Schlagwort-Archiv: London Fashion Week AW 12

DIY: Farbkleckse à la “Klimt” und “SPUR” beim Central St. Martins Absolventen “Luke Brooks”

– 23.02.2012 um 15.25 – Allgemein DIY Mode

luke brooks aw12 DIY: Farbkleckse à la Klimt und SPUR beim Central St. Martins Absolventen Luke Brooks Bilder via London Fashion Week & Style.com.

Die gerade laufenden Fashion Weeks werden mich früher oder später noch ganz wirr im Kopf machen, das kann ich euch versprechen. Selten war ich beim Durchsehen neuer Kollektionen nämlich so ausgesprochen häufig kurz davor, mit dem Kopf auf meine Tastatur zu knallen – vor lauter Langeweile. Jetzt könnte man natürlich behaupten, diese Misere läge an meinem Desinteresse oder gar daran, dass ich einfach nicht genau hinschauen würde. Ich verspreche euch aber hoch und heilig, dass ich in der Uni (meistens) genau hingehört habe und auch wirklich angestrengt nach positiven Design-Überraschungen suche. Vielleicht ist einfach etwas mit meinem Geschmack kaputt? 

Wie dem auch sei, eine Schau, die wirklich niemals enttäuscht, ist wohl die der Central St. Martins Absolventen. Die Denim-Hommage an das Russland der 20er Jahre von Modedesign-Student Timur Kim hatten wir euch bereits vorgestellt, heute blieben unsere Augen an den Entwürfen von Luke Brooks hängen. Seine Gesamtkreationen sind zwar nicht durch die Bank tragbar, überzeugen kann er uns trotzdem – mir haben es besonders die Farbspielereien im Stil von Gustav Klimt angetan, wobei ich inzwischen auch eine kleine Lust auf Action Painting verspüre: Wir fühlen uns jedenfalls an die vielleicht längst vergessene Künstlergruppe “SPUR” erinnert, die Ende der 50er Jahre geründet wurde und sich zweitweise dem Abstrakten Expressionismus zugewandt hatte – wir sind zwar keine Künstler, aber ein paar unsaubere Farbkleckse würden wir doch bestimmt auch auf Shirts und Kleider zaubern können, oder?

London Fashion Week: Ashish AW 12 – Asi-Plamen und Regenbogen-Plateaus. Do or Don’t?

– 22.02.2012 um 19.07 – Allgemein Mode

ashish aw12 London Fashion Week: Ashish AW 12   Asi Plamen und Regenbogen Plateaus. Do or Dont?

Trash ist genau genommen ja nichts anderes als Müll oder Plunder. Als Adjektiv hingegen prägt dieser Begriff seit jeher die Modezirkus in eine etwas andere Richtung: Trashig ist, was so dermaßen daneben und banane erscheint, dass wir uns am Ende doch nicht daran satt sehen können. Etwas, das hässlich und schön ist zur selben Zeit, ein Objekt oder Kleidungsstück, dessen optische Erscheinung sehr nah an der Grenze zur Peinlichkeit tänzelt – aber eben nur sehr nah. Oft fehlt allerdings nur eine einzige Fußlänge um in die geschmacklose Zone anzudriften. Das britische Brand Ashish hatte diesen Balanceakt bisweilen eigentlich ganz gut im Griff:

Für das kommende Frühjahr setzte man jedenfalls selbstbewusst auf Sonnenblumen-Drucke in allen mögliche Variationen. Tragbar, trotz allem. Dreht man aber noch ein wenig mehr an der Zeit und stöbert in älteren Kollektionen, so wird recht schnell klar: Jeremy Scott und Ashish schwimmen in ihrer Skurrilität offensichtlich auf der gleichen Wellenlänge. Wir freuen uns immer über Paradiesvögel wie diese beiden, schließlich zwingt uns niemand, die oben gezeiften Regenbogen-Plateaus an den eigenen Füßen zu tragen. Die Asi-Palme mit adrettem Goldbändchen verziert darf im Sommer aber wieder sehr gern an unseren Köpfen baumeln.  weiterlesen

London Fashion Week: Mary Katrantzou AW 12 – von Irrgärten, Schreibmaschinen und weißen Ponys.

– 22.02.2012 um 17.11 – Allgemein Mode

mary katrantzou aw12 513x326 London Fashion Week: Mary Katrantzou AW 12   von Irrgärten, Schreibmaschinen und weißen Ponys.

Die griechische Designerin Mary Katrantzou darf wohl zweifelsohne als die derzeit herrschende Königin der Muster-Landschaft bezeichnet werden. Mit ihren wilden Ornament-Drucken hatte sie uns schon im Frühjahr den Kopf verdreht, aber ihre Regentschaft scheint noch lange nicht vorüber: Die jüngst gelaunchten Topshop-Kollaborations-Stücke waren binnen weniger Stunden ausverkauft, bloß ein Tuch findet sich auch jetzt noch einsam und verlassen im Online-Shop. Der Katrantzou-Virus scheint sich also mehr und mehr auszubreiten. Verständlicherweise, wie wir finden. Prints sind nämlich eine gar nicht so einfache Angelegenheit. Jedenfalls fällt es mir dann und wann sehr schwer, wilden Musterkreationen so etwas wie ein “Wow-Gefühl” abgewinnen zu können. Mary hingegen trifft so gut wie immer ins Schwarze – auch bei Muster-Muffeln wie mir.

Katrantzous Kollektion für den Herbst 2012 ist voll von weißen Ponys, Irrgärten, Schreibmaschinen, Zäunen und Wolken, von barocken Ornamenten und futuristischen Grafiken. Immer ist alles voll von Widersprüchen, zwei Welten vereinen sich in einer einzigen, in der Mary-Welt: Die printbedingt herannahende Reizüberflutung wird von ordnenden Silhouetten und harmonierenden Farben im letzten Moment unterdrückt, die Strenge konstruierter Formen durch Farbgewalten und Stoffgemälde träumerisch verwischt. Alice im Wunderland rennt mit R2D2 um die Wette, kostet Zitrusfrüchte und versinkt im Blau des Himmels. Schneewittchens Stiefmutter irrt im dunklen Gewand durch ein grünes Labyrinth, kreuzt das unruhige Meer und sieht vor lauter roter Beete den Boden nicht mehr. Man muss diese Mary nicht verstehen – ihr Märchen kommt nämlich auch ohne Logik aus. Bloß die Symmetrie, die ist der Anfang und das Ende. weiterlesen

Jungdesigner: Timur Kim | Central Saint Martins College

– 22.02.2012 um 12.22 – Allgemein Mode

timur kim aw12 513x349 Jungdesigner: Timur Kim | Central Saint Martins College

Das Central Sant Martin’s College darf seit einiger Zeit schon gut und gerne als eine der tonangebendsten Designschulen weltweit angesehen werden. Denn immer dann, wenn die im Schnitt 20 Absolventen zum Londoner Laufsteg laden, bleiben Kritiker und Modeliebhaber gleichermaßen beeindruckt zurück. Und auch in dieser Saison vereinte die Show der Nachwuchs-Talente wieder Kunst und Kommerz, Innovation und Tragbarkeit, aber vor allem eins: Nachwuchstalente, die Mut beweisen, ohne sich dabei in Übertreibungen zu verlieren. Einer unserer diesjährigen Favoriten ist der 22-jährige Timur Kim.

Das Russland des frühen 20. Jahrhundert und insbesondere St. Petersburg lieferten die größte Inspirationsquelle zu Kims Kollektion: Kirchenbögen und Domtürme münden in bodenlangen, scharfen Schnitten und graphischen Patchwork-Optiken. Denim und Samt vereinen Vergangenheit und Zukunft, sogar ein wenig 70er Jahre Manier lässt sich in einigen Outfits erkennen. Es ist jedenfalls gar nicht so einfach, etwas Neues zu schaffen, ohne sich in Utopien zu verlieren und tragbare Outfits zu kreieren, ohne an die Grenze zur Langeweile zu stoßen. Timur Kim meisterte diesen Balanceakt allerdings ohne große Mühe. Deshalb hoffen wir, lieber Timur, dass wir noch sehr, sehr viel von dir sehen werden. weiterlesen

London Fashion Week: Acne AW 12 – eine neue Ära beginnt.

– 20.02.2012 um 17.59 – Allgemein Mode

acne aw 12 London Fashion Week: Acne AW 12   eine neue Ära beginnt.

An der jüngst gezeigten Herbst-/Winterkollektion von Acne scheiden sich die Geister. Und zwar so sehr, dass gleichermaßen gewettert und gelobhudelt wird. Treue Anhänger geraten plötzlich ins Wanken und zweifeln an ihren sonst so romantischen Gefühlen für das schwedische Modehaus, im Gegenzug dazu gesellt sich ob der etwas anderen Ästhetik allerdings eine ganz neue Fan-Riege dazu. Seit heute Morgen lassen auch wir das Gesehene sacken – verdaut haben wir’s trotzdem noch nicht.

Zum einen wären da nämlich breite Taillengürtel, deren Existenz mir aus optischen Beweggründen noch immer nicht ganz einleuchten mag – was in Kombination mit dem schwingenden Look der 50er Jahre zweifelsohne schmeichelhaft ausschaut, kommt mir in diesem Kontext geradezu überflüssig vor. Drücken wir es etwas vorsichtiger aus: Ohne die formgebenden Lack- und Ledergurte wäre mir der kommende Herbst lieber. Schnell wird jedenfalls klar: Acne will künftig ganz oben mitspielen und für diesen Ruhm nimmt das Brand einen Zielgruppenwechsel nur allzu gerne in Kauf. All meine persönlichen Differenzen mit Jonny Johanssons Vision der neuen Acne-Ära ändern jedoch nichts an der offensichtlichen Genialität dieses Chefdesigners.  weiterlesen

Erste Schnappschüsse: Burberry Prorsum AW 12

– 20.02.2012 um 17.27 – Allgemein Mode

burberry porsum aw12 Erste Schnappschüsse: Burberry Prorsum AW 12

Feminin wird der kommende Herbst bei Burberry Prorsum und zwar inklusive vieler Schößchen und starker Taillenbetonung: Wir begeben uns in eine Welt zwischen Jagdrevieren und vornehmen Landhütten, bahnen uns Wege entlang dichter Nadelbäume und verweilen dann noch einen kleinen Moment am wärmenden Kaminfeuer. Ab und an gesellt sich diese kleine, neckische Mary Poppins-Attitüde hinzu und bricht damit die vornehmen Strenge britischer Blaublüter. Nur zwei Dinge wollen mir wirklich nicht einleuchten: Eulen-Prints und Schleifchen-Gürtel – an beidem habe ich mich inzwischen nämlich wirklich satt gesehen. weiterlesen

Überraschung des Tages: “Topshop Unique” ist erwachsen geworden.

– 20.02.2012 um 13.40 – Allgemein Mode

topshop unique aw12 767x800 Überraschung des Tages: Topshop Unique ist erwachsen geworden.

Hätten wir nicht gleich in der Überschrift gelesen, dass es sich bei dieser Kollektion um Entwürfe aus der “Topshop Unique“-Schmiede  handelt, wir wären sicher niemals von allein drauf gekommen. An Elizabeth Tailor in ihrer Rolle als Cleopatra erinnert hier jedenfalls nichts mehr.Zuletzt präsentierte sich das Inhouse-Brand des britischen Modehauses nämlich noch ganz spektakulär inklusive Blattgold in rosa Haarsträhnen, beflügelten Gladiatorensandalen und graphischen Prints.

Nun holte man sich allerdings eine gewisse Kate Phelan mit ins Boot- und die hatte es sich offensichtlich zum Ziel gesetzt, das Image der Marke binnen einer einzigen Saison komplett umzukrämpeln, oder eher: Dieses wilde, unerhörte Gör namens “Unique” in eine reife Lady zu verwandeln. Die 18 Jahre Berufserfahrung bei der Vogue scheinen jedenfalls nicht spurlos an Miss Phelans vorbei gezogen zu sein – wie ein allumfassender Nebel setzt sich ihr Einfluss in jedem einzelnen Outfits fest. Topshop Unique ist erwachsen geworden. weiterlesen

London Fashion Week: Acne AW 12 / Preview

– 20.02.2012 um 12.03 – Allgemein Mode

Acne ist ein seltsames Monster. Eher ein Elliott, gigantisch in unseren Köpfen und am Ende doch so harmlos. Wie gespannt wir doch alle auf die Herbstentwürfe des schwedischen Hype-Brands ware. Und jetzt sitzen wir hier und wissen wie sooft nicht, was wir von all dem Tamtam halten wollen. Gut, mit Taillengürtel kommt man bei mir persönlich nunmal eh nicht sonderlich weißt. Aber was ist mit dem Rest? Ich will einfach nicht vom Hocker fallen. Trotzdem weiß ich insgeheim, dass ich auch diesmal wieder im Showroom stehen werde, um mir die Kollektion aus nächster Nähe anzuschauen. Und auch diesmal werde ich von einigen Stücken wieder ganz verzückt sein. Ist das etwa das Geheimnis? Müssen wir einfach den Blick vom großen Ganzen lösen und uns auf’s Detail konzentrieren? Jacken, Blusen, Hosen und Co aus dem Kontext reißen, um sie schätzen zu lernen? Wir brauchen noch ein wenig für eine richtige Meinung, deshalb zeigen wir euch erstmal ein paar Bilder vom Runway.

Was uns aber doch interessiert: Wie fällt denn euer erstes Urteil aus? weiterlesen