YesNoMaybe //
Zurück in die 1960er mit weißen Go-Go-Boots?

23.08.2017 Schuhe, Shopping, Trend

Ich weiß schon. Komplizierte Sache, diese weißen Stiefel. Einerseits sind sie wegen ihres furchtbaren Rufes für viele nur schwer bekömmlich und andererseits steht ebenjener Ruf für nicht viel mehr als fiese Vorurteile. Es mag also ohnehin an der Zeit sein, Reeperbahn und Autoscooter-Assoziationen endlich beiseite zu kehren und sich stattdessen im Hier und Jetzt zu suhlen. 2017 könnte dem gerade in Editorials und Lookbooks omnipräsenten Stiefel, der in den 60ern Jahren dank des Stils der Mods und auch durch Twiggy zu einer irrsinnigen Beliebtheit gelangte, nun endlich zurück aufs alltagstaugliche Parkett holen. Verdient hätten sie es durchaus, diese leuchtenden Reminiszenzen des „Go Go-Boots„, den 1964 niemand geringeres als André Courrèges entwarf und damit eine ganze Generation verrückt machte. Ich persönlich finde ja, zur Jeans und Karo-Mustern macht die optische Eierschale am Fuß ziemlich viel Sinn, non? Verrückt übrigens, das die klassische Form besagter Boots (runde Kappe, kleiner Blockabsatz, Knöchelhöhe) erst 2015 wieder so richtig salonfähig wurde. Fragt sich bloß, ob es denn wirklich unbedingt Weiß sein muss. Ich finde: Ja! Ganz unbedingt:

Marilo Stiefel // Topshop
Chelsea Boots // & other stories
Loafer // Gucci
Stiefel // Mango
Lederschuh mit Schnalle // Mango
Velvet Ankle Boots // Dries van Noten
Boots mit Metallic Absatz // Acne Studios
Vegane Boots mit Horn-Absatz // Stella McCartney
Weiße Boots mit Piercng // Dorateymur

YesNoMaybe //
Zurück in die 1960er mit weißen Go-Go-Boots?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related