Archiv für den Autor: Sarah Jane

VC Bag Stories & Ranking // Die Top 25
der meistverkauften Taschen der Welt

25.04.2017 um 10.06 – Accessoire Wir

Eine Handvoll können wir höchstwahrscheinlich alle aufzählen, aber würdet ihr auch die komplette Crème de la Crème der 25 meistverkauften Taschen der Welt auflisten können? Zum beinahe 10-jährigen Jubiläum widmet sich der Luxus-Second-Hand-Onlinestore Vestiaire Collective nun unserem Lieblingsaccessoire und veröffentlicht ein ganz besonderes interessantes Ranking für alle Schlitzohren unter euch, um nicht bloß Orientierung für einen möglichen Wiederverkaufswert zu schenken, sondern auch, um einen kleinen Kompass zu reichen, in welches Modell sich eine Investition ganz besonders lohnt: Die VC Bag Stories aka der Global Bag Exchange Index!

Ende der 00er Jahre gelauncht, widmet Vestiaire Collective sich genau den Schätzchen, die andere nicht mehr brauchen, wieder andere dafür aber umso mehr. Hier werden wir nicht bloß regelmäßig fündig, wenn es um Designerware aus zweiter Hand geht, hier wird das Produkt der Begierde auch auf Echtheit geprüft: Und das eben mittlerweile seit einem Jahrzehnt. Das Thema Transparenz steht hier also neben den Luxusgütern im Vordergrund und genau aus diesem Grund ist so ein kleiner Check-Up in Sachen Marktwert doch auch gar nicht schlecht. Welches Taschenmodell lohnt sich als Wertanlage mehr als andere, mit welchem Klassiker können wir garantiert nichts falsch machen und welche Kreation feiert wohl ganz bald ihr persönliches Comeback? weiterlesen

Bridal Couture 2018 //
Mehr ist mehr!

25.04.2017 um 8.09 – Heiraten

Würde ich mich jetzt auf die Suche nach meinem perfekten Hochzeitskleid begeben, ich würde mich in cremefarbene und weiße Wolken werfen und es so richtig krachen lassen. Ich würde auf Volumen setzen und eine Pirouette nach der nächsten drehen, würde durch meinen eigenen Film tanzen und mit Details nur so um mich werfen. Kurzum: 2018 wäre mein Jahr! Warum? Weil Marchesa, Viktor & Rolf, Carolina Herrera, Oscar de la Renta, Elie Saab und ich uns an dieser Stelle komplett einig sind:

Zwischen ganz viel Drama, Märchenwelt, Filmauszügen, Nostalgiegetränktheit und heimlichem Mädchenträumen geht’s in der kommenden Bridal Couture für die nächste Saison um Volume to the Max, 20er Jahre, Tüll soweit das Auge reicht, Schleifen und um die schönsten, schulterfreien Partien weit und breit. Bereit für ein klein Inspiration und für erste Entwürfe, um sie eurem heimischen Schneider zu zeigen? Dann geht’s hier der Reihe nach, die ersten Kreationen wurden nämlich bereits präsentiert: weiterlesen

„Grow up“ feat. Mercedes-Benz //
Eine Anleitung zum Erwachsenwerden

24.04.2017 um 8.50 – Kampagne Leben Wir

Werdet erwachsen, sagen sie. Und alles, woran ich denken muss, ist ein spaßbefreites Leben. So lange ich denken kann, dreht sich alles ums Erwachsenwerden: Während ich mich mit 16 Jahren erwachsener denn je fühlte und es kaum abwarten konnte, es endlich auch zu sein, wehrte ich mich spätestens mit 25 gegen diese seltsame Begrifflichkeit. Werd‘ erwachsen! Trag‘ Verantwortung! Sei nicht so albern!, schallte es in meinem Kopf, während ich an Staubmäuse dachte, an ultimative Spießigkeit und das Begraben meines alten Lebens. Dass ich inzwischen aber vielleicht längst erwachsen bin, das habe ich erst viel später begriffen. Nämlich als ich anfing, das Großwerden endlich positiv zu sehen. Am Ende ist es doch so: Jede Erfahrung, jeder Meilenstein und jede Entscheidung hat mich zumindest ein Stück weit erwachsener gemacht:

Reifer, zufriedener, selbstbestimmter, vernünftiger und unvernünftiger zugleich, ruhiger und wilder, ernsthafter und impulsiver, strikter, konzentrierter und manchmal eben auch weniger panisch. Mit fast 30 habe ich das Erwachsenwerden für mich ganz einfach neu definiert. Es geht schließlich vor allem um Freiheit im Kopf, um Flexibilität, um innere Ruhe und um eine Art von Selbstsicherheit, von der ich als junges Mädchen noch meilenweit entfernt war. Erinnern muss ich mich an diese Vorzüge trotzdem immer wieder. weiterlesen

Wohnen // Mehr Platz für Pantones Farbe des Jahres „Greenery“

19.04.2017 um 12.56 – Wohnen

Ich kann selbst gar nicht mehr genau zurückdatieren, wann mein grüner Daumen sich genau zurückmeldete, wann ich meine ersten Sukkulenten pflegte, wann ich anfing, meine Kakteensammlung stolz vermehren zu lassen und wie sehr ich mich über meinen ersten Gummibaum freute. Heute grünt es, nach einer gefühlten Ewigkeit der Pflanzenabstinenz, auch bei mir mehr denn. Klaro, Grün ist schon lange Trend und sorgt in unseren heimischen vier Wänden ganz nebenbei für den nötigen Boost an Frische, für eine Extraportion Sauerstoff und für Lebendigkeit – und geht Hand in Hand mit der Rückbesinnung auf natürliche Materialien wie Bast, Rattan und Eiche. Hinfort sind Schätze rund um Furnier, Holzoptik und Co, stattdessen strotzt es nur so vor Natürlichkeit vom Schlafzimmer bis zur Küche.

Passend dazu hat Pantone für das Jahr 2017 Greenery zur Farbe des Jahres gekürt: Ein Farbton, der Neuanfang und neues Leben symbolisieren soll. Und weil ich längst nicht genug von Grüntönen aller Art in meiner Wohnungen kriegen kann, am liebsten all meine Wände mit French Green bepinseln möchte und gedanklich kurz davor bin, mein Sofas neu zu beziehen, gibt’s auch für euch heute noch mal die volle Ladung Grün auf den Bildschirm: weiterlesen

Short News // Fashion Revolution Week, Charity Bag & Looks we love

19.04.2017 um 10.34 – Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit ausgewählten Aktionen rund um die Fashion Revolution Week, einer Handtasche für den guten Zweck, der Serie zum Roman „I Love Dick“, eine Prise Coachella, mit starken Frauen im ZEITmagazin und Looks we love: weiterlesen

Happy Heart // Mit Katzenaugen, nachhaltiger Kosmetik & frischen Lippen

18.04.2017 um 12.02 – Beauty Shopping Wir

Erst vergangene Woche träumte ich mich in den Süden – bloß für ein Wochenende, dafür aber mit der vollen Ladung Sonnenschein. Ostern wurde aus diesem Wunschgedanken nichts, allerdings habe ich es immerhin geschafft, schon mal einen Flug und ein Hotel für wann anders zu buchen. Und ich sag‘ euch was: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Im Handgepäck wird nämlich ganz sicher das Sonnenbrillenmodell meiner kühnsten Träume stecken: Ein cremefarbenes Cat Eye Modell mit zarten Röschen am Bügel. Dazu findet ihr auf meinen Lippen abwechselnd sattes Rot von Tom Ford oder die volle Ladung Glanz von Chanel. Immer mit dabei? Ein kleines Geschenk von Ba&sh: Der kleine Strohbeutel für Strandtage. Was außerdem keinesfalls fehlen darf? Das frisch getestete i+m Shampoo, das Elina uns erst kürzlich genauer vorstellte und ein Körperöl, das ich ganz flott Scalamari nachkaufen musste. Jetzt aber alles noch mal der Reihe nach: weiterlesen

10 Outfits aus dem vergangenen Sommer, die ich auch 2017 wieder trage

18.04.2017 um 9.24 – Outfit Wir

Feststellung des Tages Nummer 1: Ich will jetzt wirklich Sommer. Nummer 2: Kürzere Haare waren doch nicht so verkehrt. Und Nummer 3: Ich habe meinen Körper gar nicht mal so oft vor die Kamera geschleppt, um Outfits festzuhalten, was wiederum dazu führt, dass ich aus dem vergangenen Sommer gerade mal 10 Outfits zusammen kriege, die ich euch zeigen kann und genauso auf jeden Fall wieder anziehen will. Gefühlt sind es allerdings viel mehr und deutlich spannendere, aber was nicht geknipst wurde, kann hier selbstverständlich auch schlecht gezeigt werden.

Ein großer Liebling ist und bleibt in jedem Fall meine Dries van Noten Hose, die wir von der Grundidee zur Inspiration herangezogen haben und in abgewandelter Form (dunkler, höher sitzend, schmaler und mit verkürztem Bein) auch für unsere eigene Kollektion aufgelegt haben. Ein weiterer Schatz bleibt das uralte Lacoste Hemd meiner Oma ebenso wie der wiederentdeckte Louis Vuitton Beutel in sonnengeküsstem Gelb. Was diesen Sommer außerdem erneut rausgekramt wird? weiterlesen

Wo lang geht’s zum Coachella? 12 heimische Festivals, die ganz bestimmt mithalten können 🌻

13.04.2017 um 11.35 – Event Musik

Wer es für den ziemlich unwahrscheinlichen Fall noch nicht mitbekommen haben sollte: An diesem und am kommenden Wochenende findet das Coachella Valley Music and Arts Festival, kurz Coachella, in Indio im Coachella Valley, Kalifornien statt – und eine ganze Branche dreht durch: Nein, nicht bloß die Musikbranche, auch die großen Modeketten steigen längst alljährlich auf den Hippie-Zug zur Festival Zeit auf – und das führte in den vergangenen Jahren natürlich zu immer lauter werdenden Kritik an der Kommerzialisierung und Verwässerung eines der größten Festivals der Welt.

Bitte, wo lang geht’s zu Coachella? Pah, keine Ahnung. Wer braucht schon das riesengroße, prallgefüllte Festival mit Nachhaltigkeitsanspruch und weltbestem Line-Up um Radiohead, Lady Gaga, Kendrik Lamar, Bon Iver und eine ganze Handvoll Überraschungsacts, wenn er hierzulande mindestens genauso gut und ganz bestimmt viel gemütlicher auf dem Hurricane schunkeln, auf dem Melt! bis Mitternacht zappeln oder auf dem A Summer’s Tale Zeit mit der ganzen Familie verweilen kann? Wir haben ein paar der besten Adressen für euren Festival Kalender herausgekramt, die hier in der Kommentarleiste bitte unbedingt durch kleinere und unbekanntere ergänzt werden darf. Coachella, whaaat? weiterlesen

TAGS:

Wish List //
Kurzurlaub im Kopf

13.04.2017 um 10.48 – Shopping

Ein Cocktail in der rechten Hand, der linke Arm hinter dem Kopf, das rechte Bein aufgelehnt auf dem anderen und der Blick schwenkt gen Pool: Ich könnte mir ganz akut nichts schöneres vorstellen, als genau in dieser Sekunde irgendwo in der Sonne zu liegen und rein gar nichts zu tun. Ich würde einen roten Badeanzug von Lisa Maria Fernandez ausführen und übergroße Ohrringe am Strand tragen, mir meinen Strohhut tief ins Gesicht setzen und meiner Haut endlich die nötige Portion zarte Bräune gönnen. Mon Dieu, das würde mir richtig gut reingehen!

Ein klein bisschen wird man wohl noch träumen dürfen, non? Die Realität sieht nämlich ganz anders aus: Gerade sitze ich nämlich fröstelnd am heimischen Küchentisch, bevor es in wenigen Minuten durch den Regen zum Zahnarzt geht. Da kommt so eine Spritze virtuelles Vitamin D mit M Missoni im Gepäck gerade recht. weiterlesen

Happy Easter // 12 Tipps, um die Feiertage
richtig zu nutzen

12.04.2017 um 13.25 – Event Tipps & Tricks

Vier freie Tage stehen uns bevor und statt himmelhoch zu jauchzen, artet die Osternummer gerne mal im Chaos aus. Da wird schon Wochen vorher geplant, über’s Essen philosophiert, kleine Geschenke besorgt und Katastrophen aus der Vergangenheit kommen hoch. Bei uns daheim herrscht tatsächlich Harmonie, was aber vielleicht auch daran liegt, dass wir uns im Vorfeld allesamt nicht allzu verrückt machen, die Familienzusammenführung nicht als Muss ansehen und uns stattdessen aus vollem Herzen über die gemeinsame Zeit freuen, statt andere Pläne zu schmieden und sie für den Familienfrieden über Bord werfen zu müssen.

Dass dies allerdings nicht an der Tagesordnung steht, erfährt man spätestens im Freundes- und Bekanntenkreis, Augenverdreher inklusive. Na, na, na: Wir wollen uns die paar freien Tage doch nicht etwa von schlechter Laune verderben lassen, oder? Wir haben 12 kleine Reminder für euch zusammen gestellt, um Luft zu holen, Auszeiten zu nehmen und kleine to-Dos abzuarbeiten. Bereit für Ostern? Sowas von! weiterlesen

Budget Buys //
Heiraten in Weiß

12.04.2017 um 11.41 – Heiraten

Mai, Juni und Juli gehören zu den hochzeitsstärksten Saisons und damit geht der Run auf die weißen Roben bei den meisten Ladies gut ein halbes Jahr vorher los: Ab ins Brautstudio, anprobieren, bestellen, anprobieren, umändern und hui. Wer es da ein bisschen gelassener angehen möchte und sich für den Vermählungstag nicht schon Monate vorher den Kopf zerbrechen will, der hat tatsächlich schlechte Karten bei den gängigen Anlaufstellen. Wie gut, dass das online Sortiment sich auf „Last Minute“-Bräute genauso gut eingestellt hat, wie auf Sparfüchse:

Von strahlend weißen Kleidern, cremefarbenen Roben oder blütenverzierten Hängerchen ist alles dabei – und die dürfen natürlich unbedingt auch danach noch ausgeführt werden. Mit Turnschuhen zum Beispiel, in Kombination mit einer Jeansjacke oder ganz einfach pur und gut. Wir haben euch einen weiteren, vorerst letzten Schwung Kleider für den Tag der Tage, fürs Kornfeld oder für sonst jeden Anlass zusammen gestellt und hoffen, ihr werdet fündig. Keine Zeit für überteuerte Bridezilla-Momente? Here we go: weiterlesen

Short News // Mid Season Sale, Jan Böhmermann als „Schmusesänger“ & Bademode für alle

11.04.2017 um 12.02 – Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit einer Auswahl an Mid Season Sale Adressen, einer Doku über Heath Ledger, einem neuen Bademoden-Label für alle Frauen, Rihannas Kollektion für Puma und der neuen Hitsingle von Jim Pandzko aka Jan Böhmermann. weiterlesen

Interior-Update // Mehr Ordnung, mehr Platz
bei Sarah Jane

11.04.2017 um 8.13 – Wohnen

Manchmal hilft Umräumen, um Knoten platzen zu lassen und wer mich kennt, der weiß, dass das Projekt „Umräumen“ bei mir zur Tagesordnung gehört. Oder benennen wir es anders und sprechen von: Wohnungsoptimierung. Das Bett verrücken, das Sofa ans andere Ende des Wohnzimmers verfrachten, die Pflanzen neu drapieren oder gar ganze Räume tauschen und einen neuen Aha-Moment spüren. Ein Richtig oder Falsch gibt es da bei mir nicht, höchstens vielleicht ein „Wieder Optimierungsbedürfnis“. Von Einrichtungslangeweile ist also keine Spur und wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, dann darf das auch schon mal alles an einem Tag umgesetzt werden: Spachteln, streichen, umräumen, in den Baumarkt düsen, aufbauen und wieder umräumen. Ich habe an dieser Stelle übrigens das große Glück, dass meine Energie offenbar ansteckend ist und mein Partner bei dem laufenden Projekt mitmacht, auch wenn er sich den ein oder anderen Augenverdreher manchmal nicht klemmen kann.

Und weil ich für mich festgestellt habe, dass es manchmal nur ein paar Kleinigkeiten braucht und das Drehen weniger Schräubchen völlig ausreicht, gibt’s heute mal wieder ein paar weitere, zugegeben recht detaillierte Einblicke in meine vier Wände. Mit dabei? Ein neues Bett, meine persönliche Taschenlösung, eine Kommode aus Rattan und eine wiederentdeckte Gardinenalternative, von der ihr an anderer Stelle bereits erfahren habt:  weiterlesen

All eyes on // Adieu Mützenwetter.
Salut Sommerhut!

07.04.2017 um 10.08 – Accessoire

Ich bin ganz akut mal wieder ziemlich gelangweilt von meinem Kopf – oder sagen wir: von meinen Haaren. Da hängen die Zottel spaghettigleich einfach runter und pressen sich gefühlt ganz dicht ans Gesicht. Die Sache mit dem Volumen scheint mir nämlich ebenso wenig zu gelingen, wie die Sache mit dem richtigen Schnitt. Nein, keine Sorge: Ein Pixie-Cut in der dritten Version wird’s vorerst nicht geben, dafür muss meine Schwester mir kommende Woche wohl aber die Haare à la Pandora Sykes blondieren. Mein aschblondes Haar macht mich, gelinde gesagt, nämlich völlig fertig und jetzt muss Veränderung her. Ich sehe es allerdings schon kommen:

Gott und die Welt versuchen mich noch von dem Blondierungswahn abzubringen und mich zum Wanken zu bringen. Und weil ich, was das Thema eigener Haarschopf angeht, so gar nicht mit dem Kopf durch die Wand kann, sondern hier ganz eindeutig Feedback brauche, ist ein fester Entschluss eben auch noch nicht richtig in Stein gemeisselt. Vielleicht versuche ich mich also zumindest eine Woche lang mal wieder an Caps, Baretts und oder einfach konsequent an unserem eigenen Strohhut, um die Langeweile aus meinem Haar zu zaubern und vorerst auf gesundes Horn und Wachstum zu setzen. Die Mützennachfolger können ja bekanntlich so einiges mit uns anstellen und im Handumdrehen für Abwechslung sorgen.  weiterlesen

Heiraten 2017 // Edited the Label launcht Hochzeitskollektion

06.04.2017 um 8.14 – Heiraten

2017 scheint sich ganz offensichtlich zum Jahr der erschwinglichen Hochzeitskollektionen zu mausern: Warum auch nicht? Ein Kleid, das bloß ein einziges Mal getragen wird, muss schließlich längst nicht immer im 5-stelligen Bereich liegen, um gut auszuschauen – und schon gar nicht so kostspielig sein, wenn man sich dafür verschulden muss. Die Modeketten haben längst umgedacht und lotsen uns geradewegs aus den traditionellen Brautstudios in Richtung „Bridal Collection“. Mit durchschlagendem Erfolg: Kaum eine andere News wird hier aktuell so gern geklickt, wie Artikel zum Thema „Heiraten“. Und weil wir euch die geballte Ladung Hochzeit-Budget-Buy-Angebote keinesfalls vorenthalten wollen, folgt an dieser Stelle einfach die nächste Option – und die kommt geradewegs aus Hamburg:

Zum allerersten Mal in seiner zugegeben noch recht jungen Geschichte, launcht Edited the Label neben seiner Eigenlinie ab diesem Jahr auch eine 13-teilige Wedding Collection – genauer gesagt: Ab Morgen! Neben weißen Hochzeitskleidern fürs Standesamt oder sogar für die kirchliche Zeremonie, gibt’s gleich noch einen Schwung Hochzeitsgast-Outfits obendrauf: Vom Self-Portrait-Lookalike in Taubenblau über das zitronengelbe Kleidchen bis hin zum rosafarbenen Samthängerchen bietet euch die allererste Hochzeitskollektion eine kleine, feine Auswahl für die kommende Hochzeitssaison. Ab dem 7. April hier im Online Shop weiterlesen