„OWLOPTICS“ – schicke Brillen für 150 Euronen inklusive Gläser? Gibt’s tatsächlich.

Nenene. Keine Panik. Ich habe nicht vor, mir die obrige Brille zuzulegen, um damit auszusehen wie eine depperte, vieräugige, kurzhaarige Physikerin, die in ihrer Freizeit Websites hackt und eigentlich total kreativ ist. Nunja, nicht ganz jedenfalls. Ein anderes Modell der OWLOPTICS hat es mir nämlich schwer angetan, und zwar ein schwarzes. Das Tolle: Die Brillenmodelle kosten all inklusive mit Gläsern in der richtigen Stärke jeweils bloß 150 Euronen, was heutzutage glatt als Schnapper durchgeht. Drei verschiende Varianten gibt’s, in wiederum drei unterschiedlichen Farben, allerdings sind alle limitiert auf hundert Stück.

David und Lars, die beiden Berliner Erfinder des tollen Eulenkonzepts, fassen selbst ganz gut zusammen, was sehr logisch klingt und ihrer Idee entspricht: „Unsere Geschichte beginnt mit einer Frage: Warum hast Du den Flur voller Schuhe aber nur eine Brille? Weil schöne Brillen teuer sind. Weil gute Gläser noch teurer sind. Und weil billige Brillen vor allem billig aussehen. Und dann haben wir uns gefragt, ob das immer so sein muss. Unsere Antwort ist OWL.“ Muss also offensichtlich nicht so sein. Zu eurer Motivation, euren geschundenen Augen evtl auch etwas gutes zu tun, hier ein paar Bilder, die beweisen, dass es durchaus Menschen gibt, die gut aussehen ind Lars‘ und Davids Brillenkreationen:

Ich für meinen Teil hoffe derweil, dass meine liebe Mami, mein Papa, die Oma oder Opa diesen Post hier lesen und sich ein Herz fassen: Ich hab inzwischen mehr als -2 Dioptrin, aber meine völlig überteuerte Brille verloren. Seither wandere ich als Maluwurf durch die Gegend. So ein Modell könnte daher mein Leben retten in dieser großen, bösen Stadt.

Hier lang geht’s zum Shop!

 

7 Kommentare

  1. Matthias

    Die Motivation der beiden kann ich nur nachvollziehen – wie oft habe ich mir schon gewünscht, die Brille nach der Garderobe wählen zu können. Schade allerdings, daß bisher nur drei Modelle im Sortiment sind, zudem allesamt Basics. Das Konzept gefällt, gewagtere Modelle aber auch.

    Antworten
  2. Ines

    like! suche schon lange nach nem zusatzmodell, kann mir aber meist grundsätzlich keins leisten. also danke für die info!

    Antworten
  3. David

    achtung nike. mit deiner einleitung könntest du die weltanschauung kompletter physikfakultäten ins wanken bringen. wenn sich nur ein physiker auf eure seite verirrt, kommt höchstwahrscheinlich der gesamte forschungsbetrieb zum erliegen und alle energie wird darauf verwendet, die uni mit den attraktiven, hackenden und total kreativen physikerinnen ausfindig zu machen. mit anderen worten: die brille steht dir und OWL ist gespannt, wie gut du erst mit einem modell in midnight aussiehst.

    Antworten
  4. Ulrike

    Gefällt mir uneingeschränkt gut! Endlich mal ne anständige Alternative zu Fielmann-Kassengestell und Co. Leider brauch ich nur keine Brille. In diesem Kontext wirklich: leider…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related