Lookbook: Colenimo

18.01.2011 um 15.51 – Allgemein Mode

Wenn nicht nur die Bildsprache eines Lookbooks, sondern auch noch die darin gezeigte Mode verzückt, dann hat das verantwortliche Brand wohl alles richtig gemacht – so wie Colenimo aus Japan. Inspiriert wurde die inszwischen in England lebende Designerin von niemand geringerem als Edward Stelchen und dessen Werken der 20er Jahre. Ein bisschen Nachmittagssonne, ein Hauch von Leichtigkeit und die gelbstichig anmutende Ästhetik der Fotografien entführt uns bereits jetzt in die herannahende Sonnenzeit und schmeichelt unserem Gemüt.

Was wir sehen ist eine Liebeserklärung an die späten 20er, eine detailverliebte Hommage an die natürliche, schnörkellose Schönheit der Frau. Gedämpfte Farben, florale Prints und Ringel treffen auf handgestickte Verzierungen und sorgsam ausgewählte Vintage-Stoffe. Ich bin hin und weg, nur leider finde ich „Colenimo“ in keinem einzigen Onlineshop. Ich versuche allerdings der Sache auf den Grund zu gehen, bisweilen können wir uns aber schonmal inspirieren lassen. Hallo Frühling!

via.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.