Short News // Mit H&M Studio, STRING Plex & noch mehr Interior

10.08.2016 um 12.28 – Allgemein

short news

Alle News der vergangenen Tage auf einen Blick, die unter keinen Umständen verpasst werden sollten – darunter u.a. mit dem neuen H&M Studio Lookbook für den Herbst, dem ikonischen String-Regal aus Plexiglas, Musik von Roosevelt und den neu aufgelegten Klassikern von Barbour.

LOOKBOOK //
H&M Studio Herbst/Winter 2016

H&M Studio gehört mittlerweile zur festen Größe der Pariser Modewoche und versteht sich als Highlight der hauseigenen Trendlinie. Ab dem 8. September finden wir die limitierten Stücke in ausgewählten H&M Stores und online. Und um die feinen Zwirne jetzt auch noch an die Frau zu bringen, verließ der Schwede für das aktuelle Lookbook seine kleine Comfort Zone und präsentiert die schönsten Ladies, die sich ausnahmsweise nicht ausschließlich um ihre eigene 34er Konfektionsgröße drehen (Hallöchen, Ashley Graham!). Was uns erwartet? Aufwändige Stickereien und schwedische Folklore treffen auf starke Silhouetten mit Betonung der Taille.

INTERIOR //
String erinnert an „String Plex“

Für String Plex wurde der Drahtrahmen des Klassikers String von 1949 durch transparentes Plexiglas ersetzt und in futuristische Sphären beamt. Als Nils Strinning 1954 für sein Regal Plexiglas verwendet, handelt es sich noch um ein völlig neuartiges Material aus Deutschland, das von Hand geschnitten werden muss. Außer der Tatsache, dass die Seitenwände heutzutage gelasert werden, hat sich beim String Plex seit über 60 Jahren nichts geändert. Ein Hauch von Nichts: Die durchsichtigen Seitenwände lockern die Regalböden auf und lassen diese an der Wand schwerelos erscheinen. Von der Seite betrachtet entfaltet sich die Besonderheit: Durch das transparente Plexiglas erhalten die Gegenstände im Regal weiche Konturen. String Plex lässt sich, wie String System, mit Schränken und Ablagen nach individuellen Wünschen zusammenstellen. Ein paar Moods gefällig?

KAMPAGNE //
Balenciaga Fall/Winter 2016

Boom! Wenn das nicht mal eine unserer aktuell liebsten Kampagnen für die kommende Saison ist? Balenciaga it is! Und ich befinde mich weiter in akuter Herbst-Stimmung! Mehr zu Demna Gvasalias Vision für das Label gibt’s hier ganz bald. Noch mehr Kampagnenbilder gibt’s in der Zwischenzeit hier.

Balenciaga-Fall-Winter-2016-Campaign05

IN THE MOOD FOR //
Noch mehr Bodies!

Unsere wiederentdeckte Leidenschaft für Bodies haben wir euch an dieser Stelle schon offenbart – und jetzt geht’s in eine nächste Runde. Denn der Body-Fachmach schlechthin, Petit Bateau, kredenzt uns gleich zig Argumente, warum wir nicht länger auf diesen Einteiler verzichten sollten:

In den 80er Jahren galt er gleichermaßen als Sinnbild der kreativen Avantgarde mit Performance Background als auch des Mainstreams  – kreiert als die Konklusion aus Ober- und Unterteil, hingeführt und verdichtet zu einem Kleidungsstück, das bei keiner Bewegung verrutscht und sich wie eine zweite Haut an den Körper schmiegt. Trotz seines offensichtlichen Pragmatismus ist der Body schnell zum modischen Statement avanciert, das sowohl im Hinblick auf den aufkommenden Gymnastik-Trend der 90er Jahre, als auch im Alltag Sinn machte und uns bis heute einen elegant-athletischen Look verleiht. 

Ob zur Bundfaltenhose, 501-Jeans oder unter einem Slipdress getragen – PETIT BATEAU prägt mit dem eleganten Body einen hochwertigen Every Day-Begleiter für jeden Stil und jeden Anlass. Die enganliegende und samtig-weiche Baumwolle ist in unifarben und gestreift erhältlich und das umkomplizierteste Kleidungsstück unserer Garderobe. Wir sind dabei!

body

RUNNING //
Meldet euch ab sofort für die „Unlimited Days“ von Nike in Berlin an

Nike präsentiert diese und nächste Woche zwei von Athleten inspirierte Events, an denen jeder mutige Sportbegeisterte nach der Online-Anmeldung kostenlos teilnehmen und ebenfalls #unlimited sein kann. Was euch erwartete? Für die Läufer unter euch geht es nächste Woche Montag mit einem Nike Running Club (NRC) Hindernislauf los, den Gesa Krause am selben Tag bestreitet: Unter der fachkundigen Anleitung von Hindernisläuferin Jana Sussmann meistert ihr außerdem den Parcours und bringt die beste Version von euch ins Ziel. Zeit und Lust? Dann heißt’s jetzt bloß noch ANMELDEN – und zwar dalli!

BADEMODEN //
5 Bademodelabels, die wir noch nicht kennen

Das zumindest behauptet das inter/VIEW Magazin – und sie sollen recht behalten. Hier geht’s lang.

NuswimSS16-248-cropforLS-560x839

MUSIK //
Das Debütalbum „ROOSEVELT“

The Guardian lobt ihn – Pitchfork liebt ihn – Intro widmet ihm den aktuellen Titel – und die UK-Elektro-Band HOT CHIP nahm ihn auf ihrem eigenen Label „Greco-Roman“ unter Vertrag. Dabei wusste Marius Lauber aka ROOSEVELT, 25 Jahre jung, aus Viersen stammend, mittlerweile aber überwiegend in Köln ansässig, gar nicht so richtig, ob er seine Discohouse-Tracks, die er eigentlich eher zum Spaß ins Netz stellte, wirklich kommerziell veröffentlichen will. Am Freitag, den 19. August, veröffentlicht ROOSEVELT nun also endlich sein gleichnamiges Album. Heimatsupport garantiert:

PRINT //
Alles neu bei inter/VIEW

Huppala, was ist denn da passiert? Mit der Septemberausgabe startet inter/VIEW in die Fall/Winter Saison 2016 und in eine neue inhaltliche und visuelle Ära. „Der radikale Umbruch in Gesellschaft und Medien sowie die komplett veränderten Lesegewohnheiten fordern, unsere DNA mit noch mehr Haltung, mehr Ernsthaftigkeit und mehr Entschiedenheit zu verbinden“ so Chefredakteur Bernd Runge. „Das richtige Format dafür ist ein unabhängiges, intellektuelles Boutique-Magazin mit einer eigenen, zeitgemäßen Agenda. Wir wollen unser Heft nicht neu erfinden, aber noch klarer positionieren.“ Um diese Entwicklung auch visuell zu kommunizieren, wurde das Layout komplett überarbeitet. Es ist viel aufgeräumter, direkter im Ausdruck und weniger verspielt. Deutliches Sinnbild ist das neue Logo: inter/VIEW. Verantwortlich für den neuen Look ist übrigens Nicolás Santos. Wir sind gespannt.

interview

KLASSIKER //
Barbours Hommage an seine Klassiker

Ach Barbour! Pünktlich zum herannahenden Herbst, gibt’s News vom liebsten Briten und seinem allerschönsten Aushängeschild: der Heritage Kollektion samt legendärer Klassiker. Sie zeichnet sich durch einen androgynen, zeitlosen Look aus und überrascht mit neu interpretierten Klassikern. Kurz zum Hintergrund: Barbours Damenkollektion entstand ursprünglich, da immer mehr Frauen unisex Barbour Bekleidung trugen. Daher entwarf das Barbour Menswear Designteam unter der Leitung von Ian Bergin, Director of Menswear and Accessories, die Heritage Linie. Eines steht fest: Stepp sollten wir mal wieder eine ernsthafte Chance geben:

LOOKBOOK-VIDEO //
Kauf dich glücklich: „Katya“ für Herbst/Winter 2016

Inspiriert von der urbanen Transparenz der Berliner Karl-Marx-Allee hat sich das „Kauf dich glücklich“ Team für die neueste Katya-Kollektion inspirieren lassen, die das „Best of“ gedeckter Töne vereint: Bordeaux, rost, waldgrün treffen auf Schnitte, die zwischen geradlinig-skandinavisch und betont weich und weiblich changieren. Neben Lurex, Samt und hat sich das Design-Team diese Saison auch Rippstrick herangewagt. Das Keypiece der Kollektion ist allerdings der selbstgezeichneter Blütenprint. Alles vereint in einem Video:

INTERIOR //
Made.com eröffnet ersten Showroom in Berlin

Dass wir zu eingefleischten Made.com Fans zählen, dürftet ihr selbstverständlich längst wissen – und jetzt könnt auch ihr euch von den Designs Made in England haptisch überzeugen: Der Interior-Online Shop eröffnet nämlich seinen allerersten Showroom in unseren Gefilden und lädt euch zum vorbeischauen ein: Zum Fühlen, Probe-sitzen und ordern, versteht sich. MADE.COM lanciert mindestens zwei Kollektionen pro Woche und auch der Showroom wechselt stetig sein Warenangebot, sodass immer wieder neue „Lieblingsstücke“ auf der 500 m² großen Fläche entdeckt werden können und regelmäßiges vorbeischauen wärmstens ans Herz gelegt wird.

MADE.COM Showroom
Friedrichstraße 224
10969 Berlin

Geöffnet von montags bis freitags von 10 Uhr bis 19 Uhr.

SHOPPING //
Die Unendschlossene

Schulterfrei und trägerlos oder nicht? Die Frage muss sich gar nicht länger stellen, denn Off-Shoulder Tops mit Trägern sind längst nahezu überall zu finden. Wie zum Beispiel bei Mango.

73020282_05

Short News // Mit H&M Studio, STRING Plex & noch mehr Interior

  1. Susi

    Oh.. ich liebe das Interview Magazin eigentlich so wie es ist. Keine andere Zeitschrift ist so sinnig strukturiert und lässt sich wie ein Buch – von vorne nach hinten – weglesen. Bin ganz gespannt, was nun kommt 😮

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *