Short News // Mit dem AfDentskalender, dem Spenden-Super-Sonntag & neuen Schmuckstücken von MALAIKARAISS & Maximova Jewelry

04.12.2018 Allgemein

Unsere News der Woche: Mit Aufregern, Bildern fürs Herz, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert:

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier. –

Der Spenden-Super-Sonntag von Ohhh Mhhh

Die wunderbare Stefanie Luxat hat zum Spenden-Super Sonntag auf ihrem Blog aufgerufen, um bedürftigen Menschen speziell in der Weihnachtszeit etwas zurückzugeben. Dafür hat sie ihre Community dazu aufgerufen, um das beste Portfolio an Organisationen zusammenzustellen, die wir fortan unterstützen können: Sei es mit Engagement, mit Sachspenden oder auch, ganz klassisch, mit einer Geldspende. Mit dabei sind ganz viele unterschiedliche Vereine, Organisationen und Ideen. Von Deutschland, Brasilien über Kamerun bis nach Dubai. Ihr könnt die Liste in unserer Kommentar-Spalte natürlich sehr gern erweitern. Wir freuen uns auf deinen Input!

ARKET launcht das erste Kochbuch

ARKET, das ist vielmehr als bloß ein neues Shoppingkonzept aus dem Hause H&M, Arket will transparenter als seine Brüder und Schwestern sein, sich durch qualitativ hochwertige Materialien auszeichnen und ganzheitlich funktionieren – und das funktioniert ganz natürlich auch durch das daran angeschlossene Café samt der nordischen Küche. Und genau die darf den ARKET Kosmos ab sofort verlassen und bei uns daheim einziehen, denn ARKET launcht das erste Kochbuch in Zusammenarbeit mit Chefkoch Martin Berg. Das Food-Konzept basiert auf dem „Nordic Food Manifesto“ und vereint die Idee hochqualitativer Lebensmittel, traditioneller Gerichte mit modernem Twist, einem starken Fokus auf einen gesunden Lebensstil und einer ethisch korrekten Produktion.

Schmuck-News //
MALAIKARAISS launcht neue Schmucklinie

Unsere liebste Malaika lässt sich für ihre MALAIKARAISS S/S 2019 Kollektion von Flohmarkten in L.A. inspirieren, auf denen alte Schätze Besitzer*innen wechseln und so neue Geschichten geschrieben werden. Darunter: Markante Siegelringe und Armbändern mit Münzanhängern, filigrane Süßwasserperlen, Ketten mit Palmenmotiven und funkelnden Sternen. Ab Mitte Dezember trudeln die neuesten MALAIKARAISS-Kreationen in den Online Store.

Interior-Inspiration //
Bei H&M Home wird’s glamourös

H&M Home läutet nicht nur die glamouröse Zeit des Jahres ein, der Schwede schickt uns damit auch einen kleinen Reminder zum Silvester-Fest und will unsere Tische fortan mit güldenen Sektschalen zieren, Lampions und Lichterketten, weißem Geschirr und Kerzen über Kerzen. Inspiration sammeln oder vorbeischauen empfohlen!

 

Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz //
Der AfDentskalender

Handelt es sich hier um ein Fake-Plakat oder wird Coca Cola doch noch politisch? Hintergrund ist ein großes Plakat hier in Berlin, auf dem „Auf eine besinnliche Zeit. Sag‘ nein zur AFD“ steht. Während das Konzerntelefon seit gestern nicht mehr still steht, weil besorgte Bürger fürchten, fortan keine Cola mehr trinken zu dürfen, steckt Coca Cola überhaupt nicht hinter diesem Werbeplakat: Sondern der AfDentskalender

Momentchen mal, wer? Jeden Tag aufs Neue öffnet der AfDentskalender ein Türchen, um uns allen Liebe und Besinnlichkeit zu schenken – oder anders gesagt: der AfDentskalender ist eine Plattform, die Inspirationsquelle sein will, gleichzeitig Inspiration bekommen möchte und alle Aktionen veröffentlichen will. 

24 Türchen stehen für 24 Aktionen, die im Monat Dezember Aufmerksamkeit erzeugen sollen: Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz – die AfD ist also nicht das Hauptziel, sondern der Aufhänger, der Anfang eines Projektes. Die ersten 4 Türchen sind jetzt schon geöffnet, wir sind unendlich gespannt, was als nächstes kommt. Denn: Es wird dazu aufgerufen, ähnliche Aktionen durchzuführen, sie zu dokumentieren und zur Verbreitung freizugeben. Noch gilt es weitere 20 Türchen bis Heiligabend zu öffnen. Die Crew des AfDentskalenders schreibt auf ihrer Website, dass sie etwas tun wollte, statt „weiter zu schweigen, ohnmächtig zuzuschauen oder in der eigenen Filterblase zu versauern.“ Auf Instagram erfahrt ihr mehr!

Auf die Frage der AFD „Was tun Sie dagegen?“, kam folgende Antwort: „Nicht jedes Fake muss falsch sein“, antworte der Director Public Affairs & Communications bei Coca-Cola, Patrick Kammerer, in einem Tweet auf seinem Account. Wenig später teilte auch der offizielle Account von Coca-Cola Deutschland dieses Statement. 

Priya Ahluwalia gewinnt H&M Design Award 2019 mit nachhaltiger Kollektion

Vergangene Woche wurde in Berlin Priya Ahluwalia als Gewinnerin des H&M Design Award 2019 verkündet und wir durften uns die Finalist*innen im Rahmen eines Dinners etwas genauer anschauen. Priya, eine Absolventin des Masterkurses der Universität von Westminster in London, ging dabei als Gewinnerin aus dem Rennen und darf das Preisgeld von 50.000 Euro nun mit nach Hause nehmen.

Photo by Franziska Krug/Getty Images for H&M

Bereits zum achten Mal in Folge findet die Verleihung statt, bei der Nachwuchsdesigner*innen nicht nur ein Preisgeld gewinnen, sondern außerdem von einem Mentoring-Programm profitieren und die Kollektion wenig später in ausgewählten H&M Stores verkaufen können. 

Priyas Gewinnerkollektion kombiniert recycelte Materialien mit neuen nachhaltigen Textilien, die die Möglichkeiten für umweltbewusste Mode der Zukunft aufzeigen. Die in London geborene Designerin mit nigerianischen und indischen Wurzeln, will mit ihrer Kollektion die Herausforderungen der Textilabfallindustrie ans Licht bringen und zeigt wie Second-Hand Bekleidung auf sinnvolle Weise verwendet werden kann. Ihre Herrenbekleidung ist sportlich, spielerisch und versteckt also eine klare Botschaft.

Photo by Franziska Krug/Getty Images for H&M

Weitere Finalist*innen aus diesem Jahr: Bo Xu vom London College of Fashion, Bohyun Park von der SADI, Erica Bergamaschi von der Polimoda, Ervin Latimer von der Aalto, Guusje de Bruin von der Artez, Hannah Vanspauwen von der KASK, Paolina Russo vom Central Saint Martins, Rebecca Szmidt vom La Cambre und die deutsche Finalistin Regina Weber von der Weißensee Hochschule. Alle Gewinner*innen erhalten 5.000 Euro als Anerkennung für ihre großartige Arbeit.

All Eyes on: 0711 TBILISI

Ihr habt von Perlen noch immer nicht genug? Dann könnte die feine Capsule Collection von 0711 Tbilisi genau das Richtige für euch sein. Pünktlich zum Weihnachtsfest wurden sechs neue Taschenkreationen lanciert und die gibt es ab sofort bei MORE is Love und ganz bald auch auf farfetch.

Im Zeichen der Freundschaft //
Maximova Jewelry launcht neue Kette

Schmuckdesignerin Dari Maximova lanciert mit KATE’S BLAZEE ein Quartzanhänger in Orange-Rot, kombiniert mit einer Kette aus Gold und Schwarz, der für die Freundschaft stehen soll. Ursprünglich entwarf sie die Kette als persönliches Geschenk zur Hochzeit ihrer langjährigen Freundin, der Fotografin Kate Bellm. Seit langem eint die beiden nicht nur eine professionelle Verbindung, sondern auch eine tiefe Freundschaft.

Aufgrund der vielseitigen Bewunderung entschied sich Dari Maximova kurzerhand, Kate’s Blaze in ihre Kollektion mit aufzunehmen. Die Kette spiegelt damit den ungezwungenen und spontanen Charakter des Labels wieder. Passender könnte das Launchdatum natürlich nicht sein. Noch auf Geschenke-Suche? 

Gemeinsame Sache //
Borgmann x Horzon

Wie ein Kräuterlikör und ein Möbelmacher-Tausendsassa zueinander passen? Falsche Frage: Wieso ein Möbelmacher-Tausendsassa und ein Kräuterlikör nicht schon viel früher gemeinsame Sachen ausheckten, werfen wir hier viel eher in den Raum. Denn Borgmann sucht sich bereits seit zig Jahren pünktlich zur Weihnachtszeit einen Partner für die jährliche Editions-Kooperation aus – und jetzt ist endlich Horzon an der Reihe. 

Rafael Horzon ist einer der vielseitigsten Unternehmer Deutschlands: 1997 gründete er seine Wissenschaftsakademie Berlin, 1999 sein Möbelhaus MOEBEL HORZON, weitere Unternehmen folgten in schneller Abfolge, darunter die Partnertrennungsagentur Separitas, “Horzon’s Spülen Sparadies“ oder das „Fachgeschäft für Apfelkuchenhandel“.

2010 veröffentlichte Horzon bei Suhrkamp seinen in mehrere Sprachen übersetzten Bestseller „Das Weisse Buch“. Eigenen Angaben zufolge wurde Horzon schon 2013 zum Manager des Jahres gewählt. Verbürgt ist allerdings, dass ihn das Fachmagazin für Design und Architektur DEAR vor einigen Monaten in einem achtseitigen Artikel zum „wohl wichtigsten lebenden Designer“ erhob, und dass das Vitra Design Museum vor kurzem sein Gesamtwerk als Designer ankaufte.

Die Zusammenarbeit war nicht immer einfach, da Horzon nur über Fax kommuniziert und kein Handy besitzt. Und sein erster Entwurf, eine Borgmann-Flasche in Dackelform mit der Aufschrift „Der beste Freund des Menschen“ erwies sich aus verschiedenen Gründen als nicht umsetzbar. Letztendlich haben sie es aber doch geschafft: „Die Sterne versinnbildlichen für mich die Ambitionen und die Freundschaft unserer Unternehmen“, schrieb Horzon per Fax, und als wir in die Torstrasse 94 fuhren, wo Horzon vor zwei Monaten das Deutsche Zentrum für Dokumentarfotografie eröffnete, wurde uns klar, dass es tatsächlich nur Sterne sein konnten. Und da ist sie nun – und ab sofort im Handel erhältlich!

URBAN OUTFITTERS für den Winter

Willkommen im Winterworkerland von Urban Outfitters, indem all eure warmen Träume wahr werden dürften und die sattesten Farben zum Tragen kommen: Die Rede ist von Azurblau, tiefem Grün, buntem Karo und wildem Animal-Print. Aber seht selbst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related