Tagesoutfit: Simple and old, but gold.

14.06.2011 Allgemein, Outfit

Modeblogger sind immer schrill. Und auffällig und bunt und perfekt gekleidet. Stimmt nicht. Menschen, die viel mit Mode zutun haben, mögen Mode. Und oft sieht man das auch. Aber Menschen, die viel mit Mode zu tun haben, sind manchmal auch einfach übersättigt. Wenn man so viel sieht und zwar jeden Tag, immer Neues, immer noch mehr, dann lernt man das Simple erst wieder zu schätzen.

Ein schlichtes graues T-Shirt kann so gut tun. Die alte Lieblingshose, mit riesigen Löchern am Knie, sich so gut anfühlen. Mehr braucht man manchmal nicht, mehr brauch ich manchmal nicht. Manchmal hab ich einfach die Nase voll – kennt ihr das, hm?

Kette – Dehoff, Shirt – Weekday, Jeans – Review.

4 Kommentare

  1. franni

    jaaaaaa, kenn ich! sprichst mir aus der seele. genieß den tag im einfachen, aber zauberhaften look!

    Antworten
  2. Jenni

    na klar kennt man das. Es gibt Tage, da springt man im weißen Röckchen, schwarzer Strumpfhose und süßem Schmuck durch die Gegend.
    Und am nächsten Tag ist es die viel zu große karierte Hose mit Nietengrütel. Bei mir ist das mit dem Schlabber-Lass-Mich-In-Ruhe-Look ganz extrem. Einfach von meinem Tagesgefühl abhängig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von

Related