Entdeckt // USE unused – das Label aus Ungarn im Baerck Store Berlin

24.03.2014 Mode, Inspiration, Lookbook

use unused

Wenn ein Store zur kleinen Erlebnisreise wird und immer wieder neue Überraschung für uns übrig hält, dann mausert er sich fix zu unserem Liebling. Wenn ebendieser neben deutschen Designern, auch noch ständig auf der Suche nach neuen Perlen ist und Interior-Kreationen und Produkt-Design gekonnt mit Accessoires und Mode verbindet, sitzt das Krönchen längst fein platziert auf unserem persönlichen Modemekka. Von wem hier die Rede ist? -Vom Baerck Store auf der Mulackstraße, natürlich. Eine ordentliche Portion Leidenschaft, ungebremster Antrieb und ziemlich viel gute Laune treffen auf einen wunderhübschen Store, der bloß einen winzig kleinen Haken mit sich trägt: Seine Preisliste.

Schieben wir diese blöde Nebensächlichkeit allerdings einmal beiseite, gibt’s bloß nur noch Schönes für die Augen – und ein Brand, von dem wir bislang noch gar nichts hörten: USE unused – dem längst etablierten Label aus Ungarn – ab sofort im Baerck Store Berlin.

use 4

Die Besitzer aus dem Baerck Store sind immer auf der Suche nach neuen Perlen – und wenn der Rest von Berlin gerade nach Skandinavien zieht, ändert der hübsche Store einfach seine Orderliste und ist den übrigen Shops wieder einen Schritt voraus. Mit USE unused treffen sie jedenfalls genau unseren Geschmack – was im Lookbook vielleicht nicht auf den ersten Blick deutlich wird, bedarf unbedingt einen genaueren Blick. 

Handbestickte Muster, architektonische Silhouetten, ausgeklüngelte Designs und eine ziemlich große Portion Mädchenhaftigkeit – bei USE unused stimmt alles: Farben, Schnitte und der frische Wind aus Ungarn. Einzig und allein das Styling des Lookbooks entspricht nicht so ganz unserem Geschmack – aber glücklicherweise überzeugt der Blick im Baerck Store so sehr, dass uns das nun auch nicht mehr stören wird. 

use

Wer sich augenblicklich verliebt hat, dem empfehlen wir den Gang in den Store und ein gefüllteres Portemonnaie. Die Preise liegen zwischen 150 und 400 Euro. Dafür gibt’s aber auch was für die Ewigkeit.

Auf unserer Wunschliste jedenfalls stehen die blaue Hose, die perforierte Tasche und die bestickten Kleider. Hach.

[ Hier findet ihr übrigens ganz viele hübsche Stücke im Baerck Sale – meine Carin Wester Hose wurde dort am Wochenende im Sale ergattert (Im Store selbst wartet noch mehr Auswahl) ]

use1

USE unused wurde übrigens 2004 von Eszter Füzes, Attila Godena-Juhász und András Tóth gegründet und gehört, laut eigenen Angaben, zu einem der erfolgreichsten, ungarischen Labels. Bereits vier Jahre später enterten die drei den US amerikanischen Markt und Asien – wir sind uns ziemlich sicher, dass wir von dem Trio auch in Deutschland ganz bald ganz viel mehr hören werden.

Bilder: Via USE unused & Facebook

5 Kommentare

  1. Lavinka

    Hört sich interessant an und sieht auch so aus. Ich freu mich immer über neu entdeckte ungarische Marken zu lesen, da ich selbst Ungarin bin. Nanushka mag ich auch sehr gerne.
    Liebst,
    Lavinka

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Lavinka,
      ja, es ist echt schade, dass wir das so wenig auf dem Schirm haben. Wird geändert <3 Wir versuchen's zumindest. Versprochen! xx

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related