Schlagwort-Archiv: Resort

Resort 2017 // Klotzen statt kleckern,
Details en masse & Oversize Deluxe

09.06.2016 um 10.34 – Mode

resort 2017

Angesichts der obigen Collage könnte man annehmen, wir hätten euch ein Best-of der letzten Jahrzehnte zusammengestellt aka die besten Hits der 70er, 80er und 90er Jahre zusammen gestellt in der praktischen Vorteilsbox. Aber weit gefehlt: Das ist Resort – das kommt (zurück). Während Marc Jacobs offensichtlich irgendwo zwischen Nena und MTV hängen geblieben ist, kramt Sonia Rykiel wieder einmal die schönsten Gypsy-Looks für uns raus. On top beweist Rosie Assoulin erneut, was Wide-Leg-Power auf ziemlich feminine Art und Weise bedeutet. Ganz nebenbei bemerkt mausert sich Adam Lippes zur schönsten Neuentdeckung und Ports 1961 kredenzt uns Pumphosen und Ballonärmel, die gemütlicher kaum daher kommen könnten.

Was sie allesamt vereint? Regeln zu brechen – ganz nach Gucci und Vetements Manier. Ein bisschen schrill, ein Hauch unkonventionell, eine Prise überladen. Worauf wir unbedingt achten sollten? Auf die Details rund um Gürtel, üppige Ohrringe, Foulards, Haarbänder, Schleifen und Layering, wie uns gerade der Schnabel gewachsen ist. Oberstes Gebot: Hier steht der Spaß an allererster Stelle. Und die Weiblichkeit. Hach 💖 weiterlesen

Fashion from the outside //
Was mein bester Freund über Gucci denkt.

07.06.2016 um 7.30 – Mode

gucci resort 2017 alessandro michele thisisjanewayne

Inside Fashion ist eine überaus beliebte Kategorie sämtlicher Online-Magazine. Eine, die uns immer wieder Einblicke in das ermöglicht, was innerhalb der Modebranche passiert und gedacht wird. Manchmal frage ich mich aber: Wie denkt denn nun der ganze Rest über all das? Über so viel Firlefanz wie bei Gucci zum Beispiel. Das Label bietet schließlich schon unter überaus Mode-affinen Zeitgenossen reichlich Stoff für Diskussionen, für Schwärmereien auf der einen und Augenrollen auf der anderen Seite. Ich starrte gerade mit einem Kaffee in der Hand und womöglich leicht sabbernd, aber auf jeden Fall gedankenverloren auf meinem Bildschirm, der mir die Resort Kollektion 2017 besagten italienischen Labels als Slide-Show anzeigte, da klingelte plötzlich das Telefon. Mein 600 Kilometer weit entfernter bester Freund war an der Strippe. Yannick, 29, Psychologie-Student in den letzten Zügen und außerdem der unerschrockenste, feinfühligste und zugleich kernigste Pfleger, den die Psychiatrie je gesehen hat. „Was machst du so?“ flötet es durch den Hörer. „Bilder gucken“, antworte ich. Und: Willste sehen?“ – „Klar“.

Ich bin, ehrlich gesagt, davon ausgegangen, wenige Sekunde nach der abgeschlossenen Übertragung des Links zur Kollektion nichts weiter als schallendes Gelächter am anderen Ende der Leitung zu vernehmen, inklusive nicht weniger verbaler Polemik. Ich hätte es sogar nachvollziehen können. Aber nichts dergleichen geschah. Ziemlich engstirnig gedacht von mir also. Aus einem anschließend via Skype getipptem Hin und Her ward somit eine neue Kategorie geboren: Fashion from the Outside: weiterlesen

Resort 2017 // Von Red Valentino,
Gucci & Ulla Johnson

06.06.2016 um 11.12 – Mode

resort 2017

Wer hofft, das Boho-hippie-knallbunt-und-leicht-skurril-angehauchte, manchmal ein bisschen überspitzt-verspielte Kapitel in der Modebranche würde sich langsam aber sicher dem Ende näher, den müssen wir leider vorerst auf die übernächste Saison vertrösten, denn Gucci, Fendi, Etro, Valentino und Tory Burch (um nur eine Handvoll zu nennen) laufen gerade erst zur Höchstform auf.

Folklore Kleider, Gesamtlooks, die wie Kunstwerke daher kommen oder Kreationen, die kleine Geschichten erzählen: Resort ist längst nicht mehr die kleine, stiefmütterlich-behandelte Schwester der großen Hauptsaison-Linien, vielmehr die nötige, eingeschobene Portion „seichte Brise“ zwischen all den Ernsthaftigkeiten da draußen. Ein ganz dickes Herz gibt’s mal wieder für Ulla Johnson, für so viel Mut wie bei Gucci, für orangerote Strumpfhosen von MM& und natürlich, aber natürlich für Red Valentinos Blumenwiesen. weiterlesen

Resort 2017 // 10 Looks,
die wir uns merken sollten

26.05.2016 um 8.14 – Mode

resort 2017

Im November, wenn wir meterologisch gesehen knapp vor dem Wintereinbruch stecken und unsere muckelige Garderobe längst aus den Untiefen des Schranks gekramt haben, gelüstet es uns auch schon wieder ganz selbstverständlich nach Sommerzeit. Für diese und andere weltbewegenden Dinge gibt es Resort-Kollektionen aka Cruise Collections, die längst Einzug in den jährlichen Modekalender gehalten haben. Nach dem offiziellen Start der Winterkollektionen im August, bimmelt der Konsumwecker also bereits wieder im November, und somit pünktlich zur Urlaubszeit all derjenigen, die es zu der Jahreszeit richtig machen und Reisaus nehmen.

Einst wurden diese Zwischenkollektionen vor allem für die Reichen und noch Reicheren dieser Welt designt, da wir uns aber selbst hierzulande rein gar nicht mehr auf die Wettervorhersagen verlassen können und Layering-Regeln jährlich neu ausgefeilt werden, blitzen auch wir mittlerweile mit ziemlich weit aufgerissenen Augen zu den Urlaubsschätzchen der großen Häuser. In diesem Jahr hat’s uns vor allem Etro angetan. Wiesoweshalb warum? Darum: weiterlesen

Resort 2016 //
Coming Home mit Jacquemus

29.06.2015 um 11.13 – Lookbook Mode

jacquemus Jacquemus scheint’s doch tatsächlich ganz genau wie uns zu gehen: Daheim ist es eben doch einfach am allerschönsten. Und so dürfen wir seine zweite Zwischenkollektion „Valérie“ nicht bloß wieder einmal als Hommage an seine verstorbenen la Maman ansehen, der LVMH-Gewinner knipste auch das dazugehörige Lookbook auf dem Acker seiner Familie irgendwo in Südfrankreich zwischen Unkraut, Lavendel, Brachlandschaft und schönsten Natursteinmauern: Das Perfekte im Unperfekten gehört jeher zu Jacquemus Aushängeschild, wenngleich der Nachwuchsdesigner in Paris längst viel ruhiger und gedeckter unterwegs ist: Vorbei sind Neopren-Geschichten und Knallfarben-Sommertage, Eistüten-Drappierungen und Busenblitzer – zumindest in der Saison Resort 2016. Jacquemus widmet sich dem Detail – und das ist uns natürlich nicht entgangen.

Eine Sache hat’s uns nämlich ganz besonders angetan: Diese unfassbar schönen Schuhe, die natürlich nicht ohne den Jacquemus-typischen Kreis und das Rechteck auskommen dürfen. Was sonst noch für Kribbeln in Bauchgegend sorgt? Das hier: weiterlesen

Marques’Almeida Resort ’16 //
Für mehr Wahrheit in der Modewelt?

26.06.2015 um 9.18 – box2 Gesellschaft Mode

Marques Almeida Resort 16Marta Marques und Paulo Almeida sind zusammen Marques’Almeida, das Label der Stunde, spätestens seit die womöglich hochkarätigste Jury der Branche (bestehend Delphine Arnault, Nicolas Ghesquière, Karl Lagerfeld, Phoebe Philo, Raf Simons, Riccardo Tisci, Marc Jacobs, Jonathan Anderson, Carol Lim, Humberto Leon, Jean-Paul Claverie und Pierre-Yves Roussel) das Designer-Duo im vergangenen Jahr mit dem begehrten LouisVuittonMoëtHennessy, kurz LVMH-Preis auszeichnete. Gerade einmal zehn Minuten blieb den beiden aus Portugal stammenden Freunden – die sich 2007 nach ihrem Universitätsabschluss gemeinsam in London niederließen, um ihr eigenes Brand zu gründen – um die Mentoren von sich und ihrer Arbeit zu überzeugen. „Jeanswear“ lautete das Schlüsselwort zum 300.000€-Fördergeld-Glück, „(…) and the undone-ness, that rawness, and the whole ’90s aesthetic“. Marques’Almeida will nicht nur gesehen, sondern getragen werden. Ausnahmsweise sogar von echten Menschen.

Vielleicht erkoren Marques und Almeida genau deshalb die 22-Jährige Sofia, Martas „grumpy little sister“, zur Muse für das Lookbook der Resort Kollektion 2016. Mit ein bisschen Glück könnten die folgenden Bilder vielleicht sogar zu Game Changern der Modewelt avancieren. weiterlesen

Welcome Back // Die Tattoo-Kette bei Acne Studios – Machen oder sein lassen?

19.06.2015 um 10.00 – box3 Mode Trend

acne studios resort 2016Auf mein Karma ist Verlass, wann immer ich gemein werde, sorgt selbiges stets für ausgleichende Gerechtigkeit, im Zweifel knicke ich dann versehentlich Blumenköpfe vom neuen Strauß in den Tod oder verschütte Blutorangen-Saft auf weiße Turnschuhe. Vor ein paar Wochen zum Beispiel saß ich mit meiner Schwester auf dem heimischen Sofa, erst schwieg ich, dann brach ich in lautes Gelächter aus. Grund dafür war eine Tattoo-Kette, die sich beim Versuch des Anlegens wie ein zorniges Stück Plastik in ihrer Haarpalme verfing. „Ist nicht dein Ernst, sowas haben wir früher schon aus der Bravo geklaut“, kommentierte ich den modischen Stilwandel der Pubertistin leicht abwertend. „Entschuldige mal bitte, das ist Grunge“, schallte es zurück. Aha, ich dachte Techno. Augenrollen auf beiden Seiten.

Und jetzt kommt Acne Studios auf einmal mit einem Revival jenes Halsschmuckes um die Ecke, von dem wir uns spätestens kurz nach der Jahrtausendwende verabschiedeten, mit dem Schwur, auf Ewig die Finger von diesem augenscheinlich wenig eleganten Accessoire zu lassen. Es ist nicht so, als hätte es nicht längst ein Revival gegeben, bloß beschränkte sich der Hype bisweilen auf Teenager, experimentierfreudige Fashionmäuse und authentische Neunziger-Nostalgiker. Tattoo-Bänder zum 1000 €-Fummel hingegen sind, glaube ich, neu. weiterlesen

Resort-Trend // Eine Prise von allem:
Schluffi, Maximal Oversized & Game of Thrones

18.06.2015 um 16.49 – Mode Trend

oversized

An überlange Pullis haben wir uns längst gewöhnt. Ebenso wie an Hosenbeine, auf denen wir ständig rumtrampeln. Ripsstrick-Ensemble sind und mindestens seit Céline ein Begriff und weiße Sneaker zu allem gehören noch viel länger zum guten Ton. Und was ist jetzt neu? All das vorher genannte zusammen auszuführen: Mal schlabberig à la Jogginghosen-Look, mal overoveroversized von Kopf bis Fuß und wieder gleich im Gewand ganz wie bei Game of Thrones.

Das Zauberwörtchen der Resort-Linie heißt „silhouettenfern“ – und darf in den unterschiedlichsten Interpretationsformen ausgeführt werden: Gemütlich, adrett, 80er Jahre like oder eben einfach mittelalterlich angehaucht. Eigentlich hatten wir uns nach der skandinavischen Sportlichkeit mal wieder auf mehr betonte Weiblichkeit gefreut, angesichts dieser Trendwende für die Frühherbst-Saison können wir aber wohl nicht anders, als jegliche Vorhaben mal wieder über Bord zu schmeißen. Der Grund: Ebendiese schönsten Resort-Linien 2016 <3 weiterlesen

TAGS:

, ,

Chucks & Cowboystiefel + Valentino
= Dreifachliebe

18.06.2015 um 9.02 – box3 Mode Trend

valentino resort 2016

Wenn man mich fragt, dann hat die Modewelt kaum etwas Schöneres zu bieten als Valentino und mit schön meine ich wirklich schön im klassischsten aller Sinne. Märchenwelten treffen auf Mädchenträume, aber nie kippt die Stimmung ins Niedliche, jedes Kleid ist bis zum Wahnsinn in Details getaucht, jeder Look bleibt stark und ernst, trotz oder gerade wegen der Kunst der Übertreibung – Wer unentdeckt bleiben will, kleidet sich lieber nicht in Valentino.

Seit Jahren feilen die beiden Kreativ Direktoren Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Picciol an der floral-pittoresken Handschrift des italienischen Luxuslabels. Dabei geht es nur wenig darum, sich von Saison zu Saison neu zu erfinden, warum auch. Weiterentwickeln will man sich, das schon, und zwar immer mit Diana Vreelands Zitat „The eye has to travel“ im Hinterkopf. Im Winter drehte sich alles um Planeten, für die Resort Kollektion 2016 bedeutete das Über-den-Tellerrand-Schauen eine Zusammenarbeit mit der kanadischen Künstlerin Christi Belcourt, die der ethnischen Gruppe der Métis angehört. Das Ergebnis sind Blumenarrangements, Pferde und andere Tiere, Folklore-Muster und herrliche Stickereien, die von Couture nur schwer zu unterscheiden sind und dennoch getragen werden sollen. „The world is flat, they seemed to be saying; everybody in Valentino!“, schreibt Style.com. Nicht nur am Abend, sondern immer. Wenn doch nur das Geldbeutel-Problem nicht existieren würde. Inspiration liefert das Betrachten der Bilder trotzdem: Chucks und Cowboystiefel haben es offiziell auf den Modeolymp geschafft. MALAIKARAISS hat’s kommen sehen. weiterlesen

Bilder des Tages // Resort 2016 oder:
keine Gartenparty ohne Stella McCartney

09.06.2015 um 10.18 – Mode

stellas world

Ach Stella, du Sympathischeste aller Designerinnen, du. Ihre Freiluft-Resort-Präsentationen sind mittlerweile schon legendär und spornen zum Nachmimen an, ihre Kollektionen sind eine der wenigen nachaltigen Beiträge, die wir im High End Bereich finden können und über ihr Design-Geschick brauchen wir eh nicht länger reden.

Was passt zu unserem super-gute-Laune-Sommertag also besser, als eine dieser jährlich stattfindenden Gartenparties, ganz viel Klatschmohn, aufgehübschte Menschen in tollen Kleidern und mittendrin Stella. Einmal in #StellasWorld Mäuschen spielen oder selbst so ein Gartenfest schmeißen – hach Nike Jane, komm raff‘ dich endlich auf. Was wir tragen würden? Natürlich luftige Chiffon-Kleider in zitronengelb oder mohnrot, adrett nach hinten getragenes Haar und ein breites Lächeln – mehr nicht. Ach Stella, wir lieben dich. Et voilà, unsere Bilder des Tages: weiterlesen

Trend Spotting //
Resort 2016: Wann ziehen wir endlich Kleider über Hosen?

08.06.2015 um 9.20 – Mode Trend

hosen rocke kleider trend

Das Tragen von Röcken oder wahlweise Kleidern über Hosen ist für ehemalige Blumenkinder und Summerjam-Gänger womöglich keine Neuigkeiten, für den Rest der Welt allerdings auch nicht, immer wieder versuchen sämtliche Designer dieser Erde nämlich, diesen Mikrotrend irgendwie auf die Straßen der Welt zu manövrieren – Carin Wester war beispielsweise 2012 ganz vorne mit dabei, The Row 2013, Givenchy ebenfalls, 2014 folgte sogar Chanel mit kurzen Bermudas, bloß Stil-Tausendsassa Leandra Medine war schon immer ganz vorne mit dabei (irgendwann versuchte ich mich deshalb an dieser Minz-Explosion, sehr viel aktueller ist aber das Dinner in Jeans).

Ganz abgesehen von allem, was von damals bis heute folgt, haben wir gerade wieder ein paar überaktuelle Beispiele für das Jahr 2016 vorliegen: Bei DKNY, MM6 Martin Margiela und Joseph wird nämlich schon wieder gestapelt, mal très elegante, mal sportlich körperfern. Weil ich dieses modische Heckmeck sowieso längst erste Sahen finde, frage ich mich jetzt also, warum die Dress-Pants-Kombi denn niemals wirklich ankommen will. Praktisch ist’s ja auch noch, zuminndest wen man mit Strumpfhosen auf dem Kriegsfuß steht. weiterlesen

RESORT UPDATE // 3 Mal YESSS
– Von Chloé, Victoria Beckham & Tibi

04.06.2015 um 17.19 – box3 Mode

resort

Na hallöchen, du wunderbare Resort-Kollektion! Während manch einer die verkaufsstarken Zwischenkollektionen immer noch nicht so ganz ernst nehmen will und ihnen nur minimal Aufmerksamkeit schenkt, sorgen die Linien mittlerweile einfach selbst für ordentlich Newswert, der gar nicht länger zu vernachlässigen ist. 

Tibi zum Beispiel: Ihr erinnert euch an Donna Lewis und all die anderen 90s Starletts samt räkelnder Posen? Tibi macht’s ganz einfach nach und zeigt starke Frauen in lässiger und so gar nicht mädchenhafter, breitbeiniger Haltung. Sei ein ganzer Kerl und weiblich dabei – wir können nämlich beides. Daumen hoch! Chloé beweist dagegen einmal mehr, dass es das Label der Stunde ist und spielt ebenfalls mit unseren beiden Vorzügen von ultraweiblich bis ganz schön boyish und Victoria Beckham? Die unterstreicht ganz gekonnt ihre ziemlich selbstbewusste Stellung und zeigt aufs Neue, dass sie sowieso längst oben auf dem Thrönchen Platz genommen hat. 3 Mal YESSS, drei mal: What we want this autumn. Starke Schulterpartien, Wide Leg Power, Spitze und das Revival der Lieblingsposen unserer 90er Ikonen. Jawohl. weiterlesen

RESORT UPDATE // Von Tory Burch, DKNY bis Wes Gordon

03.06.2015 um 10.25 – Lookbook Mode

resort 2016

Tory Burch, wie konnte ich dich eigentlich jemals verschmähen? Es ist bereits die dritte Saison in Folge, die mit einer Knaller-Kollektion um die Ecke kommt – und die Erfolgsserie scheint nicht abzureißen. Tiptop-Topmodel, eine ganz großartige Silhouette und das schönste florale Muster, das uns seit langem untergekommen ist. 

Bevor wir hier allerdings unseren Tunnelblick ausbauen, wird vorher noch flott nach rechts – V-Neck bleibt! – und selbstverständlich nach links – in love with Wide Leg Pants – geschielt. Resort-Kollektion, du bist uns eine ganz liebe: Tragbar, Trend-gefestigt und stets voller Lieblingsstücke.  weiterlesen

RESORT 2016 // It’s Cruise o’Clock –
die bisherigen Highlights von Louis Vuitton bis Christian Dior

19.05.2015 um 17.14 – Mode

cruise 2016

It’s Cruise O’Clock, meine Herrschaften, und was das bedeutet, müssen auch wir uns Saison für Saison neu auf den Merkzettel kritzeln: Besser bekannt als Resort-Linie, aka Zwischenkollektion, trudelt sie gleich nach dem Release der Herbst/Winter Kreationen ab August und noch vor den Sommersaisonen, die wiederum ab März im darauffolgenden Jahr erscheinen, ungefähr ab November in den Stores ein. Im Prinzip also ganz leicht – und doch so verwirrend bei all dem Hin und Her im Modezirkus. Und wen interessiert’s? Früher vor allem die Reichen, heute auch all diejenigen, die dem Winter lieber den Mittelfinger zeigen, statt zu bibbern. 

Die ganz geschickten Designer wissen aber längst, wie man Urlaubsschäume und -Träume mit unserer hiesigen Realität spielend leicht verknüpft und kredenzen uns sommerliche Details, die durchaus auch wintertauglich daher kommen. Man nehme zum Beispiel die „schmale Träger x Shirt“-Kombi. Was uns die Designhäuser neben Chanel, nämlich Louis Vuitton, Christian Dior, BOSS, Bottega Veneta und Tomas Maier sonst noch empfehlen? Loose Fit, tiefe Ausschnitte und derbes Schuhwerk zu zart fließenden Stoffen. Aber seht selbst: weiterlesen

Céline Resort //
Von Rippstrick, Flared Pants & Statement Ohrringen

20.11.2014 um 9.18 – box3 Lookbook Mode

celine

Welcome back, Resort-Saison! Pünktlich zur kalten Saison – und immer zwischen November bis Februar – trudeln die Zwischenkollektionen der großen Labels in die Stores ein und sorgen für Verwirrung: Nicht Herbst oder Winter, nicht Frühjahr noch Sommer – Resort und Pre-Fall eben. Was einst für die reicheren Herrschaften dieser Welt bestimmt hat, die sich während der frostigen Tage auf in die Sonne machten und natürlich dringlichst neue Kleidung brauchten, funktioniert schon längst ebenso für uns Normalos: Zwischenkollektionen sind saisonunabhängig, längst nicht so festgelegt und oft die kommerziellere Ausgabe vorher gegangener Kreationen – die entschärftere und massentauglichere Linie sozusagen. Soweit zum Hintergrund.

Und wie schaut genau das in der Praxis aus? Am besten wie bei Céline. Während der Aufmacher-Look des jüngst lancierten Lookbooks ein klein wenig enttäuschte, entpuppt sich spätestens Look 3 als allererste Sahne: Phoebe Philos Rippstrick-Trend marschiert nämlich geradewegs in die wärmeren Temperaturen – in Form von hochgeschlossenen, langen, gestreiften Kleidern. Was sonst auf gar keinen Fall fehlen darf? -Übergroße Ohrringe! Und spätestens der obere Look macht klar: Das sieht so wahnsinnig großartig aus – woher kriegen wir bloß die günstigere Variante. weiterlesen