Schlagwort-Archiv: Tagesoutfit

Outfit // Von Kamelen und Hexenschuhen

– 30.10.2014 um 9.20 – Outfit Wir

IMG 0670 Outfit // Von Kamelen und HexenschuhenManchmal glaube ich einen ziemlich großen Nagel im Kopf stecken zu haben. Ich schaffe es nämlich zunehmend, gewisse Fakten komplett aus meinem Gedächtnis zu verdrängen – zum Beispiel, dass H&Ms Trendabteilung zweifelsohne einen Abstecher wert sein kann, besonders im Herbst. Beim Blick auf die Pulli-Preise bei Stella McCartney und all den anderen großen Designern, die uns mit ihren übergroßen Strick-Kreationen seit ein paar Monaten um den Finger wickeln, wurde mir jüngst nämlich speiübel. “Wieso um alles in der Welt schleppst du dich dann nicht einfach zu H&M und deckst dich dort mit Strickkram ein?” flötete sie mir daraufhin eine leicht genervte Freundin entgegen. Achja, da war ja was.

Keine zwei Tage später musste ich als Kamel verkleidet und in besagter Umkleidekabine stehend feststellen, dass ich vor lauter teurer Lookbooks, aber auch wegen & other stories, COS, Monki und Konsorten beinahe das H&M Mutterschiff aus meinem Horizont verdrängt hatte. Man könnte auch sagen: Vor lauter Bäumen sah ich den Wald nicht mehr – wo wir auch schon beim nächsten Thema wären: Ich würde den Herbst so gerne in Hexenschuhen bestreiten. Richtig spitze, die bis zum Knöchel reichen. Und mit Schnürsenkeln, bitte. Bis ich allerdings fündig werde, erfreue ich mich weiterhin an meinem treuen mittelspitzen Wegbegleitern: weiterlesen

Outfit // Double Denim von Vladimir Karaleev
& eine ziemlich große Mütze

– 27.10.2014 um 10.11 – Outfit Wir

vladi Outfit // Double Denim von Vladimir Karaleev <br/> & eine ziemlich große MützeVon meinem Kopf-Problem habe ich euch glaube ich schon ein Dutzend Mal erzählt, es ist nämlich so, dass selbiger ein bisschen zu klein für meinen Körper geraten ist und noch dazu mit einer wenig ausgeprägten Hinterpartie glänzt. Platt wie ein Flunder ist er von der Seite betrachtet, weshalb mir grob geschätzt 90% aller gängigen Mützen nicht passen und nein, ich sage das nicht, damit irgendwer diesen Umstand schnellstmöglich boykottiert. Ist nämlich so – von Opa geerbt, weshalb ich mich sogar über diesen etwas ulkigen Makel freuen kann. Trotzdem neige ich seit jeher dazu, mein Haar aus Kaschierungs-Zwecken zu doll zu toupieren. Meine Freundinnen wissen das und zupfen liebevoll an mir herum, wenn ich es wieder übertrieben habe und nach Alien, statt nach Mensch ausschaue.

Im Winter kommt das glücklicherweise nur selten vor, da trage ich nämlich Mütze. In diesem Jahr sogar eine sehr große, die all meinen Kopf-Komplexen gerecht wird. Danke, Acne Studios. weiterlesen

Outfit // Ein kurzes “Hallo” zwischendurch

– 24.10.2014 um 8.17 – Janes Outfit Wir

sarah 32 Outfit // Ein kurzes Hallo zwischendurch

Press Days in Berlin bedeuten kurz und knackig: Ganz viel laufen, ziemlich viel reden, eine geballte Ladung liebster Kollegen treffen, die neuen Kollektionen begutachten und tonnenweise Pressematerial herumschleppen. Auch wenn wir uns jedes Jahr aufs Neue vornehmen, uns dieses Mal keinen Stress zu machen, endet das Ganze wieder in hektischen Anfällen, kleinen Schweißausbrüchen und dem ständigen Blick auf die Uhr. Einmal irgendwo zu lange verquatscht, wackelt auch schon der komplette Tagesplan – und glaubt mir, das passiert bei uns oft.

Ein kleines “Hallöchen” gibt’s von mir heute aber natürlich trotzdem, bevor ich mich wieder auf den Weg machen zur zweiten Runde German Press Days mache. Heute auf dem Plan: Silk Relations, Arne Eberle, Bold, Fake PR, Claudia Wünsch und noch ganz viele mehr.  weiterlesen

OUTFITS & SCHUH-SPEZIAL //
UNSERE Favoriten von VAGABOND TEIL 2

– 23.10.2014 um 9.00 – Outfit Wir

Bildschirmfoto 2014 10 22 um 16.56.55 OUTFITS & SCHUH SPEZIAL //  <br/> UNSERE Favoriten von VAGABOND TEIL 2

Ich kann schon gar nicht mehr an einer Hand abzählen, wie oft man mir schon verbale Giftpfeile vor den Kopf spuckte, bloß weil ich den Sommer nicht ganz so gern habe wie den Herbst. Wobei ich zu meiner Verteidigung noch schnell anbringen sollte, dass sich dieses Urteil wirklich ausschließlich auf textile Gegebenheiten bezieht, mit dünnen Spaghettiträgerkleidern kann ich nämlich viel weniger anfangen als mit dicken Schlabberpullis und mit Boots mehr als mit Sandalen, schon allein aufgrund der wenig optimalen Form meiner Zehen.

Es ist mir rein Schuh-technisch betrachtet also ein inneres Blumenpflücken, endlich den Herbst begrüßen zu dürfen. Herren-Treter samt Söckchen sind jedenfalls mein persönlicher Regenstraßen-Traum, weshalb auch der zweite Teil unseres Vagabond-Spezials natürlich nicht ohne das perfekte Paar Budapester auskommt. Und dann wären da noch ein paar Boots, die optisch gefährlich nahe am berühmt berüchtigten Jensen-Boot vorbei schrabben, meiner Meinung nach aber sogar tatsächlich ein bisschen besser gelungen sind. weiterlesen

OUTFIT // Von der Liaison zwischen
Spitze und Kuschelstrick

– 14.10.2014 um 9.30 – Mode Outfit Wir

IMG 9942 OUTFIT // Von der Liaison zwischen <br/>Spitze und KuschelstrickEinigen von euch wird es jetzt sicher in den Kommentatoren-Fingern zucken, aber ich kann euch sagen: Der Herzjunge hat’s schon getan, er hat ausgesprochen, was sogar ich selbst tunlichst zu verdrängen versuchte als ich heute Morgen vor dem Flurspiegel stand: “Ehm, das sieht ein bisschen nach Gothic aus”, waren seine Worte und meine Gedanken. Alles, was ich dem entgegen zu bringen hatte, war ein “Ist doch egal”. Ist doch nämlich wirklich egal, oder? Ich glaube nämlich, dass nicht einmal das Outfit Schuld an dunklen Assoziationen ist, sondern mein neues Haar, dessen Farbe sich noch etwas auswaschen, während der Pony rauswachsen muss; im Eifer des Post-Schwangerschafts-Schönheitswahns ist beides nämlich ein bisschen zu dolle geraten. Aber auch egal.

Ich freue mich nach 34 Wochen Babybauch nämlich erstens über jedweden Spitzen-Sexyness-Faktor, sei er noch so klein, aber noch mehr über meinen überdimensionierten neuen Pullover, wie wir ihn gerade zu Scharen auf den Laufstegen sahen, denn ohne Gemütlichkeit geht auch in der Modewelt gar nichts mehr und schon das allein verdient ein lautes Hurra: weiterlesen

OUTFIT //
Von Klassikern & Lieblingen

– 13.10.2014 um 9.12 – Janes Outfit Schuhe Wir

scarosso teaser OUTFIT // <br/> Von Klassikern & Lieblingen

Ständig probieren wir Trends aus, versuchen uns an Neuem, weil wir uns nicht festlegen mögen, widmen uns dem “Machen oder sein lassen?“, um die Unerschrockenen zu mimen oder ziehen wie zwei Bollerige durch die Straßen, weil körperfern sowieso am allergemütlichsten ist. Eine Beständigkeit gibt’s allerdings in den beiden Jane Herzen: Die Liebe zu Klassikern und Basics, die einfach niemals aufhören mag.

Und so zog ich gestern am schönsten Tag der Woche mit meinen absoluten Alltime Favorites durch Berlin: Im Streifenhörnchen-Look samt Trench und wahrer Liebe an den Füßen: Den Chelsea Boots Carola von Scarosso, die sich als absolut perfekte Begleiter für den Herbst herausstellen und die ich ohne Ausnahme wirklich nur noch spazieren trag’. weiterlesen

Outfit // Der perfekte “Camel Coat”
von Carin Wester

– 09.10.2014 um 12.24 – Outfit Wir

IMG 9684 Outfit // Der perfekte Camel Coat <br/> von Carin Wester Erinnert ihr euch noch an meinen Camel-Coat-Post? Falls nicht, ist das natürlich kein Beinbruch, bloß spielt diese kleine Shopping-Zusammenstellung diesmal eine ganz besondere Rolle, kurz nach der Veröffentlichung selbiger sollte ich nämlich zum ultimativen Glückskind des Tages gekürt werden. “Hallöchen, du, ich habe diesen wunderbaren Carin Wester Mantel hier liegen, bloß mag’ ich ihn loswerden, weil eigentlich habe ich schon eine sehr, sehr ähnliche Jacke in petto,” flötete es mir plötzlich aus meinem Mailfach entgegen. Selbstredend schlug ich binnen weniger Stunden zu, ohne langes Zögern. Bereut wird seither überhaupt nichts, denn Schnitt, Material und Farbe sind so grandios, dass zumindest meine persönliche Herbstjackensuche hiermit beendet ist. Sogar Lio passt in seinem feschen Tragetuch noch mit drunter, was will ich also mehr. Genau, nüscht. 

Am liebsten kombiniere ich zum Sand-Ton derzeit Grau und, ihr ahnt es vielleicht schon, Himbeer-Pink. Herbst, du kannst kommen – ich bin bestens gewappnet! weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
Nackte Beine im Herbst

– 29.09.2014 um 11.53 – box1 Janes Outfit

zign hien le Outfit vom Wochenende // <br/> Nackte Beine im Herbst

Ihr könnt euch einfach nicht vorstellen, wie glücklich ich über diese verrutschte Mitte bin: Kein permanentes Reingestopfe mehr, ein neuer Fokus (weg von der betonten Hüfte, hin zum langen Oberkörper) und die schönste Form der Bequemlichkeit. Nach einem Trend folgt bekanntlich die Gegenbewegung – und in diesem Fall hätte ich mir keine Schönere vorstellen können. 

Am Wochenende durfte die geliebte Kombi jedenfalls aufs Neue ausgetestet werden – und diesmal vielleicht ein allerletztes Mal mit nacktem Beinen im Herbst. Zwar sind die bereits wieder kalkweiß, dennoch versuche ich das Thema “Strumpfhose” noch so lange es geht vor mir her zu schieben. So bleibt’s nämlich mein liebster Look seit langem: Mit oversize Sweater, Tweed-Rock und Chelsea Boots. weiterlesen

Outfit im Test //
Das Comeback der Schlaghose

– 19.09.2014 um 12.40 – box1 Janes Outfit Wir

sarah 52 Outfit im Test // <br/> Das Comeback der Schlaghose

Zwischen “Um Himmels Willen, nein!” und “Machen, sofort!” gibt’s eigentlich nicht viele Meinungen bei diesem Thema: Feiert die Schlaghose nun ihr Revival? Können wir die flowerpower 70s doch ein kleines Stückchen wieder aufleben lassen? Oder sollten wir sie einfach tunlichst weiter verschmähen? Gestern noch war ich im Zwiespalt – und das, obwohl mich mein Uralt-Modell von 7 for all Mankind seit einer kleinen Weile ziemlich dringlichst anflirtet – heute wurde das Ganze vorsichtig in Angriff genommen.

Fakt ist: Ich fühle mich tatsächlich mal wieder richtig weiblich angezogen – was zugebenen a) an den höheren Schuhe liegen kann und b) an der Tatsache, dass ich in der Regel zur Bollerkleidung tendiere. Das Ergebnis ist ausbaufähig, keine Frage. Nennen wir es doch einfach: Den Casual-Friday-Versuch. Das Gefühl aber ist großartig. Oben eng, unten weit: Die gute alte Schlaghose darf meiner Meinung also gern wieder kommen – und von ALLEN ausgeführt werden. weiterlesen

OUTFIT // Zwischen Montagsmüdigkeit,
Curry & Hellblau

– 15.09.2014 um 11.24 – Janes Outfit Wir

sarah 7 OUTFIT // Zwischen Montagsmüdigkeit, <br/>  Curry & Hellblau

Völlig verknautscht im Gesicht, noch leicht angeschlagen von der Feierei am Wochenende und definitiv nicht bereit für den Ernst der Woche: Montag, du machst es mir heute besonders schwer. Eigentlich sollte man ja davon ausgehen, dass das Wochenende zum Ausruhen da ist und für die nötige Portion Energie sorgen müsste, doch daraus wurde diesmal leider nichts. Ähm Samstag, kommst du bitte diesmal ganz, ganz wieder, andernfalls wird’s ganz schön schwierig dieses Mal.

Aber genug gejammert und rein ins To-Do-Listen-Business – nützt ja alles nix. Immerhin müssen wir ja alle dadurch. Ich jedenfalls startete heute früh hochmotiviert mit einer schon lang erdachten Lieblingskombi aus Curry, Hellblau und dem allerliebsten Trenchcoat von Hobbs – und frage mich gerade beim Anblick der Bilder, ob die schlaftrunkene Entscheidung überhaupt so funktioniert, wie gewünscht. Während ich also noch ein bisschen darüber nachdenke und mich um die Aktivität meines bewegungsarmen Gesichts kümmere, bleibt nur eines: PaPaPower an dieser Stelle <3 Montag, wir schaffen! weiterlesen

Outfit // Spießer, Himbeere
& die Kilim Clutch von Silvia Gattin

– 09.09.2014 um 9.40 – Outfit Wir

silvia gattin 11 Outfit // Spießer, Himbeere <br/> & die Kilim Clutch von Silvia GattinSeit einer halben Ewigkeit frage ich mich jetzt schon, weshalb ich beim Anblick sämtlicher Himbeer-Töne plötzlich Geräusche von mir gebe, als sei mir gerade ein Hunde-Welpen in die Arme gelaufen. Angefangen hat wohl alles mit dem Affekt-Kauf eines Französinnen-Hütchens irgendwann im Winter, besiegelt wurde die Liebe dann aber schließlich von Halunken wie Dries van Noten und Kollektionen von Rodebjer oder Dior - plötzlich war sie überall, die Farbe zwischen Pink, Lila und was weiß ich nicht was.

Jedenfalls führt diese ganze geistige Farb-Verwirrung bei mir offensichtlich auch zu Stil-Verwirrungen, denn mein Outfit von gestern weiß überhaupt nicht, was es nun eigentlich sein will. Bequem wie immer, ist klar, ein bisschen Französisch, logisch, aber dann wird’s seltsam: Dazu eine Kilim Clutch von Silvia Gattin (danke Journelles Flohmarkt!) und obendrein Bootsschuhe? In meinen hormongetränkten Augen ist die Idee trotzdem gar nicht mal so schlecht. Und ich mag ganz ehrlich sein: Eigentlich trug ich weiße Sneaker – ich hab mich bloß so verdammt satt gesehen am Einheitsbrei und brauchte dringend eine minikurze Turnschuh-Auszeit: weiterlesen

Tagesoutfit // Im Test:
Die verrutschte Mitte

– 08.09.2014 um 10.53 – box1 Janes Outfit Wir

sarah neu Tagesoutfit // Im Test: <br/> Die verrutschte Mitte

Seit Wochen nun quatschen wir von nichts anderem als von der “verrutschten Mitte” oder dem “stay comfy” Look. Inspiriert von Acne, Comme des Garçons und selbstverständlich Céline sieht’s nämlich wie folgt aus: Die Silhouetten werden weiter UND überlange oversized Oberteile treffen gemütliche Buxen. Das Ergebnis? Der Oberkörper wirkt ellenlang, die Beine dagegen ziemlich kurz. Nach der Cropped Top Offensive des Sommer also eine 180 Grad Drehung im Winter. 

Kleid über Hose, Maxi-Sweater zur Zigarrenhose oder einfach überlanges Top zur Leggings – ab sofort wird’s muckelig und verrutscht. Zeit also, sich dem Thema mal ein bisschen genauer zu widmen und das Ganze doch einfach mal für euch auszuprobieren: Mit alten Lieblingen aus dem Kleiderschrank. Das Ergebnis? -Sarah Jane aka die laufende Bowlingkugel – und ich könnt’ mich glatt daran gewöhnen. weiterlesen

Outfit //
Zwischen Lila & Pink

– 04.09.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

pink2 Outfit // <br/> Zwischen Lila & Pink

Oh, Stella <3 Hätte man mir noch vor 1,5 Jahren prophezeit, dass ich irgendwann einmal in den Besitz eines zarten, pink- bis lilafarbenen Wollträumchens von Stella McCartney kommen würde, ich hätte demjenigen sicherlich ganz sanft gegen den Kopf getippt. Rund 900 Euro für solch einen Schlauch? Ähm, leider nein. Dank unfassbarem Glück und einem Spontanbesuch im Schnäppchenhimmel hatt’s aber doch noch geklappt – merci Outlet Mall und Italien-Urlaub ist’s – und ich bleib stolz wie Bolle. Das Tollste: Hier treffen riesiger Fanmoment und eine ordentliche Portion Knallfarbe aufeinander – und ich bin verliebt. Ganz schrecklich.

Während die freundliche Dame heute morgen in der Bahn also noch tuschelnd zu ihrer Nachbarin sagt, wie grässlich dieser Farbton doch sei, kann ich mich weiterhin ganz entspannt zeigen und einfach darauf verweisen, dass Geschmäcker glücklicherweise verschieden sind. Ich jedenfalls bleibe glücklich hoch 100. Trotz grässlicher Farbe und unvorteilhaftem Schlauchschnitt. weiterlesen

OUTFIT vom Wochenende //
Poncho statt Make Up

– 01.09.2014 um 8.36 – Outfit Wir

topshop ponhco outfit OUTFIT vom Wochenende // <br/> Poncho statt Make Up Ich freue mich seit ein paar Tagen tatsächlich so sehr über meinen nigelnagelneuen Poncho von Topshop, dass ich heute ganz Montags-mäßig ein paar Schnappschüsse vom Wochen verbrate, statt guten Gewissens ein paar adäquate und vor allem geschminkte Outfit-Fotos zu knipsen und zwar bloß, weil ich’s nicht mehr abwarten kann. Um ehrlich zu sein, besaß ich in meinem Leben schon recht viele Ponchos, diese Decken-Kleidung kommt und geht und kommt und geht schließlich seit Jahren, aber so wenig verkleidet hat’s sich noch nie angefühlt. Das mag, ganz im Sinne des medialen Brainwashs, natürlich auch an all den kursierenden Burberry-Bildern liegen; das Luxus Label hatte anlässlich seiner Herbst-/Winterkollektion für 2014 nämlich nicht nur den Laufsteg mit ungefähr 1000 Euronen schweren Umhängen gepflastert, sondern auch die halbe Mode-Elite (Frontrow, diverse Models, Streetstyle-Ikonen…) mit selbigen ausgestattet, inklusive persönlicher Initialen. 

Vielleicht liegt’s also an Chefdesigner Christopher Bailey, dass sich Ponchos plötzlich gar nicht mehr nach Cowboy und Indianer anfühlen, sondern irgendwie sogar nach britischem Chic.  weiterlesen

OUTFIT // Von Saint Laurent, Elefantenhaut und einer rosa Kamera.

– 27.08.2014 um 11.44 – box2 Janes Mode Outfit Technik Wir

samsung nx mini test OUTFIT // Von Saint Laurent, Elefantenhaut und einer rosa Kamera.

Es gibt Kleidungstücke und Accessoires, die liebt, aber trägt man nicht. Denn “L’enfer c’est les autres” behauptete Sartre einst und behielt damit im Grunde genommen bis heute Recht, jedenfalls wenn man mich fragt und überhaupt, ihr erinnert euch vielleicht an diesen Text, den ich tippte, nachdem man mir aufgrund eines ausgeliehenen Täschchens verbal an die Gurgel ging und Giftpfeile spuckte. Aus selbigem Grund trage ich mein Saint-Laurent-Schwangerschaftsgeschenk an mich selbst, das durch eine Aneinanderreihung vieler herrlicher Zufälle (beinahe) erschwinglich wurde, auch nur sehr, sehr selten. Es ist ein Trauerspiel. Aber jetzt ist Schluss, ich habe mir nämlich fest vorgenommen, eine Elefantenhaut zu züchten – und wie ihr seht, gab’s schon gestern erste Erfolge zu verzeichnen, jawohl.

Nachdem mir vergangene Woche nämlich meine geliebte Kamera vom Regal geschreddert war, konnte mich sowieso nichts und niemand und kein Kommentar der Welt mehr vom Hocker hauen. Dachte ich zumindest – bis Samsung Mainzelmännchen spielte und mir einen Jane-Wayne-rosafarbenen-Ersatz zum Testen in den Briefkasten legte, den ich zunächst einmal sehr kritisch beäugte. Völlig zu unrecht, wie sich am Ende heraus stellen sollte. Aber erst einmal zurück zum Outfit: weiterlesen