Hände geben, sind das Highlight der beiden aufeinander folgenden Wochenenden im April. Auch nicht der am gleichmäßigsten gemähteste Rasen der Welt, der jeden Profigolfer Kribbeln in den Händen verursachen würde. Und nein, auch nicht die festlichste Traumzauber-Dekoration ist Merkmal der Mutti aller Musik-Festivals im palmigen Palm Springs.

Nein, da wo auf anderen Festivalwelten nämlich Klappstühle, Plastikbecher oder vollgebrochene Zelte das vorherrschende Bild ist, sind es hier eindeutig Kameras und mindestens modische AA-Celebrities, die sich gern vor Kameras sehen. Auf jeden Promi kommt mindestens ein Fotograf. Die Linsendichte beträgt 100%. Jeder von ihnen hofft auf ein Bild von sich mit Fransendress unter den Coachella Posts im Netz, mit denen die Modeblogs und Social Media Kanäle in diesen Tagen vollgestopft werden. Und unter ihnen befand sich dieses Jahr auch die wundervolle Kate Bosworth, der ich hiermit für ihre Flechtfrisur den Cochella-Pokal in der Kategorie Beauty überreichen will. Wenngleich meine Festivalsaison anders aussehen wird, soviel steht fest: Mit mehr Modder und weniger Handyempfang – diese Frisur verdient es sowas von nachgestylt zu werden. Eine französische Variante des zarten Bosworth-Festival-Flechtscheitels ist es geworden und das war auch gar nicht mal so schwer – schaut her: Die 4-Schritte Nachstyling-Variante: weiterlesen

 F O R U M  

OUTFIT // Gemütlich unterwegs
auf den Press Days

– 16.04.2015 um 8.52 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // Gemütlich unterwegs <br/> auf den Press Days

Heute muss es an dieser Stelle leider etwas flotter gehen: Nike und ich sind nämlich auf den Berliner Press Days unterwegs – und ich bin, um ehrlich zu sein, wieder einmal viel zu spät. Die Sache mit dem Zeitmanagement will sich einfach nicht optimieren lassen, weswegen ihr heute leider mit ganz flotten Schnappschüssen vorlieb nehmen müsst – und einem Basic-Outfit deluxe. Bequemlichkeit steht bei den Press Days bekanntlich an oberster Stelle – und somit ganz im Zeichen der Minnetonkas, die ich Nike Jane nach wochenlanger Schwärmerei einfach nachkaufen musste.

Und so zieht Teil 1 der Janes-Bande heute ganz unglamourös, dafür aber ziemlich praktisch von Agentur zu Agentur, um die Winterschätzchen der kommenden Saison für euch herauszupicken. Habt’s schön heut’, ihr Liebsten. Und folgt uns gern via Instagram (thisisjanewayne, nikejane & sarah_jane) oder, jajajaja, via Snapchat (thisisjanewayne) – und schaut mit uns hinter die Kulissen <3  weiterlesen

MIttwochs-Mixtape //
Mit Annika Hintz, Festival-Bookerin

– 15.04.2015 um 11.29 – Musik

mixtape 11 MIttwochs Mixtape //<br/> Mit Annika Hintz, Festival Bookerin

Annika Hintz kann mit gerade einmal 23 Jahren im Grunde schon behaupten, sich einen wahrhaftigen Traumjob geangelt zu haben, obwohl sie viel eher geangelt wurde, dank MySpace. Dort hinterließ sie der Dockville-Truppe halbfrech einen freundlichen Kommentar mit bombastischen Musikwünschen, die wiederum auch der Geschäftsführer von KuS (Kopf und Steine Kosmos) las. Vor lauter Begeisterung ließ er kurz darauf Annikas Telefon heiß klingeln, um sie geradewegs vom Fleck weg zu engagieren. Heute, ein paar Jahre später, ist die Hamburgerin nicht nur zuständig für das Booking vom Dockville Festvial, nein, sie verhilft außerdem dem Spektrum und sämtlichen Musikveranstaltungen des MS Artville (Vogelball, Butterland, Sonnenfeste, Symfotronik, MS Artville Richtfest und Manifest) zu feisten Künstlern und audiovisuellen Schmankerln. 

Studiert hat Annika übrigens Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt „Kunst und visuelle Kultur“ und zwar in Lüneburg. Selten haben wir uns so sehr über ein Mixtape gefreut, du Fräulein von und zu Schlitzohr-Wunderbar. Bis hoffentlich bald, im echten Leben: weiterlesen