Schlagwort-Archiv: Shakuhachi

Die Qual der Wahl – unsere liebsten Sommerkleider

14.06.2011 um 11.49 – Allgemein Mode Shopping

Manchmal stelle ich mir vor, wie es wohl wäre, wenn wir uns tatsächlich loseisen könnten vom Verlangen nach neuen, hübschen Kleidungsstücken. „Ich brauche nicht viel zum Glücklichsein„, sage ich immer. Stimmt auch, aber trotzdem ist dann und wann das Verlangen nach Futter für den Kleiderschrank groß. Dabei könnte man aus der alten Garederobe mit ein bisschen Geschick doch auch ganz schön viel rausholen.

Es lässt sich bloß leider nicht leugnen, dass ein kleines bisschen Materialismus in den meisten von uns steckt – und dazu gehört zum Beispiel dieses kleine Glück, wenn man eine Neuerrungenschaft in den Händen hält. Ist auch gar nicht schlimm, manchmal sollte man seinen Gelüsten schließlich nachgeben. Für uns hieß es heute Morgen „gucken“, nicht „kaufen“ – denn der Sommer ist noch lang und das ein oder andere Eis muss noch spendiert werden. Vielleicht ist ja aber für euch das perfekte Sommerkleid dabei. Ob Hemdblusenkleid, Knallfarbe oder Transparenz? Für welches Teil entscheidet ihr euch, hm? weiterlesen

Trend: Altrosa + Gelb = Traumpaar.

19.04.2011 um 13.28 – Allgemein Mode Trend

Spätestens seit diesem Frühjahr wissen wir: Eigentlich ist in der Mode alles erlaubt. Dank des Colour Blockings wird nun auch farbtechnisch munter drauf los kombiniert, alle gültigen Regeln der Pantone-Lehre scheinen passé.Eine Zusammenstellung, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht hätte als schön ausmalen können, ist GELB/ROSA.

Dass das Ganze allerdings bestens funktioniert und dabei sogar überraschend zurückhaltend wirkt, beweist nicht zu letzt Stine Goya, unsere liebste dänische Designerin. Silke Emig, Redakteurin der Fachzeitschrift «TextilWirtschaft», behält damit jedenfalls recht, denn vor einiger Zeit hatte sie vorausgesagt, dass es wohl eher die Pastell- und Pudertöne in den Alltag schaffen werden. weiterlesen

Online-Sale: Shakuhachi Jumpsuits!

07.02.2011 um 9.30 – Allgemein Mode

Gerade war ich dabei, nach meinem Traumkleid Ausschau zu halten, da stolperte ich über diese beiden Jumpsuits aus dem Hause Shakuhachi. Nomalerweise sind Ganzkörperanzüge für viele von uns eine ganz schön heikle Angelegenheit. Der Hintern läüft Gefahr birnenförmig seinem Untergang entgegen zu wippen und das Pläuzchen will sich auch nie so richtig mit dem engen Geschmiede anfreunden – Bauchweh vom ganzen Einziehen vorprogrammiert. Nicht aber mit diesen zwei hübschen Modellen, denn sie sehen etwas körperfern getragen noch mehr als nett aus. Das Beste daran: Beide sind von 280 auf 140 $ herabgesetzt. Das ist zwar immer noch ein ordentliches Sümmchen, aber ich denke, dieser Kauf lohnt sich. Hier lang, bitte.

Verliebt in: Transparenz + Maxi-Länge | Shakuhachi Prefall

05.01.2011 um 12.33 – Allgemein Mode

Heute Morgen bin ich doch tatsächlich von der warmen Sonne und einem strahlend blauen Himmel inklusive Vogegezwitscher geweckt worden. Gleich musste ich an meinen Lieblingstag im Jahr denken, nämlich den Tag, an dem man zum allerersten Mal nur mit Pulli und Jeans bekleidet aus dem Haus gehen kann, ohne zu frieren. Bedeutet: Ich hab mächtig Lust auf Frühling. Die Kollektion des australischen Labels Shakuhachi hat mich dann wenige Minuten später vollends aus dem Winter gebeamt. Die transparent-fließende Stoffe der knöchellangen Kleider und Röcke gehören zu meinen absoluten Prefall-Favoriten, aber am liebsten würde ich sie schon an den ersten sonnigen Nachmittagen des Jahres ausführen. Besonders die obrigen Modelle, hochgeschlossen in meinen Dauer-Lieblingsfarben Rost und Creme, haben mir ein bisschen den Kopf verdreht.  weiterlesen