Schlagwort-Archiv: Hebbel am Ufer

Berlin – Kultur Tipp für heute Abend: MESSER-MORD NACH BÜCHNERS „WOYZECK“

– 19.12.2011 um 13.49 – Allgemein Berlin Event

gods entertainment Kopie Berlin   Kultur Tipp für heute Abend: MESSER MORD NACH BÜCHNERS „WOYZECK“Foto: God’s Entertainment via zitty.

Seid gewarnt: Diesen Tipp gebe ich nicht etwa, weil ich das Stück “Messer Mord” schon selbst gesehen hätte, sondern, weil es mir für heute Abend wärmstens ans Herz gelegt wurde. Und weil man bei dem Dreckswetter eh nichts anderes machen kann, also unter irgend einem Dach herumzulungern, gebe ich diese Empfehlung doch gleich mal an euch weiter.

Wer zu Schulzeiten “Woyzeck” lesen musste, sollte nun alle einschläfernden Erinnerungen beiseite schieben, denn die Neuinszenierung des legendären Kollektivs “God’s Entertainment” aus Wien rappelt gewaltig am Nervenkostüm. Ein paar wahrhaftige Ex-Knastbrüder stehen da nämlich auf der Bühne – und sie machen ihre Sache verdammt gut, so sagt  man. Gleich zu Beginn des Stücks ist das Publikum einer ruppigen Fragerunde ausgesetzt, da werden Stühle beiseite geschmissen und das eigene Verständnis von Moral und Freiheit auf den Prüfstand gesetzt. Und warum? Weil es darum geht, dem Verbrechen auf den Zahn zu fühlen. Performance, Happening, Visual-Art und Sound reichen sich die Hand, während klar wird: Nur jene, die auf der Bühne stehen wissen wirklich wovon sie reden. Moral und Nichtmoral, Recht oder Unrecht – Grenzen verschwimmen nämlich gern. Wer mehr wissen will, der sollte hier vorbei schauen oder heute Abend im  Hau 3 Platz nehmen.

Theater-Tipp für morgen Abend: “Skype Duet” im HAU | Berlin

– 18.04.2011 um 13.09 – Allgemein Kultur

brina1 Theater Tipp für morgen Abend: Skype Duet im HAU | Berlin

Telefonieren ist irgendwie passé. Zeit morgen Abend zu skypen? Diese Frage kennen die meisten von uns zu genüge. Bloß gestaltet sich dieser digitale Kommunikationsvorgang des Öfteren alles andere als simpel. Oder gar erfreulich. Denn ein Bildschirm kann das reale Beieinandersein eben niemals ganz ersetzen. Hallo? Ja? Noch da? Ja. Siehst du mich? Nee. Bild hängt. HALLO? WAS? Ich glaub, ich brech mein Studium ab. Anruf beendet.

Skype Duet” spielt auf witzig-theatralische Weise mit den Tücken der neuen Medien, erzählt von Einsamkeit und dem Bedürfnis nach Beziehungen. Haben wir uns durch die neuen Technologien tatsächlich verändert?

“Bei dem simultan in Berlin und New York aufgeführten Werk verfolgen zwei Performer lediglich mithilfe ihrer Laptops und einer Internetverbindung ein großes Ziel: miteinander und mit der Welt in Kontakt zu treten.” weiterlesen

Abendplanung: Theater! “My State” im HAU

– 24.03.2011 um 13.43 – Allgemein Event

HAU Abendplanung: Theater! My State im HAU

Vor ein paar Tagen habe ich dem HAU (Hebbel am Ufer) in Berlin mal wieder einen Besuch absgestattet – Zum Glück, denn beinahe hätte ich ob der knapp 4-stündigen Spielzeit des angesagten Stücks gekniffen. Hab ich aber nicht und deshalb kann ich euch das Kollektiv “FAR A DAY CAGE“, das an jenem Abend für die Aufführung von “Pate I-III” verantwortlich war, nun wärmstens ans Herz legen. Hatten die schneidigen Schauspieler am Sonntag noch geistensgegenwärtig die Trilogie des wohl bekanntesten Mafia-Streifens nachgespielt, analysiert und diskutiert und während dessen an obriger Tafel dem gesamten Publikum Pizza und Wein plus Live-Musik serviert, brillieren sie noch heute und morgen in ihrem zweiten Projekt “MY STATE“.

“Entnervte Steuerzahler, geltungsbewusste Spaßvögel und fantasiebegabte Lokalpolitiker weltweit haben sich von den Zentralregierungen ihrer Länder losgesagt und auf ihrer Farm, in einem Stadtteil oder in der eigenen Wohnung ihre unabhängigen Staaten gegründet(…). Die kleine Republik Molossia betreibt Weltraumforschung und hat eine eigene Flotte – aber keinen Zugang zum Meer. Die Hutt River Province hat ihrem großen Nachbar Australien den Krieg erklärt. Und im schönen Ladonia gibt es ein Ministerium für „Schnick Schnack Schnuck”, eines für „Dinge unter Felsen” sowie das Ministerium für Apathie.”

Nach dem, was ich von den jungen Herren und Damen bereits gesehen habe, würde ich glatt annehmen, dass ein weiterer Abend mit ihnen nicht minder unterhaltsam werden könnte. Zitat: “Wenn ihr Lust habt uns diese Woche noch mal in Unterwäsche zu sehen, komm doch gern noch mal vorbei!”. Nun gut. Das ist zwar beiweitem nicht der ausschlaggebende Punkt, aber ja, ich werde da sein – ihr vielleicht auch? weiterlesen