Short News // Monki launcht neue Underwear-Kollektion, das Highlight der Grammys & ein Vintage-Store zum Verlieben

12.02.2019 Allgemein

Unsere News der Woche: Mit Aufregern, inspirierenden Bildern, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert:

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier. –

Frauen-Power bei den Grammys 2019 //

Alicia Keys kredenzte uns nicht nur eine wunderbar warmherzige und entspannte Einstiegsrede bei den diesjährigen Grammys, die Moderatorin sorgte gleich in den ersten zehn Minuten für das große Highlight der Musikveranstaltung: Gemeinsam mit Lady Gaga, Jada Pinkett Smith, Jennifer Lopez und Michelle Obama teilte sie die besondere Bedeutung, die Leistung und Macht von Musik. Musik verbindet <3 

Gucci & der Balaclava-Jumper

Nach Rassismusvorwürfen gegen Dolce & Gabbana traf es vergangene Woche das italienische Luxuslabel Gucci und ihren Balaclava-Jumper, einen schwarzen Rollkragenpulli samt Aussparung für den Mund im Kragen. Der Vorwurf: Blackfacing – und somit Rassismus und Ignoranz. Gucci reagierte prompt, nahm den Rollkragen-Pullover aus dem Sortiment und entschuldigte sich für das unreflektierte Verhalten. „Wir erachten Diversität als einen grundlegenden Wert, der in jedem Fall hochgehalten und respektiert werden muss, und der bei jeder Entscheidung an erster Stelle steht.“ 

Auch adidas musste erst kürzlich reagieren und einen Schuh vom US-Markt nehmen, den sie zu  weil Erst am Montag sah sich Adidas dazu gezwungen, einen Turnschuh vom US-Markt zu Ehren des Black History Month herausgebracht hatten. Das Problem: Er war komplett weiß. 

All Eyes on: Batik!

Ganni meint es diesen Sommer ernst und will uns nun endlich vom Batik-Look überzeugen! Mit ihrer „Smells like Teen Spirit“ Kollektion wird es eine ganze Range an Batik-Kreationen von Shorts über Kleider bis hin zu Hüten geben. Die Sommerkollektion ist ab sofort auf Ganni.com erhältlich. 

Family Affair by & Other Stories

Keine Woche vergeht ohne eine neue Styling-Story aus dem Hause & Other Stories. Und diesmal geht es direkt nach Mailand, wo wir die Venturini Schwestern kennenlernen. Das italienische Design-Duo um die Zwillingsschwestern Guilia und Camilla Venturini führen uns durch einige ihrer Lieblinge aus dem Stockholmer Atelier. Die Mailänder Designerinnen sind bekannt für ihren starken persönlichen Stil, ihr Taschenlabel Medea sowie ihren Instagram-Account fotine_paura

Mit der Styling Story wird zugleich der erste Blick auf die neue Spring/Summer 2019 Kollektion von & Other Stories gewährt und zeigt eine Reihe von Leopardenprints, Workwear-Details und leicht überarbeiteten Klassikern. Die Farbpalette ist in Creme und Beige gehalten und wird mit Blau und einem Hauch von Gelb akzentuiert. 

Schmuck-News //
VRNQ Jewelry 

Wer 100 Prozent Handarbeit und 100 Prozent Herzblut vereint, der ist bei uns natürlich immer an der richtigen Adresse. Und wer uns dann auch noch Herrliche Schmuck-Kreationen mit wunderhübschen Bildern unter die Nase hält, der hat sein Plätzchen in den Short News verdient! 

Véronique Schweizer hat sich vor knapp zwei Jahren mit ihrem Schmucklabel VRNQ handmade jewelry selbstständig gemacht, das einst eher spontan aus einem Semesterprojekt heraus entstand und von der Designstudentin seither parallel zu ihrem Studium betrieben wird. Véronique fertigt hauptsächlich Schmuck aus natürlichen Materialien wie Perlmutt, Süßwasserperlen oder Edelsteinen an – Materialien, die aus Restposten bestehen – und legt ihren Fokus bislang auf Ohrringe. Jedes Schmuckstück wird von Hand hergestellt und verschickt – natürlich von der Designerin selbst. 

#NOFILTER
Monkis neueste Underwear-Kampagne

Monki will in diesem Frühling mit ihrer neuen Unterwäsche-Kollektion die Leinwand kreieren – und eure Leinwand soll die Geschichte erzählen. Mit neutralen Farben, soften Stoffen und zarten Details. Soweit so gut – allerdings bloß bis Größe XL. Zwar ist die Idee der Kampagne ganz wunderbar und taucht mal wieder in die Welt der Selbstliebe ein, bloß hat das Ganze einen leicht faden Beigeschmack, wenn das Ergebnis am Ende eben doch nur für einen kleinen Teil der Käuferinnen funktioniert.

Monki, wir hätten da eine Idee: Behaltet eure wunderbaren Analog-Kampagnen doch gern bei, denn die sind wahrlich ganz großartig, aber übertragt euren Anspruch doch vielleicht einfach auf euer Angebot, dann kommt es am Ende vielleicht eher zum gewünschten Abverkauf und nicht nur zu einer Schall und Rauch Nummer. Na, was haltet ihr davon?

Interior // 
H&M Home lanciert weitere Möbelstücke

… und trifft damit tatsächlich komplett ins Schwarze. Der Schwede erweitert nun das Sortiment an Möbeln und Beleuchtung und bringt erstmals eine Outdoor Kollektion auf den Markt, die von runden Formen und natürlichen Materialien geprägt ist. Darunter Möbel aus Holz und Rattan sowie erstmalig Outdoor Möbel in einem Set aus Eiche und schwarzem Stahl.

Die neuen Möbel und Lampen sind ab sofort in den H&M Concept Stores in München und Hamburg, ausgewählten H&M Geschäften mit H&M HOME Abteilung und online erhältlich. Die Outdoor Kollektion wird Anfang März erhältlich sein. Die Preise bewegen sich zwischen 24,99 – 299 Euro. Auf der Wunschliste ganz weit oben: Die Sitzmöbel und die güldene Lampe!

Die Denim-Hauptakteure bei Topshop

Der britische Retailer Topshop besinnt sich in dieser Saison auf raues Denim, authentische Waschungen und Used bis Vintage-Look und lanciert gleich vier neue Jeanshosenmodelle:

Balloon Boyfriend, High Waisted Wide Leg, Mid Rise Loose Fit, Rigid Straight Fit. Die passenden Bilder zum Launch seht ihr hier.

Vintage-Shopping //
Dürfen wir vorstellen: Na Nin Vintage

Na Nin hat mir den Kopf verdreht – und Schuld ist ihr unfassbar schönes Angebot an Vintage-Stücken und ihr Portfolio an Designer*innen, die genau wissen, wie man mich glücklich macht. Basics at its best! Ich gründe derweil den Na Nin Vintage Fanclub und träume von nebenstehendem Outfit. 

Short News // Monki launcht neue Underwear-Kollektion, das Highlight der Grammys & ein Vintage-Store zum Verlieben

  1. Karla

    Heey, Ich muss sagen, ich finde die Kampagne von Monki super und sie inkludiert doch ziemlich viele Typen von Frauen, oder nicht? Ich verstehe nicht ganz, was sie falsch gemacht haben? Mich wundert es, dass man öffentlich sagen darf „zu dünne“ Frauen seien krank, aber Größe XL reicht nicht? Adipositas (insbesondere Grad II und III) ist, medizinisch gesehen, eine Erkrankung – mit schwerwiegenden Langzeitfolgen. Das hat relativ wenig mit bodypositivity zu tun. Klar sieht jede Frau anders aus -und das ist auch gut so. Und jede sollte sich selbst lieben, oder zumindest in Ordung finden. Aber warum soll von der Modeindustrie, grade wo size 0 langsam in Vergessenheit gerät, genau das Gegenteil gefördert werden? Bitte liebe Leute: rennt nicht von einem Extrem ins nächste!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related