Das Schwesternlabel Twenty8Twelve by s.miller

02.03.2011 Allgemein, Mode

Rumraufen, anpöpeln, streiten, verzeihen, lieb haben und gemeinsam Unfug machen. Schwesternzeit bei den Eltern war bei mir immer eine tolle Zeit. Wie oft haben wir uns gestritten, uns böse Worte an den Kopf geknallt und uns wieder versöhnt und gemeinsam gelacht. So ist das wohl unter Geschwistern. Wenn man aber irgendwann den Dreh kriegt und nur noch schöne Zeiten miteinander teilt, beratschlagt und sich bei Sorgen anruft, dann ist man wohl ein Stück erwachsen geworden. Schwesternmagie ensteht und die kann Berge versetzen.

Und dieser Zauber umgibt auch das Label Twenty8Twelve: Die Modelinie von Sienna Miller und ihrer Schwester Savannah. Schon im frühen Alter designte die ältere der beiden, Savannah, Kleider für ihre Schwester. Und aus einem Hobby-Projekt entstand ihr Label. Die Aufgabenverteilung bei Twenty8Twelve ist klar: Sienna ist die Muse, nutzt ihren Bekanntheitsgrad und trägt die Kollektion in die Welt, während Savannah die Stücke nach beider Vorlieben gestaltet und fertigt. Und was dabei herauskommt ist einfach nur zum Verlieben und ganz Sienna-Like: 

Ein Hauch French Chic, eine große Portion Bohème und eine Note Biker-Straightness. Bei ihrer kommenden Frühjahrskollektion betonen die zwei vor allem ihre mädchenhafte Attitüde und verzaubern uns sogleich mit hübschen Pudertönen, lieblichen Kleidchen und den charmanten Accessoires. Verliebt in Sienna bin ich eh schon ewig, aber auch ihre Kollektion kann mich definitiv überzeugen!

Überzeugt euch einmal selbst von den wunderbaren Schwestern und schaut bei ASOS, auf ihrer Seite oder bei Stylight, ob euch die Kollektionsstücke gefallen. Wir haben hier schon mal das Lookbook der Frühjahrskollektion für euch: Give it up vor the lovely S.Millers!

Via.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related