Schlagwort-Archiv: Maria Black

Press Days Berlin // Die schönsten Schmuckstücke
von Maria Black, Sabrina Dehoff, Vibe Harløf, Bjørg & Ina Beissner

– 15.04.2014 um 15.39 – Accessoire

schmuck Press Days Berlin // Die schönsten Schmuckstücke <br/> von Maria Black, Sabrina Dehoff, Vibe Harløf, Bjørg & Ina Beissner

Ich weiß nicht woran es liegt, aber die Sache mit dem Schmuck gestaltet sich bei mir weiterhin als schwierig. Wann immer ich Mädels behangen mit sämtlichen Schmuckstücken sehe, werde ich augenblicklich neidisch und schlage mir im Kopf selbst vor dir Stirn – “Warum bringst du es eigentlich nicht fertig, deine Ringe, Ketten und Armbänder auszuführen?! Warum vergisst du das nur ständig?”. Es gibt keine plausible Erklärung dafür – vielleicht macht’s einfach die Gewohnheit. Ich jedenfalls sollte mir das Tragen von Schmuck endlich mal angewöhnen, schließlich wartet eine ganze Armada von feinstem Zeug in den Schmuckschatullen dieser Welt.

Mäuschen, Perlenohrringe und Ina Beissners Glöckchen-Variationen – allesamt flirteten während der Press Days jedenfalls wieder mal heftigst mit uns. To Do: Das Mickey Mouse Armband von Sabrina Dehoff mal genauer ansehen und eventuell auf einen Siegelring von der guten Maria Black sparen. Na, und wer von euch hat’s nun auf den oben abgebildeten Lobster-Ring abgesehen, hmm? weiterlesen

Adventskalender // Schmuck von
‘Maria Black’ für den 4. Advent

– 22.12.2013 um 14.33 – Allgemein

maria black adventskalender Adventskalender // Schmuck von  <br/> Maria Black  für den 4. Advent

Ihr Lieben, es ist ja wirklich kaum zu glauben: Kerze Nummer vier brennt bereits seit heute Morgen, der Adventstag befindet sich damit quasi auf seinem Höhepunkt und Weihnachten lässt jetzt tatsächlich nicht mehr lange auf sich warten – es wird also höchste Zeit, das Geheimnis unseres letztes Kläppchens zu lüften: 

Das Team von Maria Black, der dänischen Schmuckdesignerin, die unsere Herzen im vergangenen Jahr in regelmäßigen Abständen in Wallungen brachte und für den ultimativen Monocle-Ring-Hype sorgte, hat gleich drei edle Stücke für euch heraus gesucht: Passend zum Anlass gibt’s nicht nur ein zauberschönes “Star Necklace” zu gewinnen, sondern obendrein auch den passende Ohrschmuck, nämlich den “Star Earring” und einen “Sid Earring“. Besser geht’s nicht, hm? Alles zusammen ist 245 Euronen wert und könnte demnächst euch gehören!
 

Und wie landet ihr im Lostopf? weiterlesen

Outfit: Back to Black

– 27.08.2013 um 9.25 – Janes Outfit Wir

sarah 7 Outfit: Back to BlackIch kann mich gar nicht mehr genau daran erinnern, wann ich zuletzt überhaupt mal wieder im schwarzen Komplett-Look vor die Türe trat. Zugebenen, das liegt sicher zum einen daran, dass wir im Sommer einfach allesamt eher zu helleren Tönen greifen. Das kann aber auch zum anderen damit zu tun haben, dass wir schwarze Outfits generell als recht “einfach” und “wenig mutig” betiteln, oder etwa nicht?

“Totaler Quatsch!” dachte ich mir am Wochenende zumindest auch und wählte das neueste Ensemble aus dem Hause MONKI – Bollerhose trifft leicht transparente Bluse und statt auf Farbakzente zu setzen, wurden auch noch die schwarzen Schnürschühchen samt dunkler Socken heraus gekramt. Ein “sicheres” Outfit, wie ich glaubte. Eins, das mehr Aufmerksamkeit bekam als erwartet. Aber wieso? weiterlesen

Trotz Schmuck-Problem: Meine 3 Lieblings-Ketten

– 31.07.2013 um 11.13 – Accessoire Allgemein Wir

ketten 800x527 Trotz Schmuck Problem: Meine 3 Lieblings KettenKürzlich rief mich eine gute Freundin an, leicht panish, denn ihre Cousine hatte bald Geburtstag und scheißdreck, “mir fällt kein Geschenk ein!”. Hm, antwortete ich. “Ja also, ich dachte, du kennst dich ja mit Mode und so aus und ich hab’ da vielleicht an eine Kette gedacht – wo bekommt man denn schöne Ketten?” In meinem Kopf fing ich an, meinen Schmuck zu zählen.

1,2,3… 6? Ja, sechs Ketten besitze ich. Wenn’s hoch kommt. Mehr nicht. Weil ich kein Schmuck-Mädchen bin. Nicht, weil ich Schmuck nicht mögen würde, es ist bloß so: Ich kann mir den Kram an mir selbst nur sehr schlecht vorstellen, wenn er da im Laden hängt. Deshalb bin ich auch noch nie aus diesem Schlawiner-Schul-Modus heraus gekommen, was so viel bedeutet wie: Ich trage immer dieselben Ketten. Bis ich sie verliere, oder irgendwas kaputt geht. Erst dann wird für Nachschub gesorgt. weiterlesen

Neue, alte Liebe: Maria Blacks hübsche Schmuckstücke

– 18.01.2013 um 9.33 – Accessoire Allgemein

 Neue, alte Liebe: Maria Blacks hübsche SchmuckstückeVia Voo.

Es ist noch gar nicht allzu lange her, da konnten die Schmuckstücke gar nicht opulent genug sein: Dicke Steine platzierten sich auf unseren Fingern, schwere Ketten zierten den Hals und der Ausdruck “Armparty” fand nahezu den Weg in den Duden. Wir brauchen allerdings schrecklich schnell Alternativen: denn immer öfter sind es die filigranen, grafischen Stücke, die unsere Aufmerksamkeit erhaschen: Allen voran Maria Black. Jaja, die Agency V hat einfach einen guten Riecher, wenn es um großartige Designer geht, und so können wir an dieser Stelle auch nur wieder betonen: das ist genau unser Geschmack!

Während ich also weiterhin ganz verliebt in die Monocle Form (und ja, diesmal tatsächlich bei den Ohrringen) bin, setzt Nike eher auf eine Ring-Armketten-Kombination, die die eigene Hand gleich zu einem ganzen einem Kunstwerk avancieren lässt. Wir schauten also gestern im Voo Store Berlin vorbei, um uns die neueste Kollektion der Dänin einmal genauer anzuschauen und sind, wie könnte es anders sein, hellauf begeistert. weiterlesen

Tagesoutfit: Vans Leo-Love dank Nikolaus

– 12.12.2012 um 11.54 – Allgemein Outfit Schuhe Wir

Vans leo Tagesoutfit: Vans Leo Love dank Nikolaus

Die Leoparden-Liebe ist allgegenwärtig und auch wir können uns zugegeben nicht ganz davon frei sprechen: Während Nike absolut verliebt in ihre Miezekatzenjacke ist, schwirrte ich lange Zeit um ein Karla Spetic Pendant aus Himmelblau und dem Raubkatzenprint. Irgendwie wurde die ganze Chose dann allerdings wieder beiseite geschoben – bis Nikolaus. Wohlwissend, dass ich es nicht gebacken bekommen, meine Schühchen vor die Türe zu stellen, fand ich am nächsten Morgen gleich ein neues Paar vor der Tür. Ein Geschenk, dass sich nicht nur aus Nikolaus selbst, sondern auch anderen Anlässen zusammen fand und zur großartigsten Überraschung überhaupt wurde.

Kein Zweifel, dieses Paar Vans hat es mir angetan und dank schmilzendem Schnee und weniger Rutschgefahr konnte ich sie gestern zum allerersten Mal ausführen. Eine dezente Kombi sollte her und was passt da besser als Bordeaux und Schwarz, um sich langsam mit den Animal Print an den Füßen vertraut zu machen, hmm? Eben. Für den Anfang wird’s also ein bisschen zurückhaltender werden, im Fortgeschrittenen Modus wage ich mich schließlich an Hellblau und zartes Gelb heran. Ist’s denn gelungen oder würdet ihr eine andere Kombinationskreationen vorschlagen? Lasst’s mich gerne wissen! weiterlesen

Winter-Wanties: Glücklichmacher gegen Graue-Tage-Laune

– 09.10.2012 um 15.22 – Allgemein Shopping

wanties Winter Wanties: Glücklichmacher gegen Graue Tage Laune

Seltener konsumieren und lieber ein paar Cents für wirkliche Lieblinge und Traumstücke ausgeben: Das sind die Ziele, die wir uns tagtäglich vor Augen führen. Brauchen wir das wirklichwirklich, oder dient es nur der kurzen Befriedigung? Macht uns das Objekt der Begierde auch nachhaltig glücklich oder stillen wir ausschließlich den Durst nach Konsum und wissen bei genauerem Überlegen, dass der bevorstehende Gang zur Kasse eigentlich nur dem Kaufrausch geschuldet ist?

Listen schreiben kann da durchaus helfen: Was brauchen wir noch, was ist unnötiger Firlefanz? Günstige Dinge mit kurzer Halbwertszeit gedanklich beiseite schieben. Dagegen wertigere, leider auch meist teure Dinge anversieren. Meine Winter-Wanties sind allesamt so kostspielig, dass schon ein Wunder geschehen müsste, um sie alle überhaupt diese Saison zu ergattern. Aber das ist ehrlicherweise auch gar nicht der Sinn des Ganzen. Vielmehr geht’s um Träumereien und wenn dann am Ende des Monats doch noch ein bisschen übrige bleibt, dann werde ich zum eigenen Wunscherfüller. Die minimarket-Schühchen für kostspielige 353 Euro spare ich mir gerade zusammen, während der Bommel-Pullover von Stine Goya wohl erst im Sale ergattert werden kann, wenn überhaupt. Hach, alles schöne Dinge, den Alltag aufzuhübschen, wenngleich alles natürlich nicht notwendig. Hmm, und auf welche kleinengroßen Kostbarkeit spart ihr zurzeit? weiterlesen

I wish I looked like this today…

– 13.06.2012 um 10.29 – Allgemein Mode Shopping

Bildschirmfoto 2012 06 13 um 10.08.03 I wish I looked like this today...

Meine Sneaker-Liebe nimmt langsam Überhand, ich weiß, ich weiß. Aber seit ich mich endlich wieder in wahrhaftige Sportpantoffeln wagte, gibt’s kein zurück mehr. Es gibt eben doch einen Unterschied zwischen Stoffschühen, Plateaus und wolkig besohlten Sneakern. Da prasselte plötzlich ein beinahe vergessener Tragekomfort auf meine Zehen ein, den ich den geschundenen Dingern wirklich nicht mehr verwehren mag – zumindest ab und an. Und dann wäre da noch die Sache mit der Optik. Was anfangs etwas ungewöhnlich schien, hat sich nun ganz fest in mein Herz manövriert, denn diese kleine Abwechslung für’s Auge war dringend nötig.

Weil ich aber das Gegenteil von einem Hochleistungssportler bin, gilt auch für mich: Immer in Kombination mit einer eher unsportiven Garderobe tragen. Damit die Touri-Optik nicht doch zum Vorschein kommt. Wie dem auch sei, das neueste Objekt der Begierde heißt: Nike Mayfly Woven TZ 4. Und ich überlege und überlege – kaufen oder sein lassen? weiterlesen

German Press Days: Schon bestellt – Schmuck von der Dänin Maria Black

– 20.04.2012 um 14.19 – Accessoire Allgemein

Maria Black German Press Days: Schon bestellt   Schmuck von der Dänin Maria Black

Es gibt Schmuck, der so schön und opulent daher kommt, dass es einem erst einmal den Atem verschlägt. Meist hat man sich an den ziemlich auffälligen Stücken allerdings schon sehr schnell satt gesehen, was wiederum sehr schnell sehr traurig macht. Natürlich ist das nicht immer so, aber wir sind doch sehr froh, auf eine Schmuckdesignerin gestoßen zu sein, deren Kreationen beides können: Sich in zurückhaltender Anmut üben, aber dafür doppelt umhauen.

Denn einzeln betrachtet scheinen die zarten Schmuckstücke der Dänin Maria Black bloß perfekte Basics zum goldigen Aufhübschen des Alltags abzugeben. Das talentierte Fräulein mit Masterabschluss in Schmuckdesign findet allerdings, dass niemand allein sollte, auch kein einziger Ring auf Erden. Und so sind alle Stücke genau so angefertigt, dass sie sich bestens mit ihren Brüdern und Schwestern verstehen – im Kollektiv ist eben auch Schmuck unschlagbar.

weiterlesen