Tagesoutfit: Turban-Tag & der Pullover vom Berliner Brand „Reality Studio“

27.02.2013 Allgemein, Outfit, Wir

Über das Wetter zu schreiben ist in etwa so einfallsreich wie sich mit losen Bekannten über das Selbige zu unterhalten. Überhaupt nicht nämlich. Trotzdem wollen wir unsere Verachtung für die Scheiße da draußen kurz loswerden: SO GEHT DAS NICHT WEITER. Ich werd‘ am Ende noch verrückt vor lauter Einheitsgrau und Nieselregen und Monotonie und deshalb mach ich da einfach nicht mehr mit. Ich meide Boots, Wintermäntel, schwarze Sweater und Mützen. Stattdessen trage ich lieber bunte Vans zu bunten Socken (und fudle heimlich mit flauschigen Einlegesohlen),  mein Lieblingspullover von Reality-Studio wurde außerdem wieder ausgepackt, aber vor allem: Tschüss Beanie, hallo Turban!

Ich fühle mich ein bisschen wie damals mit zarten sechzehn Jahren, als gigantische Tücher noch kein reines Accessoire, sondern vor allem Ausdruck der eigenen Zugehörigkeit zu einer bestimmten Jugendkultur waren. Als bunte Perlen die Haare zierten, als es nichts besseres gab als 6 Tage Campen beim Summerjam Festival und „Rastafari – From Outcasts to Culture Bearers“ als Standardwerk galt. Hach. Vielleicht ist das die Qauterlife Crisis. Ich werd‘ bald nämlich 25.
Hm. Was sagt ihr denn eigentlich zu meinem persönlichen „Turban-Revival“? 



Ich trage einen Pullover vom Berliner Brand
Reality Studio, eine Bluse von Monki, die Hose ist von Wrangler, die Socken von Happy Socks, Schuhe stammen von Vans, die Jacke von American Apparel und das Tuch hab‘ ich mir schon aus der kommenden Concious Collection von H&M gemopst.

11 Kommentare

  1. Mila

    Dein Outfit ist so hübsch! Ich liebe die Farbkombi blau/orange – und der Pullover ist toll. Turban würde bei mir nicht gehen, dir steht er eins a … ist allerdings keine Kopfbedeckung, mit der es sich gut nach dem Bus rennen lässt, oder? Entfällt damit für mich, so was sind essenzielle Kriterien bei mir 🙂

    Antworten
  2. mila

    Ein Turban kann in meinen Augen nur bei dunkelhäutigen Frauen richtig großartig aussehen. Bei weißen Frauen ist das irgendwie nicht so mein Fall, genauso wie Dreads – das sieht dann eher ein wenig albern aus.

    Antworten
  3. Juli

    Ich mag den Turban sehr gerne. Im Sommer trage ich das auch total gerne. Daher gut, dass du schon mal mit gutem Beispiel voran gehst und den Frühling willkommen heißt 🙂

    Antworten
  4. Jana

    Hmmm… wenn du jetzt bald 25 wirst und mit zarten 16 beim Summerjam warst… dann waren wir ja gleichzeitig da! haha!
    und so ein turban macht wirklich frühlings-stimmung. fehlt also nur noch die sonne…

    Antworten
  5. Lene

    Das ist ein bombastisch hübsches Outfit in winterlicher Sommerlaune. Ich finde Turban, Schuhe (+Socken!) und Pulli toll in der Kombination! Und steht dir wunderbar:)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related