Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion “Übermensch”

– 15.09.2011 um 13.19 – Allgemein Menschen Mode

Bildschirmfoto 2011 09 15 um 13.05.42 Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion Übermensch

Rayan Odyll könnte selbst Model sein – sein Ausdruck, sein definiertes Gesicht und sein Auftreten lassen jedenfalls darauf schließen. Scheint dem 24jährigen Düsseldorfer aber alles viel zu langweilig zu sein und genau deshalb nimmt er uns seit nunmehr zwei Saisons mit auf seine atemberaubende Reise in eine mysthische Stoffwelt zwischen Fantasie und Zukunftsvision.

Unter dem provokanten Titel “Der Übermensch“, entführt auch seine aktuelle Herbst/Winter Kollektion 2011 uns in weit entfernte Galaxien. Während wir uns also in Sternenbildern und verschiedensten Nuancen des Farbweltenspektrums verlieren und über aufwendige Verarbeitungen und diese geballte Leidenschaft, die durch jede seiner Stücke zu fließen scheint, staunen, geht es Odyll vielmehr um einen fiktiven Idealmenschen. Einen Menschen, der sich neu erfindet, einen Menschen, der sich schließlich aus der erdrückenden Realität befreit. Mit seinen Präsentationen und Entwüfen stellt der Jungdesigner sich bewusst gegen den Einheitsbrei, setzt auf freie Drappierungen, komplexe Schnittführungen und kreiert Sihouetten, die an Skulpturen der griechischen Mythologie denken lassen. Und dann ist da noch der bewusste Bruch, die derben Reisverschlüsse, die sich an zarte und edle Materialien schmiegen und es vermögen, das Tor zu einer neuen, anderen Welt zu öffnen.

Rayan Odyll 1 Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion Übermensch

Vom drappierten Oberteil über Accessoires bis hin zum Schuh – Rayan Odyll kreiert seine gesamte Kollektion allein und verzichtet komplett auf den Einsatz von Fremdstücken. Auch die Weltraumprints sind nicht x-beliebig gewählt, sondern stammen von zur Verfügung gestellten Aufnahmen der NASA und dienen als Metapher für die unerforschten Sphären – die Bewustseinserweiterung des “Übermenschen”. Als große Liebhaber des Galaxy-Prints können und wollen wir Rayan Odyll daher gar nicht weiter ignorieren und hoffen inständig, dass so viel Herzblut und Liebe zum Detail auch noch in vielen weiteren Kollektionen zum Ausdruck kommt.

Rayan odyll 3 Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion Übermensch

IMG 4256 Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion Übermensch

Der 24jährige Rayan Odyll studierte zunächst an der AMD Düsseldorf Modedesign und wechselte später zum Design Department – Akademie für Mode und Kommunikation in Düsseldorf. Das kreative Köpchen durfte außerdem kleine Ausflüge in die Welt der großen Vorbilder wagen: bei Haute Couture Designer Ali Romoo sowie den Herrenmodehäusern Wintle Man und Carolyn Massey  stellte er bereits sein Können unter Beweis. Noch dazu unterstützte Odyll Giles Deacon bei der Fertigstellung seiner Frühjahr/Sommer Kollektion 2010 für die Pariser Schauen. Wir sind uns sicher: Von Rayan Odyll hören wir noch so einiges – Seine großartigen Designs, sein schön klingender Name und seine Passion zum Handwerk dürften ihm dabei durchaus behilflich sein.

IMG 4343 Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion Übermensch

shoe odyll Dürfen wir vorstellen: Rayan Odyll & seine mystische Kollektion Übermensch

 

2 Kommentare

  1. Ines

    ouh, weltraumklamotten! auslo klamotten mit weltraum drauf. ganz hervorragend. und so ungewöhnlich.
    danke für den hinweis, gefällt mir wirklich toll.

    Antworten
  2. Laura

    Seine Kreationen sind so zauberhaft. Habe im Juli im INDIE Mag von ihm gelesen gehabt. Dort wurde er auch als einer der Jungdesigner vorgestellt, die man sich unbedingt merken solle. Und ich kan ndem nur beipflichten. Mir gefällt der Kontrast zwischen der Idee von Kleidung wie einer zweiten Haut und dem Spiel mit festen, kantigen Formen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>