Schlagwort-Archiv: Lookbook

Beauty // Hair-Crush
Mica Arganaraz für Sandro Paris

– 28.08.2015 um 11.30 – Beauty Mode

sandro paris herbst winder 2015Seit ich in Haardepressionen ersaufe, weiß ich, was waschechter Frisuren-Neid ist und im Fall von Mica Arganaraz ist es ganz besonders schlimm. Das argentinische Model, das von 2012 bis heute schon für beinahe jedes große Luxushaus über den Laufsteg schlawänzelte, trägt seit jeher ein Wellenmeer auf dem Kopf, das an freche Perfektion grenzt und das, obwohl womöglich keine Strähne exakt da sitzt, wo sie sollte, nein, viel mehr sorgt dieser gewisse Grad an Laissez-Faire gepaart mit Bettlaken-Charme dafür, dass das Unvollkommene so vollkommen scheint. Wobei ich mir schon denken kann, dass hier obendrein in etwa eine Tonne „Produkt“ mit im Spiel ist. Ich wüsste nur gerne, welches.

Kopf-abwärts geht es selbstredend nicht minder schön weiter, denn Grund für das seichte 70’s-Styling ist die Herbst/Winter Kollektion von Sandro Paris. Ein Lookbook wie aus meinen kühnsten Kleiderschrank-Träumen entsprungen – die Jacken, Freunde, diese knallerstarkten Jacken: weiterlesen

Bilder des Tages //
Mit Sessùn durch Nordengland

– 20.08.2015 um 13.29 – Lookbook Mode

sessun

Es ist dieses Kernige, Raue, dieses vermeintlich Ungeschönte und Naturbelassene, dass uns am Ende einfach immer kriegt. Gemütlich durch den Tag schreiten, statt aufgetakelt und verkleidet zu wirken. Auf natürliche Materialien setzen, statt durch eine kunterbunte Plastic Fantastic Kugel zu hüpfen. Oversized statt knatscheeng. Die Liste könnte an dieser Stelle unendlich fortgeführt werden, aber im Kern wisst ihr wohl, was wir meinen: Wir sind Teilzeit-Landeier im Herzen und wir lieben es. Kein Wunder, dass wir heimlich auf Gummistiefeltage, den Herbst, graue Regenwolken, zerzauste Haare und dicke Materialien stehen – und unser Traumziel einzig und allein Nordengland lauten sollte. Seit meinem Besuch bei Barbour ist es um mich geschehen und seither steht die raue Seite Englands ganz oben auf meiner Erkundungsliste.

Einen kleinen Reminder für genau dieses Vorhaben flatterte heute von Sessùn ins Postfach: Schweres Textil trifft Farben der Natur, eine raue Küste aus dem Bilderbuch und ein Model zum verknallen. Ein perfektes Rundum mit einer ordentlichen Ladung Lieblingsstücke. Sessùn, es tut uns von Herzen leid, dass wir dich so lange verschmäht haben. Wirklich wahr! weiterlesen

INTERIOR // Der neue Bolia Katalog
für 2016 ist da

– 11.08.2015 um 12.07 – Wohnen

bolia teaser

Es gibt sie überall, diese kleinen Ecken, an denen wir immer was zu mäkeln haben: Ist das Wohnzimmer gerade fertig, könnt’s im Schlafzimmer auch schon weiter gehen. Oder widmet man sich zur Abwechslung vielleicht auch einfach mal dem oft so vernachlässigten Flur? No one lives like you – danke Bolia, stimmt genau. Und das, obwohl wir uns gerade hier in unserer Blase immer wieder vorwerfen müssen, unsere Buden würden dem typischen Klischee einer typischen Berliner Hipster Wohnung entsprechen.

Kleine Mitbringsel aus dem Urlaub, persönlicher Krimskrams und alte Stücke, von denen wir uns niemals trennen können, machen unsere vier Wände doch immer noch zu ganz persönlichen Inseln – trotz Ikea, Hay, Eames oder Bolia-Ausstattung. Unsere Wohnungen sind Zeitzeugen, so wie Tattoos, Kleidung, Haarschnitte und Beauty-Trends auch – und das darf auch gern so bleiben. Und wo die Reise als nächstes hingeht, das schauen wir uns doch gleich mal genauer an:  weiterlesen

Bilder des Tages // Edited the Label:
Von Beerentönen & 70s Vibes

– 10.08.2015 um 8.33 – Advertorial

edited lookbook

Ich mache es an dieser Stelle ganz kurz: Ich wünsche mir den Herbst – so sehnlichst wie noch nie zuvor. Während die meisten von euch mir jetzt höchstwahrscheinlich ganz pauschal Unzurechnungsfähigkeit attestieren, muss ich bei den Temperaturen über 35 Grad derzeit einfach kapitulieren. Hände und Füße möchten nicht mehr, genauso wenig wie das Gemüt. Mein Körper resigniert, mein Geist liegt rechts daneben, und beide suchen bloß eines: Schatten. Sommer, so schön du bist: Ich kann dich diesmal leider nicht so recht genießen – und eine Ende ist noch lang nicht in Sicht. Schwangerschaftswoche 36, du wirst mir eine ganz harte, ich spür‘ das doch.

Was die akute Sommerunlust heute außerdem verstärkt? Ganz viele Beerentöne, kuschelige Mohair-Sweater, ein wunderhübsche Mantel in Camel, furchtbar schöne 70s Einflüsse, noch mehr Ocker und eine ordentliche Prise Retro-Charme. Edited the Label, du wirst uns immer schöner.  weiterlesen

Bilder des Tages // & other Stories
Atelier Paris & das Lookbook für den Winter 2015

– 05.08.2015 um 13.26 – Lookbook Mode

stories aw2015

Nicht ein, nein gleich zwei Lookbooks für den Winter hält der liebste H&M-Ableger & other Stories ab sofort für uns bereit. Das klassische Herbst/Winter 2015 Lookbook, das bereits pünktlich zu unseren Press Days gelauncht wurde, auf der einen, und auf der anderen Seite der flott nachgelieferte Appetitmacher aka die Paris Atelier Story, die schon jetzt in den Stores eingetrudelt ist. Pre Fall und Fall, sozusagen – die ab sofort ganz wunderbar sanft in die kältere Jahreszeit einläuten. Herbst, du bist und bleibst meine liebste Saison, und imaginäre Wunschliste ist längst vollgekritzelt:

Hohe Stiefeletten mit weitem Schafft. Ganz viel mehr Rot für mehr Frische, Schluppenblusen à la Gucci, einen camelfarbenen Mantel und noch mehr Mut für noch mehr Hut! Bereit für die volle Ladung „& other Stories“? Eine ganze Armada an Bildmaterial wartet jedenfalls auf euch – und schon jetzt ein paar Looks zum Nachshoppen:  weiterlesen

LOOKBOOK // „Papercuts“
Stine Goya Prespring 2016

– 04.08.2015 um 10.03 – Lookbook Mode

Stine Goya ist für mich in etwa zu vergleichen mit Lala Berlin-Gründerin Leyla Piedayesh, nicht etwa stilistisch, vielmehr bin ich immer wieder davon beeindruckt, wie jede einzelne der beiden Designerinnen es vermag, der eigenen Handschrift so konsequent treu zu bleiben ohne dabei dem Stillstand das Zepter zu übergeben. Von Saison zu Saison wechseln die punktgenauen Prints, die für Stine wie für Lala mittlerweile zu prägnanten Markenzeichen avanciert sind. Dennoch gibt es keine Wiederholungen, nur Weiterentwicklungen. Wie das funktioniert?

Für den Prespring 2016 hat sich die Dänin Stine Goya, die ihr gleichnamiges Label übrigens 2006 gründete, vor allem der Wandel- und Formbarkeit von Papier angenommen – Es kann so einfach sein, wenn man alltägliche Kleinigkeiten zu schätzen weiß. „Paper Cuts“ heißt die dazugehörige Kollektion also ganz passend – was wir sehen, sind Drucke, die mitunter durch das Zerreißen, Umklappen und Experimentieren von und mit etlichen Blätterstapeln entstanden sind. Erstmalig hält außerdem Lochspitze Einzug in die gewohnt pastellige Welt der skandinavischen Traumtänzerin, Kimonoärmel und Pumphosen bleiben uns auch weiterhin erhalten, aber Schuhe bindet man demnächst ganz offensichtlich nur noch am Knöchel zusammen. Alles klar, merken wir uns: weiterlesen

Lookbook-Liebe //
70 Spirit im neuen Mango Herbst-Katalag

– 24.07.2015 um 9.32 – Lookbook Mode

mango herbst 2015Wenn sich da jemand nicht mal wieder selbst übertroffen hat, dann wissen wir auch nicht: Eine Protagonistin, die so viel französische Leichtigkeit versprüht und uns ganz nebenbei bemerkt die allerneueste Lieblingsfrisur beschert. Eine Location, das uns direkt in eine Villa irgendwo Palm Spring manövriert und uns das perfekte LA Feeling der 70er kredenzt – und eine Kollektion, die dabei alles wunderbarst unterstreicht: Mango setzt sich mit seiner Premium Linie für den Herbst selbst das Krönchen auf den Kopf und schickt uns gedanklich ohne Umwege geradewegs in eine amerikanische Fernsehserie.

Bundhosen treffen tief ausgeschnittene Tops, zarte Blusen beerenfarbene Midi-Röcke und Zweiteiler sahen selten adretter und gleichzeitig so so­phis­ti­ca­ted aus. Das Versprechen, es handle sich hier um die hochwertige Kollektion von Mango, sehen wir uns am Wochenende jedenfalls mal genauer an – schließlich dürften die meisten Kreationen bereits im Store eingetrudelt sein.  weiterlesen

Bilder des Tages //
Vladimir Karaleev für den Sommer 2016

– 22.07.2015 um 11.03 – box2 Lookbook Mode

vladimir Karaleev

Nun, eigentlich könnte man ja annehmen, wir müssten dem Meister der vermeintlichen Unperfektheit, diesem Berliner Designer mit den ominösen, offenen Nähten, bald überdrüssig sein – schließlich bleibt sich Vladimir Karaleev Saison für Saison so dermaßen treu, dass dem ein oder anderen auf den ersten Blick eventuell nichts Neues auffällt – aber keine Sorge, mit dieser Annahme liegt man natürlich völlig daneben.

Wir würden an dieser Stelle fast behaupten, Vladimirs bislang schönste und detailverliebteste Kreationen zu sehen: Zum allerersten Mal arbeitete der Designer mit Druckknöpfen aus Plastik, die den perfekten Bruch zu seinen rohen Materialien darstellen. Noch nie gab’s solch präsente Kragen, die jedes Stück gleich mit einem adretten Touch umhüllen – und selten waren wir bei einem Berliner Designer so verknallt in seine Hosenform: 80er Jahre deluxe, mein Lieber – und in Kombination mit dieser wunderbaren Pumps-Wahl ist der Komplett-Look glatt eine äußerst gelungene Punktlandung. weiterlesen

Alle eyes on // Santa Lupita
– Love Stiches from Mexico

– 15.07.2015 um 11.20 – box1 Lookbook Shopping

santa lupita

Schieben wir Kunstfasern, neue Materialien und Massenfertigung endlich mal wieder beiseite und widmen uns dagegen qualitativ hochwertigem Handwerk, perfekter Verarbeitungskunst und Tradition. Et voilà: Wir landen bei Santa Lupita, einem Berliner Label, das wir fortan nicht mehr vergessen dürfen. Für ein Covershooting durfte ich selbst in die großartige Kreationen von Santa Lupita schlüpfen – und seither steht fest: Diese Kleider, Blusen und Tuniken verdienen ganz viel Aufmerksamkeit, sorgen im Handumdrehen für ein unfassbar schönes Outfit und verdienen es, ganz besonders gehegt und gepflegt werden.

Der gebürtige Mexikaner Jorge Acevedo gründete in diesem Jahr sein Label „Santa Lupita“ und schickt uns damit seine schönste Postkarte: es sind nicht bloß die typisch mexikanischen Silhouetten und die Materialwahl, es sind vor allem die sorgfältigen Stickereien, die uns an dieser Stelle Herzchen in die Augen treiben. Bei Santa Lupita geht’s nicht um Massenware – hier zählen Ursprung und Handwerkskunst. Denn Santa Lupita Kreationen sind lokal gewoben, von Hand bestickt und vernäht. Das Schönste an der heutigen News? Der Santa Lupita Online Store ist seit heute endlich online! weiterlesen

Bilder des Tages //
Wood Wood für den Sommer 2016

– 08.07.2015 um 9.20 – box2 Lookbook Mode

woodwood

Eine Prise sportlicher Basic, ein Hauch Workwear und eine Messerspitze vom New Yor der 70er Jahre: Well hello, Wood Wood! Warum der Däne sich trotz Berliner Modewoche wieder auf unseren Schirm katapultiert? Weil das neue Lookbook für den Sommer 2016 die Liebe zum skandinavischen Label heute Morgen tatsächlich fast schon wieder neu entflammt – an Wood Wood Sommer erinnert und Jane-Wayne-Anfänge erinnert – und: weil Wood Wood ja auch einfach ein klein bisschen zur hiesigen Modewoche gehört: Bis vor wenigen Saisons zeigte der Däne unseren deutschen Designern nämlich ziemlich genau, wie man unkonventionellere Modepräsentationen inszeniert, Hinterhöfe umfunktioniert und das vermeintlich Untragbare tragbar macht. Ein Hauch Kopenhagen in Berlin, sozusagen.

Seither ist einiges passiert: Wood Wood zog zu unserem großen Bedauern wieder in die Heimat, machte fingerschnipsend den Fischerhut salonfähig, den Marble-Print schnittig oder Turnschuhe zum Allroundtalent. Alles gekonnt unaufgeregt aufgeregt, mit Liebe zum sportlich skandinavischen Detail. Wer Wood Wood mag, wird Wood Wood für den Sommer 2016 lieben: Die Wildlederelemente, die weit ausgestellten Beine, die Farbpalette, den Spagat zwischen Funktion und der gewohnt unkomplizierten Note.  weiterlesen

Resort 2016 //
Coming Home mit Jacquemus

– 29.06.2015 um 11.13 – Lookbook Mode

jacquemus Jacquemus scheint’s doch tatsächlich ganz genau wie uns zu gehen: Daheim ist es eben doch einfach am allerschönsten. Und so dürfen wir seine zweite Zwischenkollektion „Valérie“ nicht bloß wieder einmal als Hommage an seine verstorbenen la Maman ansehen, der LVMH-Gewinner knipste auch das dazugehörige Lookbook auf dem Acker seiner Familie irgendwo in Südfrankreich zwischen Unkraut, Lavendel, Brachlandschaft und schönsten Natursteinmauern: Das Perfekte im Unperfekten gehört jeher zu Jacquemus Aushängeschild, wenngleich der Nachwuchsdesigner in Paris längst viel ruhiger und gedeckter unterwegs ist: Vorbei sind Neopren-Geschichten und Knallfarben-Sommertage, Eistüten-Drappierungen und Busenblitzer – zumindest in der Saison Resort 2016. Jacquemus widmet sich dem Detail – und das ist uns natürlich nicht entgangen.

Eine Sache hat’s uns nämlich ganz besonders angetan: Diese unfassbar schönen Schuhe, die natürlich nicht ohne den Jacquemus-typischen Kreis und das Rechteck auskommen dürfen. Was sonst noch für Kribbeln in Bauchgegend sorgt? Das hier: weiterlesen

Bilder des Tages //
MONKI für den Winter 2015

– 28.05.2015 um 13.00 – Lookbook Mode

monki aw 2015

Um ehrlich zu sein, haute mich MONKIs Winterinterpretation während der Press Days alles andere als vom Hocker: Wirsch, völlig konzeptlos wirkend und so überhaupt gar nicht mein Fall. Während Nike noch Dries van Noten darin entdeckte, sah ich nichts. Gar nichts. Außer vielleicht einen Farbzusammenwurf, der mich mit dem Kopf schütteln ließ. Was war passiert mit meinem geliebten MONKI? Wo waren sie hin, diese Ahs und Ohs, die mich in den Vorsaisons so um den Finger wickeln konnten. Bin ich etwa zu alt für MONKI?

Die Antwort lautet: Nein. Mit dem richtigen Kombinationsgeschick macht nämlich tatsächlich alles auf einmal Sinn, wirkt alles andere als konzeptlos und wirsch zusammengewürfelt, sondern frisch und tragbar – ja, fast schon richtig erwachsen. Das zumindest beweist uns die aktuelle AW Kampagne. Und uns wird einmal mehr bewusst, wie viel Arbeit doch in einem ausgeklügelten Styling steckt. Beruhigt und fast schon verknallt: Zum Beispiel in umgeschlagene Schlaghosen, Bergsteigerschuhe und sogar in Lurex-Oberteile. Das ist aber so grad noch mal gut gegangen, Monki. weiterlesen

Bilder des Tages //
Topshops Occasion Wear SS 2015

– 13.05.2015 um 8.29 – Kampagne Lookbook

topshop

Bis die Sonne unter geht. Topshop, du alter Schlingel. Es reicht dir nicht, dass du uns die perfekten Sommerbilder vom englischen Landsitz samt wildem Garten und ganz viel Sonne im Gesicht unter die Nase hälst, du sorgst mit dem Titel zur allerneuesten Kampagne gleichzeitig auch noch für wunderbarste Sommertag-Assoziationen rund um entspannte Wochenende, Festival Besuche und ganz viel Freundinnen-Zeit.

Irgendwo kleben wir gedanklich also in den 70ern, mit Blumenketten behangen auf der Schaukel oder wir haben uns geradewegs in den perfekten 20s-Zwirrn geschmissen, um auf die passende Party am Abend zu warten. Und nein, wir deuten den mimikfreien Ausdruck der Models (bis auf den einen – wir wollen gerecht bleiben) als Zeichen völliger Entspannung, statt hier Langweile oder sogar Arroganz zu interpretieren. Manchmal, da sorgt schließlich auch die Sonne für zerknirschte Gesichter – wir kennen das ja alle. Warum die Linie den Titel „Occasion Wear“ trägt? Weil es hier, passend zu anstehenden Prom-Nächten, um Abendgerade geht, die bei Topshop allerdings im Handumdrehen auch in den Alltag manövriert werden darf. Eine erste, adrette Auswahl gibt’s jedenfalls schon jetzt online. Und der Rest steht sicherlich auch längst in den Startlöchern. In der Zwischenzeit wartet Inspiration auf euch – Topshop-Inspiration:  weiterlesen

Lookbook // Neues von:
The White Pepper

– 28.04.2015 um 15.03 – Lookbook

the whitpepper

Ach du meine Güte, ich brauche eine Matrosenkleid! – ungefähr so lauteten meine ersten Gedanken, als ich über The WhitePeppers aktuelles Lookbook stolperte und Kindheitserinnerungen aufpoppten: Ihr müsst wissen, dass ich damals, zur Kommunion mit sieben Jahren, nämlich als einzige von den Ladies in einem knieumspielten Matrosenkleid aufschlug, statt mit Schleier behangen und Schleppe versehen, den Altar hoch hochzustolpern. Aber nun, lassen wir das. Seither haben Marine-inspirierte Kleidungsstücke jedenfalls eine ganz spezielle Anziehungskraft auf mich – und die scheint auch 20 Jahre später kein Stück weichen zu wollen. 

The WhitePepper hatten wir euch bereits vor längerer Zeit ans Herz gelegt – und ihr neuestes Sommerlookbook beweist: Eine Prise Ironie im Herzen, ein Hauch Kindheitserinnungen und eine gute Portion Bewegungsfreiheit können niemals verkehrt sein. Bloß das Schuhwerk, das könnte für unseren Geschmack nun langsam wirklich etwas zarter werden. Aber irgendwas ist ja immer. Sommer-Power here you go: weiterlesen

Bilder des Tages //
Wood Wood A/W 2015 – I’m in love.

– 24.04.2015 um 15.04 – box3 Lookbook Mode

wood wood winter 2015 Ach Wood Wood, du alter Schelm. Da dachte ich eigentlich, es wäre eventuell mal an der Zeit, neue Ufer zu betreten, die sportliche Seite erstmal beiseite zu schieben und ein Ticken weiblicher zu werden, schon bezirzt du mich mit deinem neuen Lookbook für den Winter und haust uns diese unverschämt hübschen Wildleder-Kreationen um die Ohren. 

Wood Wood wird erwachsener – und wir mit dem dänischen Brand mit. Vorbei sind die rotzigen Phasen, die Cool Kid Editionen und zeltähnlichen Silhouetten – Karl-Oskar Olsen und sein Design Team schielen ein Stück weit an ihre Anfänge zurück, setzen auf hochwertige Basics, zeitlose Schnitte und gut zu verkaufende Alltime-Favorites statt auf saisonale Kreationen und Eintagsfliegen. Eins ist dabei so sicher wie das Amen in der Kirche: Beim Jungen wird diesen Winter ganz gewaltig geklaut! Die Wildlederjacke lassen wir uns hier nicht vor der Nase wegschnappen, sondern kombinieren sie ganz selbstverständlich zum passenden Mini-Rock. Klaro?! weiterlesen