Schlagwort-Archiv: Lala Berlin

Last Days Of Summer // Holiday Q&A
mit Mit Yvonne Kramer, lala Berlin

20.09.2016 um 10.00 – box2 Menschen Travel

vonne kramer lala berlin

Weil Urlaub so wichtig und schön und spannend und rar, mal paradiesisch, inspirierend, abenteuerlich oder frei ist, meist lecker, hin und wieder faul und immer dringend nötig, sowas wie unser persönliches Silvester, jede Reise ein Neuanfang eben, geht das Jane Wayne Sommerurlaubs-Spezial ab sofort in die Spätsommer-Verlängerung. Eigentlich nur konsequent, die persönlichen Lieblingsreisemonate der Redaktion scheinen laut Umfrage nämlich ohnehin der nahende Oktober sowie der schrecklich kalte und graue Februar zu sein. Nichts wie weg wer kann also. Yvonne Kramer, Social Media Managerin und Blogger Relations-Beauftragte bei lala Berlin macht uns jedenfalls große Lust auf einen spontanen sizilianischen Road Trip samt knallroter Vespa, Chai Tee im Klappstuhl, Frühstück am Kaspischen Meer und Flamenco-Tänze in gepunkteten Kleidern.

Überhaupt würde ich mich gern selbst mit in Fräuleins Kramers fast gepackten Koffer quetschen, solch eine amüsante, bereichernde und vogelfreie Reisebegleitung findet man definitiv nur schwerlich, ich spreche da sogar aus eigener Lissabon-Erfahrung. Bevor Yvonne nämlich vor etwa sechs Jahren von dannen zog, um in London erst für Topshop und später für die legendäre Agentur (Inhaberin) Karla Otto zu arbeiten, drückten wir zusammen in Düsseldorf die Uni-Bank. Jetzt ist sie mit Sack und Pack und der großen Liebe im Gepäck in Berlin gelandet. Genauer gesagt bei lala Berlin, aber das erwähnte ich ja bereits. Und darum geht es hier jetzt auch nicht, pardon, sondern um Urlaub. Auch, wenn ich diesen klugen Lockenopf nur sehr ungern wieder gehen lasse – sei es auch nur für ein paar wenige Wochen. Trotzdem, los erzähl, Yvonne: Wo machst du in diesem Herbst noch Urlaub?

weiterlesen

Lala Berlin S/S 17 // „I AM JUNGLE“

11.08.2016 um 9.34 – Mode

lala berlin ss17 thisisjanewayneLeyla Piedayesh, die wir gerade erst für ein Interview trafen, ist den meisten ihrer deutschen Kollegen und Kolleginnen einen gewaltigen Schritt voraus, nicht nur wirtschaftlich betrachtet, das interessiert uns hier nur nebenbei, was wir meinen, ist vielmehr das Ausarbeiten immer wieder neuer Visionen, das niemals Stillstehen und Umdenken und Wagen. Vor zwei Saisons etwa hat die Designerin aufgehört, Berlin mit Runway Shows den Bauch zu pinseln, stattdessen gab es Installationen, Akustikkonzerte und Videokunst als Vorboten der kommenden Kollektionen. Das ist anders, das ist mutig, das ist wie Leyla selbst, nämlich auch ein bisschen schräg, aber auf die beste Art und Weise.

Und so kommt es, dass wir neuerdings unseren Blick Richtung Kopenhagen wenden müssen, sofern wir denn das modische Treiben Lala Berlins in voller Blüte zu bestaunen bedenken. Auch hier, vor den schönen Dänen und Däninnen, den mitunter treuesten Kunden des Labels, würde Leyla niemals in Mittelmäßigkeit abdriften, natürlich nicht. Kein geringeres als das pompöse „Elefanttårnet“ aka Elephant Gate diente diesmal als Show Location gleich am ersten Tag der CPH Fashion Week. Und auch im Angesicht der neuen Optik verbeugen wir uns knietief mit Knicks: weiterlesen

Fashion Week Berlin //
Über den Dächern mit lala Berlin

29.06.2016 um 10.31 – Mode

lalaberlin

Wer seit 16 Jahren im Geschäft ist, der lässt die Sache ein bisschen angehen, der weiß, was gut ist, wonach der Sinn steht und was wirklich nötig ist, um nach all den Saisons immer noch für die richtige Portion Würze zu sorgen. Dass Leyla Piedayesh einer dieser entspannten Profis ist, steht außer Frage – und genau deshalb lud sie auch nur einen kleinen Kreis in das private Penthouse über den Dächern Berlins ein, um mit 200 ihrer engsten Freunde, liebsten Sternchen und anderen Herzmenschen, auf die sie wirklich Lust hatte, anzustoßen und ihnen die kommende lala Berlin Kollektion zu zeigen. So gelassen wirkte sie längst nicht immer, aber die 46jährige ist ruhiger geworden und scheint mittlerweile aufs genaueste zu wissen, was sie will und was sie kann: Eine hervorragende Gastgeberin, die ihre Mode ganz subtil einfließen lässt

Und so fanden wir uns gestern Abend beim Sonnenuntergang urromantisch auf besagter Dachterrasse wieder, hatten endlich mal wieder ganz viel Zeit zu plaudern, Häppchen hinterher zu jagen und durch diese einmalige Location zu schlendern. Vier Kollektionen gibt’s ab sofort im Hause lala Berlin und gestern widmete Leyla sich den ersten Highlights der Spring Collection 2017 – oder auch: Hypnotic Nights.  weiterlesen

Fashion Week Berlin // Vor der Show mit…
Leyla Piedayesh von lala Berlin

27.06.2016 um 10.29 – Berlin box1 Menschen Mode

lala berlin

16 Jahre ist es her, da entstand aus einer Laune heraus Berlins wohl bekanntestes Modelabel: lala Berlin. Leyla Piedayesh war gerade mit ihrem Studium fertig und wollte mehr, bloß in welche Richtung es gehen sollte, das wusste die Designerin mit den persischen Wurzeln am Anfang eigentlich noch gar nicht. Also strickte sie – und fand auf einem Berliner Flohmarkt den Schlüssel zu ihrem kleinen DiY-Projekt: Mit selbstgestrickten Pulswärmern legte sie los, mir Dreieckstüchern und Kufiya-inspirierten Prints machte sie weiter. Heute arbeiten 50 (!) Mitarbeiter*innen für ihre Designs, für die beste Vermarktung und den Schlüssel zum Ziel, den Vertrieb. Mit Köpfchen, Anspruch, Ehrgeiz und der perfekten Symbiose aus traditionellem Handwerk, großartigem Styling und schönsten Präsentationen hat sie das geschafft, wovon die meisten ihrer Kollegen nur träumen können. Nach Berlin steht Kopenhagen an – und ganz frisch jetzt auch Paris.

Bevor die große Fashion Week Tour diese Woche also startet, haben wir uns mit der ziemlich großartigen Leyla noch flott in ihren frisch bezogenen Büroräumen im Wedding zum kleinen Plausch getroffen. Wer allerdings denkt, so kurz vor der Modewoche würde es bei lala Berlin drunter und drüber gehen, der täuscht: Hier herrscht wunderbare Gelassenheit, Teampower sei dank. Wir hatten also ziemlich viel Zeit, um über Leylas Anfänge zu sprechen, über ihre Definition von Erfolg, über Selbstvertrauen und ihre Pläne für ihr persönliches Lebenswerk. weiterlesen

Copenhagen Fashion Week //
Endlich: Lala Berlin A/W 16

05.02.2016 um 0.58 – Mode

lala berlin aw 16Lala Berlin hat sich während der letzten Jahre zum internationalen Export mitten aus unserer Wahlheimat gemausert – ein Großteil der treuesten Kundschaft stammt inzwischen aus Dänemark, weshalb Copenhagen jetzt schon zum zweiten Mal in Folge mit einer Runway Show beehrt wurde, die unserer hiesigen Fashion Week leider, leider flöten gegangen ist. Chefdesignerin Leyla ließ uns natürlich trotzdem nicht leer ausgehen, ganz im Gegenteil, die Installation zur Herbst/Winter Kollektion 2016, über die wir an dieser Stelle bereits berichteten, trieb mir Tränen in die Augen und Gänsehaut auf beide Arme. Wenn man so will, dann war das Vorenthalten der eigentlichen Kleidung, das Reizen sämtlicher Sinne, das Aufbrechen elitärer Konventionen und die mit gewaltigen Gefühlen aufgeladene Fusion aus Musik und Film sogar genau das, was unser Modeberlin dringend nötig hatte: Etwas gänzlich Neues, Überraschendes.

Wir haben also überaus gerne und gespannt darauf gewartet, was sich hinter dem, nennen wir ihn einfach Teaser, tatsächlich verbirgt. Des Rätsels Lösung, das bereits vor zwei Wochen ganz offiziell als  „Persian Queen goes Berlin“ angekündigt wurde, konnte gestern pünktlich zum Auftakt der Copenhagen Fashion Week gelüftet werden. Es ist, wie es immer ist zwischen Lala und mir. Anfangs bin ich stets ein bisschen ratlos und geistig sehr leer, mir wollen einfach nie auf Anhieb die passenden Worte und Gedanken einfallen, aber dann, nach ein oder zwei weiteren Runden der genaueren Betrachtung, verstehe ich wieder, warum wir uns so sehr nach Fräulein Piedayeschs Entwürfen verzehren. Weil bloßes Ansehen nicht ausreicht, man muss auch fühlen können. Und dann steckt man plötzlich knietief drin im samtig schönen Lala-Land, im besten Fall mit Jesper Munk im Ohr: weiterlesen

MBFWB // Lala Berlin A/W 16/17
– Mehr Fühlen, weniger Sehen

20.01.2016 um 15.24 – Mode

lala berlin aw16

Von der Kleidung, die Leyla Piedayesh für die kommende Herbst/Winter Saison designt hat, sah man gestern Abend nicht viel. Stattdessen wurde im me Collectors Room ein Video an meterhohe Wände projeziert, man stand, denn Sitzplätze gab es keine. Und hier fängt der Spaß auch schon an. Wer Leyla kennt, weiß, das sie gern macht, woran andere erst viel später denken und wenn sie es dann schließlich doch tun, hat sich die Visionärin längt neuen Ideen zugewandt. Bisweilen fielen selbige stets zu Gunsten ihrer verwöhnten Kundinnen aus, im letzten Sommer saß man während der Show an einer üppig gedeckten Festtafel, später, man blieb zum anschließenden Schlemmen praktischerweise gleich sitzen, floss der Wein wie im Schlaraffenland. Diesmal aber bemerkte man schon im Foyer nervöse Blicke. Es fehlten die Platzkarten, die normalerweise dabei helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen und obendrein dafür sorgen, dass sich zumindest die Front Row ein kleines bisschen erhaben fühlen darf.

Wenn der Pöbel aber plötzlich überall ist, versteht manch eine Gattin die Welt nicht mehr. Neben mir hatte sich ein eben solches Exemplar gerade mit verschränkten Armen zum Nörgeln bereit gemacht, als die glasklare Stimme von Jesper Munk im Takt des Lala Berlin-Films einen ganzen Raum in Gänsehaut ertrank. Ich war im Paradies, wie viele andere auch, der Rest konnte vor lauter Ungläubgikeit nicht begreifen, was geschah. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. weiterlesen

OUTFIT //
VEJA Memory Sneaker

19.10.2015 um 8.56 – Outfit Wir

Lala Berin DressEs gibt nur eine eine einzige Farbkombination, die mir bisher nur äußerst selten in die Tüte kam, und zwar die womöglich gängigste von allen: Schwarz/Weiß. Weiß der Teufel, weshalb. Während der Press Days vergangene Woche war die Stimmung jedenfalls ein bisschen hektisch, auch morgens vor dem Kleiderschrank, weshalb ich am Freitag sämtliche Prinzipien über Board warf, vornehmlich meinen neuen neuen Veja-Sneakern zuliebe. Die kamen mir nämlich zu nackigen Knöcheln am besten aufgehoben vor – eine bescheuerte Idee ob der Wettergottlaunen, aber was man hier nicht sieht: ich trug selbstverständlich eine rattenscharfe Leggins unter dem Sommerkleid von Lala Berlin: weiterlesen

Fashion Week Berlin //
lala Berlin kredenzt das schönste Rundum-Großartig-Paket

14.07.2015 um 12.02 – box3 Mode

Lala Berlin Fashion Show Spring/Summer 2016

Sollte jemand da draußen noch nach der Rezeptur für die perfekte Catwalk-Präsentation im Sommer suchen, wir würden euch ohne Umwege zu Leyla Piedayesh und ihrem Team schicken. Wer hat uns das Rundum-Sorglos-Paket auf der Fashion Week kredenzt? –lala Berlin. Wer schickte Looks zum Nachshoppen-wollen über den Runway? -lala Berlin. Und wer sorgte als einziges Label dafür, dass die Gäste nicht gleich zur nächsten Location hetzten, sondern gemütlich, Wein und Wodka trinkend und orientalisches Essen knabbernd an Ort und Stelle weilten? -Jap, lala Berlin. Eine Gartenparty mit Open End, auf den Tischen tanzenden Gästen, einer unfassbar gut gelaunten Designerin, die sich zurecht feiern ließ und einer Kollektion, die wir vom Fleck weg tragen möchten – das war die Präsentation der lala Berlin Kollektion für den Sommer 2016. Die wohl herzlichste Art und Weise, wochenlange Arbeit zum Besten zu geben.

Es war uns ein inneres Blumenpflücken, liebe Leyla. Wir knutschen dir für diesen schönen Abend! weiterlesen

Happy Heart // 7 Glücklichmacher
– Die Sommeredition

09.06.2015 um 13.34 – Allgemein box1

happy heart

Ich kann es selbst kaum glauben, aber kommende Woche ist es tatsächlich soweit: Ich fliege in den U R L A U B. Whaaaaa

Ausnahmsweise werde ich dieses Jahr allerdings mein Köfferchen packen, statt bloß aufs Handgepäck zu setzen. Der Grund: Nein, kein Übergepäck, sondern das Flüssigkeiten-Dilemma. Sonnencreme und Co in 100ml Fläschchen umzufüllen? Nein, darauf habe ich diesmal keine Lust, stattdessen fliegt großzügigerweise also eventuell mal ein paar Schuhe mehr in den Koffer – welch Luxus. Drückt mir dir Daumen, dass meine Der-Koffer-geht-verloren-Vorahnung sich nicht bewahrheitet und alles heile ankommt, ja?. Was auf jeden Fall mit muss: Eine Handvoll Glücklichmacher, die schon vor dem Urlaub nur nach Urlaub schreien. Und wo geht’s für euch dieses Jahr hin, hmm? weiterlesen

OUTFIT //
Immer wieder Freitags

22.05.2015 um 10.32 – Wir

closed pedal pusher nike van dintherGestern fragte mich jemand, welche Outfits mir denn wohl die liebsten seien und ich sage euch ganz ehrlich: Keine Ahnung. Im Grunde habe ich kein einziges Lieblingsoutfit, wie auch, ständig verändert sich ja das Gemüt und einen richtig klaren Kloßbrühen-Stil habe ich leider auch nicht vorzuweisen, trotz jahrelanger Bemühungen. Mit Ratlosigkeits-Outfits kann ich hingegen ganz meisterhaft aufwarten, immer dann, wenn Freitag ist zum Beispiel, wenn Lio mit Sand werfen will und ich für Meetings ebenso gerüstet sein muss wie für Pastinaken-Kartoffelbrei-Attacken am Mittagstisch.

Ja, aber zieht man dann nicht besser einen einfachen Baumwoll-Lappen an? Schlauer wäre das, na klar. Aber nützt mir ein sauberer Pullover, wenn ich ihn nur zwei Mal im Jahr tragen kann? Genau, so gut wie gar nix. Also Augen zu und durch, was Flecken angeht, bin ich inzwischen sowieso auf die Seite der Verdränger gewechselt. So, und jetzt nur noch einmal schlafen und Wäsche waschen, dann ist Wochenende, Freunde! Es könnte doch alles wirklich schlimmer sein. weiterlesen

OUTFIT //
Casual dank double denim.

09.04.2015 um 14.09 – Janes Outfit Wir

closed

27 Jahre habe ich gebraucht, um mich unsterblich in eine Pedal Pusher zu verlieben, in das Model von Closed, dass dank Carry Bradshaw bereits weltweit ausverkauft war und von dem Nike Jane schon seit Jahren schwärmt. So richtig geknallt hat’s zwar erst diesen Sommer, als die Streetstyle-Kampagne geknipst von Sandra Semburg, über meinen Bildschirm flimmerte. Seither gibt’s kein Vorbei mehr, denn Closed war in meinem modischen Komsos noch nie so allgegenwärtig wie jetzt. Seit dieser Woche zähle ich mich nun allerdings endlichendlich zu einer glücklichen Besitzerin meiner persönlichen Traumjeans mit extra hohem Fit und Möhrchenform in ausgeblichenem Denim. 

Und dazu? Der Hamburger hat mich nicht bloß ganz verliebt in das hauseigene Aushängeschild gemacht, mir obendrein auch einen wunderbaren Reminder serviert: Das gute, alte Jeanshemd von Levi’s wurde sicher seit fast 3 Jahren nicht mehr angeschaut, darf jetzt allerdings sein persönliches Revival mit mir zelebrieren. Fehlen eigentlich nur noch die bequemsten Chucks und der Alltime-Favorite unter den Oberteilen: das Ringelshirt. Und fertig ist der geliebte Alltagslook. weiterlesen

OUTFIT //
Lala Berlin & eine Mini-Portion Cowboy

02.03.2015 um 10.03 – Outfit Wir

lala berlinGut und gerne hätte man mich heute Morgen auf irgendeine weit entfernte Insel verfrachten können, ich hatte nämlich so schlechte Laune, dass ich mir beinahe etwas gefährlich vorkam – wäre nicht Anni Jane in aller Herrgotts Frühe vorbei gestolpert, um mir eine ziemlich große wolkenblaue Lala-Berlin-Freude zu bereiten. Fast hätte ich meine Pre-Order, die schon im vergangenen Jahr fällig war, nämlich komplett verbummelt und vergessen. Mal abgesehen davon, dass ich mir die Jeanshose damals dank meines Hochschwangeren-Hirns in einer Ballon-großen Größe bestellte, hätte ich für mich persönlich wohl kaum eine bessere Wahl treffen können, schon allein wegen des ausgefransten Saums – ihr wisst schon, das Cowboy-Fieber hat mich mit den ersten gefühlten Frühlingstagen ein wenig übermannt. 

Was wiederum dazu führt, dass ich endlich meine Acne Almas aus einem längst vergangenen Über-Sale ausführen kann, lange dachte ich nämlich, ich wäre geistesabwesend in die geschmacksverkalkte Schnäppchen-Falle getapert. Ausschließen würde ich diese Möglichkeit aber natürlich trotzdem nie, ist ja schließlich alles Ansichtssache. Meiner Ansicht nach könnte es jetzt jedenfalls mal langsam wärmer werden – unsere Knöcheln würden es uns danken. weiterlesen

Film-Tipp // „Cinderella“
& Lala Berlins „Red Carpet Collection“

12.02.2015 um 8.59 – Film Mode

cinderella 2015 film lala berlin

Lala Berlin steht eigentlich für Mode, die uns ganz schön adrett, aber niemals zu schick durch den Alltag geleitet. Weil aber immer wieder Anfragen von befreundeten Schauspielerinnen eintrudelten, die an der Suche nach passender Abendgarderobe verzweifelten, nahm sich Chefdesignerin Leyla Piedayesh ein Herz und zelebrierte die vergangene Fashion Week anstatt mit einer Ready-To-Wear Runway Show mit einem Cinderella-Dinner, bei dem außerdem ausnahmslos Kleider für den roten Teppich oder sonstige glamouröse Termine präsentiert wurden. Leyla wäre allerdings nicht Leyla, hätte sie das Thema des Aschenbrödels wahrlich prinzensinnenhaft umgesetzt. Ihre Heldin ist vielmehr eine starke, selbstbewusste Frau, die normalerweise eher „die Hosen anhat“, wenn man das an dieser Stelle mal so salopp daher sagen darf. Orientalische Vibes im Kaftan-Gewand wurden selbstredend nicht außen vor gelassen, ist doch das subtile Spiel mit den eigenen deutsch-iranischen Wurzeln mittlerweile quasi zur Königsdisziplin von Leyla avanciert.

Woher aber wusste Leyla, dass (Cinder)-Ella sich in der am 12. März in die Kino kommenden Realverfilmung des Märchenklassikers in einen Traum aus Blau hüllen würde? Na, weil Disney ihr den Streifen zu Inspirations-Zwecken tatsächlich schon vorab zukommen ließ. Wenn das mal kein Ritterschlag im echten Leben ist. weiterlesen

DIY-Aktion // Stricken für den Guten Zweck
– Eine Charity- Aktion von BRIGITTE, Save the Children & lala Berlin

04.11.2014 um 11.26 – DIY Menschen

save the children

Wenn sich eines unserer liebsten Berliner Label, lala Berlin, und die Handstrick-Spezis von Lana Grossa für eine Capsule Collection zusammen tun, um uns mit ihrer dazugehörigen Strickanleitungen für Drinnen-Zeit an kuscheligen Sonntagen zu beschäftigen, dann ist das natürlich schon mal eine News wert. Wenn daraus allerdings en top noch eine Initiative für den guten Zweck entwächst, können wir an dieser Stelle natürlich gar nicht anders, um euch auch zum Mitmachen zu motivieren. 

Das Motto heißt: Strick‘ für einen guten Zweck und werde Teil der Spendenaktion des BRIGITTE Magazins und der Organisation Save the Children. Was ihr tun könnt, um mitzumachen? Stricken natürlich. Genauer gesagt: Einen Schal fürs Leben! weiterlesen

Happy Heart //
6 Glücklichmacher im August

25.08.2014 um 11.33 – box2 Wir

Lala Berlin Ananas

Ich glaube wirklich daran, dass das eigene Glück nicht parallel zur Anzahl der Gegenstände, die man besitzt, wächst. Eher ist sogar anders herum. Platzschaffen für Neues und Ballast los werden, um Altes wieder viel mehr schätzen zu können – beides tut in etwa so gut wie ein dauerhaftes Entspannungsbad. Weil ich die Finger aber trotzdem nicht von kleinen und größeren Kinkerlitzchen lassen kann, widmete ich den eigentlich heiligen Tatort-Sonntagabend einer kleinen Entrümpelungs-Aktion, im Ersten lief sowieso bloß Polizeiruf, ich Omi. Am 7. September laden Journelles, der Voo Store und Vestiaire Collective nämlich wieder zum gemeinsamen Indoor-Flohmarkt. Diesmal werde auch ich verkaufen was das Zeug hält. Man kann ja doch keine 20 Paar Sneaker gleichzeitig tragen.

Außerdem fanden auch im August wieder eine Handvoll schöner Nebensächlichkeiten Einzug in meinen Kleiderschrank, ins Bad und in das Bücherregal: weiterlesen