Schlagwort-Archiv: New York Fashion Week

VIDEO: THE WALD GIRLS AROUND THE WORLD

– 22.04.2014 um 12.10 – WALD GIRLS

Joyce und ich sind durchschnittlich zwischen 3-4 Monate im Jahr für WALD unterwegs. London, Paris, Kopenhagen, New York. Der Einkauf ist uns extrem wichtig. Davon hängt unser Erfolg ab, eine in Deutschland einzigartige Auswahl einzukaufen.

Und es ist immer das Gleiche. Das Reisen ist extrem anstrengend und zwischendurch muss man schon mal tief Luft holen um mit Vollgas weiter düsen zu können. Meistens wenn wir nach dem letzten Stop in Paris zurückkommen, muss ich erst mal Urlaub machen, weil mein Kopf die ganzen Eindrücke erstmal verarbeiten muss. Bin ich dann wieder zu lange in Berlin, wünsche ich mir nichts mehr als wieder “On The Road ” zu sein.

Letzten Winter habe ich während unserer Reise ein kleines Video gemacht. Ich schau es mir zwischendurch immer wieder gerne an. Besonders, wenn ich wieder Fernweh habe. – Wie eben jetzt. 

Es ist ein Chaos Video. Ganz primitiv mit dem Handy gedreht aber irgendwie passt es zu uns. Ich glaube den Spaß, die Erschöpfung, die komplette Überforderung und Liebe die wir für einander und den Job haben wird darin deutlich.

Außerdem muss ich jedes mal total lachen- es ist so typisch WALD GIRLS irgendwie..

TaTa für die, die es noch nicht gesehen haben- THE WALD GIRLS AROUND THE WORLD

the WALD GIRLS around the world from johannes jatho on Vimeo.

How to Wear: Soccer Socks – Jeremy Scott A/W 14

– 13.02.2014 um 9.23 – Allgemein Mode Trend

jeremy scott aw 14 800x414 How to Wear: Soccer Socks   Jeremy Scott A/W 14 Das Thema “Sport” wird modisch gerade in etwa so sehr ausgeweidet wie bis vor einer Saison noch das Phänomen Grunge 2.0. Sogar Karl der Große schickte seine Models in Chanel-Turnschuhen über den Laufsteg. Einer, der stiltechnisch in ganz anderen Spägren schwebt, ist Jeremy Scott. Immer ein bisschen zu laut, zu grell oder absurd ist das, was er uns von Saison zu zu Saison präsentiert – jedenfalls für den kommerziellen Markt. Und trotzdem ist der amerikanische Designer auf seine ganz eigene Art und Weise ein Genie (man denke nur an die Simpsons-inspirierten Outfits, die bevorzugt von Cara Delevingne ausgeführt wurden). 

Diesmal demonstrierte er uns beispielsweise, dass die allgemein als Tennis- oder Fußballsocke bekannte Fußtracht auch oben rum funktioniert. So einfach, so gut. Und gerade deshalb womöglich ein Trend, der schon im kommenden Frühjahr bei H&M & Co hängen wird. weiterlesen

The Row A/W 14 – GEMÜTLICHKEIT IST DER WAHRE LUXUS

– 12.02.2014 um 9.15 – Allgemein Mode

THE ROW AW 14 800x667 The Row A/W 14   GEMÜTLICHKEIT IST DER WAHRE LUXUS Ohne Zweifel gehören die Zwillinge Mary-Kate und Ashley Olsen zu bestangezogenen Menschen des Planeten, was sicherlich auch mit dem Umstand ihres gewaltigen Vermögens in Verbindung zu bringen ist. Dennoch lässt sich Stil nicht kaufen. Hätte mich vor ein paar Jahren allerdings jemand gefragt, wie ich mir denn wohl eine Kollektion der beiden vorstellen würde, ich hätte sicher das Gegenteil der Realität beschrieben. Denn statt detailverliebter, komplizierter und figurbetonter Chichi-Looks, präsentierten die Schwestern in New York eine Ode an die Gemütlichkeit – wenn auch eine verdammt teure, denn natürlich sind Materialien wie 900 Gramm Double Face Kashmir für unsereins kaum zu bezahlen. Trotzdem wird mit den Kreationen für den kommenden Herbst eine Wahrheit auf den Punkt gebracht: Gemütlichkeit ist der wahre Luxus. 

Die emanzipierte Frau von heute darf sich sicherlich in knallenge Kleider zwängen und all ihre Vorzüge ausspielen – aber sie muss nicht. Körperfern geht auch, und zwar besser als gedacht. Im Zweifel bedarf es für das Ausführen der “The Row“-Looks sogar eine halbe Portion mehr Selbstbewusstsein. Mein Highlight: Söckchen und derbes Schuhwerk zu nackten Beinen. Ich bin dann mal weg – im siebten Himmel. weiterlesen

First Look // Rodarte A/W 14
– IT’S A STAR WARS PARTY

– 11.02.2014 um 19.45 – Allgemein Mode

332389aa934811e3b3e70e1c6545ffca 8 First Look // Rodarte A/W 14 <br/>   ITS A STAR WARS PARTY Freunde, es tut mir leid, ich bin sprachlos und vollkommen aus dem Häuschen, denn mein Nerd-Herz schlägt mir beim Anblick der Rodarte-Show bis zum Hals und noch viel weiter. Vor ein paar Saisons setzten die traumtänzelnden Schwestern noch auf van Gogh und Disney, diesmal entsprang der Quell der Abendkleid-Inspiration meinen kühnsten Träumen: STAR WARS it is. 

C-3PO, Yoda und Luke – mehr konnte ich bisher nicht entdecken. Dass die Krieg der Sterne-Helden durchaus “fashionable” sind, bewies uns übrigens schon der chinesische Künstler John Woo und auch Hermès ließ sich einst vom Look der Bewohner des Planeten Tatooine zu Nomaden-ähnlichen Looks anstiften. Bei den Print-Profi-Schwestern geht’s jetzt aber erst so richtig und mehr als offensichtlich rund. Dank Instagram gibt’s noch mehr erste Eindrücke geradewegs aus New York: weiterlesen

STARTSCHUSS: New York Fashion Week!

– 04.09.2013 um 17.01 – Event Janes Wir

new york STARTSCHUSS: New York Fashion Week!

Unsere liebe Nike Jane hat sich heute morgen ganz klammheimlich aus dem Staub gemacht und dürfte in wenigen Stunden endlich am Ziel angekommen sein: NEW YORK! Der Grund? Die Mercedes-Benz Fashion Week New York und ein paar Side Events, von denen euch die Gute sicherlich schon ganz bald mehr verraten wird. Ja, schon wieder heißt’s “getrennte Janes”, denn hier ist leider so viel los, dass wir unmöglich gemeinsam fliegen konnten. 

Um ehrlich zu sein, schaue ich bereits regelmäßig auf mein Handy. Zum einen um ein Lebenszeichen von der liebsten Jane zu bekommen und zum anderen, um ein erstes Foto von New Yorks unvergleichlicher Skyline zu erhaschen. Ich schaffe es wohl niemals mehr in diese großartige Stadt – ich seh’s schon kommen. Neidisch sind wir, du.

Pass fein auf dich auf, so ganz allein!

Mit Instagr.am auf die New York Fashion Week – der perfekte Newsfeed

– 10.09.2012 um 13.51 – Allgemein Fotografie Mode Technik

Instagr Mit Instagr.am auf die New York Fashion Week   der perfekte Newsfeed

Es ist nicht nur ein nettes, virtuelles Bildbüchlein, das uns auf Schritt und Tritt verrät, was unsere Freunde den lieben langen Tag so treiben – nein, Instagr.am mausert sich zum perfektesten Informationstool, das uns “Dabeisein”-Gefühl vermittelt – instant und in Farbe. Wer derzeit also den “richtigen” Leuten folgt, der kriegt die schönsten Eindrücke der New York Fashion Week also direkt auf das heimische Smartphone und ist gefühlt “mittendrin”.

Wofür Facebook ein paar Jährchen braucht, Google+ irgendwie nicht hinkommen will, schafft Instagr.am also schon nach wenige Wochen und läuft Twitter, zumindest für uns, ganz klar den Rang ab. Denn wie können 160 Zeichen auch schon gegen ein aussagekräftiges Bild ankommen, hmm? weiterlesen

Video: Supermodels covern Jay-Z’s “Empire State of Mind”

– 19.09.2011 um 16.11 – Allgemein Film Musik

Dieses Video löst in mir irgendwie kontroverse Gefühlsregungen aus. Das liegt weder an besonders guter Musik, noch an einem herausstechend phänomenal geschnittenen Video. Schuld ist das Zusammenspiel aus beidem. Jay-Zs “Empire State of Mind” schraubt sich vom Trommelfell runter zum Herz, um später im Bauch zu landen und Flugzeuge wirbeln zu lassen. Lange wollte ich mir das nicht eingestehen, aber spätestens als eben jener Track bei meiner Landung in der Stadt der Städte aus den Kopfhörern dröhnte, konnte ich mich nicht länger wehren. Seither hüpft mein Magen, wann immer ich es höre. Auf eine gute Art und Weise.

Nun wurde das obrige inoffizielle Video zu Jay-Zs Ohrwurm veröffentlicht. Zu sehen sind allerhand bekannte Models mit Giraffenbeinen und perfekten Körpern, die sich im Takt bewegen und an den richtigen Stellen die Lippen bewegen. Das also ist New York. Perfekt, genau wie seine Bewohner. Schön im ersten Moment, niederschmetternd im zweiten. Ich höre die Komplexe schon an sämtlichen Damen mit utopischen Schönheitsideal-Vorstellungen nagen. Aus einer guten Idee wurde somit ein gutes Video, das ungute Gefühle mit einer kleinen Portion Glück mischt. Verwirrend. Blöd und toll. Irgendwie platt und gleichzeitig schimmernd. Alles in einem. Aber eins muss man den Models lassen: Sie sehen nicht nur sehr dünn, sondern auch sehr nett aus. weiterlesen

Rodarte Spring/ Summer 2012 inspiriert von Van Gogh

– 16.09.2011 um 13.58 – Allgemein Mode

rodarte ss12 800x565 Rodarte Spring/ Summer 2012 inspiriert von Van Gogh

Eigentlich hatten die Mulleavy-Schwestern Kate und Laura gar nicht sonderlich viel mit Mode am Hut – bis sie sich schließlich auf eigene Faust das Nähen beibrachten (indem sie, so stand es einst im Zeit Magazin geschrieben, ein Chanel-Couture-Kleid auseinandernahmen und es genauestens studierten), um 2005 ihr gemeinsames Label “Rodarte” zu gründen. Für die erste Kollektion der Horrorfilm-Fanatikerinnen verscherbelten sie die hauseigene Plattensammlung, die Entwürfe waren morbid, apokalyptisch und verdammt gut. So gut, dass sie seither als “Wunderkinder” der Designwelt gelten. Als mysteriöse Schwestern mit tiefgehenden Visionen und enormem Talent.

Von Saison zu Saison wurde es fröhlicher im schwesterlichen Gedankenwust und auch wir erinnern uns sehr gern an die spirituell (das sind die beiden nämlich selbst auch zweifelsohne) angehauchten Kornfeld-Prints auf fließender Seide. Diesmal musste nicht lang rumgerätselt werden, denn die Inspiration für die kommenden Frühjahrslooks liegt auf der Hand: Vincent Willem Van Gogh, der alte post-impressionistische Schlingel. Aber nicht nur die Gemälde des niederländischen Künstlers lieferten Vorlagen für die digital umgesetzten Kleider-Drucke, nein, auch Disney wurde farb- und formtechnisch angezapft. weiterlesen

New York Fashion Week: Frühzeitige Vergreisung wird salonfähig

– 15.09.2011 um 12.54 – Allgemein Beauty Trend

new+york+fasion+week+ss12+trend 800x276 New York Fashion Week: Frühzeitige Vergreisung wird salonfähig

Ich muss mich doch sehr wundern über diese sogenannten Trends, die es auf jeder Fashion Week zu entdecken gibt. Zunächst einmal gilt: Nicht alles, was über den Laufsteg schwebt, schafft den Absprung auf die Straße, in das echte, wahre Leben. Vieles ist und bleibt eben nur Show und dient einzig und allein dem Zwecke, im Rampenlicht eine gute Figur zu machen. Dennoch sind auch Styling, Make Up und Haare neben all den Entwürfen nicht auszublenden, denn nicht selten werden auch die Trends dieser Branche während großer Modeschauen geboren. Mit ein bisschen Pech auch dieser hier.

An silber-grau meliertes Haar hatten wir uns dank Supermodel Agynes Deyn bisweilen längst gewöhnt. Eine neckische Kurzhaarfrisur dazu und möglichst stilvolle Kleidung, die gern auch ins außergewöhnliche abdriften durfte, waren weitere Zutaten für den Erfolgskurs für die kurze, “farblose” Mähne. Tausende von jungen Frauen taten es Aggy gleich und huldigten Großmütterchens Haarton – nur, dass das alles eben so gar nicht nach Omi aussah. Nun zeigte Narciso Rodriguez, Verfechter des Minimalismus, dass es auch noch einen Tick krasser geht. Inklusive Gel und mit so gut wie keinem Blond-Pigment. Eine Irrfahrt zwischen Futurismus und Spinnenweben beginnt. Mit Anfang 20 schon Ende 100. Und damit nicht genug, denn nicht nur Weiß entdeckten wir da, sondern auch “Futurama”-mäßige Töne. weiterlesen

New York Fashion Week: Creatures of the Wind SS12

– 14.09.2011 um 12.40 – Allgemein Mode

creatures+of+the+wind+ss12 800x597 New York Fashion Week: Creatures of the Wind SS12

 

Es gibt sie, diese Kollektionen, die im ersten Moment nach Geschmacksverkalkung duften und im zweiten Verwirrung stiften, um am Ende doch noch das Blatt zum Guten hin zu wenden. Das Newcomer Brand Creatures of the Wind, hinter dem ein kleines, talentiertes Designteam mit Sitz in Chicagos Herzen steckt, hangelt sich für das kommende Frühjahr offensichtlich genau an dieser Taktik entlang. “Passt das denn zusammen?“, fragt man sich zunächst, dann gibt man ein leises “Puh” von sich, einige Minuten später schon, bekommt man sogar selbst Lust, eins der nicht ganz so leicht verdaulichen Outfits zu tragen. Dabei sieht keines aus wie das andere – ein Wirrwarr aus Inspirationen.

Die 60er zum Beispiel, ziehen sich wie ein schwachroter Faden durch Längen und die gesamte Atmosphäre. Feminine zarte Schuhe, denen durch Söckchen College-Attitüde eingehaucht wird, Bubikrägen, gerade so werden die Knie bedeckt, ab und an rutscht der Saum auch ein Stückchen höher. Hochgeschlossene, karierte, spitzenbesetzte Blusen zu Faltenröcken vereinen norwegisches Kaminfeuergeknister mit High-Street-Elementen und klassischem Brav-Mädchen-Klischee. Technische Muster, die an Batik erinnern bekommen durch Transparenzen einen Hauch Futurismus eingehaucht, und plötzlich entdeckt man die Calvin-Klein 90er im cleanen, weißen Kleid. Céline-Chefdesignerin Phoebe Philo würden die boxigen Blazer im Blumenprint gefallen und der Rest wird aller Wahrscheinlichkeit nach zumindest von mutigen Stilmixern und -Brechern mit Kusshand empfangen werden. Tragbar ist diese Kollektion im Vergleich zu vielen anderen Laufsteg-Schätzen allemal. Mögen wir. Sehr! weiterlesen

MBFW NY: Preen und die wiederentdeckte Rüschenliebe

– 13.09.2011 um 15.35 – Allgemein Mode

Preen 1 MBFW NY: Preen und die wiederentdeckte Rüschenliebe

Normalerweise kann es bei mir gar nicht zu geradlinig sein, wenn es um’s Thema Mode geht: Firlefanz und andere Spielereien halte ich meist für unnötig und sind mir viel zu mädchenhaft. Rüschen, Glitzer, Falten undundund kann also getrost und ohne Augenrollen von anderen getragen werden, aber nicht von mir.

Aber wie das natürlich so kommen musste, hat es mir ein gerade ein Label während der laufenden Schauen in New York City angetan, das komplett dem Gegenteil hingibt. Eines, dass nur so vor moderner Mädchenhaftigkeit strotzt und mit besagtem Rüschenzauber daher kommt. Jawoll, Preens Sommerkollektion für 2012 hat meine Meinung geändert: Zarte Rüschen dürfen ab sofort Bubi-Kragen ersetzen, behutsam am Ende des Ärmels platziert werden und unaufdringlich den Rockzipfel zieren. Und überhaupt, Preen überzeugt mit zarten Pastelltönen, 60s Blumen-Inspiration, geometrischen Farbklecksen oder dem gekonnten Farbspiel in Kombination mit Spitze – ja, vielleicht zieht mich gerade das Zusammenspiel so sehr in den Bann und die Rüschen sind nur das Sahnehäubchen auf der kunterbunten Kollektion. Diese jedenfalls wirken perfekt zum toughen Mädchenlook und ich werfe heute einfach mal wieder meine Prinzipien über den Haufen.

Gefällt’s euch denn auch oder leide ich an rosaroter Geschmacksverkalkung? weiterlesen

Mood Boards der New York Fashion Week

– 17.02.2011 um 18.19 – Mode

tory burch 800x485 Mood Boards der New York Fashion Week

Jeder, der irgendwie und irgendwo den kreativen Kochlöffel in der Medienbranche schwingt, ist bestens mit ihnen vertraut: Moodboards. Während des Studiums hingen sie mir zum Halse raus und hätte ich auch nur eines mehr zusammenstellen müssen, ich wäre schwer traumatisiert auf dem Fußboden der Akademie zusammengesackt. Mussten sich allerdings fremde Finger die Hände wund schneiden und kleben, macht das Anschauen der bunten Inspirations-Wände durchaus Spaß. Hier also ein paar Exemplare, die während der New York Fashion Week bei diversen Designenr gesichtet wurde. Obriges gehört zu Tory Burch. weiterlesen

Entdeckt: Haarparade im Stil der Nomaden

– 16.02.2011 um 14.30 – Allgemein Beauty

thakoon3 513x386 Entdeckt: Haarparade im Stil der Nomaden

Meine Haare sind eine Plage, das haben einige von euch vielleicht schon mitbekommen. Überaus dankbar bin ich deshalb immer über Alternativvorschläge zum maroden Haargummi und Horizont-erweiternde Inspirationsbilder von den Laufstegen dieser Welt. Weiter als bis zum Haarreif denke ich für gewöhnlich nämlich nicht.

Das junge Label Thakoon ist daher ein Lichtblick am heutigen Haarhimmel. Monsieur Thakoon Panichgu, Modedesigner und kreativer Kopf hinter dem Brand, schickte seine Models für die kommende Herbstkollektion mit Strickliesel-Geflechten auf den New Yorker Runway. Das kreative Wirrwarr aus Haar und Wolle erinnert ebenso an die 70er Jahre wie an den anhaltenden Ethno-Hype und Nomaden-Stämme, sieht dabei aber ganz wunderbar aus und lädt zum Nachmachen ein. Die Frage ist nur, ob das so einfach ist? weiterlesen