OUTFIT //
Je t’aime Jane

18.05.2015 Outfit, Wir

bella freud gainsbourg is god

Wenn man ernsthaft über Serge Gainsbourg reden will, dann muss man zwangsläufig auch Die Kunst des Furzens – Das explosive Leben des Evgenij Sokolov erwähnen, der Vater von Charlotte war nämlich nicht nur eine „Oui, je t’aime“-stöhnende Pop-Ikone und bestimmt ein bisschen verliebt in Jane Birkin, sondern auch Hansdampf und Schriftsteller, kein schlechter wohlgemerkt. In seinem berühmtesten Werk rechnet er verbal gewitzt und dem Euphemismus überaus mächtig mit allen Tücken der Kunstszene ab. Aber so viel nur am Rande. 

Dank eines satten Glück-Rabatts haben Sarah Jane und ich uns jedenfalls gegenseitig eine große Pullover-Freude von Bella Freud bereitet, schon allein aufgrund der Namensgleichheit der Front-Stickerei. Weil heute ein müder Montag ist, habe ich allerdings auf zusätzlichen Klimbim verzichtet, was langweilig sein mag, aber nunmal die Wahrheit. Seidentücher, die man inzwischen ja wieder ganz vornehm „Foulards“ nennt, sind dafür aber die dankbarste Alternative zu Lippenstift und helfen dabei, trotz Schlichtheit recht angezogen auszusehen:

carhartt wip white denim jacketcarhartt wip weiße jeansjacke

Jacke: Carhartt WIP // Tuch: Second Hand // Pullover: Bella Freud // Hose: Closed //
Schuhe: Gucci thanks to Vestiaire Collective carhartt wipbella freudbella freudclosed jeans pedeal pusherIMG_7156carhartt

Mehr von

Related