Short News // Mit der internationalen Vogue „Hope“-Ausgabe, neuen Klängen von Tame Impala & der Herbst-Winter Kollektion von Lala Berlin

11.08.2020 Mode

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Nachhaltige Mode //
The Good Collection 

Simple Silhouetten und zurückhaltende Nuancen — die Kollektion mit dem Namen „Good“ der Store-Inhaberin und Gründerin Gerda Jünemann präsentiert sich gleichermaßen zeitlos als auch modern und stellt Kleidungsstücke aus Deadstock-Materialien in den Vordergrund. Statt extravaganter Mode finden sich hier vielseitige und funktionale Kreationen, die nie kompliziert, dafür aber stets wandelbar sind und den eigentlichen Kern eines Kleidungsstückes zelebrieren. Das Besondere: Die gesamte Kollektion mitsamt dem zugehörigen Lookbook wurde in Berlin designt und produziert, um so nicht zuletzt lokale Unternehmen zu unterstützen. Alle Designs der „Good“ Kollektion sind ab sofort bei The Good Store erhältlich.

Bild der Woche 

Farb-Protest: Während der Vereidigung des wiedergewählten polnischen Präsidenten Andrzej Duda trugen Parlamentarierinnen des polnischen Linksbündnisses Kleidung in den Farben der Regenbogenflagge, um ein Zeichen für die LGBTQ+ Community zu setzen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Amnesty International (@amnesty) am

Beirut //
Charity-Foto-Sale

Um Menschen nach dem Unglück in Beirut zu unterstützen, verkauft Autorin und Style Direktorin Claire Beermann Prints jener Fotografien, die sie während ihrer Aufenthalte in der Stadt aufnahm. Derzeit sind alle Prints ausverkauft, werden aber wieder nachproduziert (Updates findet ihr hier). 100 Prozent der Erlöse werden an die Organisationen Impact Lebanon und Offre Joie gespendet. Weitere Organisationen, die ihr zudem durch Spenden unterstützen könnt: Lebanese Red Cross und Rebuild Beirut.

New Music // 
Is it True von Tame Impala

Mit „Is it true“ launchte Tame Impala nun das offizielle Musikvideo zum gleichnamigen Song und sorgt für jede Menge Sommer in den eigenen vier Wänden:

Nachhaltigkeit // 
Wertschätzung in der Mode

Dass sich Müll in der Modebranche nicht nur durch nachhaltigere Mode, sondern vor allem mit einem überdachten Konsumverhalten eindämmen lässt und was all das mit Wertschätzung von Kleidungsstücken zu tun hat, schrieb Aja Barber, Autorin und Stylistin, in ihrem letzten Instagram Post:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

I don’t have all the answers to how we get ourselves out of this mess when it comes to the fashion industry and waste. I don’t have all the answers to anything. No one does! Remember that next time someone insists you give them the answers immediately because you’re recognising the problem and acknowledging it. Mostly people do that so they’re not forced to change anything in the way they do things and to frustrate you into not speaking out about injustice.⁣ ⁣ Anyone who’s thoughtful about these things will never demand an immediate answer from you. So I’m going to start sharing things which I myself grapple with.⁣ ⁣ I grapple with the classism at the end of the lifecycle of all our products. Every piece of plastic we’ve ever produced is still on the planet in one form or another (oh hai polyester). But when it comes to clothes in general, high end stuff naturally gets a longer life cycle of usage because of the way we value stuff in our society.⁣ ⁣ Yes, the most marginalized people wear and use things until they’re good and worn (and everyone should take a page out of that book) but if I buy a high end designer hand bag and decide I’m no longer into it, I will resell it and someone will happily take it off my hands. If I buy several fast fashion dresses the chances of them sitting in a rotting clothes mountain in the global South are far higher. There’s no mountain of designer handbags (but there’s probably mountains of fakes, especially when they get seized by the government, which is also an industry kept alive by the middle class).⁣ ⁣ We have to start valuing all our clothing in nearly equal measures but it feels like as long as prices stay what they are, folks will always devalue certain items just because they can. And I struggle with how to speak on this stuff because it can get classist real quick if you’re not careful. So I mean the price of clothing has to go up just from a standpoint of “exploitation is bad”. That’s not exactly a disputable point around here. But how do we become a society that values all clothes in nearly equal measures? These are the things that I lie awake at night thinking about.

Ein Beitrag geteilt von Aja Barber (@ajabarber) am

AW 2020 // 
Jane Kønig lanciert „Reflection“ Schmuck-Kollektion

Mit „Reflection“ lancierte die dänische Schmuckdesignerin Jane Kønig jüngst ihre Herbst Winter 2020 Kollektion, die frische Kreationen und Neuinterpretationen beliebter Klassiker miteinander vereint. So zählen ebenso Hoops und Ear Cuffs wie auch filigrane Ketten und Buchstabenanhänger zur Linie und spiegeln den holistischen Ansatz einer jeden Kollektion wider. Ausgangspunkt der neuen Designs waren nicht nur die Spaziergänge durch Kopenhagen, bei denen Jane Kønig stets über die Art und Weise, wie Menschen Elemente verschiedener Kulturen und Epochen miteinander kombinieren, reflektiert, sondern auch das Jahr 2020, in dem wir alle die Weise, in der wir leben sowie miteinander umgehen, überdenken mussten. Alle Stücke sind ab sofort sowohl in Sterlingsilber als auch in vergoldetem Sterlingsilber auf der offiziellen Webseite erhältlich.

Vogue „Hope“ // 
Erstmals arbeiten alle internationalen Vogue-Ausgaben zusammen

Mit dem Ziel, in einer sich radikal verändernden Welt gemeinsam ein Zeichen für Optimismus und Solidarität zu setzen, schließen sich erstmals alle 26 Vogue-Titel für ein redaktionelles Thema zusammen: So stellten alle Chefredakteur*innen im Rahmen der diesjährigen Septemberausgabe, die unter dem Motto „Hope“ steht, Portfolios aus Fotografien, Kunstwerken sowie Reportagen, die ihre jeweilige persönliche Sicht auf das Thema ausdrückt, zusammen. Die deutsche Ausgabe widmet sich etwa der Professorin und Leiterin der Sektion Infektiologie an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf Dr. med. Marylyn Addo, die als eine der weltweit führenden Expert*innen für Virus- und Tropenkrankheiten gilt. Den gesamten Beitrag findet ihr hier, das internationale „Hope“-Portfolio könnt ihr euch unter diesem Link anschauen. Die September-Ausgabe der Vogue ist ab dem 18. August erhältlich.

Fall Winter 2020 // 
Lala Berlin präsentiert „Off the Ground“

Unter dem Namen „Off the Ground“ präsentiert Lala Berlin jetzt nicht nur die Fall Winter 2020 Kollektion, sondern auch einen Vogel-perspektivischen Blick auf die Ästhetik des Labels und vereint so die eigene Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Dabei führt die Kollektion all jene Fragmente, die den Kern der Brand definieren und gleichermaßen den persönlichen Geschmack und Stil der Designerin Leyla Piedayesh widerspiegeln, zusammen. So bestimmen Einflüsse der Siebzigerjahre sowie deren New-Age-Ikonen die stilistische Ausrichtung der Ready-to-Wear-Linie, während sich der Falke als wiederkehrendes Motiv durch die Kollektion zieht. Immer wieder präsentieren sich einzelne Designs in fließenden, femininen Silhouetten und verleihen der Trägerin ein anmutiges Antlitz. Die gesamte Kampagne der Fall Winter 2020 Kollektion, die von Vitali Gelwich auf Rügen in Szene gesetzt wurde, könnt ihr euch hier anschauen:

Mood of the Week

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Quotes by Christie (@quotesbychristie) am

Neu in den Shops: 

Neuentdeckung // 
Vasen von Le Morandine 

Unsere Neuentdeckung der Woche präsentiert sich dieses Mal in Form von kleinen, kunstvollen Vasen der Designerin Sonia Pedrazzini: Die Objekte des Labels Le Morandine sind in zarten Pastelltöne sowie gedeckte Nuance gehüllt und werden exklusiv in Italien designt sowie handgefertigt. Inspirieren ließ sich die Designerin dabei stets von der Arbeit des Malers Giorgio Morandi, der 1890 in Bologna geboren wurde und insbesondere durch seine Stillleben zu weltweiter Anerkennung gelangte. Eine Auswahl der Vasen findet ihr exklusiv im Berliner Amore Store.

Hör-Tipp // 
Podcast „WG Wesensfremd“ mit Sibylle Berg und Matze Hielscher 

Im neuen Podcast „WG Wesensfremd“ ziehen Sibylle Berg und Matze Hielscher fortan alle 14 Tage in eine Willensgemeinschaft, um sich „der Klärung großer Weltfragen“ zu widmen. Dabei sprechen sie — im Rahmen eines Talkformats ohne roten Faden — aus vollkommen unterschiedlichen Perspektiven etwa über die Angst vor dem Tod, aber auch über die korrekte Art, einen Apfel zu schälen. Alle Folgen könnt ihr euch bei Podimo und Spotify (und überall sonst, wo es Podcasts gibt) anhören.

Nachhaltige Beauty News //
Gitti launcht 4 neue Nagellackfarben

Gleich vier neue Nuancen lanciert das nachhaltige, pflanzenbasierte Beauty-Label Gitti und macht dabei jede Menge Lust auf bunte Nägel: Während die roten Farbtöne erste Vorboten des Herbstes sind, spiegeln zarte Pfirsichtöne die Leichtigkeit des Sommers wider. Wie immer stärkt Rotalgen-Extrakt, das reich an Kalzium und Magnesium ist, die Nägel, während die Lacke selbst ohne Top und Base Coat als besonders lang anhaltend gelten. Alle neuen Farben, die von Rostrot bis Pfirsichrosa reichen, sind ab sofort bei Gitti erhältlich.

SS21 // 
CPHFW goes digital

Mit CPHFW72H widmet sich die Kopenhagener Modewoche erstmals einem 3-tägigen, digitalen Format. Dabei werden nicht nur Kollektionen verschiedener Labels präsentiert, auch finden hier verschiedene Talks und weitere Events statt. Das Besondere: Alle Veranstaltungen können im Livestream verfolgt werden. Das gesamte Programm findet ihr hier, die Highlights der CPHFW werden wir zum Ende der Woche natürlich wie immer mit euch teilen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Copenhagen Fashion Week (@cphfw) am

& Other Stories //
Beauty 

Dunkelrote Lippen und braune Augenlider: In Sachen Beauty nimmt uns & Other Stories bereits jetzt mit in den Herbst und sorgt Dank dunkler Nagellackfarben, beerenfarbenen Lippenstiften sowie Lidschattenpaletten in Bronze und Braun für dramatische Looks. Alle Produkte sind ab sofort bei & Other Stories erhältlich.

Shop: 

Schmuck //
Jukserei lanciert „Oasis“-Kollektion

Inspiriert von farbenprächtigen Blumenfeldern und idyllischen Sonnenuntergängen präsentiert das Schmucklabel Jukserei eine Kollektion, die ein unbeschwertes Sommergefühl verbreitet. So beinhaltet die Linie mit dem Namen „Oasis“ filigrane Ohrringe sowie zarte Ringe und Ketten in zurückhaltenden Designs. Der neueste Clou: Erstmals kreierte Jukserei auch Fußkettchen, die dank minimalistischer Formen und feinen Edelsteinen wie Rosenquarz und Karneol sowohl am Strand als auch im Büro funktionieren. Alle Stücke sind ab sofort bei Jukserei erhältlich. Das wunderbare Lookbook zur Kollektion möchten wir euch natürlich auch nicht vorenthalten:

Denim //
Levi’s launcht High Loose Jeansmodell

Pünktlich zum bevorstehenden Herbst lanciert Levi’s das neue Jeansmodell High Loose, das in einer lockeren Silhouette daherkommt und das aktuelle 70s-Revival mit dem Stil der 00er Jahre vereint. Neben einem hoch sitzenden Bund setzt die Jeans auf ein extraweites Bein und kombiniert so das Beste aus den beliebten Baggy-, Dad- und Ribcage-Modellen der Brand. Das Besondere: Die indigofarbene High Loose Variante wird aus Cottonized Hemp, bestehend aus Hanfgarn, hergestellt und ist somit eines der ersten Damenmodelle der Levi’s Red Tab Kollektion aus diesem Gewebe. Die High Loose ist ab sofort bei Levi’s erhältlich, das passende Lookbook haben wir hier für euch bereitgestellt:

Gemeinsame Sache //
H&M x Sandra Mansour 

Gemeinsam mit Designerin Sandra Mansour lanciert H&M nun eine limitierte Damenkollektion, die sich gleichermaßen romantisch als auch modern zeigt. Neben verspielten Kleidern und Blusen mit Volants, bestickter Organza und Jacquards beinhaltet die Linie auch klassische Blazer sowie fulminante Schmuckstücke — allesamt inspiriert von der Natur sowie natürlichen Elementen. Die gesamte Kollektion ist ab dem 27. August bei H&M erhältlich, einen Blick in das Lookbook könnt ihr bereits hier werfen:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Futurekid Bianca + Lydia (@futurekids_world) am

Tiny Jane // 
Tagebuch für Zukunftskinder

Um Kindern und Eltern dabei zu helfen, stressige Situationen zu bewältigen, kreierten die beiden Autorinnen Lydia Georges und Bianca Soff mit ihrem „Tagebuch für Zukunftskinder“ einen Leitfaden, der verschiedene Übungen sowie Anleitungen, die gemeinsam mit Expert*innen aus wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie Studien der positiven Psychologie entwickelt wurden, beinhaltet. Dabei fungiert das Buch für Kinder von 6 bis 12 Jahren gleichermaßen als Begleiter und Werkzeugkasten und soll ihnen aufzeigen, wie sie nachhaltig positiver mit den Herausforderungen im Schul- und Familienalltag umgehen können. Das Buch ist ab sofort bei Futurekid erhältlich.

PETA-approved 
Monki goes vegan 

Im Zuge der neuen Kunstleder-Accessoires, zu denen etwa Mini Bags, Kartenhalter und Statement Schuhe zählen, erhielt Monki jüngst das PETA-approved Vegan-Label. Auch hat es sich das schwedische Modelabel zur Aufgabe gemacht, künftig ausschließlich vegane Kunstleder-Accessoires sowie Schuhkollektionen zu produzieren und keine Produkte aus Daunen oder Federn zu fertigen. Alle veganen Stücke von Monki findet ihr hier.

Shop: 

TAGS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related